Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Zaubergesänge für Anfänger: Einordnung, Beispiele, Strukturen und Dynamiken

Zaubergesänge für Anfänger: Einordnung, Beispiele, Strukturen und Dynamiken

Vorschau lesen

Zaubergesänge für Anfänger: Einordnung, Beispiele, Strukturen und Dynamiken

Länge:
180 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
May 12, 2020
ISBN:
9783751963299
Format:
Buch

Beschreibung

Die Zaubergesänge haben eine sehr lange Tradition - schon im ägyptischen Totenbuch werden einige Texte als "gut singbare Zaubersprüche" angepriesen. Zudem heißen die Magier in vielen Traditionen nicht "Sprecher" , sondern "Sänger".
Es lohnt sich offenbar, das Wesen des Gesanges im Unterschied zum gesprochenen Wort in der Magie einmal näher zu betrachten. Singen und Sprechen ist der Ausdruck verschiedener Chakren und sie haben auch eine verschiedene Wirkung. Daher gibt es Situationen, in denen ein Zaubergesang das Passende ist, und Situationen, in denen ein Zauberspruch das Richtige ist - oder das "in die Stille gehen".

Diese Betrachtungen werden durch ca. 90 Beispiele für Zaubergesänge aus den verschiedensten Kulturen ergänzt.
Herausgeber:
Freigegeben:
May 12, 2020
ISBN:
9783751963299
Format:
Buch

Über den Autor

I was born in 1956 and have been intensively involved in magic, religion, meditation, astrology, psychology and related subjects for 45 years now. Meanwhile I have written about 200 books and about 50 articles for various magazines. Since 2007, I have expanded my decades-long avocation and am now a full-time life coach. This includes the actual consultations, but also the interpretation of horoscopes, healings, rituals, sweat lodges, firewalkings, help with haunted houses and other "magical problems", training in meditation and Feng Shui and much more. On my website www.HarryEilenstein.de you can find some of my articles and also a detailed curriculum vitae.


Ähnlich wie Zaubergesänge für Anfänger

Mehr lesen von Harry Eilenstein

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Zaubergesänge für Anfänger - Harry Eilenstein

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Zaubergesang?

Die Chakren

Die Übergänge zwischen Gesang und Sprache

Das Schwingen

Die Sprachmelodie

Der Takt

Der Rhythmus

Die Tonleiter

Die Worte

Die Wiederholung

Der Klang

Die Gemeinschaft

Zusammenfassung

Neuschöpfunge

Bereits vorhandene Texte

Lieder ohne bestimmte Tradition

Verwendung eines nicht-spirituellen Liedes

Die „Geistersprache"

Die Suche nach einem neuen Lied

Das eigene Lied

Die Stille

Das eigene Lied

Die Hymne an sich selber

Die Präsenz

Die vier Wege

IV Die Verwendung von Zauberliedern

Die Anwendung

Die persönlichen Vorlieben

Die Effektivität

Zauberlieder

Das Große Geheimnis

Wakan tanka

Ho'zhong-Lied

Die Göttin

Göttinnen

Göttinnen

Göttinnen

Erdgöttin

Erdgöttin

Erdgöttin

Mondgöttin

Mondgöttin

Maisgöttin

Durgha

Isis

Die Götter

Asen

Asen

Asen

Himmelsgott

Sonnengott

Sonne

Tyr

Sternentanz

Shiva

Ganesha

Osiris

Pan

Ma Yin Bo sei

Tier-Lieder

Schlange

Bär

Adler

Adler

Adler

Die Weiße Büffelfrau

Wolf

Die Weiße Wölfin

Falke

Weltenbaum

Heynitede

Der Weltenbaum

Elfen

Elfen

Die vier Elemente

Die vier Elemente

Die vier Elemente

Feuer

Feuer

Wasser

Wind

Wind

Die Gemeinschaft

Begrüßungs

Familie

Ahnen

Liebe

Die Visionssuche

Visionssuche

Einweihungs

Sonnentanz-Lieder

Sonnentanz

Sonnentanz

Die Chakren

Wurzelchakra

Wurzelchakra

Hara

Hara

Sonnengeflecht

Sonnengeflecht

Herzchakra

Herzchakra

Halschakra

Halschakra

Drittes Auge

Drittes Auge

Scheitelchakra

Scheitelchakra

Kampf- und Schutzzauber

Kampfzauber

Befreiungszauber

Friedensvertrags

Schutzzauber

Schutzzauber

Schutzzauber

Friggs Reisesegen

Reisesegen

Reisezauber

Seereise-Zauber

Kälteschutz-Zauber

Schutzzauber

spezielle Zauber

Weisheits-Zauber

Wohlstands-Zauber

Land-Suche

Seher-Lied

Heilungszauber

Heilungs-Lied

Hilfe-Zauber

Wanderlied

Badelied

Bücher-Verzeichnis

I Was ist ein Zaubergesang?

Vermutlich sind Zaubergesänge heutzutage kaum bekannt – am ehesten wird noch die Szene aus „Harry Potter und der Halbblut-Prinz vielen aufgefallen sein, in der Severus Snape die durch den Zauberspruch „Sectrum sempra verursachte Verletzung von Draco Malfoy durch einen Zauberspruch heilt, der „fast wie ein Gesang" klang.

Zaubergesänge haben jedoch eine lange Tradition. So steht z.B. unter manchen Texten im Ägyptischen Totenbuch der Hinweis „gut singbare Zaubersprüche". Auch in der germanischen Tradition heißt es oft, daß jemand einen Zauberspruch in seinen Schild singt und nicht, daß er ihn in seinen Schild spricht.

Zaubersprüche werden also offenbar manchmal auch gesungen und nicht nur gesprochen. Warum? Dafür muß man zunächst einmal genauer schauen, was eigentlich Gesang von normaler Sprache unterscheidet.

I 1. Die Chakren

Es gibt im Lebenskraftkörper sieben Hauptchakren, die seine „Organe sind. Der „Lebenskraft-Kreislauf in ihm ist die Kundalini. Diese Organe haben alle eine bestimmte Aufgabe und eine Dynamik:

Diese Chakren sind symmetrisch angeordnet:

Diese Quelle und die drei Paare haben bestimmte Eigenschaften:

Das Herzchakra ist die Quelle und der Ursprung.

Dies entspricht dem Tiefschlaf-Bewußtsein. Es ist ohne Bewußtseinsinhalte.

Das innere Chakren-Paar (Sonnengeflecht, Halschakra) ist der hemmungslose Selbstausdruck, d.h. die Vision von dem, was man sein und leben will. In ihm sind alle Bewußtseinsinhalte.

Dies entspricht dem Unterbewußtsein.

Das mittlere Chakren-Paar (Hara, Drittes Auge) konkretisiert die Vision des eigenen Lebens im Kontakt mit der Welt.

Dies entspricht dem Wachbewußtsein. In ihm sind die Bewußtseinsinhalte, die in der augenblicklichen Situation gerade gebraucht werden.

Das äußere Chakren-Paar (Wurzelchkara, Scheitelchakra) ist das Erleben im Hier und Jetzt.

Dies entspricht dem Ekstase-Zustand. In ihm ist nur ein einziger Bewußtseinsinhalt – dieser Zustand ist einsgerichtet.

Diese vier Bereiche des Lebenskraftkörpers und der Psyche finden sich in allen Lebensbereichen wieder.

So ist z.B. der Leib die Quelle des Tuns (Herzchakra). Der ungehinderte Selbstausdruck im Tun ist der Tanz (inneres Chakren-Paar). Die Gestaltung der Welt nach den eigenen Wünschen ist die Arbeit (mittleres Chakren-Paar). Das einsgerichtete Erleben der Welt ist schließlich das genießende Essen und Trinken, der Sex, aber auch die Angst (äußeres Chakren-Paar).

Im Tun findet sich also von innen nach außen hin die Folge: „Leib – Tanz – Arbeit – Sex".

In Bezug auf die Sprache ist die Quelle die Stille (Herzchakra). Der ungehinderte Selbstausdruck ist der Gesang (inneres Chakren-Paar). Die Gestaltung der Welt geschieht mithilfe der Sprache (mittleres Chakren-Paar). Die einsgerichtete akustische Äußerung im Hier und jetzt ist ein Ausruf, ein Schrei, ein Stöhnen, das Weinen, das Lachen u.ä (äußeres Chakren-Paar).

Im Sprechen findet sich also von innen nach außen hin die Folge: „Stille – Gesang – Sprechen – Ausruf".

Der Gesang entspricht somit dem inneren Chakren-Paar, d.h. dem Sonnengeflecht und dem Halschakra. Dieser direkte Selbstausdruck, dieses „sich selber strahlen lassen", das sich auch im improvisierten Tanz und im improvisierten Musizieren findet, ist das typische Element des Gesangs. Im Singen wird das ausgedrückt, was man will, wird die eigene Vision zum Schwingen gebracht.

In den Gesang gehören keine Überlegungen, wo etwas möglich ist, mit wem oder ob überhaupt – das gehört zu dem Aufgabenbereich des Haras und des Dritten Auges, die sich um die Konkretisierung des eigenen Willens in der Welt kümmern. Sonnengeflecht und Halschakra sind dafür zuständig, hemmungslos die eigene Vision zu entfalten – sie

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Zaubergesänge für Anfänger denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen