Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Schriftspuren zu Bilderwelten: Peter Handkes Beziehung zur Bildenden Kunst im Allgemeinen und zum Sehen im Besonderen
Schriftspuren zu Bilderwelten: Peter Handkes Beziehung zur Bildenden Kunst im Allgemeinen und zum Sehen im Besonderen
Schriftspuren zu Bilderwelten: Peter Handkes Beziehung zur Bildenden Kunst im Allgemeinen und zum Sehen im Besonderen
eBook128 Seiten1 Stunde

Schriftspuren zu Bilderwelten: Peter Handkes Beziehung zur Bildenden Kunst im Allgemeinen und zum Sehen im Besonderen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Peter Handke gehört zu jenen Schriftstellern, die sich sehr intensiv mit visuellen Fragestellungen auseinandersetzen. Sein Werk ist durchzogen von dem Versuch, das Schauen, den ,,Augenstoff", zu finden; jedes seiner Bücher markiert die Schwelle einer neuen Wahrnehmungsanstrengung und ist zu sehen als eine Analyse von Empfindungsmöglichkeiten, Wiederholungen und der Sehnsucht nach dem Ganzen. In diesem Zusammenhang ist auch seine umfassende Beschäftigung mit der Bildenden Kunst zu verstehen, sei es mit den großen Malern der Kunstgeschichte wie Brueghel, Hopper, Cézanne, sei es mit zeitgenössischen Künstlern wie Jan Voss, Peter Pongratz oder Pierre Soulage, die alle durch Handkes Blick zusammengehalten werden. Diese Arbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kategorien Sehen, Wahrnehmung und Bildende Kunst im Werk Peter Handkes zu untersuchen. Neben einem Überblick über wichtige phänomenologische Theorien aus der Philosophie und über wichtige literarische Werke, bei denen ebenfalls die Wahrnehmung im Mittelpunkt steht, stellt sich die Autorin die Frage, wie Handke selbst in seinem Prosawerk das Verhältnis von Mensch und Welt entwirft und welche Rolle die sinnliche Wahrnehmung gegenüber Reflexion und Handeln in seinen Büchern spielt. Anhand von fünf Erzählungen soll darüber hinaus Handkes Einstellung zur Phänomenologie, zum Sehen und der damit verbundenen Sprachproblematik nachgezeichnet werden.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum27. Jan. 2020
ISBN9783749498567
Schriftspuren zu Bilderwelten: Peter Handkes Beziehung zur Bildenden Kunst im Allgemeinen und zum Sehen im Besonderen
Vorschau lesen
Autor

Mag. Manuela Molk

Mein Lebensräume: Meine kleine, aber gemütliche Wohnung. Kaffeehäuser und ausgesuchte Lokale. Gemütliche Kinosessel. Die freie Natur. Einsame Strände. Mein Bett mit einem Stapel Magazinen oder guter Bücher. Beschäftigung: Arbeiten. Schlafen. Lesen. Malen. Reisen. Fotografieren. In die Sterne schauen. Gute Gespräche führen. Schreiben. Grundsätzliche Bedürfnisse: Träume. Tiefsinn. Liebe. Zärtlichkeit. Freiheit. Herz. Leben. Nähe...und den passenden Abstand dazu. Dinge, die zu mir passen: Bücher. Pinsel. Papier. Schreibzeug. Gummibärchen. Ängste. Bestimmte Lieder für bestimmte Momente. Jeans. Turnschuhe. Leinwände. Bunte Postkarten. Fotos. Schokolade. Farben. Kaffee und Zeitung am Morgen. Dinge, die ich sehr häufig verdränge: Zukunftspläne. Trennungen. Versagens- und Verlustängste. Krankheiten. Politik. Arztbesuche. Meine Lebensaufgaben: Der Mensch zu werden, der ich sein will. Träume verwirklichen. Erfahrungen sammeln. Dinge anfangen und auch zu Ende bringen. Meine Ängste: Etwas zu verpassen. Nicht gut genug zu sein. Einsamkeit. Wichtige Menschen zu enttäuschen und selbst enttäuscht zu werden. Rollen auf der Bühne des Lebens: Tochter. Schwester. Freundin. Hüterin meiner Bücher. Texterin. Die Zuhörerin. Die Vorleserin. Die Zukunft.

Mehr von Mag. Manuela Molk lesen

Ähnlich wie Schriftspuren zu Bilderwelten

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien