Mit Lesen beginnen

Toni der Hüttenwirt 232 – Heimatroman: Planst du wirklich alles?

Bewertung:
114 Seiten1 Stunde

Zusammenfassung

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt.

"Toni, der Hüttenwirt" aus den Bergen verliebt sich in Anna, die Bankerin aus Hamburg. Anna zieht hoch hinauf in seine wunderschöne Hütte – und eine der zärtlichsten Romanzen nimmt ihren Anfang. Hemdsärmeligkeit, sprachliche Virtuosität, großartig geschilderter Gebirgszauber – Friederike von Buchner trifft in ihren bereits über 400 Romanen den Puls ihrer faszinierten Leser. Erfolgreiche Romantitel wie "Wenn das Herz befiehlt", "Tausche Brautkleid gegen Liebe" oder besonders auch "Irrgarten der Gefühle" sprechen für sich – denn sie sprechen eine ganz eigene, eine unverwechselbare Sprache.

Der letzte Punkt auf der Themenliste des Gemeinderats war der Bücherbus. Die Kreisverwaltung hatte die Finanzierung eingestellt und ließ auch nicht mit sich reden. Bürgermeister Fritz Fellbacher wollte sich nicht damit abfinden. Es musste eine andere Lösung gefunden werden. "Bücher sind wichtig. Bücher bilden und zeigen Lösungen auf. Den Bücherbus einzustellen, ist eine Schande. Die halten uns für hirnlose Hinterwäldler, die nur vor der Glotze sitzen. Wenn sie sich aber die Zahlen angesehen hätten, wie viele Waldkogeler den Bücherbus nutzen, dann müsste ihnen aufgegangen sein, dass es hier ein reges Geistesleben gibt, ja, eine vorbildliche Lesekultur." Der gesamte Gemeinderat lachte. Einige klatschten Beifall. "Ich habe eingesehen, dass wir von der Kreisverwaltung nicht mehr erwarten können. Wahrscheinlich lesen die sowieso keine Bücher, nur Statistiken, die sie interpretieren, wie es ihnen gerade in den Kram passt. Genug davon! Wir stampfen eine eigene Bücherei aus dem Boden. Euch sage ich gleich, ich werde stinksauer, wenn sich jemand ziert." Die Gemeinderatsmitglieder nickten alle, bis auf Franz Huber, Ruppert Schwarzers Bazi. "Fellbacher, des wird eine schöne Stange Geld kosten", meldete er sich zu Wort. "Eine Bücherei gibt es nicht zum Nulltarif, das versteht sich von selbst.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.