Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Satori: Der Weg zur Erkenntnis

Satori: Der Weg zur Erkenntnis

Vorschau lesen

Satori: Der Weg zur Erkenntnis

Länge:
66 Seiten
30 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
21. März 2022
ISBN:
9783756296293
Format:
Buch

Beschreibung

Dieses kleine Buch beschreibt die wichtigsten Schritte des buddhistischen Weges, der direkt zur Erkenntnis führt.
Der Weg zu Wahrheit und Frieden.
Herausgeber:
Freigegeben:
21. März 2022
ISBN:
9783756296293
Format:
Buch

Über den Autor

Holger Junghardt kam schon im vergangenen Jahrhundert in Berührung mit dem Buddhismus. Seine Erfahrungen sammelte er in Meditationen, Dharma-Vorträgen, Retreats sowie durch Achtsamkeit im Alltag Holger Junghardt came into contact with Buddhism already in the last century. He gained his experience in meditations, Dharma lectures, retreats and through mindfulness in everyday life.


Ähnlich wie Satori

Ähnliche Bücher

Verwandte Kategorien

Buchvorschau

Satori - Holger Junghardt

1 Einleitung

»Satori« ist ein japanisches Wort und bedeutet »Erkenntnis«.

Der Weg zur Erkenntnis wurde schon vor 2.500 Jahren gegangen und seitdem wurde diese Lehre bis heute weitergegeben. Und deshalb möchte ich in diesem Büchlein den Mann beim Namen nennen und seine Erkenntnisse so weitergeben, wie er sie einmal in Worte gefasst hat. Es handelt sich um Siddharta Gautama, eher bekannt als der Buddha (»der Erwachte«).

Auch wenn es auf den folgenden Seiten um den Buddhismus geht, so sollte immer nur die Beschreibung des Weges im Vordergrund stehen. Um diesen Weg zu beginnen, muss man sich leer machen, einen offenen Geist haben. Denn Vorstellungen und Begriffe verhindern das Aufkommen von Erkenntnis.

Allen, denen das nicht sofort gelingt, sollen folgende Hinweise helfen. Um den buddhistischen Weg zu gehen, muss man nicht seine eigene Religion aufgeben. Denn auch wenn der Buddhismus mit dem Begriff Religion verknüpft ist, so ist er keine Religion. Religionen bestehen immer aus einem Glaubenssystem. Nur wenn ich an den einen Gott/die Götter glaube, dann komme ich auf meinem Weg weiter. Zudem operieren viele kirchliche Glaubensorganisationen mit Schuldgefühlen und Angst. Der Buddhismus ist genau das Gegenteil. So hat Buddha seine Schüler aufgefordert, ständig die Lehren seines Weges zu überprüfen anstelle blinden Gehorsams und Glauben zu fordern. Denn entweder glaube ich irgendetwas, oder ich sehe die Wahrheit. Ein berühmter Meister (Bhagwan Shree Rajneesh) fasste es in einem kurzen Satz zusammen: »Jeder, der dir ein Glaubenssystem gibt, ist dein Feind«.

Den buddhistischen Weg zu gehen, bedeutet nicht, seine ursprüngliche Religion mit ihren Glaubenssätzen aufgeben zu müssen. In Japan existieren Shintoismus und Buddhismus in Harmonie nebeneinander. Während der Shintoismus die Verbundenheit mit der Natur und den Vorfahren ausdrückt (mit einer Vielzahl an Göttern), ist der Buddhismus für Tod und Beisetzungen zuständig. Schreine und Tempel stehen in Frieden nebeneinander. Auch in diesem Büchlein wird der Name Jesus zu lesen sein.

Ein Zen-Meister sagte einmal: »Immer, wenn ich den Namen Buddha ausspreche, so soll ich zum Fluss gehen und meinen Mund dreimal ausspülen«. Ich werde daher die Lehre so darstellen, dass sie möglichst unabhängig von den Vorstellungen und Begriffen des Buddhismus zu verstehen ist. Sollte der Leser sich dabei ertappen, von den Inhalten der Lehre zu Vorstellungen über den Buddhismus abzuschweifen (Buddhafiguren, beeindruckende Tempel, fernöstliche Musik, Esoterik, Religion, Glaube etc.), so hat unser Zen-Meister auch hier einen Rat, denn einer seiner Schüler antwortete: »Immer, wenn ich den Namen Buddha höre, so soll ich zum Fluss gehen und meine Ohren dreimal auswaschen«.

Dieses Buch entstand nach über 20-jähriger Meditations- und Achtsamkeitspraxis, Studium buddhistischer Literatur, Dharma-Vorträgen und Retreats u.a. bei Thich Nhat Hanh.

Ursprünglich war

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Satori denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen