Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Abenteuer Seele 5: Evolution des Bewusstseins

Abenteuer Seele 5: Evolution des Bewusstseins

Vorschau lesen

Abenteuer Seele 5: Evolution des Bewusstseins

Länge:
230 Seiten
3 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
May 8, 2020
ISBN:
9783751963534
Format:
Buch

Beschreibung

Die Welt verändert sich jetzt - radikal, aber leise. Ausgelöst wird der Evolutionssprung in die 5. Dimension durch das weltweite Erwachen der alten Seelen, die schon viele Inkarnationen auf der Erde verbracht haben, in den Körpern aller Menschen. Zusätzlich wurde in den letzten Jahren die 12-Strang-DNS bei den Menschen aktiviert - auch wenn diese nichts davon wissen. Für uns persönlich ändert sich dadurch alles. Wir heilen, unsere Energiekörper gesunden und unsere Aura beginnt, hell zu strahlen.
Wodurch wird die radikale Veränderung ausgelöst? Was geschieht mit uns? Was genau passiert mit den Seelen? In welche Richtung geht die Veränderung unseres Bewusstseins? Wie geht es mit der Welt weiter?
Im 1. Teil des Buches werden diese Fragen beantwortet. Der 2. Teil ist eine praktische und konkrete Hilfe für die Selbstheilung.
Nahrung für Geist und Seele. Einfach und präzise geschrieben, mit Grafiken, Übungen und Fallbeispielen.
Herausgeber:
Freigegeben:
May 8, 2020
ISBN:
9783751963534
Format:
Buch

Über den Autor

Mag. Dr. phil. Ina Blaas, Jahrgang 1964, wurde in Graz geboren und lebt heute in Innsbruck. Sie absolvierte eine schulmedizinische, eine wissenschaftliche und eine systemisch-beraterische Ausbildung und arbeitet seit 15 Jahren in ihrer eigenen Praxis mit Klienten in Einzel-, Gruppen- und Paarsitzungen. Sie hält Seminare und Workshops in kleineren Gruppen und Vorträge rund um die Themen Energie, Seele und den derzeit laufenden Aufstiegsprozess. Ina Blaas hat ein Forum für spirituell interessierte Menschen in Innsbruck geschaffen, das seit vielen Jahren Anlaufstelle für Profis sowie interessierte Laien ist: den Evolutionsabend. Sie ist Mitglied mehrerer Netzwerke für alternative Therapeuten und Heiler und ist immer wieder auf Messen zu finden, wo sie Energiearbeit, Dialoge mit der eigenen Seele sowie spirituelle astrologische Beratungen anbietet. Bisher erschienen sind: "Die Seele - Abenteuer deines Lebens" 2016 im Eigenverlag "Abenteuer Seele 2 - Reise nach Hause" 2017 im Eigenverlag "Abenteuer Seele 3 - Du bist ein Universum" 2018 bei BoD "Abenteuer Seele 4 - Kunterbunte Seelenwelt" 2018 bei BoD Weitere aktuelle Informationen auf ihrer Homepage www.blaas.eu


Ähnlich wie Abenteuer Seele 5

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Abenteuer Seele 5 - Ina Blaas

Ich grüße dich. Ich genieße dich. Die liegende Acht ist das Zeichen der Macht. Die liegende Acht mit Bedacht macht Macht. Die liegende Acht ist die unendliche Verbindung aller Ebenen, Dimensionen und Welten miteinander. Auch die Wurmlöcher sind liegende Achten, liegende Mächte, singende Mächte, singende Vermächtnisse. Vertraue den Achten. Achte die Achten, denn sie sind mächtige Lehrmeister des EINEN SEINS.

Botschaft von Lady Rowena, Aufgestiegene Meisterin

Über die Autorin

Mag. Dr. phil. Ina Blaas, Jahrgang 1964, wurde in Graz geboren und lebt heute in Innsbruck. Sie absolvierte eine schulmedizinische, eine wissenschaftliche und eine systemisch-beraterische Ausbildung und arbeitet seit 15 Jahren in ihrer eigenen Praxis mit Klienten in Einzel-, Gruppen- und Paarsitzungen.

Sie hält Seminare und Workshops in kleineren Gruppen und Vorträge rund um die Themen Energie, Seele und den derzeit laufenden Aufstiegsprozess.

Ina Blaas hat ein Forum für spirituell interessierte Menschen in Innsbruck geschaffen, das seit vielen Jahren Anlaufstelle für Profis sowie interessierte Laien ist: den Evolutionsabend.

Sie ist Mitglied mehrerer Netzwerke für alternative Therapeuten und Heiler und ist immer wieder auf Messen zu finden, wo sie Energiearbeit, Dialoge mit der eigenen Seele sowie spirituelle astrologische Beratungen anbietet.

Bisher erschienen sind:

„Die Seele – Abenteuer deines Lebens" 2016 im Eigenverlag

„Abenteuer Seele 2 – Reise nach Hause" 2017 im Eigenverlag

„Abenteuer Seele 3 – Du bist ein Universum" 2018 bei BoD

„Abenteuer Seele 4 – Kunterbunte Seelenwelt" 2018 bei BoD

Weitere aktuelle Informationen auf ihrer Homepage www.blaas.eu

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Teil I: Die Evolution der Seelen

Was ist Bewusstsein?

Unterbewusstsein und Überbewusstsein

Ebenen des Bewusstseins

Das Ego als Teil des Bewusstseins

Bewusstsein des Körpers

Bewusstsein der Materie

Seelen

Herkunft der Seelen

Kosmische Symphonie

All-Bewusstsein

Bewusstwerdung der Seelen

Walk-in

Evolution des Bewusstseins

Goldene Seelen

Weiterentwicklung der Goldenen Seele

Meine Seelen-Biographie

Irdisches und göttliches Bewusstsein

Teil II: Selbsthilfe

Allgemeines

Karma

Seelenverträge

Module

Elementale

Plagen

Astralschmarotzer

Höherdimensionale Besetzer

Dämonen

Magische Banne

Verfluchungen

Cords

Schwarze Magie

Implantate

Projektionen

Machtlosigkeit

Mutlosigkeit

Unbewusste Verbote

Archonten

Schluss

Nachtrag

Literaturverzeichnis

Einleitung

Wir befinden uns mitten im kollektiven Aufstieg. Doch was genau ist es, was da aufsteigt? Nun, es ist das Bewusstsein, das sich erhöht. Das Bewusstsein jedes einzelnen Menschen, jedes Tieres, jeder Pflanze und jeder Materie wird größer. Auch das kollektive Bewusstsein weitet sich. Dies geschieht dadurch, dass die Erde mehr Licht aus dem Weltraum bekommt und wir nun alle in der Lage sind, mehr Licht auszuhalten bzw. zu verarbeiten und zu nutzen. Mehr Licht in höherer Frequenz auf der Erde führt zu mehr Bewusstheit. Aufstieg bedeutet also, dass sich Menge und Frequenz des Bewusstseins auf der Erde erhöhen. Es heißt, wir steigen angeblich in die 5. Dimension auf. Was bedeutet das? Nun, wenn man die verschiedenen Niveaus der Bewusstseinsschwingung kategorisiert und beschreibt, dann bedeutet die Kategorie „5. Dimension" ein Bewusstsein, in dem man nicht mehr das Bedürfnis hat, gegeneinander zu kämpfen, sondern friedlich miteinander zu coexistieren.

Unabhängig von der Bezeichnung „Aufstieg in die 5. Dimension" ist für immer mehr Menschen eine Veränderung im persönlichen und im gesellschaftlichen Erleben spürbar. Die Themen Energie, geistige und körperliche Gesundheit, Nachhaltigkeit, bedingungslose Liebe, Spiritualität, Umweltbewusstsein, Frieden, Quantenphysik, Kohärenz u. v. m. rücken vermehrt in den öffentlichen Diskurs und werden Teil unserer Allgemeinbildung. Diese Inhalte, Forschungsinteressen und Methoden sind Ausdruck einer allgemeinen Bewusstseinssteigerung.

Bewusstsein in höherer Schwingung ist bedingungslose Liebe (statt bedingter Liebe in der 3. Dimension, einer niedrigeren Bewusstseinsebene). Mehr Liebe in den Zellen führt zu mehr Leben und zu einer besseren Anbindung an die kosmische Harmonie. Die Käseglocke der 4. Dimension (der „Schleier des Vergessens) wird schon seit einigen Jahren immer fadenscheiniger und lässt zunehmend kosmische Frequenzen auf die Erde durch. Das Experiment „3. Dimension, isoliert vom Rest des Kosmos durch die Käseglocke der 4. Dimension neigt sich dem Ende zu. Die Erde ist nicht mehr abgeschnitten vom Rest des Kosmos durch die Isolierschicht der 4. Dimension, sondern hat wieder normalen Austausch mit den sie umgebenden Welten. Dadurch wird unser Körper mit mehr Licht genährt, das Ego heilt und wird sich seiner Abstammung aus der göttlichen Quelle bewusst. Die Seelen wachen in den Körpern der Menschen auf und erinnern sich an ihre wahre Herkunft.

Mit dieser Erinnerung können die Seelen das Rad der Inkarnationen zu einem guten Abschluss bringen. Diese Seelen können dann die Erde verlassen und sich woanders nach einer neuen Beschäftigung (einem neuen Erkenntniserwerb) umschauen. Die große Sensation ist jetzt, dass der Körper nicht mehr sterben muss, wenn die Seele ihn verlässt, sondern dass danach neue Seelen mit sehr hoher Frequenz hereinkommen und der Körper sowie das Ego ganz selbstverständlich und entspannt weiterleben.

Die neu hereinkommenden Seelen sind ganz junge Seelen, die aus der geheilten Dualität entstanden sind. Diese Seelen stammen alle unmittelbar aus derselben Quelle und sind sich der Einheit bewusst. Sie stammen aus einer goldenen Energie, ebenso wie die Goldene Seele der Erde. Dies ist der Beginn des Goldenen Zeitalters: Alle auf der Erde lebenden Seelen sind sich ihrer unmittelbaren „Verwandtschaft" bewusst und fühlen bzw. wissen um die Einheit. So entsteht ganz selbstverständlich eine friedliche Stimmung auf der Erde. Zusammengehörigkeit, Miteinander und Füreinander sind die neue Grundhaltung dieser Bewusstseinsfrequenz.

In diesem fünften Band der Reihe „Abenteuer Seele" beschreibe ich, wie die Veränderung des Bewusstseins stattfindet, was mit den Energien auf der Erde passiert, was das für die Seelen bedeutet und wie die Menschen diese Evolution im Alltag erleben. Wir leben in einer ganz besonderen Zeit: Die alte Ära der Dualität, der Sterblichkeit und des Überlebenskampfes geht zu Ende. Jetzt ändert sich alles, weshalb sich vollkommen neue Möglichkeiten und Gesetze nach und nach etablieren, bis dann das Goldene Zeitalter etabliert ist auf der Erde mit einem Bewusstsein der Einheit untereinander und dem tiefen Wissen davon, eingebettet zu sein in die große kosmische Harmonie.

Da ich beruflich mit Seelen, und hier vor allem mit Seelen in Menschenkörpern arbeite, beschreibe ich im ersten Teil des Buches den Bewusstseinswandel auf Seelenebene sowie dessen Auswirkung auf den Körper, die Materie, den Alltag und das kollektive Leben. Im zweiten Teil stelle ich viele Übungen vor, wie man sich selbst von verschiedenen niedrigen Frequenzen heilen kann, die wir in der alten Bewusstseinsebene zur Dämpfung unserer eigenen Göttlichkeit angesammelt haben.

Im ersten Teil dieses Bandes geht es also um unsere persönliche und gemeinsame Zukunft. Im zweiten Teil geht es um das Aufräumen unserer individuellen und kollektiven Vergangenheit, damit wir befreit und entspannt unsere eigene Zukunft mitgestalten können. Als ich kurz davor stand, das Manuskript an den Verlag zu schicken, machten die Menschheit und die Erde einen großen Evolutionssprung, weshalb ein Nachtrag notwendig wurde.

Eine neue Zeit bricht an. Unsere Zukunft ist einerseits noch nicht festgelegt, da sie sich durch unser Mitwirken erst gestaltet. Andererseits beruht sie auf völlig anderen Bewusstseinsvoraussetzungen, sodass es mir manchmal schwerfällt, die richtigen Worte dafür zu finden.

Da du selbst auch auf dem Weg in dieses höhere Bewusstsein bist (denn sonst würdest dieses Buch nicht lesen), wirst du die Wahrheit hinter diesen Worten fühlen können – denn in einer höheren Schwingung können wir Wahrheit besser fühlen als denken. Du liest mit dem Verstand und die Seele liest mit. Du wirst die Reaktionen deiner Seele im Herzen und im Körper spüren und es wird dich berühren, erfrischen und erfreuen. Vertraue diesen Gefühlen und genieße die Lektüre. Ich habe die Kapitel so geschrieben, dass sie in sich schlüssig sind, sodass du nicht zwangsläufig ein Kapitel nach dem andere lesen musst. Du kannst dich beim Lesen von deinem Herzen leiten lassen.

Also auf ins Leseabenteuer! Ich wünsche dir dabei viel Spaß.

Teil I: Die Evolution der Seelen

1. Was ist Bewusstsein?

Alles ist Bewusstsein, immer und überall. Das ganze Universum ist Bewusstsein. Alles ist entstanden aus dem Einen Bewusstsein. Das Eine Bewusstsein war am Anfang ein Bewusstsein – d. h. alle Teile des Bewusstseins hatten dieselbe Erfahrung von sich selbst. Die Erkenntnis von sich selbst war zwar allumfassend, aber in der Vielfalt sehr gering, denn das eine Bewusstsein hatte sich noch nicht geteilt und deshalb immer nur die Erfahrung von „alles ist gut" gemacht. In diesem Paradies war alles Liebe, alles eins, alles miteinander verbunden und alles auf derselben Entwicklungsstufe. Dieses Bewusstsein war eins und konnte sich deshalb nicht betrachten (nicht im Spiegel sehen) und kannte deshalb nur eine Perspektive, also einen Blickwinkel auf sich selbst, also nur eine Art von Erkenntnis.

Doch irgendwann, durch das Wabern des Bewusstseins, begegnete das Bewusstsein einem anderen Teil von sich selbst und konnte sich im eigenen Gegenüber wie in einem Spiegel erkennen. Es entstanden zwei Arten von Bewusstsein: das erkennende und das erkannte Bewusstsein. Der erste wichtige Unterschied war entstanden, der dann eine Äonen dauernde und immer noch anhaltende Kaskade von Veränderungen auslöste. Das duale Universum hatte begonnen.

Aus der Einheit entstand also zuerst eine Zweiheit, aus der dann nach und nach eine sich immer weiter ausdehnende Vielheit entstand. Alles war immer noch Bewusstsein. Allerdings gab es jetzt verschiedene Grade des Bewusstseins: Verschiedene Teile des Bewusstseins hatten verschiedene Erkenntnisse von sich selbst.

Das erste Bewusstsein war ganz in Frieden, während das sich selbst (im „Spiegel") erkennende Bewusstsein ein Ich und ein Auch-Ich erkannte. Eine der nächsten Ebenen war dann ein Auch-Ich, aber anders, also eine dritte Form von Ich.

Mit der fortschreitenden Teilung des Bewusstseins stellte sich langsam heraus, dass dieses Universum dual organisiert war. Also ich und ich aber anders in vielen verschiedenen Formen. Später konnte man unterscheiden zwischen aktivem und passivem Bewusstsein, männlichem und weiblichem Bewusstsein, innen und außen, oben und unten. Diese einzelnen Teile des Bewusstseins sammelten aufgrund ihrer Verschiedenheit unterschiedliche Erfahrungen.

So wurde einerseits die Menge an Bewusstsein bzw. Erkenntnissen vielfältiger und immer facettenreicher. Andererseits machten jetzt bestimmte Teile des Bewusstseins andere Erfahrungen als andere Teile des Bewusstseins. Die Bewusstseins-Wolken, die entstanden, waren unterschiedlich groß und befanden sich in unterschiedlichen Differenzierungszuständen.

So erlebten manche Teile des Bewusstseins sich als Einheit, während andere Teile sich als Teile der Einheit mit bestimmten Schwerpunkten bzw. Fähigkeiten erlebten und wieder andere Teile sich als getrennt erleben konnten. Alles war Bewusstsein, aber dieses Bewusstsein hatte unterschiedliche Eigenschaften und sammelte deshalb unterschiedliche Erkenntnisse.

Und so ist es bis heute: Das Bewusstsein macht auf jeder Ebene (in jeder Bewusstseinswolke) ständig neue Erfahrungen. Jeder Partikel des Bewusstseins ist wie eine Quelle, aus der ständig neues Bewusstsein quillt. So vervielfältigt sich das Universum in unglaublichem Tempo ständig selbst. Bewusstsein macht Erfahrung, produziert so neues Bewusstsein, das wiederum selbst Erfahrungen macht und dadurch neues Bewusstsein produziert. So vervielfältigt sich das Bewusstsein ganz von selbst in einer Geschwindigkeit und Menge, die wir uns mit unserer blühendsten Fantasie nicht mehr vorstellen können. Selbst die leistungsfähigsten Rechner müssten angesichts der sich ständig neu entwickelnden und sprudelnden Bewusstseinskaskaden kläglich versagen.

Alles ist Bewusstsein. Auch du und ich sind Aspekte dieses einen Bewusstseins. Für uns persönlich ist allerdings entscheidend, welche Aspekte des Bewusstseins für uns zugänglich sind. Das macht für uns einen großen Unterschied. Wenn wir uns nur unseres Egos, unserer eigenen Gedanken und Gefühle bewusst sind, dann können wir nur das Ich-Bewusstsein wahrnehmen. Alles andere Bewusstsein wird dann als Nicht-Ich erlebt. Dieses Nicht-Ich ist dann außerhalb von uns, ist deshalb nicht erlebbar und damit fremd. Dieses fremde Bewusstsein kann aber nicht verstanden und gefühlt werden und wird so als unkontrollierbar und damit als gefährlich erlebt.

Wenn wir aber unser eigenes Bewusstsein in diesen Zeiten des Energieanstiegs weiten und ausdehnen können, dann wird immer mehr unserer Umgebung integriert ins Ich-Bewusstsein. Es gibt dadurch immer weniger Fremdes, Anderes, Unbekanntes bzw. potenziell Gefährliches. Je weniger Angst wir haben, desto besser können wir uns deshalb öffnen für weitere Aspekte des Bewusstseins, wodurch wir immer weniger Grenzen ziehen müssen und quasi wie von selbst ein immer größeres Verständnis von der Einheit erlangen.

Diese Inklusion von vormals Fremdem wird auch Liebe genannt. Je mehr Verständnis wir für andere Bewusstseinsformen und für dieses Universum haben, desto mehr lieben wir es. Dies funktioniert allerdings auch anders herum: Je mehr wir unsere Liebe ausdehnen, desto größer wird unser Bewusstsein. Je größer unser Bewusstsein wird, desto mehr Energie kommt herein, was unsere Frequenz erhöht. Je höher wir schwingen, desto liebesfähiger werden wir.

Das heißt, es ist egal, womit wir gezielt starten – ob mit der Ausdehnung unseres Bewusstseins oder unserer Liebe oder unserer Energie. Das Ergebnis wird immer dasselbe sein: Liebe. Solange man nur ein Ich-Bewusstsein hat, kann man nicht verstehen, was ich meine. Aber du weißt, was ich meine, denn du kennst den Unterschied. Du hast dein Bewusstsein bereits geöffnet, hast mehr Energie als früher und kannst mehr lieben als noch vor ein paar Jahren. Warum ich das weiß? Nun, andernfalls würdest du dieses Buch nicht lesen. Du selbst hast bereits erfahren, dass eine Ausdehnung des Bewusstseins zu mehr Licht, mehr Liebe und mehr Erkenntnis führt.

Daraus ergibt sich, dass es noch viel zu entdecken gibt und dass noch viele verschiedene Facetten von Liebe und von Bewusstsein darauf warten, von uns entdeckt zu werden, denn das Universum ist unendlich groß. Je mehr wir uns öffnen, desto größere Bereiche des Bewusstseins können wir erfahren und erleben. Liebe öffnet uns und bringt Licht herein. Angst hingegen führt dazu, dass wir zumachen, uns schützen und nur mehr das wahrhaben wollen, was wir glauben, kontrollieren zu können, oder glauben im Griff zu haben. Angst macht uns also immer kleiner und verkleinert unser Bewusstsein, Liebe hingegen macht uns immer größer und dehnt unser Bewusstsein aus.

Alles im Universum ist Bewusstsein. Doch jeder Teil dieses Bewusstseins hat unterschiedlich viel Zugang zum „Rest" des Bewusstseins. Wie viel Bewusstsein jemand oder etwas hat, hängt von der Liebe ab, die sich dieser eine Teil des Bewusstseins erlaubt. Die Menge des Bewusstseins ist also indirekt proportional zur Menge der Angst: Je mehr Angst, desto kleiner ist dein Bewusstsein. Je mehr bedingungslose Liebe, desto größer das Bewusstsein, und umgekehrt gilt: Je größer das Bewusstsein, desto mehr bedingungslose Liebe.

Die allumfassende Liebe, die manche „Gott oder „Quelle oder „Schöpfer" nennen, ist ganz Liebe, schließt nichts aus und ist sich deshalb aller Facetten und Ebenen des Bewusstseins im Universum bewusst.

Der Umkehrschluss lautet also: Wenn du bewusster werden möchtest, musst du einfach mehr lieben. Wenn du dich fragen solltest, wen oder was du da lieben sollst, dann lautet meine Antwort:

Liebe

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Abenteuer Seele 5 denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen