Mit Lesen beginnen

Kollateralschaden: Österreich Krimi

Bewertung:
314 Seiten4 Stunden

Zusammenfassung

Die letzte Februarnacht, gegen vier Uhr früh, dichter Schneefall. Dr. Josef Vierziger, Major der Kriminalpolizei, ist mit seiner Freundin Conny am Heimweg von deren Geburtstagsfeier. Plötzlich fallen zwei Schüsse. Conny und ein vor den beiden gehender Passant stürzen getroffen zu Boden. Conny ist schwer verletzt, der Passant, Guido Heidlinger, Sportredakteur der Lokalzeitung, erliegt noch am Weg ins Krankenhaus seiner Verletzung. Vierziger glaubt an einen Racheakt, der seiner Person gegolten hätte und zwei Unbeteiligte getroffen hat. Er macht sich auf die Suche nach möglichen Tätern und findet auch bald zwei Kandidaten. Doch ein weiterer Mord läßt seine Theorie ins Wanken geraten. Liegt das Tatmotiv am Ende ganz woanders?

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.