Mit Lesen beginnen

Acht Menschenpflichten in säkularen und demokratischen Gesellschaften

Bewertung:
58 Seiten24 Minuten

Zusammenfassung

Haben Menschen, die Rechte einfordern, etwa das Recht auf Asyl, gleichzeitig auch Menschenpflichten? Und: welche Pflichten sind das speziell in säkularen und demokratischen Ländern, die ja oft die Zielländer von Flüchtlingen sind?

Diese Frage stellt Karl Stickler rund zwanzig Jahre nachdem der "Interaction Council" eine Erklärung der Menschenpflichten veröffentlicht hat, die nach Ansicht des Autors jedoch in vielen Passagen zu diffus waren. In diesem Buch präsentiert er fokussiert nur acht derartige Pflichten und regt an, diese speziell in der Ära großer Migrationsbewegungen als Ausgangspunkt für Diskussionen und Gespräche zu nutzen:

Um ein Verständnis kultureller Unterschiede zu fördern, aber letztlich auch, um jenen Menschen, die vor Krieg und Armut geflüchtet sind ein friedliches und solidarisches Gesellschaftsmodell zu erklären.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.