Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die Türkei - meine zweite Heimat: Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan

Die Türkei - meine zweite Heimat: Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan

Vorschau lesen

Die Türkei - meine zweite Heimat: Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan

Länge:
145 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 14, 2019
ISBN:
9783749426591
Format:
Buch

Beschreibung

Ich sehe die Türkei als meine zweite Heimat. Durch meine Frau, die aus der Türkei stammt, hatte ich die Möglichkeit dieses wunderschöne Land näher kennenzulernen. Als vielgereister Mensch konnte ich viele Länder dieser Erde besuchen. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und für mich ist das eine echte Bereicherung. Aber mein Geburtsland Österreich und die Türkei haben einen besonderen Platz in meinem Herzen. Es ist mir eine Freude und Ehre Euch allen die Türkei, als das Land als das es gesehen werden sollte, näher-zubringen. Als ein wunderschönes, gastfreundliches und offenes Land mit ganz besonderen Menschen und Traditionen.
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 14, 2019
ISBN:
9783749426591
Format:
Buch

Über den Autor

Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan. - Eine Sprache, ein Mensch. Zwei Sprachen, zwei Menschen. (türkisches Sprichwort) Bedeutung: Wer eine Sprache beherrscht ist ein Mensch. Wer zwei Sprachen beherrscht, gilt als zwei Menschen. Damit ist die gegenseitige Verständigung zwischen Völkern gemeint. Durch meine Frau, die aus der Türkei stammt, habe ich die Möglichkeit, in zwei verschiedenen Kulturen zu leben. Dies bedeutet für mich eine Bereicherung für mein Leben als Mensch und Schriftsteller. Mit meinen Büchern möchte ich eine Brücke zwischen den verschiedensten Kulturen, Ländern und Religionen bilden. Deshalb werden meine Bücher auch Schritt für Schritt in andere Sprachen übersetzt und türkisch ist eine davon!


Buchvorschau

Die Türkei - meine zweite Heimat - Markus Wöhrer

Die Türkei - meine zweite Heimat

„Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan." - Eine Sprache, ein Mensch. Zwei Sprachen, zwei Menschen.

(türkisches Sprichwort)

Bedeutung: Wer eine Sprache beherrscht ist ein Mensch. Wer zwei Sprachen beherrscht, gilt als zwei Menschen. Damit ist die gegenseitige Verständigung zwischen Völkern gemeint.

„Ich sehe die Türkei als meine zweite Heimat. Durch meine Frau, die aus der Türkei stammt, hatte ich die Möglichkeit dieses wunderschöne Land näher kennenzulernen. Als vielgereister Mensch konnte ich viele Länder dieser Erde besuchen. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und für mich ist das wirklich eine Bereicherung. Aber mein Geburtsland Österreich und die Türkei haben einen besonderen Platz in meinem Herzen. Es ist mir eine Freude und Ehre Euch allen die Türkei, als das Land, als das es gesehen werden sollte, näherzubringen. Als ein wunderschönes, gastfreundliches und offenes Land mit ganz besonderen Menschen und Traditionen."

HERZLICH WILLKOMMEN!

Inhaltsverzeichnis

Türkei

Mustafa Kemal Atatürk

Geschichte der Republik Türkei

Geschichte

Reformen unter Atatürk

UNESCO Welterbe Städtchen in der Türkei

Information

Historische Bereiche von Istanbul

Antikes Hierapolis und das Naturwunder von Pamukkale

Die Ruinen der antiken Stadt Ephesus

Goreme National Park

Die Antike Stadt von Ani

Archäologische Stadt von Troja

Große Moschee und das Krankenhaus von Divrigi

Bursu und Cumalikizik

Safranbolu

Diyarbakir Festung und die Hevsel Gärten

Die hethitische Hauptstadt Hattuscha

Statuen von Nemrut

Neolithische Anlage von Çatalhöyük

Die Kulturlandschaft von Pergamon

Selimiye Moschee

Xanthos und Letoon

Einige der schönsten Strände in der Türkei

Der Ölüdeniz Strand und die Blaue Lagune

Kaputas Beach

Die Piratenbucht

Das Butterfly Valley

Der Mermerli Strand

Der Olympos Beach

Cesme

Iztuzu Strand

Der Konyaalti Strand

Der Kleopatra Strand

Patara Strand

Der schönste Strand in Istanbul

Badebucht von Phaselis

Volksgruppen in der Türkei

Bevölkerungsgruppen

Im Osmanischen Reich

Türken

Türkische Sprache

Türkeitürkisch oder Osmanisch Türkisch

Gastfreundschaft in der Türkei

Eine freundliche Gesinnung

Türkischer Tee

Cay

Meine Lieblingsschriftsteller und Dichter

Nasreddin

Der Topf

Das Mehl auf der Wäscheleine

Billiger Esel

Der Mund ist kein Sack, dass man ihn zubinden könnte

Glaubst du dem Esel oder mir?

