Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

In Bed with Berlin - Folge 4: Die Party und andere Überraschungen
In Bed with Berlin - Folge 4: Die Party und andere Überraschungen
In Bed with Berlin - Folge 4: Die Party und andere Überraschungen
eBook59 Seiten52 Minuten

In Bed with Berlin - Folge 4: Die Party und andere Überraschungen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

In dieser erotischen Serie von Geschichten, die im sommerlichen Berlin spielen, werden die heißen Liebesabenteuer der ausnehmend hübschen Lena (25) und ihrem attraktiven Cousin Marian (26) detailliert erzählt. Beide sind verrückt nach dieser spannenden Stadt, genießen hier ihre Freiheit und ihre Lust in vollen Zügen und schlittern so von einer aufregenden Affäre in die nächste. Die provokativen Stories haben puren Sex in allen Facetten zum Inhalt, handeln aber auch echter Liebe, von Leid, von Intrigen sowie von Höhen und Tiefen ihrer Gefühle, die sie Lena, Marian und ihre Freunde in den Stories erfahren.

Lena und ihr Cousin Marian leben in Berlin. Sie sind jung, erfolgreich und sexy. Und es ist Sommer in Berlin. Beide sind verrückt nach der Stadt, genießen hier ihre Freiheit und ihre Lust in vollen Zügen und schlittern so von einer aufregenden Affäre in die nächste. "In Bed with Berlin" ist eine erotische eBook-Serie. Provokativ und mit Sex in allen Facetten. Aber Autorin Michalina Mayerhoff erzählt auch von echter Liebe, von Leid und Intrigen. Im Bett mit Lena und Marian und das in der aufregendsten Stadt der Welt. Eine heiße Mischung und eine Serie, die süchtig macht.

Was in der vierten Folge geschieht:
Während Lena Sex auf einer Party in einer tollen Villa erlebt, etwas, das sie noch nie erlebt hat, macht Martha eine unschöne Entdeckung, die allerdings auch mit Sex zu tun hat und sie völlig durcheinander bringt.
SpracheDeutsch
HerausgeberBerlinable GmbH
Erscheinungsdatum20. Feb. 2020
ISBN9783956952395
In Bed with Berlin - Folge 4: Die Party und andere Überraschungen
Vorschau lesen

Ähnlich wie In Bed with Berlin - Folge 4

Titel in dieser Serie (11)

Mehr anzeigen

Verwandte Kategorien

Rezensionen für In Bed with Berlin - Folge 4

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    In Bed with Berlin - Folge 4 - Michalina Mayerhoff

    IN BED WITH BERLIN

    4 / 10

    Die Party und andere Überraschungen

    Michalina Mayerhoff

    Cover: Oliver Rath
    Copyright: BERLINABLE UG

    Berlinable lädt dich ein, alle deine Ängste hinter dir zu lassen und in eine Welt einzutauchen, in der Sex der Schlüssel zur Selbstbestimmung ist.

    Unsere Mission: Die Welt verändern - Seele für Seele.

    Akzeptieren Menschen ihre eigene Sexualität, formen sie eine tolerantere Gesellschaft.

    Worte der Inspiration, des Mutes, der Veränderung.

    Öffne deinen Geist und befreie deine tiefsten Begierden.

    Alle Rechte vorbehalten. Es ist nicht erlaubt, die Inhalte dieses eBooks ohne die ausdrückliche Genehmigung durch den Verlag zu kopieren, weiter zu verbreiten öffentlich vorzutragen oder anderweitig zu publizieren. Änderungen, Satzfehler und Rechtschreibfehler vorbehalten. Die Handlung und die handelnden Personen dieses Buchs sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten oder lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig.

    Die Party und andere Überraschungen

    Lena sitzt im Fond eines Taxis, die Fenster sind geöffnet, die immer noch warme Nachtluft strömt in den Wagen und bläst ihr die Locken aus dem Gesicht.

