Tagebuch einer Seele: Zwischen Himmel und Hölle

Buchaktionen

Mit Lesen beginnen

Informationen über das Buch

Tagebuch einer Seele: Zwischen Himmel und Hölle

Bewertungen:
Bewertung: 0 von 5 Sternen0/5 ( Bewertungen)
Länge: 311 Seiten4 Stunden

Beschreibung

Was sind das für seltsame Wahrnehmungen, die aus anderen Welten zu kommen scheinen. Spiegeln diese eine für unsere Sinne zwar unsichtbare, dennoch reale Welt wider oder sind es nur Produkte unseres Gehirns? Gibt es den Himmel und die Hölle wirklich oder sind es nur Fantasien?

Mit diesen und anderen (weltanschaulichen, philosophischen, psychologischen) Fragen muss sich die Autorin des Tagebuchs aufgrund ihrer Erlebnisse auseinandersetzen, um im Leben bestehen zu können.

Das Tagebuch führt den Leser in das Erleben einer hochsensiblen Jugendlichen, die mit intuitiven Fähigkeiten begabt ist. Sie muss sich nicht nur mit einem sozialen Umfeld (in der damaligen DDR) auseinandersetzen, in dem Anderssein nicht akzeptiert wurde, sondern auch mit einem intensiven Innenleben, unsichtbaren Welten bzw. außergewöhnlichen Wahrnehmungen.

Das Tagebuch offenbart, wie schwierig es ist, mit sehr viel mehr und subtileren Wahrnehmungen umgehen zu müssen, als normal ist, zu erkennen, was real ist und was nicht, vor allem wenn man seine Erfahrungen verschweigen muss, um nicht als verrückt erklärt zu werden.

Damals konnte die Jugendliche sich nicht offenbaren. Vielleicht findet sie heute Menschen, die sie vorbehaltlos verstehen wollen. Das hätte sie sehr gefreut. Das weiß ich.
Mehr lesen