Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe
Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe
Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe
eBook54 Seiten20 Minuten

Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

In Sergej Gößners Bearbeitung des Klassikers ist Robinson ein Obdachloser, ein Außenseiter, einer, der aus dem hektischen Treiben der Stadt herausgefallen ist. Der Trubel um ihn herum ist eine Verunsicherung und Bedrohung. "Robinson Crusoe" dient ihm als eine Geschichte, die er sich zur Beruhigung und Selbstvergewisserung immer wieder erzählt. Die junge Frau, der er zufällig begegnet, wird da sofort als sein Freitag in die Erzählung integriert. Dabei hat diese Passantin eigentlich gar keine Zeit für ihn. Sie hetzt von Termin zu Termin und lässt sich überhaupt erst auf den merkwürdigen Fremden ein, als sie glaubt, dass er ihr Handy gestohlen hat. In einem abstrakt anmutenden Raum entwickelt sich zwischen den beiden eine Art Clowns-Spiel, in dem sie ihren unterschiedlichen Umgang mit der Welt erproben. Als Einzelgänger oder doch lieber zu zweit? Und wie würde unsere Welt aussehen, wenn wir sie ganz neu erzählen könnten?
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum20. Apr. 2020
ISBN9783961194810
Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe
Vorschau lesen

Mehr von Sergej Gößner lesen

Ähnlich wie Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe - Sergej Gößner

    Sergej Gößner

    Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe

    FELIX BLOCH ERBEN

    Verlag für Bühne, Film und Funk

    Inhaltsverzeichnis

    Title Page

    Zitat

    Stücktext

    Über den Autor

    Über das Stück

    Impressum

    „Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will."

    Henri Matisse

    Stadt. Vielleicht Großstadt. Alles grau. Es regnet. Ein junger Mann, obdachlos, verwahrlost, vielleicht verwirrt. Gestrandet und allein. Er baut gerade sein Nachtlager ab. Wir hören eine tiefe Erzählerstimme/Offvoice. Vielleicht die Stimme des jungen Mannes. Robinson kommentiert die Worte der Stimme, tuschelt zwischendurch vor sich hin, äfft sie leise nach. Das Folgende kann sich eventuell überschneiden, nebeneinander herlaufen und parallel stattfinden. Alle Regieanweisungen sind Regievorschläge. Selbstverständlich.

    ERZÄHLER

    Es war ein Tag wie jeder andere, dachte er. Die Sonne war gerade aufgegangen und brannte über die spiegelnden und türkisschimmernden Meereswogen hinweg. Und wie an jedem bisherigen Tag, den er auf dieser, seiner einsamen Insel verbracht hatte, begann auch der heutige mit einem schier unerträglichen Gefühl.

    (Robinsons Magen knurrt.)

    Das hatte er zuvor nicht gekannt. Dieses Gefühl. Nicht bevor er hier gelandet war.

    ROBINSON

    (korrigiert) Gestrandet.

    ERZÄHLER

    Zuvor, in seiner Heimat, hatte er Appetit oder Lust auf etwas. Vielleicht hatte er ab und an ein Hüngerchen.

    ROBINSON

    Ja, das kam vor.

    ERZÄHLER

    Aber Hunger, wirklicher Hunger war ihm, bevor er hier gelandet war, –

    ROBINSON

    Gestrandet.

    ERZÄHLER

    – nicht bekannt. – Ja, er musste bald etwas Essbares finden.

    ROBINSON

    Sehr bald.

    ERZÄHLER

    Es musste nicht einmal wirklich genießbar sein. Auf Genuss kam es schon lange nicht mehr an.

    ROBINSON

    Nahrhaft und sättigend. Das reicht.

    ERZÄHLER

    Wie jeden Morgen baute er gerade sein Nachtlager ab, um es dann, später am Tag, irgendwo anders wiederaufzubauen. Und noch ahnte er nichts von all dem was bald geschehen würde.

    (Robinson schaut kurz irritiert auf.)

    Er musste

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1