Gänsebeine

Hat der Dieb denn gar keine Schuld?

Ich habe das Rezept

Yunus Emre

Nachtigall

O Herr

Liebe

Liebe Hand

Mevrana Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī

Gedicht von Rumi

Wir haben schwer gesündigt

Mit uns

Das Herz

Meine liebsten Fabeln

Solange du nicht drinnen liegst

Und wenn es doch klappt?

Wem es steht, dem steht es

Wer die blaue Perle hat

Der allwissende Turban

Meine liebsten Märchen

Der Bauer und Sultan Mahmut

Die Lämmer Aysche und Fatma

Das Töpfchen

Aykaskás Kalb

Das Bärenbaby und das Hasenbaby

Der Bär und die Schlange

Der Dieb und der Tiger

Der kluge, alte Mann

Der Rabe und die Nachtigall

Die Affen und die Heuschrecken

Der Ängstliche schlägt zuerst

Die Schwalbe und der Junge

Meine liebsten Sagen

Die Asena Legende

Oguzname

Manas Epos

Üselek

Musik in der Türkei

Ursprung

Traditionelle klassische Musik

Volksmusik

Klassische Musik des 20. Jahrhunderts

Türkischer Einfluss auf die westliche klassische Musik

Einladung auf einen türkischen Kaffee

Zum Abschluss

Türkei

Die Türkei ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien. Das Land ist seit seiner Gründung im Jahr 1923 als Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches laizistisch und kemalistisch ausgerichtet. Der Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk leitete eine Modernisierung der Türkei durch gesellschaftliche und rechtliche Reformen nach dem Vorbild verschiedener europäischer Nationalstaaten ein. Der türkische Staat wird planmäßig bis zu den Wahlen im November des Jahres 2019 als parlamentarische Republik organisiert sein. Danach wird das Regierungssystem zu einem Präsidialsystem geändert.

Geographisch wird das Land meist in sieben Regionen aufgeteilt. Die Türkei hat gut 79,8 Millionen Einwohner (2016) auf einer Fläche von 783.562 km². Im Ballungsraum von Istanbul lebt knapp ein Fünftel der türkischen Bevölkerung, daneben gibt es weitere Millionenstädte wie die Hauptstadt Ankara, Izmir, Bursa, Adana, Gaziantep, Konya, Antalya und Diyarbakır.

Der Grad der Urbanisierung lag 2016 bei 73,9 % Prozent. In der Türkei gibt es 16 UNESCO-Welterbestätten und zahlreiche Naturschutzgebiete.

Die Türkei erstreckt sich über den östlichen Zipfel Europas und Vorderasien und hat kulturelle Verbindungen zu den antiken Reichen der Griechen, Perser, Römer, Byzantiner und Osmanen. Im kosmopolitischen Istanbul am Bosporus befinden sich die berühmte Hagia Sophia mit ihrer hoch aufragenden Kuppel und christlichen Mosaiken, die imposante Blaue Moschee aus dem 17. Jh. und der Topkapı - Palast von 1460, ehemalige Residenz der Sultane. Ankara ist die moderne Hauptstadt der Türkei.

-Info von Wikipedia-

Mustafa Kemal Atatürk

Geboren: Thessaloniki, Griechenland

Gestorben: 10. November 1938, Dolmabahçe, Istanbul, Türkei

Vollständiger Name: Ali Rıza oğlu Mustafa

Mustafa Kemal Pascha, seit 1934 mit dem Nachnamen Atatürk war der Begründer der Republik Türkei und von 1923 bis 1938 erster Präsident der nach dem Ersten Weltkrieg aus dem Osmanischen Reich hervorgegangenen modernen Republik.

Seine Verdienste als Offizier bei der Verteidigung der Halbinsel Gallipoli 1915 gegen alliierte Truppen, welche die Dardanellen unter ihre Kontrolle bringen wollten, und ab 1921 der Abwehrkampf gegen die nach Anatolien vorgedrungenen Griechen haben ihn zur Symbolfigur türkischen Selbstbehauptungswillens und Nationalbewusstseins werden lassen. Als Machtpolitiker, der die Modernisierung seines Landes nach westlichem Vorbild beharrlich vorantrieb, hat er mit der Abschaffung von Sultanat und Kalifat sowie mit weitreichenden gesellschaftlichen Reformen einen in dieser Form einmaligen Staatstypus geschaffen. Darauf beruhen – trotz teilweiser Kontroversen über sein Wirken – die personenkultartige Verehrung, die ihm in der Türkei bis heute entgegengebracht wird, und die Unangefochtenheit des ihm 1934 vom türkischen Parlament verliehenen Nachnamens Atatürk (Vater der Türken).

Herkunft und Jugend

Geboren wurde Mustafa

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Die Türkei - meine zweite Heimat denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen