Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Ernährung, Shatkarmas und Amaroli: Yogische Ernährung und Reinigung für Gesundheit und Geist
Ernährung, Shatkarmas und Amaroli: Yogische Ernährung und Reinigung für Gesundheit und Geist
Ernährung, Shatkarmas und Amaroli: Yogische Ernährung und Reinigung für Gesundheit und Geist
eBook201 Seiten1 Stunde

Ernährung, Shatkarmas und Amaroli: Yogische Ernährung und Reinigung für Gesundheit und Geist

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

In "Ernährung, Shatkarmas und Amaroli" geht es um Ernährungsrichtlinien und um Übungen zur Reinigung und Optimierung der inneren Neurobiologie. Das Buch ist nicht nur ein Ernährungsratgeber. Es stellt eine Integration von Anweisungen zur yogischen Ernährung, Hygiene und Verjüngung dar, wodurch der Prozess der spirituellen Transformation unterstützt und erleichtert wird.Der menschliche Körper ist das Tor zwischen unserer äußeren Welt und den grenzenlosen Reichen von Frieden, Liebe und kreativer Energie im Inneren. Wird das Tor infolge von ausgewogenen spirituellen Übungen geöffnet, sind Gesundheit, Produktivität und Glück im täglichen Leben die natürliche Folge.
SpracheDeutsch
HerausgeberFYÜ-Verlag
Erscheinungsdatum5. Juni 2019
ISBN9783942850070
Ernährung, Shatkarmas und Amaroli: Yogische Ernährung und Reinigung für Gesundheit und Geist
Vorschau lesen

Mehr von Yogani lesen

Ähnlich wie Ernährung, Shatkarmas und Amaroli

Titel in dieser Serie (6)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Ernährung, Shatkarmas und Amaroli

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Ernährung, Shatkarmas und Amaroli - Yogani

    Ziel!

    Vorwort zur deutschen Ausgabe

    2003 gründete Yogani, ein anonymer fortgeschrittener amerikanischer Yogi, eine Yahoo-Gruppe, in der er ein sehr effektives System yogischer Techniken und teilweise geheimstes yogisches Wissen vorstellte. Unklarheiten klärte er in vielen Fragenbeantwortungen. Der sich daraus entwickelnde, noch nie da gewesene Fundus an Wissen und Ratschlägen sprach Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen an und stieß bald weltweit auf große Resonanz.

    Nach der Übertragung auf eine eigene Website (www.aypsite.org) mit gut besuchtem Forum stellte Yogani das zusammengetragene Wissen systematisch in einzelnen Bänden bereit, die nun dem deutschsprachigen Publikum in der FYÜ (Fortgeschrittene Yoga Übungen)-Erleuchtungsreihe zugänglich gemacht werden.

    „Ernährung, Shatkarmas und Amaroli – Yogische Ernährung und Reinigung für Gesundheit und Geist" ist die Übersetzung des sechsten Bandes. Darin wird neben der Beschreibung der Anwendungen untersucht, wie wir Ernährungsgewohnheiten, Reinigungsmethoden und die Urintherapie mit unserer Yoga-Praxis harmonisieren und welche Möglichkeiten der Integration in die tägliche Routine es gibt.

    Der Übersetzer

    Einleitung

    Obwohl es viele Yoga-Methoden gibt, ist das zugrundeliegende Prinzip sehr einfach. Der menschliche Körper ist ein Tor zwischen unserer äußeren Welt und einem grenzenlosen inneren Reich von Frieden, Liebe und kreativer Energie. Hat man das Tor mithilfe von effektiven spirituellen Übungen einmal aufgestoßen, dann sind Gesundheit, Produktivität und Glück im alltäglichen Leben die natürliche Folge.

    Ernährung, Shatkarmas und Amaroli bietet praktische Anweisungen zu einer ganzen Palette von Ansätzen und Techniken, die eine tägliche Routine von yogischen Kernübungen, wozu die tiefe Meditation und das Pranayama der Wirbelsäulenatmung gehören, ergänzen können. Haben wir erst einmal begonnen unsere innere Stille zu kultivieren, werden wir auf natürliche Weise dazu neigen, weitere Schritte zu unternehmen, die unsere innere Reinigung und Öffnung noch erweitern können. Der Nahrung, die wir zu uns nehmen, und die Methoden, die wir nutzen können, um unseren Körper zu reinigen und zu verjüngen, werden wir ganz natürlich mehr Aufmerksamkeit widmen wollen. Deshalb dieser kleine Band dazu.

    Hier wollen wir so ziemlich alles näher betrachten, was wir in unseren Körper aufnehmen, und auch das, was ihn wieder verlässt. Während unser Hauptaugenmerk lang erprobten Methoden zur Kultivierung der menschlichen spirituellen Transformation gilt, sind wir genauso daran interessiert, wie wir eine gute Gesundheit fördern können. Glücklicherweise dienen dieselben Mittel sowohl der Kultivierung von robuster Gesundheit wie der Entwicklung des Geistes.

    Dies ist kein Buch für Diäten, zumindest nicht in dem Sinne, was man darunter normalerweise versteht – besondere Richtlinien für das, was man entsprechend einer fixen Ideologie, die so entworfen ist, dass sie angeblich für jeden Gültigkeit besitzt, essen soll und was nicht. So einfach funktioniert das Leben nicht. Wir alle haben unterschiedliche Bedürfnisse und sie verändern sich auch bei jedem zu unterschiedlichen Zeiten im Leben. Dies gilt besonders für jene, die sich den Yoga-Übungen widmen, denn aufgrund der Yoga-Übungen verändert sich die innere Neurobiologie ständig hin zu größeren Öffnungen. Die Ernährungsweise wird sich entsprechend umbilden, genauso wie die Notwendigkeit von Reinigungstechniken und anderer Praktiken. Dieses Buch soll zur Ernährung und zu Reinigungsmethoden nützliche Informationen liefern, damit spirituell Praktizierende auf dem von ihnen gewählten Pfad eine weise Auswahl treffen können.

    Mit der Erleuchtungsreihe der Fortgeschrittenen Yoga-Übungen sollen die effektivsten Methoden spiritueller Praxis zur Erlangung unmittelbarer und langfristig wirksamer praktischer Ergebnisse in einer Reihe leicht zu lesender Bücher jedermann zugänglich gemacht werden. Seit ihren Anfängen im Jahr 2003 sind die Schriften der Fortgeschrittenen Yoga Übungen ein Experiment, das zeigen soll, was mittels sehr detaillierter Praxisanleitungen – viel detaillierter als dies früher bei spirituellen Schriften der Fall war – vermittelt werden kann.

    Können Bücher uns mit den besonderen Mitteln ausstatten, die zum Wandeln auf dem Pfad der Erleuchtung nötig sind? Oder müssen wir uns einem Guru unterordnen, bevor wir Erlösung erlangen können? Nun, es ist klar, wir müssen uns unter etwas einordnen – und wenn es nur das uns innewohnende Potenzial ist, ein freieres und glücklicheres Leben zu führen. Sind wir fähig, das zu tun, und halten wir eine tägliche Übungspraxis bei, können wir Bücher wie diese zum Leben erwecken, so dass sie uns die Wege der menschlichen spirituellen Transformation weisen. Ist der Leser dazu bereit und erweist das Buch seinen Wert, können erstaunliche Dinge geschehen.

    Auch wenn als Autor dieses Buches der Name nur einer Person angegeben ist, stellt es in Wahrheit das Destillat der Bemühungen tausender Übender aus tausenden von Jahren dar. Dies ist der Versuch einer Einzelperson, die spirituellen Methoden, die viele Menschen im Lauf der Geschichte angewandt haben, zu vereinfachen und allgemein nutzbar zu machen. Allen, die mir vorangegangen sind, bin ich zutiefst zu Dank verpflichtet, ebenso auch allen, mit denen ich die Ehre habe, gegenwärtig in Kontakt zu stehen, die mit Hingabe üben und gute Resultate erzielen.

    Ich hoffe, dir ist dieses Buch eine nützliche Quelle auf dem von dir gewählten Weg.

    Übe mit Bedacht und erfreue dich daran!


    Kapitel 1 – Du bist die Stadt Gottes

    Menschliche Wesen haben bemerkenswerte Fähigkeiten, das zu erreichen, was man spirituelle Erfahrungen nennt. Niemand ist von dieser Möglichkeit ausgeschlossen. Jene, die sich danach sehnen, die innere Türe zu öffnen, erwartet eine wundervolle Welt. Wir brauchen nicht weiter als bis zum Funktionieren unseres Herzens, Verstandes und Körpers auszuholen. Durch diese scheinbar belanglosen Aspekte unserer tagtäglichen Existenz, kann das Unendliche aus dem Inneren heraus entfaltet werden. Es bedarf lediglich der Anwendung einiger effektiver Methoden oder Übungen.

    Dank des Einsatzes von unzähligen Suchenden und Weisen über Tausende von Jahren sind heutzutage sehr vielfältige spirituelle Übungen verfügbar. Die Erfahrung hat gezeigt, dass einigen dieser Übungen eine größere Bedeutung zukommt, als anderen. Das hauptsächlich deswegen, weil sie grundlegende Änderungen in uns anregen, worauf nachfolgende Übungen und Erfahrungen aufbauen können. Es gibt also bei den Übungen eine logische Ordnung, die uns, wie wir festgestellt haben, auf einen logischen Kurs der Entwicklung durch den Dschungel unserer eigenen Entfaltung geleiten kann. Das ist allerdings nicht annähernd so schwierig, wie es sich anhören mag, wenn wir bereit und willig sind, die wichtigsten Übungen an erste Stelle zu setzen. Von diesen ausgehend wird alles mehr oder weniger automatisch weiterfließen.

    Im System der Fortgeschrittenen Yoga Übungen (FYÜ) beginnen wir mit einer kurzen, zweimal täglichen Routine der tiefen Meditation. Innerhalb von ein paar Wochen oder Monaten, nachdem wir die tiefe Meditation gelernt haben, können wir das Pranayama der Wirbelsäulenatmung, das wir unmittelbar vor der tiefen Meditation ausführen, hinzunehmen. Diese beiden Übungen bilden den Kern des FYÜ-Ansatzes. Sie kultivieren zwei Eigenschaften in uns, die die Grundlage für alle nachfolgenden Übungen bilden. Außerdem kommt es durch sie zu tief greifenden, unendlichen und in unser tägliches Leben eingewobene spirituelle Erfahrungen. Die tiefe Meditation kultiviert die Eigenschaft der inneren Stille oder Ruhe. Das Pranayama der Wirbelsäulenatmung kultiviert die Eigenschaft der ekstatischen Leitfähigkeit und den Fluss der göttlichen Energie im Körper sowie darüber hinaus. Kommen diese beiden Aspekte unserer inneren Natur auf, können eine ganze Reihe anderer Übungen mit hinreichender Effektivität angewandt werden, was unseren Erfahrungshorizont enorm ausdehnt. Zu diesen Übungen gehören Samyama, Asanas, Mudras, Bandhas, Selbstanalyse und tantrische Sexualmethoden. All diese Übungen werden in den FYÜ-Schriften behandelt.

    Zusätzlich zu diesen Übungen, von denen einige ziemlich exotisch sind und früher esoterisch waren, beschäftigen wir uns ebenso mit scheinbar mondäneren Aspekten unseres täglichen Lebens – was wir essen und wie wir unseren Körper rein und gut in Schuss halten, so dass dadurch unsere Gesundheit gestärkt und unsere spirituelle Entwicklung erleichtert werden. In Bezug auf die Ernährung und innere Reinigung können bestimmte, erwiesenermaßen wirksame Methoden angewandt werden – besonders während bestimmter Phasen unserer inneren Entwicklung.

    Während man mit Ernährung und Techniken zur inneren Reinigung schnell die Herbeiführung und Beibehaltung guter Gesundheit und eines langen Lebens assoziiert, gehen wir hier anders an die Sache heran. Für uns sind Gesundheit und ein langes Leben nur Nebenwirkungen oder zusätzliche Effekte vernünftiger spiritueller Übungen und Fortschritts. Tatsächlich ist ein gesunder Körper die natürliche Folge spiritueller Gesundheit.

    Es wird behauptet, der menschliche Körper sei die Stadt Gottes. Damit es in einer Stadt allen gut geht, ist es notwendig, an der zentralen Quelle mit Kernübungen zu beginnen, um dann den Energiefluss durch die Stadt auf eine Weise zu stimulieren und zu regulieren, dass ein Wachstum auf dem höchsten Niveau des Funktionierens möglich ist. Vieles läuft bei diesem Prozess automatisch ab, weil es ein Produkt unserer natürlichen inneren Evolution ist. Wir stimulieren diesen natürlichen Prozess nur mit spirituellen Methoden. Das ist die Perspektive, die wir bei der Ernährung und den inneren Reinigungsmethoden einnehmen.

    Ein Yoga-Zweig, den man »Reinheit« nennt

    Yoga ist eines der umfassendsten Systeme spiritueller Übungen, das über viele Jahrhunderte tradiert wurde. Yoga heißt „Verbindung oder „vereinigen. Die Methoden des Yoga erleichtern das Verbinden oder Vereinigen unserer inneren Natur mit unserer äußeren, das Verbinden unserer göttlichen mit unseren weltlichen Aspekten. Deshalb sprechen wir von unserem menschlichen Nervensystem oft als Tor zwischen dieser Welt und dem Göttlichen. Wir müssen nur das Tor öffnen und können dann hier auf Erden ein göttliches Leben leben. Es ist gar nicht notwendig, deshalb irgendwohin zu gehen, um vielleicht auf dem Gipfel eines Berges zu praktizieren. Wir brauchen nicht unseren Job zu kündigen, unseren Besitz aufzugeben oder unsere Familie zu verlassen. Wenden wir die Yoga-Methoden einige Minuten jeden Tag an, können wir genauso weitermachen wie zuvor, nur sind wir dann viel glücklicher und effektiver im täglichen Leben. Dies sind die wirklichen Vorzüge von Yoga.

    Das traditionelle Yoga-System ist in den Yoga-Sutren des Patanjali beschrieben und besteht aus den acht Gliedern:

    Yama (Verbote)

    Niyama (Gebote)

    Asanas (Körperstellungen)

    Pranayama (Atemtechniken)

    Pratyahara (Nach innen Kehren der Sinne)

    Dharana (Aufmerksamkeit auf ein Objekt)

    Dhyana (Meditation – Auflösen des Objekts)

    Samadhi (Aufgehen in reines Bewusstsein)

    Die kombinierte Anwendung der drei letzten Yoga-Glieder mit einer bestimmten, Samyama genannten Technik bringt das hervor, was man mit Stille im Handeln bei den täglichen

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1