Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Tiefe Meditation: Pfad zur persönlichen Freiheit
Tiefe Meditation: Pfad zur persönlichen Freiheit
Tiefe Meditation: Pfad zur persönlichen Freiheit
eBook120 Seiten1 Stunde

Tiefe Meditation: Pfad zur persönlichen Freiheit

Von Yogani

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

"Tiefe Meditation" ist ein Buch mit leicht zu befolgenden Anweisungen, die es erlauben, im täglichen Leben systematisch inneren Frieden, Kreativität und Energie zu entwickeln. Ob man ein effektives Mittel zur Stressreduzierung, zur Verbesserung seiner Beziehungen, zum Erreichen von mehr Erfolg in seiner beruflichen Laufbahn oder zur Offenbarung der letzten Lebenswahrheit in sich selbst suchst: "Tiefe Meditation" kann eine entscheidende Quelle für die Entwicklung der persönlichen Freiheit und Erleuchtung sein.Yogani ist der Autor zweier bahnbrechender Bücher zu den effektivsten spirituellen Praktiken der Welt: Fortgeschrittene Yoga-Übungen - Leichte Lektionen für ein ekstatisches Leben, ein umfassendes anwendungsfreundliches Lehrbuch und Wilders Geheimnisse, ein bedeutsamer spiritueller Roman.Die FYÜ-Erleuchtungsreihe stellt diese tiefgründigen Übungen in einer Buchreihe mit knappen und präzisen Unterweisungen zur Verfügung.
SpracheDeutsch
HerausgeberFYÜ-Verlag
Erscheinungsdatum10. Juni 2019
ISBN9783942850179
Tiefe Meditation: Pfad zur persönlichen Freiheit
Vorschau lesen

Mehr von Yogani lesen

Ähnlich wie Tiefe Meditation

Titel in dieser Serie (6)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Tiefe Meditation

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Tiefe Meditation - Yogani

    Ausgabe

    2003 gründete Yogani, ein anonymer fortgeschrittener amerikanischer Yogi, eine Yahoo-Gruppe, in der er ein sehr effektives System yogischer Techniken und teilweise geheimstes yogisches Wissen vorstellte. Unklarheiten klärte er in vielen beantworteten Fragen. Der sich daraus entwickelnde noch nie da gewesene Fundus von Wissen und Ratschlägen spricht Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen an und stieß bald weltweit auf große Resonanz.

    Nach Übertragung auf eine eigene Internet-Site (www.aypsite.org) mit gut besuchtem Forum stellte Yogani das zusammengetragene Wissen systematisch in einzelnen Bänden bereit, die nun dem deutschsprachigen Publikum in der FYÜ (Fortgeschrittene Yoga Übungen)-Erleuchtungsreihe zur Verfügung gestellt werden.

    Mit großer Freude lege ich hier die Übersetzung des ersten Bandes vor und hoffe, dass auch im deutschsprachigen Raum viele Suchende von dieser Reihe profitieren und Antworten auf ihre drängenden Fragen an das Leben erhalten.

    Frau Irmgard Nöbauer aus Wien sage ich Dank für ihre liebevolle und kompetente Hilfe beim Korrekturlesen.

    Der Übersetzer

    Yogani BeProp 2 2011-02-03T00:31:00Z 2014-03-18T09:53:00Z 2014-03-18T09:53:00Z 1 21143 133204 Unknown Organization 341504 1110 308 154039 10.6870

    Einleitung

    Die Erleuchtungsreihe der Fortgeschrittenen Yoga-Übungen hat das Ziel, die effektivsten Yoga-Methoden in einer Reihe leicht zu lesender Bücher jedermann/frau zugänglich zu machen. Jeder soll damit sowohl unmittelbar als auch über längere Zeiträume hinweg sichtbare Ergebnisse erzielen können. Jahrhunderte lang wurden diese effizienten Übungen vor allem mit dem Ziel sie zu bewahren im Geheimen gelehrt. Heute befinden wir uns im Informationszeitalter und es besteht keinerlei Gefahr mehr, dass das Wissen für gegenwärtige und zukünftige Generationen verloren geht. Die Frage: „Wie weit können wir mit der schriftlichen Vermittlung spiritueller Methoden gehen, damit diese Vermittlung effektiv bleibt?" bleibt jedoch bestehen.

