Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Makramee – Knüpfen, knoten, flechten: Über 20 Projekte zum Kreativtrend von Wohn- bis Kinderzimmer

Makramee – Knüpfen, knoten, flechten: Über 20 Projekte zum Kreativtrend von Wohn- bis Kinderzimmer

Vorschau lesen

Makramee – Knüpfen, knoten, flechten: Über 20 Projekte zum Kreativtrend von Wohn- bis Kinderzimmer

Länge:
145 Seiten
40 Minuten
Freigegeben:
Aug 10, 2021
ISBN:
9783745909883
Format:
Buch

Beschreibung

Bohemian-Style! Die moderne Knüpfkunst Makramee bringt neuen frischen Wind in die eigenen vier Wände. Neben Lampenschirm und Blumenampel können auch tolle kleine Geschenke und nützliche Gegenstände geknüpft, geflochten und geknotet werden, wie z.B. Schlüsselanhänger, Ohrringe oder Greifringe. Mehr als 20 moderne Knüpfprojekte werden leicht erklärt und ausführlicher erklärt, sodass die Kunstwerke aus Garn schnell umgesetzt sind. In den drei Kapiteln zu den Themen "cosy", "natural" und "happy" findet man vom hübschen Wandschmuck bis hin zum bunten Mobile für jedes Knüpfherz das Richtige. Knüpf on!
Freigegeben:
Aug 10, 2021
ISBN:
9783745909883
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Makramee – Knüpfen, knoten, flechten

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Buchvorschau

Makramee – Knüpfen, knoten, flechten - Stefanie Siebenländer

basics

* [ ʼb ısıks ] – Grundlagen

Materialkunde

Garne und Verbrauch

Makramee-Garn

Makramee-Garn gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Stärken und tollen Farben. Und man kann sich zwischen „einfachem" und dreifach gedrehtem Garn entscheiden – das ist reine Geschmackssache. Denn mit beiden Garnen lassen sich tolle Projekte knüpfen. Ich selbst verwende meist das dreifach gedrehte Garn, weil ich das dadurch entstehende Muster sehr schön finde.

Jute

Neben dem klassischen Makramee-Garn aus Baumwolle gibt es auch noch Garn aus Kunstfaser und aus Jute. Das Jutegarn eignet sich vor allem für robustere, gewollt unperfekte Projekte, da es teilweise etwas fransig ist. Dieses wurde zum Beispiel für das Hängeregal mit der Baumscheibe und teilweise auch bei dem Makramee an Goldringen verwendet.

Garnlänge

In diesem Buch habe ich vorwiegend 3-mm- und 5-mm-Garne aus Baumwolle verwendet. Das ist keine feste Vorschrift, sondern einfach nur eine Empfehlung. Man muss jedoch berücksichtigen, dass sich die Mengenangabe ändert, wenn eine andere Garnstärke als die für das jeweilige Projekt angegebene verwendet wird. Ich habe die Angaben großzügig gemacht, da der Materialverbrauch auch davon abhängt, wie fest oder wie locker man knüpft, welche Knoten verwendet werden und wie die Beschaffenheit des Garns ist.

Als grobe Rechenhilfe gilt, dass die Schnüre mindestens viermal so lang sein sollten wie das fertige Projekt. Bei besonders vielen Knoten in einem Projekt kann sogar die achtfache Länge nötig sein. Wichtig: Wenn die Schnüre doppelt genommen werden, um das Makramee mit einem umgekehrten Lerchenkopfknoten zu beginnen, muss natürlich auch die Länge immer verdoppelt werden.

vorbereitung

Befestigung

Für größere Projekte bietet sich eine einfache Kleiderstange an. Am besten eine, die höhenverstellbar ist. Hier ist es nämlich wichtig, auf Schulterhöhe zu arbeiten, um Nackenverspannungen vorzubeugen. Du kannst dein Makramee mithilfe von Haken an der Kleiderstange befestigen oder direkt daran festbinden.

Mittlelgroße Projekte lassen sich gut an einem Stuhl, einem Kleiderbügel oder einem größeren Brett mit Haken befestigen. Für kleinere Projekte wie zum Beispiel Schmuck bietet sich ein Klemmbrett an. Du kannst das Projekt aber auch mithilfe von Stecknadeln auf eine Kork- oder Schaumstoffmatte pinnen.

Hilfsmittel

Für alle Projekte in diesem Buch brauchst du ein Maßband und eine Schere. Bei Projekten mit Perlen ist es gut, eine Nadel zur Hand zu haben. Wenn du das Makramee-Garn wie bei der Blumentopfverzierung durch den Seegraskorb ziehen musst, benötigst du noch eine Häkelnadel.

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Hier folgt eine kleine Auflistung möglicher zusätzlicher Materialien.

(Holz-)Perlen

Holzringe

Holzstäbe

Gestelle (z. B. ein Zeitungshalter)

Metallringe

Baumscheiben

Äste

Spiegel

Gläser (z. B. alte Einmachgläser)

Glöckchen

Schnullerclips

Stühle

Hocker

Tablett

Knüpfgrundlagen

Technik

Beim Knüpfen eines Makramees werden die Fäden in Arbeits- und Füllfäden unterteilt. Arbeitsfäden sind jene, welche tatsächlich zum Knüpfen eines Knotens verwendet werden. Wohingegen die Füllfäden eine eher passive Rolle spielen. Ein kleines Beispiel: Ein Knoten besteht aus vier Schnüren.

Die Schnüre eins und vier sind hierbei die Arbeitsfäden, da mit ihnen um die Schnüre zwei und drei der Knoten geknüpft wird. Die Schnüre eins und vier machen die „Arbeit und die Schnüre zwei und drei geben dem Knoten lediglich etwas „Fülle.

Knoten

Umgekehrter Lerchenkopfknoten

Mit diesem Knoten werden alle zurechtgeschnittenen Schnüre zunächst befestigt. Als Befestigungsgrundlage eignen sich u. a. Äste, Ringe, Stäbe, Schnüre oder Holzgestelle wie beispielsweise ein Zeitungsständer.

Lege die Schnur in der Mitte zur Hälfte und die so entstandene Schlinge auf die Querstrebe, an der du dein Projekt befestigen willst.

Führe die Enden der Schnur um die Querstrebe herum und ziehe sie von hinten nach vorn durch die Schlinge.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Makramee – Knüpfen, knoten, flechten denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen