Mit Lesen beginnen

Fremde Tränen auf meinem Kissen: Warum weinen Frauen oft nach dem Sex

Bewertung:
41 Seiten24 Minuten

Zusammenfassung

Viele junge Frauen erleben fast immer das Gleiche, wie diese junge Frau hier in meiner Geschichte.
Eine junge Frau, gerade einmal 18 Jahre alt, lebt noch im Haushalt ihrer Mutti. Da sie noch Jungfrau war, was ihren Stiefvater besonders an ihr reizte,  musste sie sich oft der heftigen Zudringlichkeit ihres Stiefvaters erwehren. Als sie eines Tages mit ihrer Mutti darüber sprach, meinte diese nur, dass sie es nicht glauben könnte, das Mädchen wollte sie nur mit solcher Falschbehauptung auseinanderbringen.
Als ihre Mutti dann ins Krankenhaus musste, hielt der Stiefvater die Zeit für gekommen, seine Stieftochter zu entjungfern.
Als das Mädchen morgens in ihrem Bett wach wurde, hatte sie ein schreckliches Erlebnis vor ihren Augen, das sie sofort aus dem Bett in das angrenzende Badezimmer  flüchten ließ. Dort sperrte sie sich von innen ein, um dem Zugriff des Stiefvaters zu entkommen. Sie dachte sich einen Plan aus und stimmte deshalb den Forderungen ihres Bedrängers vermeintlich zu, nutzte aber dann die erste Gelegenheit zur Flucht durch ihr Schlafzimmerfenster. Planlos fuhr sie den ganzen Tag mit der Bahn durch Berlin, denn sie wusste nicht, wohin sie gehen sollte.
In der Bahn traf sie dann auf einen jungen Mann, der sich ihrer annahm. Sie merkte, dass sie ihm vertrauen konnte, und sprach mit ihm über ihr gegenwärtiges Schicksal.
Wie es weiter ging, das können sie hier in dieser Geschichte erlesen.
Viel Spaß beim Lesen.
Sindy Lange

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.