    Seit seinem Beginn im Jahre 2003 war die Arbeit an den Fortgeschrittenen Yoga Übungen ein Experiment mit dem gezeigt werden sollte, wie viel spirituelles Wissen vermittelt werden kann, wenn das Hauptaugenmerk auf die Detailgenauigkeit der Übungen selbst und nicht mehr auf die spirituellen Schriften, wie das früher der Fall war, gelegt wird. Können Bücher uns mit den besonderen Mitteln ausstatten, die nötig sind, den Pfad der Erleuchtung zu gehen, oder ist es nötig, vor einem Guru zu kapitulieren und bei ihm die unmittelbare Unterweisung zu suchen, bevor man Erlösung finden kann. Gut, es ist klar, dass wir vor etwas kapitulieren müssen, gerade weil uns das Potential innewohnt, ein freieres und glücklicheres Leben zu leben. Sind wir fähig, das zu tun und unsere täglichen Übungen beizubehalten, dann können Bücher wie diese zum Leben erweckt werden, so dass sie uns die Wege menschlicher spiritueller Transformation weisen. Ist der Leser dazu bereit und beweist das Buch seinen Wert, können erstaunliche Dinge geschehen.

    Auch wenn als Autor dieses Buches der Name einer Person angegeben wird, stellt es in Wahrheit das Destillat der Bemühungen Tausender Übender von Tausenden von Jahren dar. Das vorliegende Büchlein ist der Versuch einer Einzelperson die spirituellen Methoden, welche eine Vielzahl von Menschen die Geschichte hindurch vorgemacht haben, zu vereinfachen und nutzbar zu machen. Allen die mir vorangegangen sind, bin ich zutiefst dankbar, ebenso wie allen, mit denen ich die Ehre habe, gegenwärtig in Kontakt zu stehen und die mit Hingabe üben und gute Resultate erzielen.

    Das Thema dieses Bandes „Tiefe Meditation hat eine besondere Bedeutung im ganzen Spektrum von Yoga-Übungen. Keine andere Übung kann mehr dazu beitragen, persönliche Freiheit in unser tägliches Leben zu bringen. Die Pflege unserer ewigen und unerschütterbaren inneren Ruhe durch tägliche tiefe Meditation hat so weit reichende Auswirkungen, wie sie diese Übung alleine ermöglichen kann. Sie erweitert unsere Erfahrung von Leben so, dass sie zu nicht endendem Glück und Kreativität wird. Deshalb nenne ich die tiefe Meditation das „Herz des Yoga.

    Ich hoffe, dass Dir dieses Buch eine nützliche Quelle auf dem von Dir gewählten Weg ist.

    Übe mit Bedacht und erfreue Dich daran!

    Yogani BeProp 2 2011-02-03T00:31:00Z 2014-03-18T09:53:00Z 2014-03-18T09:53:00Z 1 21143 133204 Unknown Organization 341504 1110 308 154039 10.6870

    Inhaltsverzeichnis

    Vorwort zur deutschen Ausgabe

    Einleitung

    Inhaltsverzeichnis

    Kapitel 1 –„Wer bin ich?"

    Kapitel 2 – Tiefe Meditation

    Wie meditiert man?

    Wann und wo man meditiert

    Fragen zu Deiner ersten Meditation

    Soll da irgendetwas passieren?                                Viel ist nicht geschehen.

    Ich fühlte mich eins mit dem glückseligen Kosmos. War ich das?

    Ich habe etwas Unruhe und etwas Reizbarkeit verspürt. Warum?

    Die Möglichkeiten

    Kapitel 3 – Stufen des Fortschritts

    Das Steuern auf dem Weg innerer Reinigung

    Unnachgiebige Gedanken –                                        Es ist schwer das Mantra aufzugreifen

    Gedanken und das Mantra zusammen

    Kein Mantra, Keine Gedanken

    Der Atem verlangsamt sich

    Physische Unbequemlichkeit, Schmerz oder Ruhelosigkeit

    Starke Emotionen

    Kopfschmerz

    Einschlafen während d. Meditation oder Ohnmacht

    Äußerer Lärm

    Unterbrechungen

    Wichtigkeit einer Ruhephase, bevor man aufsteht

    Feinabstimmung unserer Meditationszeit

    Das Im-Auge-Behalten der Uhr während der Meditation

    Zeit für die Meditation finden, wenn man unterwegs ist

    Meditation nach Mahlzeiten oder zur Schlafenszeit

    Alkohol, Tabak und Drogen

    Ernährung

    Physische Übungen und Sport

    Selbstabstimmung versus Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand

    Auswirkungen auf unsere täglichen Aktivitäten

    Visionen und Energieerfahrungen

    Inneres Sehen und innere Geräusche

    Wahrnehmung innerer Energieströme

    Sexuelle Erregung

    Vorahnungen, Hellsehen und Hellhören

    Visionen von religiösen Gestalten

    Praktizieren versus die Sirenen spiritueller Erfahrungen

    Das Aufkommen innerer Stille – Der Zeuge

    Stille im Handeln

    Kapitel 4 – Freiheit

    Unerschütterliche innere Stille und Ekstase

    Veredelung zu ekstatischer Glückseligkeit

    Ausdehnung der göttlichen Liebe in der Welt

    Weiterführende Literatur und Support

    Yogani BeProp 2 2011-02-03T00:31:00Z 2014-03-18T09:53:00Z 2014-03-18T09:53:00Z 1 21143 133204 Unknown Organization 341504 1110 308 154039 10.6870

    Kapitel 1 – „Wer bin ich?"

    Die wichtigste Frage, die wir in diesem Leben stellen können, lautet: „Wer bin ich? Fast ebenso wichtig ist die Frage: „Was mache ich hier? Seit die ersten Gedanken von unseren alten Vorfahren gedacht wurden, haben Menschen diese beiden Fragen gestellt. Und wir stellen sie immer noch.

    Seit Anbeginn, vor Tausenden von Jahren, wurde dem Versuch, diese fundamentalen Fragen über unsere Menschheit zu verstehen und sie experimentell zu ergründen, viel Mühe gewidmet. Übungen waren der Weg, durch den die experimentelle Komponente weiterentwickelt wurde. Die Hauptübung wurde als etwas wie „Meditation" bezeichnet.

    Meditation hat für unterschiedliche Menschen eine jeweils andere Bedeutung. In englischen Wörterbüchern wurde Meditation noch vor ein paar Jahrzehnten durch Begriffe wie „denken, oder „nachsinnen definiert. Heute geht das Verständnis tiefer, man findet Definitionen für Meditation wie „eine spezifische Art des Denkens, welche zu mentalem, emotionalem und physischem Ausgleich führt". Menschen mit spiritueller Neigung gehen gern noch einen Schritt weiter und sagen, dass uns Meditation zu einer direkten Erkenntnis dessen führt, wer wir sind und was wir hier tun. Wie kann das sein?

    Eine effektive Meditationsmethode führt uns zur Erfahrung tiefer Stille, einer inneren Stille, die sich einer genaueren Definition entzieht.  Es ist eine Leere, die mit Frieden, Kreativität und Freude angefüllt ist - der natürliche Zustand unseres Verstandes, der jenseits unserer Gedankenprozesse liegt. Befinden wir uns in diesem Zustand, können wir nicht anders als zu fühlen, dass wir dies in Wirklichkeit sind. Es fühlt sich an, als

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1