Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Im Dialog mit der Droste: Hülshoffer Sommerkonzerte 2014 – 2016 Der Droste Tage auf Burg Hülshoff
Im Dialog mit der Droste: Hülshoffer Sommerkonzerte 2014 – 2016 Der Droste Tage auf Burg Hülshoff
Im Dialog mit der Droste: Hülshoffer Sommerkonzerte 2014 – 2016 Der Droste Tage auf Burg Hülshoff
eBook44 Seiten21 Minuten

Im Dialog mit der Droste: Hülshoffer Sommerkonzerte 2014 – 2016 Der Droste Tage auf Burg Hülshoff

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Sommerkonzerte der Droste Tage 2014 bis 2016: Entwicklung der Konzerte und der vertonten Gedichte der Annette von Droste zu Hülshoff. Lebensorte der Droste, Burg Hülshoff, Rüschhaus, Burg Meersburg,
SpracheDeutsch
HerausgeberBonitz-classic
Erscheinungsdatum1. Aug. 2018
ISBN9783964548573
Im Dialog mit der Droste: Hülshoffer Sommerkonzerte 2014 – 2016 Der Droste Tage auf Burg Hülshoff
Vorschau lesen

Ähnlich wie Im Dialog mit der Droste

Ähnliche E-Books

Rezensionen für Im Dialog mit der Droste

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Im Dialog mit der Droste - Matthias Bonitz

    Bonitz

    Prolog:

    Im nahen Land, erreichbar euren Schritten, liegt eine Burg – nein, nicht Montsalvat genannt, wir sind nicht bei Wagners Lohengrin und seiner Gralsburg, sondern in der Parklandschaft der Kulturregion Münsterland (Deutschland, NRW) und unsere Burg heißt Burg Hülshoff. Es ist eines jener Kulturgüter unter dem Begriff Wasserburgen, die so typisch für diese Region sind. Sie stehen auf Inseln, umgeben von künstlichen Wassergräben und dienten als Schutzburgen vor feindlichen Angriffen. Andere, wie das Haus Steinfurt in Drensteinfurt, stehen auf tausenden von Eichenstämmen. Burg Hülshoff steht als Renaissanceanlage auf zwei Inseln und befindet sich in einem hervorragenden Zustand. Das besondere dieser, von 1417 bis 2012 als Stammsitz der Freiherren von Droste zu Hülshoff genutzten Burg ist: hier wurde eine der bedeutensten Dichterinnen im deutschsprachigen Raum geboren, Annette von Droste zu Hülshoff (1797 – 1848). Hier verbrachte sie bis 1826 ihre Kindheit und Jugend. Nach dem Tode ihres hochverehrten Vaters zog sie mit ihrer Mutter und Schwester Jenny in das nahegelegene Rüschhaus, ein von Gräften umgebenem westfälischen Adelslandsitz, der, wie übrigens auch wesentlich die Wasserburgen mit ihren Burgvorhöfen, landwirtschaftlich betrieben wurde. – Heute kann man auf dem sogenannten Literaturweg zwischen Burg Hülshoff und dem Rüschhaus wandern oder in einer historischen Kutsche fahren. Das Rüschhaus ist ein elegantes Landhaus, 1745 bis 1748 von Johann Conrad Schlaun erbaut, das er zunächst selbst bewohnte. 1826, nach dem Tode ihres Vaters, zog Annette von Droste zu Hülshoff mit ihrer Mutter und ohrer Schwester Jenny in das Rüschhaus, das sie bis zu ihrem Tode 1848 auf der Meersburg am Bodensee bewohnte, unterbrochen von mehreren Reisen.

    Bei einem meiner Besuche dort bin ich ihr im gepflegten Kräuter- und Obstgarten, auch einige Gemüseflächen waren vorhanden - zum ersten Male begegnet.

    Sie sitzt auf einer Gartenbank, den

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1