Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Verbrechen im Tower und im Dom: Nach Tatsachen gestaltet
Verbrechen im Tower und im Dom: Nach Tatsachen gestaltet
Verbrechen im Tower und im Dom: Nach Tatsachen gestaltet
eBook83 Seiten1 Stunde

Verbrechen im Tower und im Dom: Nach Tatsachen gestaltet

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Hat der englische König Richard III. 1483 seine beiden Neffen ermorden lassen? Am Tower von London entdeckte Gebeine und Berichte aus der Zeit legen das nahe. Neueste Ausgrabungen ziehen den Mordvorwurf gegen Richard in Zweifel, verdächtigen ihm aber gleichzeitig der Urheberschaft.
1478. Italien wird auf dem Höhepunkt der Renaissance von dem Attentat auf Lorenzo und Giuliano de' Medici erschüttert. Die Schauspielerin und Moderatorin Florence Kasumba rollte den Fall neu auf. Gemeinsam mit ihrem Team ermittelt sie mögliche Motive und vor allem die Hintermänner. Durch die Dechiffrierung geheimer Dokumente können heute die letzten Mittäter enttarnt werden. Das Netz der Verschwörer reicht bis zu Papst Sixtus IV. Nach Tatsachen gestaltet.
SpracheDeutsch
Herausgeberepubli
Erscheinungsdatum23. Okt. 2021
ISBN9783754912508
Verbrechen im Tower und im Dom: Nach Tatsachen gestaltet
Vorschau lesen

Mehr von Walter Brendel lesen

Ähnlich wie Verbrechen im Tower und im Dom

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Verbrechen im Tower und im Dom

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Verbrechen im Tower und im Dom - Walter Brendel

    Einleitung

    Hat der englische König Richard III. 1483 seine beiden Neffen ermorden lassen? Am Tower von London entdeckte Gebeine und Berichte aus der Zeit legen das nahe. Neueste Ausgrabungen ziehen den Mordvorwurf gegen Richard in Zweifel, verdächtigen ihm aber gleichzeitig der Urheberschaft.

    Es wird versucht, die Frage nach Schuld oder Unschuld des Königs am Verschwinden seiner Neffen neu zu beantworten.

    Zwei Jungen warten im Sommer 1483 im Tower von London auf ihren großen Festtag. Der Ältere ist zwölf Jahre alt und soll bald zum König von England gekrönt werden. Doch plötzlich kommen unter den Adeligen Zweifel an der Rechtmäßigkeit dieser Thronfolge auf. Kurz darauf trägt ihr Onkel die Krone.

    Nach dessen Krönung sind der Thronanwärter und sein Bruder wie vom Erdboden verschluckt. Wurden sie entführt, ermordet? Der neue König Richard III. schweigt dazu. Was bleibt, sind Zweifel – bis heute.

    Jahrhunderte später werden bei Bauarbeiten Gebeine gefunden, die den alten Verdacht gegen Richard als Kindsmörder erhärten könnten. Denn es passt alles zu dem Bild, das spätere Generationen von ihm gezeichnet haben: Richard III. als Intrigant und übler Schurke.

    Schilderungen von Zeitzeugen, Zahnproben von nahen Verwandten der verschwundenen Königssöhne – vieles deutet darauf hin, dass Richard III. seine Neffen beseitigt hat. Vor oder nach seiner Krönung.

    Doch der Cold Case hält eine überraschende Wendung parat: Kein Indiz für Richards Schuld hält einer Überprüfung stand. So ist nicht eindeutig belegt, dass die gefundenen Skelette tatsächlich die der Königskinder sind. Die Darstellung vom buckligen Schurken ist eine reine Erfindung der Tudorzeit. Denn sein Nachfolger, der Schwager der beiden Prinzen, hatte selbst nur einen fragwürdigen Thronanspruch. Da musste sein Vorgänger in den düstersten Farben gemalt werden.

    Ein spannender Krimi aus der englischen Geschichte mit Intrigen, Lügen, Propaganda und zwei Kindern, über deren Schicksal nach dem Verschwinden nichts bekannt ist.

    Und auch der nächste Fall hat es in sich, obwohl hier Drahtzieher und Täter bekannt sind.

    1478. Italien wird auf dem Höhepunkt der Renaissance von dem Attentat auf Lorenzo und Giuliano de‘ Medici erschüttert. Die Schauspielerin und Moderatorin Florence Kasumba rollte den Fall neu auf. Gemeinsam mit ihrem Team ermittelt sie mögliche Motive und vor allem die Hintermänner. Durch die Dechiffrierung geheimer Dokumente können heute die letzten Mittäter enttarnt werden. Das Netz der Verschwörer reicht bis zu Papst Sixtus IV.

