Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Der Zerzauste Herzog
Der Zerzauste Herzog
Der Zerzauste Herzog
eBook75 Seiten59 Minuten

Der Zerzauste Herzog

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Wird das Herz eines Fotografen von einem Herzog im Sturm erobert, der eher zerzaust als elegant aussieht? Es ist Valentinstag und damit Billys letzte Schicht in The Chelsea Bunn. Seine Karriere als Fotograf kam nie in die Gänge, daher wird es Zeit, London zu verlassen, die übriggebliebenen herzförmigen Kuchen einzupacken und nach Hampshire heimzufahren.

Der zerzauste Charlie und seine beiden schelmischen Hunde sind Billy Lieblingskunden. Als daher Charlie zum Ladenschluss mit einem geheimnisvoll eingewickelten Paket und einer Einladung zu einem spontanen Ausflug zum Riesenrad London Eye auftaucht, kann Billy nicht nein sagen. Aber Charlie hütet ein Geheimnis, das Billys Welt auf glückliche Weise auf den Kopf stellen könnte.

Als der Schnee auf London herabrieselt und das Riesenrad zum Stillstand kommt, entdeckt Billy, dass man sich Wünsche nicht nur bis Weihnachten aufzusparen braucht.
SpracheDeutsch
HerausgeberTektime
Erscheinungsdatum19. Aug. 2021
ISBN9781802500455
Der Zerzauste Herzog
Vorschau lesen

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Der Zerzauste Herzog

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Der Zerzauste Herzog - Eleanor Harkstead

    Pride Publishing books by Catherine Curzon and Eleanor Harkstead

    Single Books

    An Actor’s Guide to Romance

    A Late Summer Night’s Dream

    The Captain’s Ghostly Gamble

    The Captain’s Cornish Christmas

    The Captain’s Flirty Fireworks

    The Captain’s Snowbound Christmas

    The Reluctant Royal

    Captivating Captains

    The Captain and the Cavalry Trooper

    The Captain and the Cricketer

    The Captain and the Theatrical

    The Captain and the Best Man

    The Captain and the Squire

    The Captain and the Prime Minister

    The Captain and the Baker

    The Captain and the Father of the Bride

    Collections

    A Little Bit Cupid: The Dishevelled Duke

    Some Like it Haunted: How to Make the Perfect Man

    Pride Publishing books by Catherine Curzon

    Anthology

    I Need a Hero: The Angel on the Northern Line

    Pride Publishing books by Eleanor Harkstead

    Single Books

    The Low Road

    Eine Prise Cupido

    DER ZERZAUSTE HERZOG

    CATHERINE CURZON & ELEANOR HARKSTEAD

    Titel der Originalausgabe

    The Dishevelled Duke

    ISBN # 978-1-80250-045-5

    ©Copyright Catherine Curzon & Eleanor Harkstead 2020

    Deutsch von Ulrike Jenisch 2021

    Umschlaggestaltung von Claire Siemaszkiewicz ©Copyright February 2020

    Innengestaltung und Satz von Claire Siemaszkiewicz

    Pride Publishing

    Die Handlung in diesem Buch ist frei erfunden. Alle Personen, Orte und Ereignisse sind Produkte der Fantasie des Autors und entsprechen nicht der Wirklichkeit. Jede Ähnlichkeit mit realen Orten, Institutionen sowie lebenden oder toten Personen ist rein zufällig.

    Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne schriftliche Genehmigung elektronisch oder gedruckt benutzt oder reproduziert werden ohne die schriftliche Genehmigung des Verlags, Pride Publishing.

    Erstveröffentlichung 2021 by Pride Publishing, United Kingdom.

    Wird das Herz eines Fotografen von einem Herzog im Sturm erobert, der eher zerzaust als elegant ist?

    Es ist Valentinstag und damit Billys letzte Schicht in The Chelsea Bunn. Seine Karriere als Fotograf kam nie in die Gänge, daher wird es Zeit, London zu verlassen, die übriggebliebenen herzförmigen Kuchen einzupacken und nach Hampshire heimzufahren.

    Der zerzauste Charlie und seine beiden schelmischen Hunde sind Billy Lieblingskunden. Als daher Charlie zum Ladenschluss mit einem geheimnisvollen, verpackten Paket und einer Einladung zu einem spontanen Ausflug zum Riesenrad London Eye auftaucht, kann Billy nicht nein sagen. Aber Charlie hütet ein Geheimnis, das Billys Welt auf glückliche Weise auf den Kopf stellen könnte.

    Als der Schnee auf London herabrieselt und das Riesenrad zum Stillstand kommt, entdeckt Billy, dass man sich nicht nur an Weihnachten etwas wünschen darf.

    Widmung

    CC – Für RB, auf keinen Fall zerzaust

    EH – Für Charlotte, der ein Kuchen immer schmeckt!

    Kapitel eins

    Alle Champagner-Cupcakes waren verschwunden. Nur noch ein paar Stücke Red Velvet Cake waren übrig, die sich einen Teller mit den letzten drei herzförmigen Plätzchen teilten. Imogen hatte gesagt, dass Billy sie mit nach Hause nehmen könnte. Was war denn das für eine Art, heimzukommen? Zehn Jahre London und jetzt würde Billy mit den Kuchenresten vom Valentinstag und hunderten unverkaufter Fotos bei seinen Eltern vor der Tür stehen.

    Zumindest habe ich es versucht.

    Zum letzten Mal räumte Billy die Spülmaschine des Cafés ein. In ein paar Minuten würde er zum letzten Mal das Schild auf ‚Geschlossen‘drehen, zum letzten Mal die Jalousien schließen und The Chelsea Bunn für immer hinter sich lassen. Er würde seinen Koffer durch die Menschenmengen schleppen, in einen brechend vollen Zug klettern und sich von London verabschieden. Aber er würde sich nicht von Charlie-ohne-Nachnamen verabschieden können, der fünf Mal die Woche auf eine Tasse Tee und ein Hörnchen für die beiden Wolfshunde vorbeikam, die ihn wie zwei etwas unterdimensionierte Esel in der Gegend herumzerrten. Charlie mit den Haaren, die an Pfeffer erinnerten, mit den lustigen Augen, um die sich Fältchen bildeten, wenn er lächelte. Und er lächelte viel.

    Billy würde sich nicht von Charlie verabschieden, weil sich seine Schichten in den letzten zwei Wochen geändert hatten, um sich den neuen Öffnungszeiten des Ladens anzupassen und er ihn deswegen nicht mehr gesehen hatte. Es war toll, dass The Bunn so viel Kundschaft hatte, dass es länger öffnen konnte, aber das bedeutete auch kein Charlie mehr. Charlie kam scheinbar nie später am Tag, nur für den Tee und die Hörnchen am Vormittag.

    In den zwei Wochen ohne Charlie hatte Billy gemerkt, wie sehr er die Personen vermissen würde, mit denen er in London Freundschaft geschlossen hatte. Leute von der Kunstschule und Imogen, die Billy genug Schichten zugeschanzt hatte, damit er sich doch noch ein paar Monate länger in London durchschlagen konnte und sogar einen Platz zum Schlafen anbot, als sein Liebesleben den Bach hinuntergegangen war. Und vor allem eben Charlie, der immer ein Lächeln für ihn übrighatte, immer Zeit fand, mit ihm zu reden.

    Billys Lieblingskunde. 

    Das hieß nicht, dass Charlie ihn vermissen würde. Billy war nur eine Bedienung im Café, ein Barista, wenn sein Job hochtrabender klingen sollte. Aber er vermisste Charlie bereits jetzt, und als er die Theke ein letztes Mal abwischte fiel sein Blick auf den Tisch, an dem Charlie normerweise saß, beide Hunde an seiner Seite. Er las dann die Zeitung oder füllte mit seinem silbernen Kuli ein Kreuzworträtsel aus, aber vor allem würde er sich einfach mit Billy unterhalten oder sich mit den Hunden

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1