Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Kampfkunstbuch
Kampfkunstbuch
Kampfkunstbuch
eBook36 Seiten21 Minuten

Kampfkunstbuch

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Die Kampfkunst des Boxens wird seit der Zeit des alten Thira praktiziert, vielleicht sogar schon vorher. Es gibt verschiedene Zwecke, Kampfkünste zu praktizieren. Das Hauptziel ist das Üben des Kampfes, da Kampfkünste eine Kombination aus kodifizierten Systemen und Traditionen verschiedener Kampftechniken sind. Die Hauptgründe für das Üben von Kampfkünsten sind Selbstverteidigung, Militär und Strafverfolgung. Manchmal wird es sogar praktiziert, um geistigen und geistigen Frieden und Entwicklung zu erreichen. In einigen Ländern werden Kampfkünste praktiziert und durchgeführt, um der Unterhaltung zu dienen und das immaterielle kulturelle Erbe dieser bestimmten Nation zu bewahren.

In historischen Dokumenten Ostasiens werden Kampfkünste mit ihrem eigenen Kampfstil oder ihren eigenen Kampfkünsten assoziiert. Die Wurzeln der ursprünglichen Kampfkunst liegen jedoch bereits zu Beginn der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts im europäischen Kampfsystem. Der Begriff "Kampfkunst" leitet sich aus dem Lateinischen ab. Im Lateinischen wird es als "Arts of Mars" bezeichnet. Mars ist der römische Kriegsgott. Es gab viele Argumente von mehreren Autoren, dass Kampfkünste oder Kampfsysteme für diese alte Kunst besser geeignet wären. Kampfkünste sind aufgrund ihrer Anwendung oder ihrer Schaffung durch professionelle Kämpfer niemals "Kampfsportarten".

Das Grundkonzept der Kampfkunst besteht darin, die Menschen dazu zu bringen, die Kampfkunst zu verstehen und zu erkennen. Verschiedene Stadien der Geschichte beschreiben den Begriff der Kampfkunst unterschiedlich. Dieses Konzept und diese Beziehung werden sich weiter entwickeln und verändern, so wie es die Gesellschaft und die Kampfkünste tun. Der Begriff Kampfkunst wird in der Geschichte mit verschiedenen Namen bezeichnet. Wie in der chinesischen Geschichte beschrieben, waren Kampfkünste in der Zeit der Quellen und des Herbstes sowie in der Zeit der kriegführenden Staaten als "Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten" bekannt. Der Begriff Kampfkunst wurde in der Ära der Han-Dynastie und der Ming-Dynastie verwendet. In der Ching- und Nan-Dynastie wurden Seeschwalben-Kampfkünste in Bezug auf verschiedene militärische Angelegenheiten und Praktiken eingesetzt. Während der kurzen Zeit der Republik China wurden Kampfkünste als chinesische Kampfkünste bezeichnet. Später, Mit der Gründung von New China / Red China oder der Volksrepublik China wurde es ein für alle Mal zur Kampfkunst. Im Laufe der Geschichte verschwanden schließlich kalte Waffen. Viele professionelle Kampfkunstwaffen werden jetzt hergestellt.

SpracheDeutsch
HerausgeberIntroBooks
Erscheinungsdatum30. Juli 2020
ISBN9781393256823
Kampfkunstbuch
Vorschau lesen

Ähnlich wie Kampfkunstbuch

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Kampfkunstbuch

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    Kampfkunstbuch - IntroBooks Team

    VORWORT

    Die Kampfkunst des Boxens wird seit der Zeit des alten Thira praktiziert, vielleicht sogar schon vorher. Es gibt verschiedene Zwecke, Kampfkünste zu praktizieren. Das Hauptziel ist das Üben des Kampfes, da Kampfkünste eine Kombination aus kodifizierten Systemen und Traditionen verschiedener Kampftechniken sind. Die Hauptgründe für das Üben von Kampfkünsten sind Selbstverteidigung, Militär und Strafverfolgung. Manchmal wird es sogar praktiziert, um geistigen und geistigen Frieden und Entwicklung zu erreichen. In einigen Ländern werden Kampfkünste praktiziert und durchgeführt, um der Unterhaltung zu dienen und das immaterielle kulturelle Erbe dieser bestimmten Nation zu bewahren.

    In historischen Dokumenten Ostasiens werden Kampfkünste mit ihrem eigenen Kampfstil oder ihren eigenen Kampfkünsten assoziiert. Die Wurzeln der ursprünglichen Kampfkunst liegen jedoch bereits zu Beginn der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts im europäischen Kampfsystem. Der Begriff „Kampfkunst leitet sich aus dem Lateinischen ab. Im Lateinischen wird es als Arts of Mars bezeichnet. Mars ist der römische Kriegsgott. Es gab viele Argumente von mehreren Autoren, dass Kampfkünste oder Kampfsysteme für diese alte Kunst besser geeignet wären. Kampfkünste sind aufgrund ihrer Anwendung oder ihrer Schaffung durch professionelle Kämpfer niemals „Kampfsportarten.

    Das Grundkonzept der Kampfkunst besteht darin, die Menschen dazu zu bringen, die Kampfkunst zu verstehen und zu erkennen. Verschiedene Stadien der Geschichte beschreiben den Begriff der Kampfkunst unterschiedlich. Dieses Konzept und diese Beziehung werden sich weiter entwickeln und verändern, so wie es die Gesellschaft und die Kampfkünste tun. Der Begriff Kampfkunst wird in der Geschichte mit verschiedenen Namen bezeichnet. Wie in der chinesischen Geschichte beschrieben, waren Kampfkünste in der Zeit der Quellen und des Herbstes sowie in der Zeit der kriegführenden Staaten als „Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten" bekannt. Der Begriff Kampfkunst wurde in der Ära der Han-Dynastie und der Ming-Dynastie verwendet. In der Ching- und Nan-Dynastie wurden Seeschwalben-Kampfkünste in Bezug auf verschiedene militärische Angelegenheiten

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1