Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Vom Siegesrausch zum Armageddon: Kriegsmalerei im Ersten Weltkrieg Band 3

Vom Siegesrausch zum Armageddon: Kriegsmalerei im Ersten Weltkrieg Band 3

Vorschau lesen

Vom Siegesrausch zum Armageddon: Kriegsmalerei im Ersten Weltkrieg Band 3

Länge:
153 Seiten
20 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
14. Juli 2021
ISBN:
9783753475189
Format:
Buch

Beschreibung

Der Erste Weltkrieg war eine Zäsur in der Kriegsführung. Nie zuvor gab es Kriege in diesem Ausmaß. Ursache für dieses Schlachtengetümmel auf drei Kontinenten war moderne Technik: automatische Schusswaffen, Kraftfahrzeuge, Artillerie, erste Panzer und Flugzeuge, Luftaufklärung, Motorschiffe und Giftgase, alle diese Kriegsausrüstungen waren gerade erfunden worden.
Viele Menschen waren von diesem Krieg fasziniert und meldeten sich als freiwillige Soldaten: heute undenkbar. Zudem waren auch zahlreiche Künstler dieser Zeit euphorische Vaterlandsgenossen, die davon beseelt waren, die Kriegsereignisse künstlerisch festzuhalten. Es waren gute Maler, Zeichner und Illustratoren, die als Kriegsberichterstatter mit den Truppen unterwegs waren und die Ereignisse auf Papier oder Leinwand bannten. Auch wenn wir heute diese Darstellungen als grausam empfinden, so sind sie dennoch künstlerische Werke mit geschichtlicher Bedeutung, Zeitzeugnisse also.
Es waren bekannte Künstler, die sich zum Teil auf ein spezielles Kriegsgenre spezialisiert hatten und die heute kaum noch bekannt sind, was auch auf ihre Werke zutrifft. Der Autor hat viele dieser Werke der Kriegsmalerei gesammelt und nun in drei Bänden neu herausgegeben. Auch zu den Künstlern hat er geforscht und ihr Leben in kurzer, knapper Form präsentiert. Denn sowohl die Werke dieser Kriegsmaler, wie auch die 39 Maler selbst verdienen es, nicht vergessen zu werden.

In diesem dritten Band werden 11 Maler vorgestellt und sind 101 Illustrationen, fünf davon farbig, zum Kriegsgeschehen abgebildet.
Herausgeber:
Freigegeben:
14. Juli 2021
ISBN:
9783753475189
Format:
Buch

Über den Autor

Bernd Sternal geboren 1956 in Gernrode/Harz. Bernd Sternal hat schon einiges in seinem Leben gemacht: Er ist Dipl.-Ingenieur, war als Manager, Geschäftsführer, Unternehmer, Unternehmensberater tätig, ist im Besitz zahlreicher Patente und anderer gewerblicher Schutzrechte. Mit dem Schreiben begann er im Jahr 2005, indem er für das von ihm betriebene Harzer Tourismusportal http://www.harz-urlaub.de redaktionelle Beiträge verfasste. Das Schreiben hatte ihn schnell infiziert. Im Jahr 2010 gründete er den Verlag Sternal Media, in dem er auch seine eigenen Publikationen herausgibt. Schwerpunkt-Themen von Bernd Sternal sind geschichtlicher, technischer, naturwissenschaftlicher, touristischer sowie gesellschaftskritischer Art.


Ähnlich wie Vom Siegesrausch zum Armageddon

Mehr lesen von Bernd Sternal

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Vom Siegesrausch zum Armageddon - Bernd Sternal

Inhalt Band 3

Hans Werner Schmidt

Victor Schramm

Curt Schulz

Karl Storch der Ältere

Willy Stöwer

Ewald Thiel

Max Tilke

Rudolf Trache

Hans Treiber

Ladislaus Tuszyński

Ernst Zimmer

Inhalt Band 1

Einleitung

Richard Aßmann

Max Barascudts

Claus Bergen

Fritz Bergen

Hans Bohrdt

Willy Brandes

Hugo L. Braune

Gustav Adolf Cloß

Michael Zeno Diemer

Johannes Gehrts

Fritz Grotemeyer

Harry Heusser

Anton Heyer

Anton Hoffmann

Inhalt Band 2

Georg Hänel

Franz Kienmayer

Alexander Kircher

Friedrich Emil Klein

Ludwig Koch

Curt Liebich

Oscar Merté

Willy Moralt

Fritz Neumann

Plinzner

Ludwig Putz

Albert Reich

Bruno Richter

Alfred Roloff

Bildnachweis für alle drei Bände

Alle Abbildungen wurden aus dem Archiv Bernd Sternal entnommen.

Sie stammen aus der „Illustrierten Geschichte des Weltkrieges 1914/1915" der Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 1914 – 1915, verschiedene Bände.

Hans Werner Schmidt

Hans Werner Schmidt wurde am 6. Oktober 1859 in Hamburg geboren und war ein deutscher Maler, Illustrator und Radierer.

Schmidt wuchs als Sohn einer Handwerkerfamilie in Hamburg auf. Im Jahr 1879 begann er an der Kunstschule Weimar ein Studium. Dort war er Schüler vom Tiermaler Albert Brendel und vom Landschaftsmaler Theodor Hagen. Im Jahr 1885 wurde er Meisterschüler von Theodor Hagen und bereits 1903 wurde er zum Professor ernannt. Er war Mitglied der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft.

Der Schwerpunkt seines Schaffens lag auf Historiendarstellungen vergangener und zeitgenössischer Ereignisse; zum Beispiel entstand 1889 das Gemälde mit folgendem Titel: „Carl Alexander in der Eisengießerei Stieberitz in Apolda. Zahlreiche seiner Historiengemälde bezogen sich auf Johann Wolfgang von Goethes Leben (z.B.: „Goethe am Main, Öl auf Leinwand, signiert und fertiggestellt 1942) sowie auf wichtige Ereignisse in der Geschichte der Stadt Weimar.

Während des 1. Weltkrieges war er einer der schaffensreichsten Kriegsmaler. Er fertigte jedoch nicht nur Zeichnungen, sondern erstellte auch die Druckvorlagen davon. Auf den folgenden Seiten sind 21 seiner Kriegsdarstellungen abgebildet.

1919 illustrierte er die Zeitungsberichte der Nationalversammlung in Weimar.

Für die 1932 eingeweihte Weimarhalle schuf Hans W. Schmidt einen eindrucksvollen Gemäldezyklus mit Schlüsselszenen aus der städtischen Geschichte. Auf den großformatigen Ölbildern sind historische Persönlichkeiten dargestellt, wie zum Beispiel: Lucas Cranach, Johann Friedrich der Großmütige, Johann W. Bach oder der Großherzog Carl Alexander. Ein Teil

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Vom Siegesrausch zum Armageddon denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen