Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Eine Brieftaube im fremden Revier

Eine Brieftaube im fremden Revier

Vorschau lesen

Eine Brieftaube im fremden Revier

Länge:
68 Seiten
33 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
9. Juli 2018
ISBN:
9783739665887
Format:
Buch

Beschreibung

Eums One spielt die Hauptrolle im Roman "Eine Brieftaube im fremden Revier". Er ist Agent vom Europäischen Geheimdienst und soll eine Nachricht vom Manipulationsministerium Berlin zur Brieftaubenstation Potsdam bringen. In einem Sturm wird er verletzt und stürzt ab, kann sich jedoch in letzter Sekunde auf einen Ast retten, bevor er ohnmächtig wird. Erst am nächsten Tag wacht er auf. Eine Krähe fliegt an ihm vorbei und kreischt: "Verschwinde, wir dulden keine Fremden in unserem Revier." Während er angestrengt darüber nachdenkt, was passiert ist, versinkt er wieder in Tiefschlaf. Chief Boss in der Geheimdienst Zentrale hat Eums One auf dem Radar. Doch der Punkt bewegt sich seit Stunden nicht von der Stelle. Zwei Agenten werden per Hubschrauber losgeschickt. Der Befehl lautet: Tot oder lebendig, nur die Nachricht von der Ministerin zählt. Für Eums One beginnt jetzt ein Wettlauf gegen die Zeit.
Herausgeber:
Freigegeben:
9. Juli 2018
ISBN:
9783739665887
Format:
Buch

Über den Autor


Buchvorschau

Eine Brieftaube im fremden Revier - Ingeborg Kazek

München

Handlungsschauplätze von A bis Z:

1. EU Manipulationsministerium Berlin

2. EU Geheimdienst Außenstelle Tempelhof

3. Privathaus in Teltow

4. Brieftaubenstation Potsdam

5. Vogelrevier Seehof in Teltow

Who's Who Liste von A bis Z:

Agent Kramer, EU Geheimdienst

Agent Lohmann, EU Geheimdienst

Chief Boss, Chef der EU Geheimdienst Außenstelle Tempelhof

Eums One, Brieftaube, Brieftaubenstation Potsdam

Freya Tronje, EU Manipulationsministerin Berlin

Präsident Hakan von Hanifanien

Julia, Brieftaube, weiblich. Brieftaubenstation Potsdam

Kalif Hamid von Abrahamien

Columbus = Eums One

Konrad, Chef von der Brieftaubenstation Potsdam

Krixus, Krähe, männlich. Chef von dem Vogelrevier Seehof in Teltow

Lara Haushälterin von Frau Tronje

Lisa Vorzimmerdame, EU Manipulationsministerium

Nicki, Taubenzüchterin, Brieftaubenstation Potsdam

Präsident Korol von Eurusien

Sergeant Klaus, EU Geheimdienst Außenstelle Tempelhof

Vorwort von der Brieftaube Eums One

Normalerweise passiert in meinem Leben nicht viel Aufregendes. Ich fliege hin und her zwischen den Brieftaubenstationen und passe auf, dass mich keiner erwischt. Wir haben jede Menge Feinde, die uns Tauben auf der Speisekarte haben und andere, die unsere Nachrichten abfangen wollen. Auf meiner letzten Tour lief alles komplett aus dem Ruder. Bevor ich Euch die ganze Geschichte erzähle, möchte ich mich und meine Arbeit vorstellen:

Ich heiße Eums One und bin ein Täuberich, also eine männliche Taube und wurde in der Brieftaubenzuchtstation in Potsdam ausgebrütet. Meine Mutter war eine Wärmelampe. Diese Taube, die das Ei geboren hat, wo ich drin war, kenne ich nicht. Konrad und Nicki haben sich immer um mich gekümmert.

Eigentlich darf ich gar nicht verraten, wie mein Arbeitgeber heißt. Mit sich selbst reden ist aber erlaubt, solange keiner zuhört und man ganz leise flüstert. Der offizielle EU Geheimdienst ist nämlich gar nicht geheim, weil sich die Geheimdienste weltweit gegenseitig ausspionieren und deswegen immer alle alles sofort wissen. Aus diesem Grund gibt es zusätzlich diesen geheimen Geheimdienst mit uns Brieftauben. Kein Hacker kommt an uns heran.

Die Geheimdienste werden bedient von riesigen Netzwerken von tausenden Beobachtern in allen Ländern. Sie werden Monitore genannt und sie sind nachrichtendienstlich geschult. Ihre Informationen bekommen sie gegen Geld von den örtlichen Zuträgern. Diese Monitore und ihre Zuträger sind gewissermaßen Spione, die im Auftrag der Geheimdienste überall auf der Welt und flächendeckend möglichst viele Informationen beim ahnungslosen Volk abschöpfen. Also zum Beispiel Bin Laden besuchte als Taliban Frau verkleidet ins Internet Café. Solche Sachen finden Monitore heraus.

Die allerwichtigsten Informationen werden in den obersten Etagen der Ministerien, Geheimdienste und Botschaften hinter verschlossenen Türen unter die Lupe genommen und die Erkenntnisse von A nach B geschickt, zum Beispiel mit Brieftauben. Natürlich wissen wir nicht, um was es geht. Mit uns Tauben redet ja keiner, nur Konrad und Nicki von meiner Brieftaubenstation. Sie können aber die SD Karten nicht auslesen, erstens sind die verschlüsselt und zweitens kämen sie dafür ins Gefängnis.

Brieftaubenstationen gibt es überall in allen Ländern. Unterwegs auf unseren Touren wohnen wir zusammen mit fremden Brieftauben, manche Behörden nennen uns neuerdings Datentauben, weil wir heutzutage keine Briefe mit uns herumschleppen. Wir tragen meistens ganz winzige Flachtaschen auf dem Rücken oder an den Beinen. Da passt eine SD

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Eine Brieftaube im fremden Revier denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen