Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit: Kombinier dich glücklich – alle Modelle von Größe 34–44. Mit bebilderten Schritt-Anleitungen. 6 Schnittmusterbogen
Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit: Kombinier dich glücklich – alle Modelle von Größe 34–44. Mit bebilderten Schritt-Anleitungen. 6 Schnittmusterbogen
Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit: Kombinier dich glücklich – alle Modelle von Größe 34–44. Mit bebilderten Schritt-Anleitungen. 6 Schnittmusterbogen
eBook295 Seiten1 Stunde

Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit: Kombinier dich glücklich – alle Modelle von Größe 34–44. Mit bebilderten Schritt-Anleitungen. 6 Schnittmusterbogen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Jeder wünscht sich eine Garderobe, die zueinander passt und womit sich viele tolle Outfits kombinieren lassen – ohne dass der Kleiderschrank überquillt. 13 tolle Kleidungsstücke lassen sich mit „Timeless Chic“ nähen und bis zu 70 Outfitskombinationen sind möglich. Der Name ist Programm, zeitlose Klassiker in den Größen 34–44, die jeder im Schrank habe muss.  

  • 13 Projekte in den Größen 34–44
  • Ausführlicher bebilderter Grundlagenteil
  • Umfangreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen
  • Nähanfänger können ein komplettes Outfit zu nähen 


Zeitlos und nicht bieder – Hosen, Shirts, Röcke, Sweater, Kleider + Jacke nähen und alles ist wunderbar untereinander kombinierbar. Passend gekleidet für jeden Anlass! 

SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum12. Okt. 2021
ISBN9783745908268
Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit: Kombinier dich glücklich – alle Modelle von Größe 34–44. Mit bebilderten Schritt-Anleitungen. 6 Schnittmusterbogen
Vorschau lesen
Autor

Clarissa Waldenberger

<p>Im Jahr 2013 hängte die Autorin ihren Job als Bankerin an den Nagel, um sich fortan hauptberuflich mit außergewöhnlichen Stoffen und selbstgenähter Mode zu beschäftigen. Im November 2013 gründete sie clarasstoffe, zunächst als reinen Onlineshop, bis 2015 die Eröffnung des Ladengeschäfts folgte.Von hochwertigen Basics über saisonale Modestoffe bis hin zu seltenen Stoffen aus Designerüberhängen finden Hobbynäherinnen bei clarasstoffe genau das, was sie benötigen, um sich ihre Kleidung selbst zu nähen. Auf den sozialen Netzwerken inspiriert die Autorin mit selbstgenähten Teilen und stellt persönlich die dazu passenden Rundum-Sorglos-Stoffpakete zusammen. Das Markenzeichen der Autorin ist die moderne und dennoch zeitlose Selfmade-Garderobe, jenseits von Fast Fashion und Massenproduktion.Clarissa Waldenberger ist 42 Jahre alt. Mit 14 Jahren lernte sie das Nähen von ihrer Tante und entwarf schon als junger Teenager eigene Kleidungsstücke selbst.Geboren und aufgewachsen in Süddeutschland, lebt sie heute mit Ehemann und Sohn in der Nähe von Hannover.</p>

Ähnlich wie Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Timeless Chic – 70 Outfits nähen für jede Gelegenheit - Clarissa Waldenberger

    Schnittmuster

    Die Schnittmuster für dieses eBook findest du unter www.emf-verlag.de. Das Passwort zum herunterladen der Dateien findest du „Informationen zu den Schnittmustern".

    Inhalt

    Schnittmuster

    Vorwort

    Grundlagen

    Praktische Näh-Tools

    Nähmaschine,Overlockmaschine und Nähfüßchen

    Nadel und Faden

    Material-Guide

    Guter Stoff braucht gute Pflege

    Web- und Maschenware richtig verarbeiten

    Die passende Einlage

    Reißverschlüsse, Knöpfe & Co.

    Vorbereitung und Zuschnitt

    Schnittmuster lesen

    Schnittmuster übertragen

    Zuschnitt

    Markierungen übertragen

    Wichtige Nähtechniken

    Abnäher und Falten

    Kräuseln - zwei Techniken

    Verschiedene Taschen

    Paspeltaschen und Leistentaschen

    Knopfleiste

    Hosenbund mit Gürtelschlaufen

    Varianten der Innenbundversäuberung

    Kleidungsstücke säumen

    Projekte

    Hose Palina

    Hose/Culotte Kathy

    Rock Louise

    Wickelkleid Tiara und Wickelshirt Chiara

    Bluse/Tunika/Kleid Indy

    Hemdbluse Bea

    Bluse Sophie

    Sweater Sue

    Shirt Ina

    Cardigan Milla

    Jäckchen Coco

    Mantel Arlette

    Danksagung

    Über die Autorin

    Informationen zu den Schnittmustern

    Vorwort

    Vielleicht geht es dir ähnlich: Du willst gut aussehen, dich modisch kleiden, hast aber keine Zeit, dich täglich stundenlang mit dem richtigen Outfit zu beschäftigen. Daraus ist die Idee der „unkomplizierten Garderobe" und dieses Buch entstanden. Wie wäre es, wenn du morgens mit einem Griff ein komplettes Outfit aus dem Schrank holst, das perfekt zu dir passt?

    Aus 13 unterschiedlichen Schnitten plus fünf Varianten kannst du bis zu 70 Outfits nähen, bei denen alles zusammenpasst. Alle Kleidungsstücke lassen sich hervorragend untereinander kombinieren. „Ah, Basics", denkst du jetzt? Ja und nein. Denn jeder Schnitt ist mit einem besonderen Detail aufgewertet. So nähst du dir eine zeitlose und dennoch moderne Grundgarderobe, die alles andere als langweilig ist. Mit dem Styleguide gebe ich dir zu jedem Modell Tipps, wie du die Kleidungsstücke tragen und kombinieren kannst.

    Morgens Büro, mittags Spielplatz, abends ein Date mit der Freundin oder dem Partner. Kommt dir bekannt vor? Ideal ist eine Garderobe, die unkompliziert durch alle Lebenslagen begleitet. Der Titel des Buches „Timeless Chic" lässt sich ganz einfach übersetzen in: Immer gut angezogen. Mit den Kleidungsstücken aus diesem Buch wirst du das sein – versprochen.

    Wie so oft im Leben kommt es auf die Details an – und diese sind meist alles andere als nebensächlich. So ist es etwa wichtig, die richtigen Stoffe für die Timeless-Chic-Garderobe auszuwählen. Modische, hochwertige und langlebige Stoffe, in denen du dich wohl fühlst und die dich über Jahre hinweg begleiten. Stoffe, die dir und deiner Zeit, die du in deine selbst genähte Garderobe investierst, gerecht werden. Der Material-Guide in diesem Buch zeigt dir, worauf du bei der Stoffauswahl achten solltest. Auch bei clarasstoffe erhältst du Tipps zur Materialwahl. In unserem Onlineshop findest du Rundum-sorglos-Stoffpakete zu jedem Schnitt aus diesem Buch.

    Ich wünsche dir viel Freude beim Schmökern in diesem Buch sowie beim Nähen und Tragen deiner Timeless-Chic-Garderobe!

    Deine

    Clarissa

    Grundlagen

    Praktische

    Näh-Tools

    Manche Näh-Tools sind unentbehrlich und gehören zur Grundausstattung, andere sind durchaus praktisch, aber nicht zwingend notwendig. Probiere einfach aus, welche Nähwerkzeuge für dich grundlegend sind. Die wichtigsten stelle ich dir hier vor.

    Stoffschere

    Eine gute Stoffschere ist essenziell. Gut geeignet sind solche mit langen, leicht abgewinkelten Klingen. Sie verhindern, dass beim Schneiden der Stoff zu sehr angehoben wird und verrutscht. Viele Scheren haben einen ergonomischen Griff für eine bessere Handhabung. Lass dich am besten dazu in einem Fachgeschäft beraten. Wichtig: Mit der Stoffschere darf niemals etwas anderes geschnitten werden als Textilien. Deshalb empfehle ich dir, noch eine weitere Stoffschere (z. B. für das Schneiden von Applikationen, Kordeln etc.) sowie eine Haushaltsschere griffbereit zu haben.

    Stecknadeln und Stoffklammern

    Stecknadeln gehören zur Grundausstattung beim Nähen. Achte darauf, sie in hochwertiger Ausführung zu kaufen und stumpfe oder verbogene Nadeln auszusortieren, damit Stoffe nicht beschädigt werden. Extrafeine Stecknadeln sind z. B. für Futterstoffe oder leichte Blusenstoffe empfehlenswert. Praktisch zum Aufbewahren ist das magnetische Nadelkissen, damit sind auch herumliegende Nadeln schnell eingesammelt. Wer gern an der Overlock näht, dem empfehle ich zusätzlich Stoffklammern. Über diese näht man nicht versehentlich drüber. Zudem kann man damit Teile aus dicken Stoffen oder solchen, die nicht gesteckt werden dürfen, wie Wachstuch oder Kunstleder, zusammenhalten. Auch bei Stoffclips gibt es qualitative Unterschiede – minderwertige lösen sich oft schnell in ihre Einzelbestandteile auf.

    Nahttrenner

    Der Nahttrenner ist unentbehrlich beim Nähen. Mit ihm kannst du Nähte wieder auftrennen, ohne den Stoff zu beschädigen. Die reine Schneidefläche befindet sich dabei in der Rundung, fast direkt über dem Schaft. Häufig ist der Nahttrenner beim Nähmaschinenzubehör mit enthalten. Die Schutzhülse lässt sich meist zur Verlängerung auf das Schaftende stecken.

    Markierstift und Schneiderkreide

    Für das Übertragen der Schnittmusterteile auf den Stoff sowie zum Anzeichnen von (Pass)-markierungen, Abnähern etc. benötigst du einen Markierstift. Es gibt verschiedene Markier-Tools, von bleistiftartigen über Minenschreiber und Filzstifte bis hin zu Kreiderädern und Kreidestücken – probiere einfach aus, womit du am besten zurechtkommst. Ich arbeite gern mit einem selbst löschenden Trickmarker für helle Stoffe sowie einem Kreiderad für dunkle Stoffe, für das Nachfüllpatronen erhältlich sind. Wasserlösliche Stifte verwende ich weniger gern, da die Markierungen damit erst durchs Waschen verschwinden. Bei selbst löschenden Stiften verschwinden die Markierungen relativ schnell wieder. Verwendest du ein Kreiderad, solltest du keinen starken Druck auf den Stoff ausüben, sondern es am besten sanft und nur in eine Richtung über den Stoff schieben.

    Fixiergewichte

    Ein Schnittmuster kann für den Zuschnitt mit Fixiergewichten auf dem Stoff festgehalten werden. Der Stoff verrutscht dabei nicht so leicht wie beim Fixieren mit Stecknadeln. Gewichte sind auch gut geeignet für Materialien wie Wachstuch oder Kunstleder, die nicht gesteckt werden dürfen. Fixiergewichte kannst du kaufen, vielleicht findest du auch auf dem Flohmarkt schöne alte Metallgewichte. Alternativ dazu kannst du auch vorhandene Dinge zweckentfremden, wie Kieselsteine, Unterlegscheiben oder Konservendosen. Ein Nähgewicht sollte maximal faustgroß sein und mindestens 100 g wiegen. Vier bis sechs Gewichte sind ausreichend für den Zuschnitt.

    Maßband und Handmaß

    Ein Maßband benötigst du in erster Linie, um deine Körpermaße zu ermitteln. Anhand dieser wählst du die Größe des Kleidungsstücks aus, das du nähen möchtest. Ich nutze das Maßband beim Nähen auch gern als Linealersatz, da es flexibler ist und auch deutlich länger. Ein Handmaß verwendet man, um Nahtzugaben exakt anzuzeichnen und beim Bügeln Saumzugaben einzuschlagen. Aber Vorsicht: Achte darauf, dass es dabei nicht unter das Bügeleisen gerät, dort schmilzt das Handmaß schnell.

    Heftgarn

    Heftgarn ist praktisch zum Übertragen von Passmarkierungen, zum Einhalten und Kräuseln von Stoffteilen und natürlich auch, um diese provisorisch miteinander zu verbinden. Heftgarn hat gegenüber normalem Nähgarn den Vorteil, dass es sich leicht reißen und durch Ziehen leicht wieder aus dem Stoff entfernen lässt.

    Handnähnadeln und Sicherheitsnadel

    Handnähnadeln benötigst du z. B. zum Heften oder um Knöpfe von Hand anzunähen. Für Letzteres verwende ich kürzere Nadeln, zum Heften die längeren, für festere, unempfindliche Stoffe eignet sich dafür auch eine Sticknadel, weil deren Öhr größer ist und sich das Heftgarn leichter einfädeln lässt. Overlocknähte kannst du verriegeln, indem du in diese die überstehende Fadenraupe

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1