Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die 50 besten Rangel- und Raufspiele - eBook
Die 50 besten Rangel- und Raufspiele - eBook
Die 50 besten Rangel- und Raufspiele - eBook
eBook114 Seiten24 Minuten

Die 50 besten Rangel- und Raufspiele - eBook

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

In der Entwicklung der Jungen und Mädchen übernimmt das Raufen, Rangeln und Ringen wichtige Aufgaben: Es macht natürliche Aggression erlebbar, stärkt das Vertrauen in die Selbstwirksamkeit, verbessert Kondition und Koordination, entspricht dem Bedürfnis nach körperlichem Kontakt und fördert soziale und emotionale Kompetenzen. Hier sind die 50 besten Rangel- und Raufspiele: Kampfspiele mit klaren Regeln, Spiele zum Dampfablassen, Spiele zum Toben und zum Kräftemessen sowie regelbegleitete Ringspiele "Mann gegen Mann".
SpracheDeutsch
HerausgeberDon Bosco Medien
Erscheinungsdatum25. Feb. 2015
ISBN9783769880311
Die 50 besten Rangel- und Raufspiele - eBook
Vorschau lesen

Rezensionen für Die 50 besten Rangel- und Raufspiele - eBook

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Die 50 besten Rangel- und Raufspiele - eBook - Elke Leitenstorfer

    icon

    Kampfspiele mit Regeln

    icon

    1 Hahnenkampf

    Zwei Spieler stehen sich auf einer dünnen blauen Matte gegenüber. Jeder Spieler steht auf einem Bein, die Arme sind verschränkt vor dem Körper. Nun versuchen beide Gegner, die sich zuvor mit einem lauten „Kikeriki begrüßt haben, sich gegenseitig von der Matte zu stoßen oder so aus dem Gleichgewicht zu bringen, dass der zweite Fuß die Matte berührt. Wer es geschafft hat, auf dem begrenzten Spielfeld zu bleiben, darf gegen einen anderen „Hahn antreten.

    Variation

    Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, bietet sich der Hahnenkampf auch auf einer Weichbodenmatte an, die rundherum mit blauen Matten abgesichert ist. Regeln sind die gleichen.

    Material

    blaue Matte, Weichbodenmatte

    icon

    2 Po-Duell

    Zwei möglichst gleich starke Ringkämpfer stehen in einem auf dem Boden markierten Kreis mit dem Rücken gegeneinander. Sie beugen sich soweit nach vorne, dass sich ihre Pos berühren. Beim Ertönen des Gongs beginnt die erste Runde. Nun versuchen beide, sich gegenseitig mit voller Kraft aus dem Kreis zu drücken. Gewinner ist derjenige, dem es als Erster gelingt, seinen Kontrahenten aus dem Kreis zu drücken.

    icon

    3 Krabbenkampf

    Bei diesem Kampf jeder gegen jeden treten fünfzehn bis zwanzig Krabben gegeneinander an. Zuerst wird ein Spielfeld von ca. 6x6 Metern markiert, hier findet der Krabbenkampf statt. Alle Mitspieler nehmen die Krabbenstellung ein, indem sie in die Brücke gehen, also mit dem Bauch nach oben auf allen vieren laufen. Jetzt sollen die Krabben durch Drücken, Schieben oder Rangeln die „gegnerische Krabbe so aus dem Gleichgewicht bringen, dass der Po den Boden berührt. Diese Krabbe muss dann ausscheiden und darf Schiedsrichter mit wachsamen Augen sein. Gewinner ist, wer als „stärkste Krabbe übrig ist.

    Wichtig! Es darf nicht mit den Füßen getreten werden oder mit den Händen andere Hände weggezogen werden.

    Variation

    Wem der Krabbenkampf zu wild ist, der kann auch gerne einen Wettlauf daraus machen: Wer ist die schnellste Krabbe?

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1