Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Zwischen Jordan und Rhein: Gedichte
Zwischen Jordan und Rhein: Gedichte
Zwischen Jordan und Rhein: Gedichte
eBook58 Seiten22 Minuten

Zwischen Jordan und Rhein: Gedichte

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Der Gedichtband >>Zwischen Jordan und Rhein<< nimmt uns mit auf eine unendliche Reise in die Poesie. Wie ein Fluss verbinden die Gedichte Raum und Zeit, der Vogel der Träume trägt den Leser zu einer neuen Welt. Die Sprache der Gedichte besticht / ist gekennzeichnet durch Fantasie und Bilderreichtum. In vierunddreißig Gedichten spiegelt sich poetisch die Reise des palästinensischen Dichters Khaled Shomali von Bethlehem nach Köln wider.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum7. Feb. 2020
ISBN9783750449398
Zwischen Jordan und Rhein: Gedichte
Vorschau lesen
Autor

Khaled Shomali

Khaled Shomali, Lyriker, Songtexter, Übersetzer und Herausgeber. Geboren 1958 bei Bethlehem in Palästina. Er studierte Bauingenieurwesen an der RWTH Aachen und lebt bei Köln. Zahlreiche Publikationen auf Arabisch und auf Deutsch. Jurymitglied in mehreren Lyrikwettbewerben. Publikationen auf Deutsch: Der Vers, in dem ich wohne - Gedichte Die Wolken fliegen nach Jerusalem - Gedichte Zwischen Jordan und Rhein - Gedichte Schmetterlinge der Poesie - Liebesgedichte zweisprachig deutsch-arabisch Die Katze und der Maler - Kindergeschichte zweisprachig deutsch-arabisch Worte die nicht schlafen - Gedichte Publikationen auf Arabisch: Für wen pflanzt du die Rosen Gefangen im Rauch der Worte Der Nektar der Worte Eng ist dein Exil Ich will keine Exilgedichte Schaukel der Freude - Gedichte für Kinder Fluss und Ufer Über sein literarisches Schaffen wurden zahlreiche literaturkritische Studien veröffentlicht.

Mehr von Khaled Shomali lesen

Ähnlich wie Zwischen Jordan und Rhein

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Zwischen Jordan und Rhein

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Zwischen Jordan und Rhein - Khaled Shomali

    INHALT

    Geschwungen wie der Fluss ist mein Leben

    Die Erinnerung

    Gefangen zwischen Raum und Zeit

    Der Fluss

    Bräutigam des Meeres

    Umarmung des Wassers

    Fluss und Meer

    Oh du Freund des Lebens

    Ein wenig Poesie

    Einbildung

    Ich werde das Gedicht fortwerfen

    Poesie - Gefangen im Rauch der Worte

    Flug

    Wenn sie einfach wäre

    Ein Traum

    In der Weisheit der Nacht

    Oh du Pferd wer hat dich gezähmt

    Wie ein Schmetterling erneuert sich das Leben

    Vogel der Träume

    Die Schlange sprach zu mir

    Bleibe

    Ich habe mein Herz eingepflanzt

    Aus Wolkenaugen

    Alter

    Jeder Dichter hat seinen Engel

    Sei ihm

    Oh du Besucher

    Wer an einem Morgen nicht küsst

    Ihr Lächeln

    Was soll ich sagen

    Oh Dichter der Liebe

    Eifersucht

    Mein Herz und dein Herz

    Nimm mich mit bis zum Ende der Welt

    Über den Autor

    Vorwort

    Die Gedichte wurden vom Autor selbst ins Deutsche übersetzt. Dem Lektorat gehörten Marianne Merbeck-Khouri, Osama Khouri, Kurt Stremmel-Kray und der Autor an. Nur durch die intensive Zusammenarbeit konnte der vorliegende Gedichtband in dieser Form erscheinen. Mein besonderer Dank gilt den Mitgliedern des Lektorats.

    Dieser Gedichtband ist meinen Töchtern Dalia und Lina gewidmet.

    Khaled Shomali

    Brühl, den 11.01.2020

    Geschwungen wie ein Fluss ist mein Leben

    Geschwungen wie ein Fluss ist mein Leben

    Einmal geht es langsam

    Manchmal galoppiert es wie ein Pferd

    Jeder Tag davon ist ein Tropfen

    Darin badet ein Vogel

    Auf meinen Lippen lassen die geliebten Menschen einen Gedanken

    Die Wolken leihen sich einen Sommer von meinem Blut

    Um die Museen der Welt zu besuchen und sich zu entspannen

    Mit neuem Leben kehren sie im Winter zurück

    Das Meer ist ein Sarg

    Darin verstecke ich mein Lied und mein Geheimnis

    Lasst das Fenster meines Grabes weit offen

    Macht es nicht zu meine Lieben

    Brecht

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1