Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Wirtschaftspolitik: 360 Grundbegriffe kurz erklärt

Wirtschaftspolitik: 360 Grundbegriffe kurz erklärt

Vorschau lesen

Wirtschaftspolitik: 360 Grundbegriffe kurz erklärt

Länge:
134 Seiten
52 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Mar 13, 2017
ISBN:
9783739802930
Format:
Buch

Beschreibung

Welcher Berufstätige kennt das nicht: man ist in einer neuen Abteilung, einer neuen Position oder gar in einem neuen Unternehmen. Neue Aufgaben sind stets mit einer Vielzahl neuer Begriffe verbunden. Auszubildende müssen sich noch öfter mit neuen Bezeichnungen auseinandersetzen und diese verstehen. Auch Studierende werden Semester für Semester mit vielen Begriffen konfrontiert.

Was ist die Lohnschere, was versteht man unter Humankapital, einem Monopson oder Konzentrationsrate und wofür steht eigentlich ECOFIN?

Dieses kompakte Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Grundbegriffe des Fachbereichs Wirtschaftspolitik. Der Autor legt besonderen Wert darauf, dass die 360 Begriffe kurz und knapp erklärt werden. Das handliche Format erleichtert ein unbeschwertes Nachschlagen.

Weitere Themen der 360°-Reihe: Bankwirtschaft, Betriebswirtschaft, Controlling, Finanzierung, Finanzmarkt, Management, Marketing, Personalmanagement, Rechnungswesen, Unternehmensbewertung, Volkswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften.
Herausgeber:
Freigegeben:
Mar 13, 2017
ISBN:
9783739802930
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Wirtschaftspolitik

Mehr lesen von Hans Geldern

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Wirtschaftspolitik - Hans Geldern

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Alle Begriffe

Kapitel A

Kapitel B

Kapitel C

Kapitel D

Kapitel E

Kapitel F

Kapitel G

Kapitel H

Kapitel I

Kapitel J

Kapitel K

Kapitel L

Kapitel M

Kapitel N

Kapitel O

Kapitel P

Kapitel R

Kapitel S

Kapitel T

Kapitel U

Kapitel V

Kapitel W

Kapitel Z

Vorwort

Welcher Berufstätige kennt das nicht; man ist in einer neuen Abteilung, einer neuen Position oder gar in einem neuen Unternehmen. Neue Aufgaben sind stets mit einer Vielzahl neuer Begriffe verbunden. Auszubildende müssen sich noch öfter mit neuen Bezeichnungen auseinandersetzen und diese verstehen. Auch Studierende werden Semester für Semester mit vielen Begriffen konfrontiert.

Was ist die Lohnschere, was versteht man unter Humankapital, einem Monopson oder unter Konzentrationsrate und wofür steht eigentlich ECOFIN? Dieses kompakte Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Grundbegriffe des Fachbereichs Wirtschaftspolitik.

Dabei lege ich Wert darauf, dass die 360 Begriffe kurz und knapp erklärt werden. Auf eine oft ausschweifende Ausführung – wie sie in großen Lexika vorgefunden wird – habe ich bewusst verzichtet.

Ich hoffe, dass der Leser dieses Buches einen großen Vorteil für sein Studium, seine Ausbildung und seinen beruflichen Werdegang erhält. Also: viel Erfolg!

München, im März 2017

Hans Geldern

Alle Begriffe

Agency-Theorie

Allokationspolitik

Anstalt des öffentlichen Rechts

Äquivalenzeinkommen

Arbeit

arbeitslos

Arbeitslosengeld, Anspruchsberechtigung auf ~

Arbeitslosenquote

Arbeitslosenquote, Pfadabhängigkeit der ~

Arbeitslosenquote, standardisierte

Arbeitslosigkeit, freiwillige

Arbeitslosigkeit, natürliche Rate der ~

Arbeitslosigkeit, Persistenz der ~

Arbeitslosigkeit, unfreiwillige

Arbeitsproduktivität

Außenfinanzierung

Außenhandel

Autarkie

BaFin

Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ)

Bankgeschäfte

Basiskonsum

Bedarfsstruktur

Behaviorismus

Betrieb, öffentlicher

BIP

Bonität

Bretton Woods-Institute

BRIC-Staaten

Bruttoinlandsprodukt

Bruttoinlandsprodukt, nominales

Bruttoinvestitionsquote

Bruttonationaleinkommen

Bruttoproduktionswert

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Bundesbank

Bundeskartellamt

Bürgergeld

Bürokratie

Clubgüter

Coase-Theorem

Contestable Markets

Coopetition

Corporate Responsibility CR

Crowding-out-Effekt

Deficit spending

Demographie

Deregulierung

Devisenangebot

Devisennachfrage

Dezil

Dichotomie

Diktator, wohlmeinender

Diskontkredit

Diskriminierung

Distributionspolitik

Dividende

Dyopol

EBITDA

ECOFIN

ECU

Effektivlohn

Effektivzins

EFTA

Eigenkapital

Eigentum

Eigentumsrecht

Einkommen

Einkommen, Primärverteilung der ~

Einkommenseffekt

Einkommenseffekt einer Lohnerhöhung

Einkommenseffekt, primärer

Einkommenseffekt, sekundärer

Einkommensteuer

Einkommensverteilung, funktionelle

Einkommensverteilung, personelle

Einzelhandel

Elastizität

Entrepreneurship

Entscheidung

Entsparen

Erfindung

Ersatzinvestition

Erwartung

Erwerbslose

Erwerbspersonen

Erwerbspersonenpotenzial

Erwerbsquote

Erwerbstätige

Erziehungszoll

Ethik

Eurogelder

Eurokredit

Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung EBWE

Europäische Investitionsbank EIB

Europäische Kommission

Europäische Union EU

Europäische Wirtschafts- und Währungsunion EWWU

Europäische Zentralbank EZB

Europäischer Investmentfonds EIF

Europäischer Sozialfonds ESF

Europäisches Währungsinstitut EWI

Europäisches Währungssystem EWS

Europarat

Evolution

evolutorische Wirtschaft

Export

Externalitäten

Fairnesspräferenzen

Faktormobilität, internationale

Faulenzen, soziales

Fazilitäten

Fibor

Finanzierung

Finanzmärkte

Finanzpolitik

Finanzserviceleistung, indirekte Messung (FISIM)

Fiskalpolitik

Förderauftrag

Fortschritt, technischer

Free-Rider

Friktion

fundamental psychologisches Gesetz

G-4

G-5

G-7

G-8

GATT-Abkommen

Geld

Geldpolitik

Geldschöpfung

Geldvermögen

Geldvernichtung

Geldwirtschaft

Gemeinsinn

Gerechtigkeit, interpersonelle

geringwertige Wirtschaftsgüter

Geschäftsmodell

Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG

Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen GWB

Gesetze

Gesinnungsethik

Gewerbe

Gewerbekapitalsteuer

Gewerbesteuer

Gini-Koeffizient

Girozentralen

Global Compact

Global Environment Facility GEF

Global Reporting Initiative GRI

Global Trade Item Number GTIN

globale Nische

Globalisierung

GLOBE-Kulturstudien

Grenznutzen des Einkommens

Grenzsteuersatz

Grunderwerbssteuer

Grundsteuer

Gründung

Gruppennormen

Güter, demeritorische

Güter, meritorische

Güter, wirtschaftliche

Handel

Handel, intra-industrieller

Heuristiken

Höchstpreis

Homo Oeconomicus

Humankapital

Ideologie

Import

Industrieökonomik

Informationssystem

Innovation

Institutionen

Internalisierung

International Monetary Fund IMF

Internationaler Währungsfonds IWF

Internationalisierung

Invention

Investition

Investitionsfalle

Investitionsgüter

Joint Venture

Kapazität

Kapitalbilanz

Kapitalmobilität, vollkommene

Kartell

Kaufkraft

Knappheitsgewinne

Kombilohn

Kommunaldarlehen

Kompetenz

Konflikt

Konjunktur

Konkurrenz

Konkurrenz, monopolistische

Konsortium

Konsumentenverhalten

Konsumgütermarkt

Konvergenzthese

Konzentration

Konzentrationsrate

Konzern

Kooperation

Koordination

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Körperschaften

Korrelationsanalyse

Korruption

Kosten, durchschnittliche fixe

Kosten, durchschnittliche variable

Kosten, Durchschnitts~

Kosten, externe

Kosten, soziale

Kosten-Nutzen-Analyse KNA

Krise

Kritischer Rationalismus

Kurzarbeit

Ländermarktattraktivität

Ländermarktrisiko

Langzeitarbeitslose

Least Developed Countries LDC

Leistungsgerechtigkeit

Lernen

Liberalismus

LIBOR

Lizenz

Lohn

Lohnquote

Lohnschere

Lohnverteilung, degenerierte

Lombardkredit

Londoner Club

Luxusgüter

Maastricht-Vertrag

Makro-Umfeld

Management, internationales

Management, strategisches

Market Based View

Marktabgrenzung

Marktform

Marktmacht

Marktmacht, Missbrauch von ~

Marktöffnungspolitik

Markträumung

Massenproduktionsvorteile

Matching-Prozess

Median

Mindestpreis

Mindestreservepolitik

Minimalkostenkombination

Mitbestimmung, paritätische

Monopol

Monopson

Nachfrage, Dringlichkeit der ~

Nachfragekurve

Nachfrageüberhang

Nachhaltigkeit

Nettoendnachfragegüter

Nettoinvestition

Nettokapitalexport

Nettokapitalimport

Nettonationaleinkommen

Neue Institutionenökonomik

Neutralisierungspolitik

Nicht-Preis-Wettbewerb

Non-Profit-Organisation

Normalreaktion der Handelsbilanz

Ökonomische Theorie der Politik ÖTP

Ökonomisches Prinzip

Oligopol

Opportunitätskosten

Ordnungspolitik

Pareto-Effizienz

Personalökonomie

Pigou-Steuer

Polypol

Preis-Absatz-Funktion

Preisanpassungshypothese

Preisdifferenzierung, perfekte

Preisdifferenzierung, selbstselektive

Preise, hedonische

Preisführerschaft, dominierende

Preisfunktionen, dynamische

Preisfunktionen, statische

Preisuntergrenze, kurzfristige

Preisuntergrenze, langfristige

Preisverhalten, paralleles

Produktivität des Geldes

Produzentenrente

Prohibitivpreis

Prozesspolitik

Rationalverhalten

Reaktionsfunktion

Realeinkommen

Reallohn

Rechte

Regulierung

Rigidität

Risikofreude

Risikoneutralität

Risikoprämie

Saysches Theorem

Schocks, exogene

Schweinezyklus

Skalenerträge

Snob-Effekt

Soziale Marktwirtschaft

Sozialismus

Sozialleistungen

Staatsversagen

Stabilisierungspolitik

Steuern

stille Reserve (Arbeitsmarkt)

Strategie, dominante

Stückkosten

Subsidiaritätsprinzip

Substitutionseffekt einer Lohnerhöhung

Sustainable Development

System, soziales

Szenario

Tarifautonomie

Tâtonnement-Prozess

Tauschökonomie

Tautologie

Terms of Trade

Transaktion

Transaktionskosten

Überschussnachfrage

umweltökonomische Gesamtrechnungen

Umweltpolitik

Verbraucherpolitik

Verbraucherpreisindex

Verbrauchssteuern

Verhalten, opportunistisches

Verlustaversion

Volkseinkommen

volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Wachstumspolitik

Währungsunion

Warenkorb

Wechselkurs

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Wirtschaftspolitik denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen