Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

In Bed with Berlin - Folge 7: Die Falle mit dem Sex
In Bed with Berlin - Folge 7: Die Falle mit dem Sex
In Bed with Berlin - Folge 7: Die Falle mit dem Sex
eBook52 Seiten45 Minuten

In Bed with Berlin - Folge 7: Die Falle mit dem Sex

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

In dieser erotischen Serie von Geschichten, die im sommerlichen Berlin spielen, werden die heißen Liebesabenteuer der ausnehmend hübschen Lena (25) und ihrem attraktiven Cousin Marian (26) detailliert erzählt. Beide sind verrückt nach dieser spannenden Stadt, genießen hier ihre Freiheit und ihre Lust in vollen Zügen und schlittern so von einer aufregenden Affäre in die nächste. Die provokativen Stories haben puren Sex in allen Facetten zum Inhalt, handeln aber auch echter Liebe, von Leid, von Intrigen sowie von Höhen und Tiefen ihrer Gefühle, die sie Lena, Marian und ihre Freunde in den Stories erfahren.

Lena und ihr Cousin Marian leben in Berlin. Sie sind jung, erfolgreich und sexy. Und es ist Sommer in Berlin. Beide sind verrückt nach der Stadt, genießen hier ihre Freiheit und ihre Lust in vollen Zügen und schlittern so von einer aufregenden Affäre in die nächste. "In Bed with Berlin" ist eine erotische eBook-Serie. Provokativ und mit Sex in allen Facetten. Aber Autorin Michalina Mayerhoff erzählt auch von echter Liebe, von Leid und Intrigen. Im Bett mit Lena und Marian und das in der aufregendsten Stadt der Welt. Eine heiße Mischung und eine Serie, die süchtig macht.

Was in der siebten Folge geschieht:
Obwohl Marian sich langsam aber sicher in Martha, die Freundin seiner Cousine Lena verliebt, kann er nicht widerstehen, als die heiße sinnliche Elena ihn auf der Yacht seines Mandanten Wesemann verführt. Was er nicht weiß: Es ist eine Falle, alles wird gefilmt. Wesemanns Sohn Chris lenkt derweil Lena beim erotischen Baden im Wannsee ab, damit sie von dem Komplott nichts mitbekommt.
Martha, die von all dem nichts weiß, regelt inzwischen ihre Beziehung zu ihrem Noch-Freund Bob, der sich als schwul herausgestellt hat.
SpracheDeutsch
HerausgeberBerlinable GmbH
Erscheinungsdatum27. Feb. 2020
ISBN9783956952425
In Bed with Berlin - Folge 7: Die Falle mit dem Sex
Vorschau lesen

Ähnlich wie In Bed with Berlin - Folge 7

Titel in dieser Serie (11)

Mehr anzeigen

Verwandte Kategorien

Rezensionen für In Bed with Berlin - Folge 7

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    In Bed with Berlin - Folge 7 - Michalina Mayerhoff

    IN BED WITH BERLIN

    7 / 10

    Die Falle mit dem Sex

    Michalina Mayerhoff

    Cover: Oliver Rath
    Copyright: BERLINABLE UG

    Berlinable lädt dich ein, alle deine Ängste hinter dir zu lassen und in eine Welt einzutauchen, in der Sex der Schlüssel zur Selbstbestimmung ist.

    Unsere Mission: Die Welt verändern - Seele für Seele.

    Akzeptieren Menschen ihre eigene Sexualität, formen sie eine tolerantere Gesellschaft.

    Worte der Inspiration, des Mutes, der Veränderung.

    Öffne deinen Geist und befreie deine tiefsten Begierden.

    Alle Rechte vorbehalten. Es ist nicht erlaubt, die Inhalte dieses eBooks ohne die ausdrückliche Genehmigung durch den Verlag zu kopieren, weiter zu verbreiten öffentlich vorzutragen oder anderweitig zu publizieren. Änderungen, Satzfehler und Rechtschreibfehler vorbehalten. Die Handlung und die handelnden Personen dieses Buchs sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten oder lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig.

    Die Falle mit dem Sex

    Es ist ungefähr 23 Uhr. Marian und Veronika sind im offenen Porsche unterwegs Richtung Neukölln. Sie sind beide ziemlich zufrieden, der Sex miteinander war supergut: verspielt, unbeschwert, und es gab Momente der Geborgenheit vor allem für Marian, als er sein Gesicht zwischen ihren wundervollen Brüsten vergraben konnte. Veronika und er mögen sich gern. Aber von Liebe kann keine Rede sein. Es ist der Sex, der sie verbindet. Trotzdem: wer weiß, was da noch kommt und wie die Sache möglicherweise weitergeht.

    Marian denkt ganz kurz an Martha. Vielleicht wird das nie was mit ihr und sein Herz krampft sich zusammen, obgleich es ihm ja eigentlich gerade gut geht. Er will das jetzt nicht, dieses Gefühl einer Wehmut, und schiebt es schnell beiseite. Dabei hilft es ihm, Veronika mit ihrer prachtvollen, roten Lockenmähne und dem hübschen Sommersprossen-Gesicht von der Seite anzuschauen. Ist schon gut, so wie es jetzt ist, denkt er.

    Veronika dirigiert ihn über verwinkelte Wege und holpriges Neuköllner Kopfsteinpflaster in eine Straße mit dem schweizerisch anmutenden Namen Rütliweg, wenn man aus der Innenstadt kommt, links von der Sonnenallee gelegen. Hier wohnt sie, Veronika. Das Haus hat eine beige-graue Farbe, nahezu konform mit der Farbe fast aller Mietshäuser in der Gegend. Selbst zu dieser späten Abendstunde spielen halbwüchsige Kinder auf der Straße, Ausländer und Deutsche bunt gemischt. Hier ist zu dieser Tageszeit draußen immer noch was los. In bürgerlichen, teureren Vierteln ist das anders, nicht nur in Berlin. Da herrscht sogar tagsüber Grabesstille. Marian mag die Lebendigkeit, die er hier spüren kann.

    Zur selben Zeit: Bob und Dino in Bobs Bett. Dino wendet sich frustriert von Bob weg. Er ist geil. Er beginnt, seinen Schwanz zu streicheln und möchte es sich aus lauter Trotz am liebsten sofort selber machen, denn Bob hat total lustlos reagiert, als er ihn geküsst hat und ihn - auf seine Art - liebkosen wollte.

    Und Anna, die Sekretärin in der Kanzlei und Marians Ex-Geliebte? Zum selben Zeitpunkt hängt sie im Badezimmer ihrer vergleichsweise kleinen, bescheidenen Wohnung über der Toilettenschüssel und würgt ab und zu, ohne dass was raus kommt. Ihr ist andauernd übel in letzter Zeit. Sie hatte zwar schon als Kind einen nervösen Magen, aber so komisch wie jetzt ging es ihr noch nie. Was ist das bloß, fragt sie sich. Wenn das so weiter geht, wird sie einen Arzt aufsuchen müssen. Nur sehr unterschwellig ist ihr bewusst: es hängt sehr wahrscheinlich damit zusammen, dass Marian derzeit nicht mehr bei ihr ist. Weder physisch noch mit seinem Herzen. Er betrügt sie, obgleich sie ihn das weder gefragt, noch er selbst etwas davon gesagt hat. Vielleicht will er sie überhaupt nicht mehr. Was dann? Sobald dieser Gedanke in ihr hoch kocht, rebelliert ihr Magen noch stärker.

    Später: Es ist doch Morgengrauen geworden, bis Lena sich von Tom in seinem Hotelzimmer verabschiedet hat und vor dem

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1