Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die lesbische Immobilienmaklerin: Erotik ab 18.
Die lesbische Immobilienmaklerin: Erotik ab 18.
Die lesbische Immobilienmaklerin: Erotik ab 18.
eBook21 Seiten14 Minuten

Die lesbische Immobilienmaklerin: Erotik ab 18.

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Eine bezahlbare Wohnung zu finden war ein Ding der Unmöglichkeit. Nur durch eine Maklerin bestand ein wenig Hoffnung. Das genau die lesbisch war und ich ihr gefiel, erhöhte enorm meine Chance. Ich hatte das erste Mal Sex mit einer Frau!
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum9. März 2021
ISBN9783752662030
Die lesbische Immobilienmaklerin: Erotik ab 18.
Vorschau lesen
Autor

Svenja Fuchs

Svenja Fuchs wurde 1991 in Düsseldorf geboren und schreibt seit drei Jahren erotische Kurzgeschichten.

Rezensionen für Die lesbische Immobilienmaklerin

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Die lesbische Immobilienmaklerin - Svenja Fuchs

    Die lesbische Immobilienmaklerin

    Die lesbische Immobilienmaklerin

    Impressum

    Die lesbische Immobilienmaklerin

    „Nein Schatz, dass geht wirklich nicht!", meinte mein Mann als ich ihm von meinem Vorschlag berichtete.

    „Das ist die einzige Möglichkeit um hier an eine Wohnung zu kommen. Wir müssen einen beauftragen!"

    „Hast du ne Ahnung was die kosten?", fuhr er mich an und versuchte mir das Branchenbuch aus den Händen zu reißen.

    „Klar weiß ich das, aber weißt du was passiert wenn wir hier in zwei Monaten raus müssen? Habe echt keine Lust auf der Straße zu schlafen!"

    Unser jetziger Vermieter hatte die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt. Sämtliche Gerichtsverfahren wurden von uns verloren und so mussten wir wirklich ausziehen.

    „Wir finden schon was! Zur Not können wir auch für ein paar Wochen bei meinen Eltern wohnen!", meinte er nur und war sich der bedrohlichen Situation gar nicht bewusst. In der Stadt in der wir wohnten herrschte schon seit Jahren Wohnungsknappheit. Ein junges Pärchen, so wie wir es waren, hatte sowieso keine Chancen.

    „Du kannst sagen was du willst, ich ruf da jetzt an!", dachte ich mir und wartete bis er zur Arbeit musste. Völlig alleine studierte ich das Branchenbuch,

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1