Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Mit Polli durchs Jahr: 12 Geschichten und Beschäftigungsmöglichkeiten auf einen Streich

Mit Polli durchs Jahr: 12 Geschichten und Beschäftigungsmöglichkeiten auf einen Streich

Vorschau lesen

Mit Polli durchs Jahr: 12 Geschichten und Beschäftigungsmöglichkeiten auf einen Streich

Länge:
200 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
30. März 2020
ISBN:
9783750492295
Format:
Buch

Beschreibung

Begleitbuch durch das Jahr mit Kurzgeschichten zu jedem Monat und passenden Basteltipps etc.

Ein Jahr ist lang, 12 Monate - und was da alles passieren kann!

Wollt ihr wissen wie Paulchen zum Vogelretter wird? Miterleben, wie Tristan und Isolde ausreißen und die Geheimnisse einer Pusteblume entdecken?

Wie wunderbar es ist, wenn man erfährt, dass man etwas ganz Besonderes ist, oder wie Lukas von einer Spinne zum Hexenmeister ernannt wird?

Hier könnt ihr Monat für Monat Polli und ihre Freunde durchs Jahr begleiten. Sie erzählen euch von vielen aufregenden Abenteuern und zeigen dazu passende Beschäftigungsmöglichkeiten, wie z.B. Bastelvorlagen, Ausmalbilder und vieles mehr.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - für jeden Monat gibt es eine Geschichte von 10-20 Minuten Lesezeit.

Das Buch wurde extra in großer Schrift veröffentlicht. Alle Beschäftigungsmöglichkeiten wurden mit Kindern ab 4 Jahre ausprobiert und sind größtenteils auch für Seniorengruppen geeignet.

Gemeinsam Zeit zu verbringen macht Klein und Groß viel Spaß!

Das Buch wird unterstützt von SOS-Kinderdorf.
Herausgeber:
Freigegeben:
30. März 2020
ISBN:
9783750492295
Format:
Buch

Über den Autor

Bereits als Kind hat Ilona Cornelia die Liebe zum Wort entdeckt. Egal ob gelesen oder geschrieben, diese Leidenschaft ließ sie nie mehr los. Obwohl sie beruflich in einem ganz anderen Bereich angesiedelt ist, hat sie über viele Jahre lang, Erfahrungen mit Kindern und Teenagern in vielen verschiedenen Einrichtungen gesammelt. Im Herbst 2018 veröffentlichte sie ihr erstes Buch. Seitdem verbringt sie einen großen Teil ihrer Freizeit am PC und schreibt als selbstständige Autorin im Bereich Kinderbücher und Fantasy. Seit Herbst 2019 arbeitet Ilona Cornelia u.a. mit SOS-Kinderdorf zusammen. Ganz besonders liegt ihr auch der Tierschutz am Herzen. Deshalb werden immer wieder Pflegetiere liebevoll aufgepäppelt. Die Autorin lebt mit ihrer Großfamilie im Raum Augsburg. Weitere Informationen auf Ihrer Autoren-Homepage: www.icm-jansen.jimdofree.com


Ähnlich wie Mit Polli durchs Jahr

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Mit Polli durchs Jahr - Ilona Cornelia

Inhaltsverzeichnis

Widmung

Vorwort

Januar (Winter)

Februar (Winter)

März (Frühling)

April (Frühling)

Mai (Frühling)

Juni (Sommer)

Juli (Sommer)

August (Sommer)

September (Herbst)

Oktober (Herbst)

November (Herbst)

Dezember (Winter)

Bereits erschienen – Oktober 2019:

Vorgesehen zur Veröffentlichung – voraussichtlich Nov.2020:

Bereits erschienen – März 2019

Bereits erschienen – November 2018

Widmung

Ein Kind ist wie ein Schmetterling im Wind.

Manche fliegen höher als andere,

aber alle fliegen, so gut sie können.

Sie sollten nicht um die Wette fliegen,

denn jeder ist anders,

jeder ist speziell

und jeder ist wunderschön!

(unbekannt)

Für meine Familie

Ganz herzlich möchte ich mich bei den Mitarbeitern von SOS-Kinderdorf, dem

Youtuber Michael Richter sowie der Illustratorin Heike Georgi für ihre wunderbare

Unterstützung bedanken (siehe August).

Die Figuren dieser Geschichte sind ein Produkt meiner Fantasie. Jegliche Ähnlichkeit mit Personen

oder Orten ist rein zufällig und nicht beabsichtigt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck,

Vervielfältigung und Veröffentlichung, auch auszugsweise, sind nicht gestattet.

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich Willkommen beim Schmökern in meinem Jahresbuch. Bei der Arbeit mit Kindern habe ich immer wieder festgestellt, wie viel Spaß es macht, nicht nur Geschichten miteinander zu lesen, sondern auch noch passend dazu Bastelarbeiten, Spiele etc. anzubieten. Aus diesem Grund entstand auch die Idee für dieses Buch.

Polli, die kleine Katze, begleitet Euch auf Eurer Reise durch die 12 Monate des Jahres und zeigt Euch, zusammen mit vielen ihrer Freunde, dass man mit etwas Mut, Freundschaft und Selbstvertrauen wunderbare Abenteuer erleben kann.

Alle Beschäftigungsmöglichkeiten wurden mit Kindern von 4 – 8 Jahren ausprobiert. Der Schwierigkeitsgrad ist immer abhängig von der Geschicklichkeit des Kindes. Der Wert in diesem Buch wurde dem Durchschnitt angepasst. Aufgrund der Buchgröße kann es leider zu Größenänderungen bei den Vorlagen kommen – notfalls bitte selbst anpassen oder mit den kleineren Maßen arbeiten.

Wichtig sind ordentliche, altersgerechte Arbeitsmittel, wobei ich bewusst darauf geachtet habe, möglichst günstige Materialien einzusetzen. Basteln fördert die Feinmotorik und das Vorstellungsvermögen der Kinder. Gemeinsam Zeit zu verbringen macht Klein und Groß viel Spaß.

Viel Freude beim Lesen und Basteln etc. wünschen Euch

Ilona Cornelia und Polli

Januar (Winter)

Paulchen wirft einen Blick nach draußen und seufzt tief. Seit gefühlt Stunden sitzt er hier rum und wartet auf seinen besten Freund, Elias. Als sie heute Mittag vom Kindergarten abgeholt wurden, haben sie abgesprochen, dass sie sich nachmittags zum Spielen bei Paulchen Zuhause treffen wollen. Doch bisher ist Elias noch nicht bei ihm aufgetaucht.

Blöde Warterei! Das ist so langweilig!

Er hört, wie das Telefon im Flur klingelt. Das ist bestimmt ein Anruf von Elias! Er rennt zu seiner Zimmertür, reißt sie auf und flitzt zum Telefon. Doch seine Mama ist schneller. Mit dem Hörer in der Hand verschwindet sie in der Küche.

Viel kann Paulchen von dem Gespräch nicht verstehen. Doch er hört, wie seine Mama sagt: „Schade‚ aber da kann man nichts machen. Ich sag es ihm."

Oh je, das hört sich nicht gut an. Paulchen läuft zu seiner Mama in die Küche. Diese verabschiedet sich gerade und legt das Telefon auf den Küchentisch. Paulchen zupft an ihrem Ärmel.

„Mama, war das Elias?" Hoffnungsvoll sieht er zu seiner Mama auf.

„Nein, Paulchen. Das war Elias Mutter."

Ungeduldig hüpft er auf und ab. „Und? Was hat sie gesagt? Wann kommt denn Elias endlich?"

Seine Mama kniet sich vor ihn hin und schaut ihn ernst an. „Es tut mir leid, Paulchen, aber Elias kommt heute nicht mehr. Er ist auf dem Weg hierher vom Rad gefallen."

Paulchen reißt die Augen auf. „Oh nein! Hoffentlich hat er sich nicht so dolle weh getan!" Mit ängstlichem Blick schaut er seine Mama an.

Diese schüttelt den Kopf und streicht ihm mit der Hand beruhigend über die Haare. „Nein, es ist nicht schlimm. Aber einige Schürfwunden hat er schon abbekommen und sein Kopf tut ihm weh. Deshalb möchte seine Mama, dass er heute im Bett bleibt und sich ausruht."

Paulchen stöhnt und lässt den Kopf traurig hängen. „Aber … aber wir wollten doch spielen! Was soll ich denn jetzt machen? Allein spielen ist sooo langweilig."

Seine Mama nimmt ihn in den Arm. „Ach Paulchen! Das tut mir ja leid, aber für Elias ist es bestimmt besser, wenn er Zuhause bleibt. Du könntest doch ein Bild malen oder mit deinem neuen Parkhaus spielen."

Paulchen seufzt: „Aber Mama, gemalt haben wir heute schon im Kindergarten. Da hab‘ ich jetzt keine Lust mehr dazu. Außerdem macht es keinen Spaß allein mit dem Parkhaus zu spielen. Elias wollte doch extra seine neuen Autos dafür mitbringen."

Seine Mama steht auf, geht zum Küchenschrank und holt ein frisches Glas heraus. Während sie es mit Wasser aus dem Hahn füllt, fragt sie über ihre Schulter: „Was willst du denn dann machen?"

Paulchen zuckt mit den Schultern: „Keine Ahnung! Hast du vielleicht eine Idee?"

Seine Mama dreht sich um, trägt das volle Glas zum Tisch und stellt es vor ihm ab. „Trink mal was und lass mich kurz überlegen." Auffordernd schiebt sie ihm das Glas hin. Paulchen greift zu und trinkt in großen Schlucken. Er hat gar nicht gemerkt, wie durstig er ist.

Kaum hat er das Glas wieder auf dem Tisch abgestellt, zupft er seine Mama erneut am Ärmel. „Und? Ist dir was eingefallen?"

Seine Mama runzelt die Stirn und blickt Paulchen nachdenklich an. „Hm, weißt du, ich hätte da schon eine Idee. Aber das hat nichts mit Spielen zu tun."

„Was denn dann, Mama?" Aufgeregt hüpft Paulchen von einem Fuß auf den anderen.

Seine Mama greift ihn an den Schultern und zieht ihn zu sich. Sie bückt sich etwas näher und schaut ihm schmunzelnd ins Gesicht.

„Tja, ich kann mich daran erinnern, dass du gestern ganz aufgeregt aus dem Kindergarten gekommen bist. Weißt du noch, warum?"

Eifrig nickt Paulchen: „Oh ja! Wir haben ein ganz tolles Buch zusammen gelesen. Es ging um einen kleinen Spatz, der so hungrig war, als der erste Schnee fiel. Frau Mader hat uns erklärt, dass es verschiedene Vögel gibt. Die einen fliegen ganz weit weg, sobald es kälter wird. Die anderen bleiben hier. Für die ist es dann manchmal ganz schön schwer, was zum Fressen zu finden. Nachdenklich zieht Paulchen die Stirn in Falten. „Hm, kann mir gar nicht vorstellen, wie das ist - nichts zum Essen zu haben. Die armen Vögel! Und … und der Spatz hat mir sooo leidgetan!

Seine Mama wuschelt ihm durch die Haare und nickt. „Genau! Und deshalb habe‘ ich mir überlegt, dass wir doch zusammen eine Futterstelle für Vögel bauen könnten."

„Echt? Wir? Eine Futterstelle?"

Paulchens Mama lacht. „Ja, genau – eine Futterstelle! Genauer gesagt, dachte ich an eine Futterglocke."

Paulchen guckt ganz verwirrt. „Futterglocke? Was is’n das?"

„Ein Vogelhäuschen ist einfach zu schwierig. Aber eine Futterglocke ist eine einfache Art, Vögel zu füttern."

Paulchen wirkt alles andere als überzeugt. „Und wie?"

„Geh und zieh dir deinen Malkittel über. Ich suche inzwischen alles zusammen, was wir brauchen und erkläre es dir dann, okay?" Sie wartet gar nicht mehr ab, ob Paulchen einverstanden ist, sondern verlässt mit einem vergnügten Lächeln die Küche. Kurz darauf hört Paulchen seine Mama im Keller herumkramen.

Mit einem Achselzucken flitzt er in sein Zimmer und sucht nach seinem Malkittel. Mist, wo hat der sich bloß wieder versteckt? Im

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Mit Polli durchs Jahr denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen