Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Schnittstellen: Serienmord im Film
Schnittstellen: Serienmord im Film
Schnittstellen: Serienmord im Film
eBook358 Seiten9 Stunden

Schnittstellen: Serienmord im Film

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Der Autor Stefan Höltgen untersucht die Einfluss- und Rückflussmechanismen zwischen dem Serienmörderfilm und der Kriminalistik, Kunstgeschichte, Zensurgeschichte, Medienwirkungsdebatten und anderer gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Diskurse. Hierzu wird zunächst die Frage nach dem konstruktivistischen Charakter des Films gestellt - wie dieser das Weltwissen seiner Zuschauer formatiert. Die ästhetische Strategie dieser Konstruktion wird in Verfahren zur Authentisierung angenommen. Der Hauptteil der Arbeit untersucht danach chronologisch detailliert etwa 40 Serienmörderfilme, die zwischen 1924 und 2003 entstanden sind, auf deren ästhetische Praxen der Authentizitätskonstruktion sowie deren Einfluss auf gesellschaftliche Diskurse sowie die Verarbeitung derselben in ihren Plots, Bild- und Tonästhetiken. Ein besonderes Augenmerk fällt dabei auf die Rezeption der Filme durch die Filmkritik, Medienwissenschaft und Zensurinstanze.
SpracheDeutsch
HerausgeberSchüren Verlag
Erscheinungsdatum22. Dez. 2015
ISBN9783741000218
Schnittstellen: Serienmord im Film
Vorschau lesen

Ähnlich wie Schnittstellen

Titel in dieser Serie (29)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books

Rezensionen für Schnittstellen

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Schnittstellen - Stefan Höltgen

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1