    ***

    Die Medici sind nicht nur die bekannteste, sondern auch die mächtigste Familie im Florenz der Renaissance. Sie dominieren Politik und Wirtschaft. Dezent im Hintergrund und doch mit eiserner Faust.

    Der Erfolg der Newcomer zieht unter den Patriziern von Florenz Neider auf sich. Die alteingesessene Familie Pazzi will den Einfluss der Medici brechen und plant einen Mordanschlag auf die beiden prominenten Medici-Brüder Giuliano und Lorenzo. Während der Ostermesse 1478 überfällt Francesco de' Pazzi mit einer Gruppe von Männern die arglosen Brüder. Giuliano stirbt sofort unter den hasserfüllten Messerstichen Francescos. Die Brutalität dieser Mordtat lässt sich an den Gebeinen des Opfers noch heute nachvollziehen.

    Doch Lorenzo kann entkommen. Der Staatsstreich in Florenz misslingt, weil die Bürger gegenüber Lorenzo und den Medici loyal bleiben. Denn bei den kleinen Leuten haben sie sich beliebt gemacht.

    Schnell werden die Täter gefasst und die Suche nach den Hintermännern der Verschwörung beginnt. Wer war an der Planung des Anschlags beteiligt? Welche Motive hatten die Verschwörer? In ganz Italien finden die Ermittler geheime Dokumente, die belegen, dass das Attentat mit Billigung von Papst Sixtus IV. erfolgte.

    Marcello Simonetta kann zuletzt nach über 500 Jahren mit Hilfe eines Geheimcodes den militärischen Arm der Verschwörung enttarnen. Ein Mann, der immer als Freund Lorenzos gegolten hat, war an dem Mordanschlag maßgeblich beteiligt.

    Die verschwundenen Prinzen

    Der Tower von London. Tatort eines schrecklichen Familienmordes. Ein Herzog soll zwei junge Prinzen ermordet haben, darunter den künftigen König. Intrigen sind im Spiel, der Täter wurde nie gefunden. Zwei Kinder bleiben verschwunden – spurlos bis heute. Helfen neue Indizien, den alten Fall zu lösen?

    Im Sommer 1483 schlafen zwei Brüder im Tower von London. Eduard V. ist 12 und Richard of Shrewsbury, 1. Duke of York ist 9 Jahre alt. Ein großer Festakt steht bevor, denn Eduard (Edward) soll zum König von England gekrönt werden. Aber plötzlich und unerwartet ändert sich alles. Der Onkel der beiden besteigt als Richard III. den Thron. Kurz darauf sind beide Jungen für immer verschwunden. Der Beginn einer Kriminalgeschichte, die England bis heute im Atem hält.

    Es ist das vorletzte Kapitel eines jahrelangen blutigen Kampfes um die Krone von England. Zwei Seitenlinien des alten Herrscherhauses streiten um die Macht. Edward IV. aus dem Hause York geht als Sieger aus dem Kampf hervor. Doch nur nach 10 Jahren auf dem Thron stirbt er unerwartet.

    Die verschwundenen Prinzen

    Sein ältester Sohn ist jetzt als Edward V. der neue König. Doch der Junge steht unter der Vormundschaft seines Onkels Richard. Die Tage vor der Krönung verbringt er mit seinen Bruder im Tower von London, der sichersten Festung Englands. Doch dann wird staatsstreichartig Onkel Richard in der in der Westminster Abbey gekrönt. Die jungen Prinzen aber bleiben bis heute verschwunden. Also keine Leichen, damit auch kein Mord. Doch so einfach ist die Sache nicht. Sicher ist, dass erst der Tod der Prinzen ihren Onkel an die Macht brachte. Und dieses Motiv reicht, dass er als Hauptverdächtigter in die Geschichtsbücher eingeht. Belastbare Beweise aber fehlen. Dafür hat sie spätere Tudor-Dynastie jede Menge Gründe, ihm einen Neffenmord in die Schuhe zu schieben, ihm so schlecht zu machen, wie es immer nur geht.

    Und doch ist der Verdacht gegen Richard nicht unbegründet. Unter seiner Obhut im Tower wurden die beiden Jungen zum letzten Mal gesehen. Was geschah mit diesen Kindern. Haben sie den

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1