Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Blick nach Osten: Eine regionale Betrachtung
Blick nach Osten: Eine regionale Betrachtung
Blick nach Osten: Eine regionale Betrachtung
eBook77 Seiten24 Minuten

Blick nach Osten: Eine regionale Betrachtung

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Die Länder und Regionen Mittel- und Osteuropas mussten zahlreiche Herausforderungen bewältigen. Sie haben totalitäre und autoritäre kommunistische Regimes erlebt, Ende des 19. Jahrhunderts ihre Unabhängigkeit erlangt, wirtschaftliche und politische Umwälzungen gemeistert und schließlich mit der Aussicht auf gemeinsame Entwicklung den Weg nach Europa zurückgefunden.
Bei allen Unterschieden und trotz der neuen populistischen Bewegungen haben diese Länder viel gemeinsam. Regionalpolitik kann die Demokratie, den Zusammenhalt und lokale Wirtschaftssysteme in der Europäischen Union fördern und "vergessenen Orten" helfen, ihr Potenzial zu erschließen.
Grzegorz Gorzelak ist Professor für Wirtschaftswissenschaften und auf regionale und lokale Entwicklungskonzepte und Strategieentwicklung spezialisiert. Er hat mit der Weltbank, der OECD, der GD Regio der Europäischen Kommission, verschiedenen polnischen und ukrainischen Regierungsstellen und mit regionalen und lokalen Behörden zusammengearbeitet.
Dies ist der vierzehnte Essay aus der Reihe Big Ideas der Europäischen Investitionsbank.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum11. Dez. 2020
ISBN9789286147203
Blick nach Osten: Eine regionale Betrachtung
Vorschau lesen

Ähnlich wie Blick nach Osten

Titel in dieser Serie (16)

Mehr anzeigen

Rezensionen für Blick nach Osten

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Blick nach Osten - Grzegorz Gorzelak

    Inhalt

    BIG IDEAS

    BLICK NACH OSTEN

    EIN HOLPRIGER ÜBERGANG

    ANFANG DER 1990ER-JAHRE: ERSTE DEMOKRATISCHE WAHLEN

    DIE HERAUSFORDERUNGEN: INNOVATION, DEMOGRAFISCHE ENTWICKLUNG UND KLIMAWANDEL

    DIE KOHÄSIONSPOLITIK IN MITTEL- UND OSTEUROPA: AUFGABEN UND ERFOLGE

    REGIONALE ENTWICKLUNG: WIE GEHT ES WEITER?

    DAS ENDE DER GESCHICHTE?

    BIOGRAPHIE

    Die Europäische Investitionsbank

    Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist der größte multilaterale Kreditgeber der Welt. Sie ist die einzige Bank, die den EU-Ländern gehört und deren Interessen vertritt. Die EIB fördert mit ihren Finanzierungen das Wirtschaftswachstum in Europa. Seit sechzig Jahren unterstützt sie Start-ups wie Skype und Großprojekte wie die Öresundbrücke, die Schweden und Dänemark verbindet. Zur in Luxemburg ansässigen EIB-Gruppe gehört auch der Europäische Investitionsfonds (EIF). Der EIF bietet Finanzierungen für kleine und mittlere Unternehmen an.

    BLICK NACH OSTEN – EINE REGIONALE BETRACHTUNG

    Grzegorz Gorzelak

    Disclaimer: The views expressed in this publication are those of the authors and do not necessarily reflect the position of the EIB.

    BIG IDEAS

    Die Länder und Regionen Mittel- und Osteuropas mussten zahlreiche Heraus-forderungen bewältigen. Sie haben totalitäre und autoritäre kommunistische Regimes erlebt, Ende des 19. Jahrhunderts ihre Unabhängigkeit erlangt, wirtschaftliche und politische Umwälzungen gemeistert und schließlich mit der Aussicht auf gemeinsame Entwicklung den Weg nach Europa zurückgefunden.

    Bei allen Unterschieden und trotz der neuen populistischen Bewegungen haben diese Länder viel gemeinsam. Regionalpolitik kann die Demokratie, den Zusammenhalt und lokale Wirtschaftssysteme in der Europäischen Union fördern und „vergessenen Orten" helfen, ihr Potenzial zu erschließen.

    Grzegorz Gorzelak ist Professor für Wirtschaftswissenschaften und auf regionale und lokale Entwicklungskonzepte und Strategieentwicklung spezialisiert. Er hat mit der Weltbank, der OECD, der GD Regio der Europäischen Kommission, verschiedenen polnischen und ukrainischen Regierungsstellen und mit regionalen und lokalen Behörden zusammengearbeitet.

    Dies ist der vierzehnte Essay aus der Reihe Big Ideas der Europäischen Investitionsbank.

    Auf Einladung der EIB schreiben internationale Vordenkerinnen und Vordenker und Fachleute über die drängendsten Themen unserer Zeit. Ihre Essays zeigen uns: Wir müssen umdenken, wenn wir die Umwelt schützen, die Chancengleichheit fördern und das Leben der Menschen weltweit verbessern wollen.

    BLICK NACH OSTEN

    Die Entwicklung der mittel- und osteuropäischen Länder und

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1