Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Göttin Corona: Gedichte

Göttin Corona: Gedichte

Vorschau lesen

Göttin Corona: Gedichte

Länge:
57 Seiten
18 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 31, 2021
ISBN:
9783754382295
Format:
Buch

Beschreibung

Der geneigte Leser findet in diesem Buch Gedichte in Versmaß und Reim, die sich vor allem mit verschiedenen Religionen und mit der Antike beschäftigen. Über allem Irdischen herrscht ein Gott, der uns einst in die nächste Welt hinüberführen wird. Wir dürfen glauben, wer den Jordan überschreitet, gelangt zu einem unsterblichen Leben der Seelen im Paradies oder im Nirwana.
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 31, 2021
ISBN:
9783754382295
Format:
Buch

Über den Autor

C. M. Herzog, Mag. phil., geboren in St. Pölten, Austria; Spanisch; Englisch, Französisch an der Universität Wien; Italienisch, Neugriechisch; Studien der Antike: Latein, Altgriechisch; Studien der chinesischen Sprache und Kultur; Arabisch, Hebräisch; ehemals Autor für das Wiener Journal (06/1993-06/94). Ab urbe condita (Autor: Titus Livius, Latein, Ed. C. M. Herzog), Libri XXXIX-XLI, XLII-XLV, XLVI-CXL; Herodoti Historiae (Autor: Herodotus Halicarnasseus, Altgriechisch, Ed. C. M. Herzog); Cornelii Taciti Annalium libri I-VI (Autor: Cornelius Tacitus, Latein, Ed. C. M. Herzog); Vetus Testamentum Graece, Libri Salomonis: pars I (Autor: LXX interpretes, Altgriechisch, Ed. C. M. Herzog); Biblia sacra vulgatae editionis, Salomonis libri duo: liber sapientiae. Ecclesiasticus (Valentinus Loch, Latein, Ed. C. M. Herzog).


Ähnlich wie Göttin Corona

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Buchvorschau

Göttin Corona - C. M. Herzog

INHALTSVERZEICHNIS

Jesus von Nazareth

Samariterin

Sirius

Erscheinung des Meisters

Garten Eden

Thoralesung

Gewitter

Seelenruhe

Der Götterschmied

Wiedersehen

Göttin Corona

Von der Vorsehung

Der Bibliothekar

Der Schreiber

Die Zeit

Wasser des Lebens

Fruchtbarkeit

Tierknochen und I-Ging

Die göttliche Schau

Djinns und Amulett

Abraham und die Götzen

Moses in der Wüste

JESUS VON NAZARETH

Jesus von Nazareth trat in die Mitte

steinernen Tempels und las Gottes Wort

nach seiner Vorfahren uralter Sitte

vor der Versammlung am heiligen Ort.

Einer mit Lepra und einer mit Krücken,

und auch ein Blinder, sie streckten die Hand

aus nach dem Heiler; mit allerlei Tücken

ward dies von manchen als Frevel benannt.

Einer war tot, doch er weckte ihn wieder,

einer war hungrig, er teilte sein Brot.

Einer war blind, und er fiel vor ihm nieder,

alle verfolgten die Fischer im Boot.

Da war die Frau, deren Ausfluss nicht heilte,

und sie berührte von hinten den Saum

seines Gewandes, als er bei ihr weilte,

mitten im Volke, sie wagte es kaum.

"Wir sind besetzt von den römischen Kriegern,

doch wir verlieren das Vaterland nicht.

Bist du bei uns, so bist du bei den Siegern:

Sei unser König, der Heil uns verspricht!"

Da aber sprach der Erwählte von Nazareth

zu seinen Jüngern: "Was glaubt ihr denn nicht?

Denkt doch daran, wenn ihr einst nur das Alpha seht,

ich bin das Omega, ich bin das Licht!

Ihr wollt den König in Israels Landen,

nicht in der Welt ist mein Reich und

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Göttin Corona denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen