Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das große Buch der Weihnachtsgedichte: 200 unsterbliche Klassiker für die Advents- und Weihnachtszeit

Das große Buch der Weihnachtsgedichte: 200 unsterbliche Klassiker für die Advents- und Weihnachtszeit

Vorschau lesen

Das große Buch der Weihnachtsgedichte: 200 unsterbliche Klassiker für die Advents- und Weihnachtszeit

Länge:
292 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
13. Dez. 2021
ISBN:
9783755764106
Format:
Buch

Beschreibung

Jetzt als elegante Schmuckausgabe mit Lesebändchen - zum Schmökern und Verschenken!

Ob unterm Tannenbaum oder vor der Krippe: Weihnachtsgedichte gehören zum schönsten Fest des Jahres einfach dazu! Dieses Buch enthält eine große Sammlung der schönsten lyrischen Weihnachtsklassiker. Größen der Weltliteratur wie Johann Wolfgang von Goethe, Kurt Tucholsky und Adele Schopenhauer sind ebenso vertreten wie Wiederentdeckungen von Adelheid Wette, Arno Holz, Joseph Mohr u. v. m.
Erstmals mit den wenig bekannten vervollständigten und kommentierten Fassungen von "Knecht Ruprecht", "Stille Nacht" und anderen.

mit Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe, Paul Heyse, E.T.A. Hoffmann, Arno Holz, Gottfried Keller, Klabund, Jochen Klepper, Martin Luther, Joseph Mohr, Christian Morgenstern, Eduard Mörike, Hedwig von Redern, Adele Schopenhauer, Kurt Tucholsky, Adelheid Wette u.v.a.
Herausgeber:
Freigegeben:
13. Dez. 2021
ISBN:
9783755764106
Format:
Buch

Über den Autor

Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) was a German statesman and writer. He first received acclaim at the age of twenty-five with the success of his first novel, The Sorrows of Young Werther. His works spearheaded Germany’s Sturm und Drang literary movement. The Sorrows of Young Werther had a profound cultural influence, inspiring young men to dress in the style of Werther.


Ähnlich wie Das große Buch der Weihnachtsgedichte

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Das große Buch der Weihnachtsgedichte - Johann Wolfgang von Goethe

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

L

UDWIG

A

NZENGRUBER

: Weihnacht

E

RNST

M

ORITZ

A

RNDT

: Der Weihnachtsbaum

E

RNST

M

ORITZ

A

RNDT

: Gebet eines kleinen Knaben an den heiligen Christ

A

CHIM VON

A

RNIM

: Kinderlied zu Weihnachten

A

CHIM VON

A

RNIM

: Zur Weihnachtszeit

F

ERDINAND

A

VENARIUS

: Winterabend

O

TTO

J

ULIUS

B

IERBAUM

: Das Wunder kommt

O

TTO

J

ULIUS

B

IERBAUM

: Der armen Kinder Weihnachtslied

O

TTO

J

ULIUS

B

IERBAUM

: Der Stern von Bethlehem

O

TTO

J

ULIUS

B

IERBAUM

: Schneelied zu Weihnachten

H

ANS

E

RICH

B

LAICH

: Weihnachtlicher Wald

V

ICTOR

B

LÜTHGEN

: Nun wandelt auf verschneiten Wegen

Victor B

LÜTHGEN

: Weihnachtswanderung

V

ICTOR

B

LÜTHGEN

: Zu Weihnachten

F

RIEDRICH VON

B

ODELSCHWINGH

: Das Wunder der Heiligen Nacht

H

EINRICH

B

ONE

: Des Armen Christbäumchen

R

UDOLF

B

UNGE

: Weihnachtsstimmen

W

ILHELM

B

USCH

: Der Stern

G

EORG

B

USSE

-P

ALMA

: Einsame Weihnacht

G

EORG

B

USSE

-P

ALMA

: Zigeuners Weihnachten

C

LEMENS

B

RENTANO

: Ermunterung zur Kinderliebe

H

ANS

B

RÜGGEMANN

: Weihnacht

A

DELBERT VON

C

HAMISSO

: Christgeschenke

A

DA

C

HRISTEN

: Christbaum

M

ATTHIAS

C

LAUDIUS

: Ein Lied, hinter’m Ofen zu singen

M

ATTHIAS

C

LAUDIUS

: Lied im Advent

P

ETER

C

ORNELIUS

: Christbaum

P

ETER

C

ORNELIUS

: Christkind

P

ETER

C

ORNELIUS

: Die Hirten

P

ETER

C

ORNELIUS

: Die Könige

F

RIEDRICH

D

ANNEMANN

: Weihnachtslied

P

AULA

D

EHMEL

: Bescheidene Frage

R

ICHARD

D

EHMEL

: Eine Weihnachtsstunde

G

EORG

C

HRISTIAN

D

IEFFENBACH

: Der Tannenbaum

H

ENRY VAN

D

YKE

: Keeping Christmas / Weihnachten bewahren

J

OSEPH VON

E

ICHENDORFF

: Weihnachten

O

TTO

E

RNST

: Weihnachtsspaziergang

O

TTO

E

RNST

: Wintermärchen

G

USTAV

F

ALKE

: Dank an Weihnachten

G

USTAV

F

ALKE

: Weihnachtsbäume

H

EINRICH

H

OFFMANN VON

F

ALLERSLEBEN

: Weihnacht

H

EINRICH

H

OFFMANN VON

F

ALLERSLEBEN

: Der Traum

H

EINRICH

H

OFFMANN VON

F

ALLERSLEBEN

: Weihnachten

T

HEODOR

F

ONTANE

: Die lieben Sterne

T

HEODOR

F

ONTANE

: Verse zum Advent

T

HEODOR

F

ONTANE

: Zum 24. Dezember

F

ERDINAND

F

REILIGRATH

: Weihnachtslied

A

LICE VON

G

AUDY

: Des Schiffsjungen Weihnacht

A

LICE VON

G

AUDY

: Weihnachtslegende

E

MANUEL GEIBEL

: Weihnacht

J

OHANN

K

ARL

W

ILHELM

G

EISHEIM

: Weihnachtsfreude

J

OHANN

K. W. G

EISHEIM

: Weihnachtszeit

K

ARL VON

G

EROK

: Am heiligen Abend

J

OHANN

W

OLFGANG

v. G

OETHE

: Christgeschenk

J

OHANN

W

OLFGANG VON

G

OETHE

: Weihnachten

M

ARTIN

G

REIF

: Barbarazweige

M

ARTIN

G

REIF

: Weihnachten

M

ARTIN

G

REIF

: Weihnachtsgefühl

M

ARTIN

G

REIF

: Weihnachtszeit

A

NDREAS

G

RYPHIUS

: Über die Geburt Jesu

F

RIEDRICH

G

ÜLL

: Vom Pelzemärtel die ganze Geschicht‘

F

RIEDRICH

G

ÜLL

: Vor dem Christbaum

J

OHANN

C

HRISTIAN

G

ÜNTHER

: Weihnachtsode

F

RIEDRICH

H

ALM

: Die Glocke von Innisfare

W

ILHELMINE

H

EIMBURG

: Weihnacht

H

EINRICH

H

EINE

: Altes Kaminstück

K

ARL

F

RIEDRICH

H

ENCKELL

: Weihnacht, wunderbares Land

L

UISE

H

ENSEL

: Die Krippe

P

AUL

H

EYSE

: Advent

Hugo von H

OFMANNSTHAL

: Weihnacht

A

RNO

H

OLZ

: Weihnachten

G

OTTFRIED

K

ELLER

: Christmarkt vor dem Berliner Schloss

K

LABUND

: Weihnacht

K

LABUND

: Winterlandschaft

J

OCHEN

K

LEPPER

: Die Nacht ist vorgedrungen

H

ERMANN

K

LETKE

: Herr Winter und die Kinder

H

ERMANN

K

LETKE

: Weihnachten

H

ERMANN

K

LETKE

: Weihnachtsspruch

K

ARL

E

RNST

K

NODT

: Die Weihnachtsglocken

F

RIEDRICH

W

ILHELM

K

RITZINGER

: Es ist Advent

E

LSE

L

ASKER

-S

CHÜLER

: Weihnacht

R

UDOLF

L

AVANT

: Weihnachtsabend

N

IKOLAUS

L

ENAU

: Weihnacht

D

ETLEV VON

L

ILIENCRON

: Die Legende vom heiligen Nikolaus

D

ETLEV VON

L

ILIENCRON

: Weihnachtslied

H

ERMANN LINGG

: Die weiße Weihnachtsrose

W

ILHELM

L

OBSIEN

: Am Abend vor Weihnachten

J

AKOB

L

OEWENBERG

: An der Straßenecke

R

UDOLF

L

ÖWENSTEIN

: Wie Sankt Niklas Rundschau hält

M

ARTIN

L

UTHER

: Nu kom der Heyden heyland

J

OSEPH

M

OHR

: Stille Nacht

C

LEMENT

C

LARKE

M

OORE

: A visit from St Nicholas

C

HRISTIAN

M

ORGENSTERN

: Das Weihnachtsbäumlein

E

DUARD

M

ÖRIKE

: Die heilige Nacht

H

EDWIG VON REDERN

: Adventswarten

H

EDWIG VON

R

EDERN

: Ein Licht, das leuchten will

R

OBERT

R

EINICK

: Weihnachtsfreude

R

AINER

M

ARIA

R

ILKE

: Advent

R

AINER

M

ARIA

R

ILKE

: Es gibt so wunderweiße Nächte

R

AINER

M

ARIA

R

ILKE

: Geburt Christi

R

AINER

M

ARIA

R

ILKE

: Wintermorgen

J

OACHIM

R

INGELNATZ

: Der Weihnachtsbaum

J

OACHIM

R

INGELNATZ

: Einsiedlers Heiliger Abend

J

OACHIM

R

INGELNATZ

: Schenken

J

OACHIM

R

INGELNATZ

: Vorfreude auf Weihnachten

J

OACHIM

R

INGELNATZ

: Weihnacht zur See

J

OACHIM

R

INGELNATZ

: Weihnachten

A

NNA

R

ITTER

: Vom Christkind

A

NNA

R

ITTER

: Weihnachten

M

IKE

R

OPER

: Vom Weihnachtsglücke

J

OHANN

G

AUDENZ

von S

ALIS

-S

EEWIS

: Winterlied

M

AX VON

S

CHENKENDORF

: Im Winter

A

UGUST

W. S

CHLEGEL

: Die heiligen drei Könige

A

DELE

S

CHOPENHAUER

: Weihnachten wird es für die Welt

O

TTO

S

IEVERS

: Heilige Nacht

A

NGELUS

S

ILESIUS

: An der Krippe

R

UDOLF

S

PERLING

: Christabend

K

ARL

F

RIEDRICH

S

PLITTEGARB

: Die Weihnachtsfreude (Morgen, Kinder, wird‘s was geben)

F

ERDINAND

S

TOLLE

: Am Christabend

T

HEODOR

S

TORM

: Knecht Ruprecht

T

HEODOR

S

TORM

: Weihnachtsabend

T

HEODOR

S

TORM

: Weihnachtsabend

T

HEODOR

S

TORM

: Weihnachtslied

T

HEODOR

S

TORM

: Zum Weihnachten

A

LBERT

T

RAEGER

: Und Friede auf Erden

K

URT

T

UCHOLSKY

: Großstadt-Weihnachten

K

URT

T

UCHOLSKY

: Weihnachten

A

DELHEID

W

ETTE

: Weihnachten

R

ICHARD

Z

OOZMANN

: Weihnachtspost

R

ICHARD

Z

OOZMANN

: Weihnachtswünsche

U

NBEKANNT

: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

U

NBEKANNT

: Der Bratapfel

U

NBEKANNT

: Lieber, guter Weihnachtsmann

Einleitung

Gedichte gehören zu Weihnachten wie Baum und Krippe. Eigentlich. Die Tradition des Gedichteaufsagens überlebt heute gelegentlich noch in der Rezitation einiger Verse für den Weihnachtsmann oder Nikolaus, in Form von Texten mancher Weihnachtslieder („Stille Nacht war ursprünglich ein Gedicht!) oder als Deko auf Kerzen und Geschenkpapier. Dabei existiert eine unglaubliche Vielfalt verschiedenster Dichtung zum Fest, jenseits von „Lieber guter Weihnachtsmann. Von klar geäußerter Gesellschaftskritik bis hin zu poetischen Beschreibungen von feierlichen Momenten oder gereimten Nacherzählungen der biblischen Weihnachtsgeschichte reicht die Bandbreite.

Ich bin unter anderem mit Theodor Fontanes „Knecht Ruprecht" aufgewachsen. Nach dem x-ten Aufsagen bei Familienfesten, in der Schule und natürlich am Heiligen Abend konnte ich es irgendwann auswendig, zumindest die kürzere Version, die wir im familieneigenen Weihnachtsbuch vorfanden. Die später entstandene vollständige, teils etwas drastischere Fassung finden Sie auf S. 233.

Die beste, wenn auch ziemlich idealisierte Weihnachtsstimmung transportiert meiner Meinung nach Joseph von Eichendorffs „Weihnachten" (S.74): Eine verschneite Kleinstadt, einfacher, aber schöner Schmuck in den Fenstern, stille Natur, klarer Sternenhimmel und das unerklärliche Gefühl von Besonderheit gehören zu dem, was sich mein kindlicher Verstand immer als perfektes Weihnachten vorgestellt hatte. Da ich für eine Weile auch einmal in einer (wenn auch nur selten verschneiten) Kleinstadt gelebt habe, konnte ich diesem Idealgefühl über die Jahre ein wenig nachspüren.

Aber Weihnachtsgedichte sind mehr als nostalgische Schwärmerei oder Kinderbespaßung, sondern immer auch Zeugnis ihrer Entstehungszeit. Aus Richard Dehmels „Eine Weihnachtsstunde" spricht sehnsüchtige Erlösungshoffnung, Henry van Dyke ermutigt mit klaren Worten, den Geist der Weihnacht auch nach den Feiertagen zu bewahren und Johann Karl Wilhelm Geisheim erzählt von Weihnachten in einer Familie,

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Das große Buch der Weihnachtsgedichte denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen