Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Better Feedback: Nutzen neurowissenschaftlicher Forschung für effektivere Führungserfolge

Better Feedback: Nutzen neurowissenschaftlicher Forschung für effektivere Führungserfolge

Vorschau lesen

Better Feedback: Nutzen neurowissenschaftlicher Forschung für effektivere Führungserfolge

Länge:
99 Seiten
47 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
20. Mai 2019
ISBN:
9783947104239
Format:
Buch

Beschreibung

Was bedeutet besseres Feedback im Bereich des Führens von Menschen in der Arbeitswelt?Paul Lürzer begleitet mit Erscheinen der ersten Auflage des Buches seit mehr als 27 Jahren Führungskräfte im (Team-)Coaching und Training. Aus diesem Schatz an Erfahrungen und neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen entstand dieses Buch. Was heißt gehirngerechtes Feedback? Warum ist Feedback aus Sicht der Gehirn-und Führungsforschung allzu oft unklar? Wie kann Feedback verständlich gestaltet werden, um die erhofften Ergebnisse zu erzielen? Aus welchem Grund ist Verhalten veränderbar und die dahinter stehende Person nicht? Wie können Ziele durch gezieltes Feedback besser erreicht werden?Diese und weitere Fragen werden aus Sicht des Führungsalltages gestellt und mit neurowissenschaftlichem Fokus erklärt und beantwortet. Damit wird verständlich und aus neuen Blickwinkeln nachvollziehbar, was lange Zeit im Unklaren lag oder gar falsch interpretiert worden ist. Ein Buch für Führungskräfte, die für den Alltag praxistaugliche Modelle mit wissenschaftlichem Hintergrund schätzen. Mit diesem Know-how klappt besseres Feedback.
Herausgeber:
Freigegeben:
20. Mai 2019
ISBN:
9783947104239
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Better Feedback

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Better Feedback - Paul Lürzer

Better Feedback

Nutzen neurowissenschaftlicher Forschung für effektivere Führungserfolge

Autor: Paul Lürzer

Verlag: FQL Publishing, München

Buch: ISBN 978-3-947104-22-2

eBook: ISBN 978-3-947104-23-9

Buchreihe: GEHIRN-WISSEN KOMPAKT

Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Grafiken ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Herausgebers gestattet.

In diesem Buch werden u. U. eingetragene Warenzeichen, Handelsnamen und Gebrauchsnamen verwendet. Auch wenn diese nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen.

Bild-Nachweis: Alle Rechte der im Buch verwendeten Bilder sind bei Paul Lürzer MSc, außer bei Abb. 8, hier sind die Rechte bei Prof. Dr. L. Jäncke und bei Abb. 13 sind die Rechte bei Prof. Dr. T. Esch.

Autor

Paul Lürzer

Paul Lürzer, MSc ist seit 1992 Management-Trainer für Führung, Kommunikation und Konflikte in Teams sowie als Dipl. Coach (PCC) und Mediator erfolgreich tätig. Vorher war er 13 Jahre Organisationsberater und Projektmanager im In- und Ausland. Er war bis 2018zehn Jahre Vorstand der ICF AUSTRIA (International Coach Federation) und davor fünf Jahre Vorstandsmitglied des öBM, Europas größtem Mediationsverband. In seiner Freizeit ist der begeisterte Harley-Fahrer gerne in der Natur und/oder in den Bergen.

Dieses Buch gibt nicht nur jungen Führungskräften durch den Praxisbezug und die jüngsten neurowissenschaftlichen Erkenntnisse Orientierung, wie Rückmeldungen im Berufsalltag treffsicher gestaltet werden können. Es hilft auch „alten Hasen" im Management, noch gezielter durch Feedback zu steuern.

Kontakt: www.Luerzer-Training.at

Vorwort

Das Ziel dieses Buches ist ein Mehr an zielgerichtetem und wertschätzendem Feedback zu generieren.

Wenn wir grundlegend verstehen, wie unser Gehirn arbeitet und wir wissen, was das Verhalten von Mitarbeiter/innen beeinflusst, entwickeln wir mehr Möglichkeiten für unser Führungsverhalten und im Besonderen für das Geben von Feedback.

Das auch noch verständlich zu kommunizieren ist den Führungskräften nicht automatisch in die Wiege gelegt worden. Viele sind schon gut darin. Vieles kann verbessert werden. Es gilt brandaktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse für die Führungsarbeit zu entdecken und sinnstiftend einzusetzen.

Bei der Umsetzung wünsche ich recht gutes Gelingen.

Herzlichst,

Ihr Paul Lürzer

Danksagung

Fünfundzwanzig Jahre Seminar- und Coachingpraxis sind ein Teil der Gedanken und Inhalte, die in diese Arbeit einfließen. Dafür danke ich allen Führungskräften für ihre Bereitschaft, sich den Fragen und Aufgaben sowie den Gesprächen und Reflexionen zu stellen und ihre Sichtweisen und Erfahrungen zu teilen. Meinem Freund und Kollegen Alfred Freudenthaler, MSc danke ich sehr herzlich für seine wertschätzende Inspiration und für viele Impulse am Beginn dieses Weges.

Ein besonderer Dank gilt auch Herrn Torsten Seelbach, der den AON Masterlehrgang ins Leben gerufen hat und mit viel Engagement durchführt. Ebenso gilt dieser besondere Dank allen Professor/innen, die als Vortragende so viel Inspiration und wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verfügung gestellt haben und auch für viele vertiefende und ergänzende Fragen zur Verfügung gestanden sind. Damit wurden letztendlich der wichtigste Grundstein für diese Masterarbeit gelegt und wesentliche Erkenntnisse für die weitere Entwicklung geschaffen.

Danke an Dr. Hannes Horngacher, MSc - Direktion AFNB Österreich und Schweiz -, der in vielen Stunden bei den Regionaltreffen das Wissen und somit viel Begeisterung aufbereitet und für diesen Masterlehrgang Werbung gemacht hat.

Mein herzlicher Dank geht an meine Frau Sonja, die mich immer wieder unterstützt und mir die Zeit zur Verfügung gestellt hat, um diese Arbeit und das Lernen zu ermöglichen.

Inhaltsverzeichnis

1 Führung, Feedback und Arbeitshypothese

1.1 Entwicklung

1.2 Managementsysteme

1.3 Führungsstile

1.4 Führungswerkzeuge am Beispiel Mitarbeiter-Gespräch und Feedback

1.4.1 Mitarbeiter-Gespräch

1.4.2 Feedback und Struktur

1.5 Arbeitshypothese: Die neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnisse zu Feedback sind zu wenig bekannt und werden in der Praxis kaum angewendet

2 Wahrnehmung, Gehirn und Feedback

2.1 Gehirn und relevante Areale

2.2 Sinnesspezifisch

2.3 Anteile exterozeptiv und propriozeptiv

2.4 Ein Modell der Wahrnehmung aus neurowissenschaftlicher Sicht – WEG

3 Emotion, Persönlichkeit und Motivation aus neurowissenschaftlicher Sicht

3.1 Die grundlegenden Emotionen - Bezug auf Feedback

3.1.1 Die untere limbische Ebene

3.1.2 Die mittlere limbische Ebene

3.1.3 Die obere

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Better Feedback denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen