Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Ist die Deutsche Bank eine kriminelle Vereinigung?

Ist die Deutsche Bank eine kriminelle Vereinigung?

Vorschau lesen

Ist die Deutsche Bank eine kriminelle Vereinigung?

Länge:
258 Seiten
3 Stunden
Freigegeben:
5. Okt. 2015
ISBN:
9783864896071
Format:
Buch

Beschreibung

Die Deutsche Bank steht in dem Verdacht, dass sie in ihren eigenen Reihen die Entstehung von Subkulturen zugelassen hat, deren kriminelle Energie und Schadensträchtigkeit das Leistungsspektrum jedweder Mafia-Organisation bei weitem übertreffen. Sie ist mit Sanktionen unterschiedlicher Rechtsqualität in Höhe von derzeit circa. 10 Milliarden Euro belastet. Durch zahllose Rechtsstreitigkeiten, Risiken und neue Verdachtsgründe sieht sich die Deutsche Bank darüber hinaus zur Bildung von Rückstellungen in Höhe von mehreren Milliarden Euro gezwungen. Die gegen die Deutsche Bank erhobenen Vorwürfe betreffen auch das "Herzstück" der Organisierten Kriminalität: Geldwäsche. Die Liste laufender Prozesse, strafrechtlicher Ermittlungen und aufsichtsrechtlicher Untersuchungen ist lang. Fehler und Verbrechen haben immer nur die anderen begangen und persönliche Konsequenzen zieht man erst dann, wenn der öffentliche Druck zu groß geworden ist. Die deutsche Politik verweigert selbst nach jahrzehntelangen Debatten Antworten auf die Frage nach strafrechtlichen Haftungen und verharrt dogmatisch in der Steinzeit. Wolfgang Hetzer analysiert, wie es dazu kommen konnte und zeigt vor allem auch, was passieren muss, um diesem verantwortungslosen Treiben ein Ende zu setzen.
Freigegeben:
5. Okt. 2015
ISBN:
9783864896071
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Ist die Deutsche Bank eine kriminelle Vereinigung?

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Ist die Deutsche Bank eine kriminelle Vereinigung? - Wolfgang Hetzer

Schuld und Schande

Im Finanzwesen gibt es Entwicklungen, die immer wieder auch in der Politik zu beobachten sind, wenn es um die Frage der Verantwortung für schädliche Ereignisse geht. Die Entlastungsmechanismen scheinen immer wieder die gleichen zu sein: Schuld sind vornehmlich die anderen. Unglückliche Zufälle haben die besten Absichten zunichte gemacht. Die Globalisierung erzeugt unbeeinflussbare Sachzwänge. Schicksalhafte Mächte treiben ihr Unwesen. Letztlich erscheint auch die weiter anhaltende Finanzkrise in Europa und dem Rest der Welt als unabwendbares Naturereignis und nicht als Folge menschlichen Versagens oder gar als Konsequenz krimineller Energie. Unter diesem Blickwinkel mag die Finanzindustrie am Ende sogar Mitleid auslösen. Banken sind möglicherweise karitative Einrichtungen, geführt von Menschen, die ihre Hände dreimal täglich in Unschuld waschen. Dennoch wurde in der Deutschen Bank ein »Kulturwandel« ausgerufen, um zu neuen Ufern aufzubrechen, unter dem Stichwort »Strategie 2020«. Aber haben die maßgeblichen Finanzmager – nicht nur in der Deutschen Bank – wirklich verstanden, in welcher Weise sie sich an der Beschädigung des Allgemeinwohls beteiligt haben?

Es gibt genügend Erkenntnisse insbesondere in den USA, die auch eine verantwortliche Orientierung der »Deutschbanker« ermöglichen sollten: Die Finanzkrise wäre vermeidbar gewesen, da sie auf menschliches Handeln und Unterlassen, nicht auf eine Naturkatastrophe oder entgleiste Computermodelle, zurückzuführen ist. Die führenden Köpfe der Finanzbranche und die staatlichen Aufseher haben trotz Warnungen die sich aufbauenden Risiken für das Gemeinwohl nicht verstanden, geschweige denn gemanagt, und so kapitale Fehler

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Ist die Deutsche Bank eine kriminelle Vereinigung? denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen