Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Semantiken des Politischen: Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert
Semantiken des Politischen: Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert
Semantiken des Politischen: Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert
eBook106 Seiten1 Stunde

Semantiken des Politischen: Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Was heißt eigentlich "politisch"? Ulrich Meier, Martin Papenheim und Willibald Steinmetz gehen der Frage nach, wie unterschiedlich das Politikvokabular von den mittelalterlichen Gesellschaften über die frühneuzeitlichen Staatsbildungen bis hin zu den modernen Demokratien verwendet und gedeutet wurde. Zur Reihe: Was ist eigentlich Politik? Wo und wie wird Politik gemacht? Was ist politisch, was gilt als unpolitisch? Die historische Perspektive auf diese aktuellen Fragen zeigt: Es gab und gibt keine allgemeingültigen und überzeitlichen Definitionen dessen, was unter Politik, dem Politischen oder der Bestimmung eines Sachverhalts als politisch verstanden wird. Die Reihe "Das Politische als Kommunikation" verfolgt die Erscheinungsformen des Politischen in Geschichte und Gegenwart. Pointierte Essays behandeln Strategien und Prozesse der Politisierung oder Entpolitisierung an ausgewählten Themen: von Fragen zu Ethnisierung und Ethnizität über die kommunikative Herrschaftssicherung in Diktaturen und die Begriffsgeschichte des Politischen bis hin zu politischen Räumen jenseits von Staat und Nation. Ein abschließender Band nimmt die politikgeschichtliche Theoriediskussion selbst in den Blick.
SpracheDeutsch
HerausgeberWallstein Verlag
Erscheinungsdatum10. Okt. 2012
ISBN9783835322769
Semantiken des Politischen: Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert
Vorschau lesen

Ähnlich wie Semantiken des Politischen

Titel in dieser Serie (11)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel