Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das kleine Buch der unnötigen Gedichte
Das kleine Buch der unnötigen Gedichte
Das kleine Buch der unnötigen Gedichte
eBook56 Seiten13 Minuten

Das kleine Buch der unnötigen Gedichte

Bewertung: 1 von 5 Sternen

1/5

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Gibt es Kaffeevollautomaten im Einrichtungshaus in Las Vegas? Wo treffen sich Goethe, Schiller und Herder auf dem Aussichtsturm? Und was haben Bananen und ein Kettenhemd gemeinsam? Sie alle sind in diesem Gedichtband der etwas anderen Art versammelt.

 

Lassen Sie sich verwöhnen von 46 handverlesenen Gedichten aus verantwortungsvollen Quellen.

Das neue Buch von Stefan Heinbockel zeigt, dass Softwareentwickler auch Humor haben können.

SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum14. März 2021
ISBN9781393345039
Das kleine Buch der unnötigen Gedichte
Vorschau lesen

Ähnlich wie Das kleine Buch der unnötigen Gedichte

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Das kleine Buch der unnötigen Gedichte

Bewertung: 1 von 5 Sternen
1/5

1 Bewertung1 Rezension

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

  • Bewertung: 1 von 5 Sternen
    1/5
    Wie der Titel schon sagt, völlig unnötig. Dazu noch nicht einmal originell.

Buchvorschau

Das kleine Buch der unnötigen Gedichte - Stefan Heinbockel

Eins

Las Vegas

Vor vielen Jahren, es war in Topeka,

hatte ich ’nen Nachbarn namens Vince Vega.

Der Hausmeister war ziemlich berauscht

und hat am Briefkasten die Namen vertauscht.

So kam es, dass Vince meine Post las,

und ich — las Vegas.

Zwei

Zahnpasta

Farfalle, Spirelli, Rigatoni —

sie machen den Test:

welche ist denn bissfest?

oder am Ende doch Macaroni?


Ich sag: Basta!

Denn am Ende

ist im Wortsinn al dente

nur Zahn-Pasta.

Drei

Photovoltaik

Meine Freundin Irina kommt mich besuchen,

in meinem gemütlichen Haus.

Wir backen gemeinsam ’nen duftenden Kuchen

und tauschen Neuigkeiten aus.


Dieses Mal wollte ich ihr erzählen

was bei uns wurd‘ installiert:

Wir haben jetzt in Solarzellen,

zur Stromerzeugung investiert.


Leider können wir nicht gehen auf das Dach —

doch das ist halb so wild —

Denn darum hab ich vorher gemacht,

von den Solarzellen ein schönes

Gefällt Ihnen die Vorschau?
Seite 1 von 1