Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Angst vor Corona?: was man bei Covid-19 selber tun kann
Angst vor Corona?: was man bei Covid-19 selber tun kann
Angst vor Corona?: was man bei Covid-19 selber tun kann
eBook87 Seiten47 Minuten

Angst vor Corona?: was man bei Covid-19 selber tun kann

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Wenn wir an Covid-19 erkranken, so stehen wir, wie Sie
nach dem Lesen dieses Buches wissen, nicht hilflos da wie
das Kaninchen vor der Schlange. Wir haben jetzt die Möglichkeit,
uns nach Infektion oder gar bei leichtem Beginn,
wo noch keine ärztliche Behandlung stattfindet, direkt
selber an die Behandlung zu machen. Damit gelingt es
uns auch, unsere Angst vor einem schlimmen Verlauf auf
ein vernünftiges Maß zu begrenzen.
Auch bei Covid-19 ist zu erwarten, dass das Virus mutieren
wird, wie wir es allgemein von Viruserkrankungen kennen.
Aber trotz der Mutationen wird die homöopathische
Behandlung wirksam bleiben, da sie sich am Krankheitsbild
und nicht am Virus orientiert.
Bitte beachten Sie, dass wir bei aller Freude über die
Möglichkeiten der homöopathischen Selbstbehandlung
nicht vergessen dürfen, dass es sehr ernste Verläufe gibt.
Deswegen müssen wir, wie mehrfach in diesem Buch erwähnt,
immer eine ärztliche Versorgung und Kontrolle
im Hintergrund haben. Nur weil homöopathische Mittel
– richtig angewandt – oft überraschend gute Wirkungen
haben, dürfen wir nicht leichtsinnig werden.
Das beachtend haben wir mit der Homöopathie eine
wunderbare nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode zur
Verfügung, die in bestimmten leichteren Krankheitsstadien
auch von Laien erfolgreich durchgeführt werden kann und
eine angstmachende therapeutische Lücke überbrückt.
SpracheDeutsch
HerausgeberKlar Verlag
Erscheinungsdatum27. Mai 2021
ISBN9783938461099
Angst vor Corona?: was man bei Covid-19 selber tun kann
Vorschau lesen
Autor

Uwe Friedrich

Dr. med. Uwe Friedrich ist Facharzt für Chirurgie/Unfallchirurgie, Allgemeinmediziner, Homöopath und leitender Arzt an der Hahnemann Praxisklinik Baltrum

Mehr von Uwe Friedrich lesen

Ähnlich wie Angst vor Corona?

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Angst vor Corona?

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Angst vor Corona? - Uwe Friedrich

    Uwe Friedrich

    Angst vor Corona?

    was man bei Covid-19 selber tun kann

    Klar Verlag Baltrum

    Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar.

    Der Inhalt dieses Buches wurde sorgfältig recherchiert. Ratschläge und Empfehlungen wurden nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Eine Haftung des Autors, des Verlags oder seiner Beauftragten für Schäden ist ausgeschlossen.

    Alle Rechte vorbehalten.

    Nachdruck, auch einzelner Teile, jede Art von Vervielfältigung und Verbreitung sowie Einspeicherung in elektronische Medien wie z. B. Internet ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlages erlaubt.

    Gestaltung, Satz: Klar Verlag

    Fotos: Eva und Uwe Friedrich

    print ISBN 978-3-938461-08-2

    ebook ISBN 978-3-938461-09-9

    Inhalt

    Cover

    Titel

    Impressum

    Angst vor Corona

    Vorwort

    1. Erfahrungen

    Ein bisschen Theorie

    Kann ja nicht schaden

    Hört das denn nie auf?

    Hilfe, der Test ist positiv

    Sehr praktisch

    So viel Angst

    Das Fieber steigt

    Immer dieser Husten

    Trösten hilft

    Hab ich doch gewusst

    Mir fallen die Augen zu

    Soll ich das Gift weiter nehmen?

    2. Was und Wie

    Wann welches Mittel?

    Die Medikamenten Gabe

    3. Die Mittel

    Liste der Mittel

    Meine Apotheke

    Nachwort

    Die Furcht vor der Gefahr ist schrecklicher

    als die Gefahr selber.

    Afrikanisches Sprichwort

    Angst vor Corona

    Wir alle wissen und spüren, dass wir bei dieser Pandemie Angst haben. Wir haben Angst, dass wir oder Angehörige, Freunde und Bekannte an Covid-19 erkranken oder gar sterben könnten. Je nachdem, ob wir grundsätzlich und allgemein eher mehr oder weniger ängstlich sind, ist unsere Angst größer oder kleiner. Wir leiden unter der Angst, dass diese Pandemie in ihrer Unberechenbarkeit auch für uns Krankheit oder gar Tod bedeuten könnte. Diese Angst verfestigt sich, wird zunehmend diffus und verunsichert uns tief. Wir wissen intuitiv, dass wir unsere Angst nur in Schach halten können, indem wir die befürchtete Gefahr durch Covid-19, koste es was es wolle, vermindern. Nur dann, das spüren wir, wird auch unsere Angst kleiner werden.

    So sehr uns die Angst einerseits quält, so sehr gibt sie uns auch die Kraft, erhebliche Einschränkungen unserer Freiheiten zu ertragen und mitzutragen. Wir spüren deutlich, dass wir durch unsere Bereitschaft zu Einschränkungen einen eigenen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten können. Dadurch vermindert sich unsere Angst, weil wir Hoffnung haben können, durch unser Verhalten die Gefahr zu vermindern.

    Diese Form der Kontrolle unserer Angst funktioniert aber im besten Falle nur solange, wie wir noch nicht erkrankt sind. In dem Augenblick, in dem wir positiv getestet werden oder vielleicht schon erste Symptome haben, ist die Angst in alter Stärke wieder zurück.

    Jetzt beginnt für uns eine schwierige Zeit, in der wir weitgehend hilflos abwarten müssen, ob unser Körper die Krankheit von selber überwindet, oder ob die Krankheit fortschreitet und wir intensive und eingreifende Behandlungen benötigen.

    Das ist der Zeitraum großer eigener Hilflosigkeit und damit zunehmender Angst.

    Für genau diesen Zeitraum, in dem die Diagnose Covid-19 für uns reale Erfahrung wird und eine Behandlung mit üblichen Medikamenten noch nicht zur Verfügung steht, stellt dieses Büchlein Hilfen zur Verfügung, um mit unschädlichen homöopathischen Medikamenten selber aktiv die Gesundung zu unterstützen. Unsere Angst wird sich durch unser aktives Behandeln vermindern und damit wird mehr Energie für eine Heilung im Frühstadium zur Verfügung stehen.

    Vorwort

    Auf der kleinen Nordseeinsel, auf der ich wohne, gibt es einen sozusagen „natürlichen Lockdown. Jeden Winter, wenn die Insulaner weitgehend unter sich sind, wird fast das ganze öffentliche Leben heruntergefahren. Man erholt sich von einer anstrengenden Saison und die notwendigen Renovierungen und Erneuerungen finden meist mit der gebotenen Gelassenheit statt. Insofern war der verordnete Lockdown 2020 / 2021 selbst in der „verschärften Form nicht wirklich grundlegend anders als der Winterrhythmus auf der Insel sowieso ist. Was allerdings auch zu uns übers Meer schwappte und auch bei vielen Insulanern Fuß fasste, war die Angst vor

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1