Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter
Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter
Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter
eBook59 Seiten29 Minuten

Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter

Von A. Benn und Zapf

Bewertung: 5 von 5 Sternen

5/5

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Dragonia – Reich der Drachen.
Neun Ritter kämpfen gegen das Böse.
Ihre Flugdrachen sind stark.
Ihr Mut ist legendär.
Ihre Treue ist ewig.
Drachenritter Hand in Hand – füreinander und das Land!
Feuer! Ein bösartiger Dämon aus uralten Zeiten bedroht Dragonia. Nach und nach setzt er das ganze Drachenreich in Brand. Niemand scheint ihn aufhalten zu können. Auch die Drachenritter sind hilflos, denn all ihre Angriffe machen den Dämon nur noch stärker. Doch dann hat Tim eine Idee. Wird sein gefährlicher Plan aufgehen oder bringt er seine Freunde damit noch mehr in Gefahr?
SpracheDeutsch
HerausgeberLoewe Verlag
Erscheinungsdatum18. Dez. 2017
ISBN9783732011650
Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter
Vorschau lesen

Ähnlich wie Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter

Titel in dieser Serie (4)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter

Bewertung: 5 von 5 Sternen
5/5

1 Bewertung0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Drachenreich Dragonia (Band 2) - Der Feuerflug der Drachenritter - A. Benn

    Inhalt

    Das Gesicht im Feuer

    Vollmond

    Im Auftrag des Königs

    Im Auge des Feuerdämons

    Dämonenkampf

    Tims Idee

    Die Rückkehr

    Das Gesicht im Feuer

    Tim starrte wie gebannt in das Feuer. Ohne sich zu regen, beobachtete er, wie die Flammen an der Häuserwand entlangzüngelten. Schon brannte das erste Fenster lichterloh. Höher und höher loderte das Feuer. Wie schnell die Flammen sich durch die Türen und Fenster fraßen! Die Hitze war nun beinahe unerträglich.

    Tim konnte seine Augen dennoch nicht von dem Feuer abwenden. Denn dort, mitten in den Flammen, formte sich auf einmal ein furchterregendes Gesicht. Eine feuerrote Fratze mit Augen wie glühende Kohlen starrte Tim grimmig entgegen. Tim lief es trotz der Hitze kalt den Rücken hinunter. Doch im nächsten Moment war das Gesicht schon wieder verschwunden. Tim rieb sich die Augen. Ob er sich das eingebildet hatte?

    Da setzte das Alarmsignal ein. Die beiden Feuerwehrmänner nahmen die bereitgelegten Schläuche. Damit spritzten sie Wasser und Schaum auf das brennende Haus. In kurzer Zeit war das Feuer gelöscht. Lediglich ein Häufchen Asche blieb übrig.

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1