Mit Lesen beginnen

Moonlight Romance 34 – Romantic Thriller: Das Geheimnis des Blutes

Bewertung:
104 Seiten1 Stunde

Zusammenfassung

Es ist der ganz besondere Liebesroman, der unter die Haut geht. Alles ist zugleich so unheimlich und so romantisch wie nirgendwo sonst. Werwölfe, Geisterladies, Spukschlösser, Hexen, Vampire und andere unfassbare Gestalten und Erscheinungen ziehen uns wie magisch in ihren Bann.
Moonlight Romance bietet wohlige Schaudergefühle mit Gänsehauteffekt, geeignet, begeisternd für alle, deren Herz für Spannung, Spuk und Liebe schlägt. Immer wieder stellt sich die bange Frage: Gibt es für diese Phänomene eine natürliche Erklärung? Oder haben wir es wirklich mit Geistern und Gespenstern zu tun? Die Antworten darauf sind von Roman zu Roman unterschiedlich, manchmal auch mehrdeutig. Eben das macht die Lektüre so phantastisch...
Moonlight Romance ist der Romantic Thriller der Extraklasse. Die besten Schriftsteller dieses Genres schreiben für Sie!

"Wissen Sie, ich habe einmal eine schlimme Enttäuschung erlebt, denn ich war schon einmal verheiratet. Meine Ehe, das war die Hölle auf Erden. Dies alles habe ich ertragen, weil ich meine Frau abgöttisch liebte. Als ich alles überwunden hatte, schwor ich mir, mich niemals mehr an einen Menschen so völlig zu verlieren." "Ich verstehe." Da war wieder das Mitleid in ihrem Blick. "Jetzt, da Sie diese Emily kennen, fürchten Sie, ein ähnliches Schicksal zu erleiden. Wie aber können Sie das denn wissen? Haben Sie einen Anlass, so von ihr zu denken? Spricht irgendetwas gegen sie?" "Nein!" "Dann sehe ich keinen Sinn in Ihrer Haltung!" Er dachte: Ja, wenn es nur das wäre, was ich mit meiner Exfrau erlebt habe. Denn ich habe ein dunkles Geheimnis, das ich nur mit meinesgleichen teilen darf. Der große, stattliche Mann, der trotz seiner scheinbaren Jugend schon leicht angegraute Schläfen hatte, kam direkt auf Emily Stuart zu. Sie hatte sich nach dem heute etwas früheren Feierabend zu einem kleinen Spaziergang in der Fußgängerzone entschlossen, um das heute trotz der kalten Jahreszeit ausnahmsweise sehr schöne Wetter zu nutzen. Obwohl die Sonne bereits untergegangen war, was ja typisch war für diese Jahreszeit. Allein befand sie sich hier im hellen Schein der Straßenbeleuchtung, inmitten geschäftig dahin eilender Menschen. Mit wem hätte sie den Spaziergang auch machen können? Und jetzt begegnete sie ihm.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.