    An ihr vorbei zieht das erleuchtete Berlin. Das Taxi nimmt diesmal einen anderen Weg als den, auf dem Sebastian sie heute am frühen Abend nach Mitte gefahren hat, nämlich durch die Friedrichstraße, vorbei an dem wunderbar illuminierten Quartier 206 und dann über die Leipziger Straße. Lena schaut nachdenklich aus dem Fenster.

    Sie weiß noch nicht, was sie von der Sache mit Sebastian halten soll. Es war einfach fantastisch, der Sex mit ihm - absolut großartig. Der ganze Abend war wunderschön, auch romantisch, und nett ist er auch. Reden geht ebenfalls, und er ist irgendwie... ernsthaft. Sicher ist er nicht der Typ für einen One-Night-Stand, aber auf ein kleines Kind in einer Beziehung ist sie eigentlich gar nicht eingestellt. Und eine noch nicht von ihm geschiedene, lesbisch gewordene Ehefrau, die trotz allem irgendwie eifersüchtig zu sein scheint und weiterhin sein Leben überwacht? Das klingt alles nach Problemen. Was hat sie damit zu tun? Für eine Patchwork Familie, selbst wenn sie funktionieren sollte, ist sie viel zu jung, findet sie; darauf hat sie gerade gar keine Lust. Sie will was erleben, reisen, Abenteuer genießen, hier und woanders.

    Der andere Aspekt der Situation: eigentlich ist alles perfekt. Dass Sebastian einen kleinen Sohn hat ist nämlich eine Garantie dafür, dass sie jetzt nicht gleich in eine Beziehung hinein gleitet - wenn sie konsequent bleibt! Er wird sicher verstehen, dass sie keine große Lust auf Mama-Spielen hat. Und trotzdem den Sex mit ihm weiterhin genießen will!

    Die Lichter des Potsdamer Platzes ziehen an ihr vorüber. Sie mag dieses kleine Viertel, stellt sie fest. Nachdenklich schaut sie aus dem Fenster. In dem Moment gibt ihr Handy ein Signal, dass sie eine Nachricht erhalten hat. Sie holt es aus der Handtasche und liest. Sebastian hat ihr eine SMS geschickt. „Liebe Lena, es war wunderschön mit dir heute Abend, ich würde mir sehr wünschen, dass es mit uns weitergeht. S. xx" Sie lächelt vor sich hin und steckt das Handy wieder ein. Der Text zaubert trotz ihrer nachdenklichen Zweifel ein Lächeln auf Lenas Gesicht.

    Ja, denkt sie, es wird weitergehen, Sebastian!

    Sie rückt näher ans offene Fenster des Taxis und hält ihre hübsche Nase in den Berliner Nachtwind, atmet ihn tief ein, wittert die aufregenden Dinge, die dort draußen noch auf sie warten.

    An der Ampel vor der Neuen Nationalgalerie, die heute Nacht als dunkler Glaskasten daliegt, ertönt erneut das Signal vom Handy. Wieder bringt es Lena aus ihrer Handtasche zum Vorschein. Was sie liest, kann sie kaum glauben. Ihr Lächeln erstirbt im Licht des Handyscreens.  Die Nachricht passt nicht richtig in ihre jetzigen Pläne. Sie liest ein zweites Mal. „Hi Lena, komme Dich Ende der Woche in Berlin besuchen. Habe Sehnsucht nach dir. Gib mir Bescheid, ob es passt. Kuss, Tom."

    Noch einmal steckt sie das Handy in die Handtasche. Das ist typisch. Wie oft hat sie auf Tom gewartet, sich nach ihm gesehnt und auf so eine SMS gewartet. Jetzt hat sie gerade Abstand gewonnen und schon wieder platziert er sich mitten in ihr Leben! Sie wird ihm morgen antworten. Klar passt es, aber sie hatte nicht damit gerechnet, dass Tom es wahr machen würde und tatsächlich hier in Berlin aufschlägt. Und schon gar nicht so bald, sie ist ja gerade erst gestern früh von zu Hause abgereist. Unglaublich, denkt sie,

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1