Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun?: Bewerbermanagement in der Zeitarbeit
Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun?: Bewerbermanagement in der Zeitarbeit
Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun?: Bewerbermanagement in der Zeitarbeit
eBook67 Seiten28 Minuten

Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun?: Bewerbermanagement in der Zeitarbeit

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Es ist in allen Medien und in Deinem Umfeld zu lesen oder zu hören. Fast 90 % aller Unternehmen klagen über den Fachkräftemangel in Deutschland.
Auch in unserer Zeitarbeits-Branche ist der mangelnde Zulauf an Bewerbenden Thema Nummer 1. Die wichtige Fragestellung ist doch, was machen die restlichen 10 % besser als viele andere?

In diesem E-Book gebe ich Dir Tipps, Hilfestellungen und Anregungen, wie man mit einem klaren Mindset und Fokus, mit innovativen Systemen und Prozessen, mit der richtigen und modernen Einstellung zum "Faktor Mensch", mit sinnvollen digitalen Lösungen und mit einer optimalen Bearbeitung von Bewertungs- und Social-Media-Kanälen sowie dem damit verbundenen Aufbau des eigenen Unternehmensimages auch heute noch in Zeiten des Bewerber- und Fachkräftemangels besser sein kann als viele Deiner Wettbewerber.
Werde einfach das beste Zeitarbeitsunternehmen für Bewerbende in Deiner Stadt!
Willst Du wissen wie?
Ich zeige es Dir!
SpracheDeutsch
Herausgeberepubli
Erscheinungsdatum22. Dez. 2021
ISBN9783754934449
Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun?: Bewerbermanagement in der Zeitarbeit
Vorschau lesen

Ähnlich wie Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun?

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun?

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Bewerber- und Fachkräftemangel! Was nun? - Stephan Sczypior

    Das Vorwort

    Es ist in allen Medien und in Deinem Umfeld zu lesen oder zu hören. Fast 90% aller Unternehmen klagen über den Fachkräftemangel in Deutschland. Auch in unserer Branche ist der mangelnde Zulauf an Bewerbenden Thema Nummer 1.

    Die wichtige Fragestellung ist doch, was machen die restlichen 10% besser als viele andere?

    Natürlich gibt es auch bei diesen Unternehmen kein Allround Geheimrezept. Dennoch kann man mit der richtigen Priorisierung, einer modernen Grundeinstellung, mit zielgerichteten Aktivitäten, mit digitalen Lösungen und mit viel Fleiß auch heute noch im Bewerbermanagement die Quoten absolut verbessern.

    Doch das Wichtigste zuerst.

    Ändere Deinen Fokus im Bewerbermanagement!

    Lass Dich nicht von Medien oder Deinem Umfeld irritieren. Natürlich gibt es einen Fachkräftemangel und es gibt auch zu wenig potenzielle Arbeitsuchende auf dem freien Arbeitsmarkt.

    Dennoch arbeiten gerade jetzt in Deiner Stadt hunderte, wenn nicht sogar tausende potenzielle und interessante Hilfs- und Fachkräfte, die für Dich sehr interessant wären. Diese arbeiten nur gerade bei Deinen Wettbewerbern. Also konzentriere Dich doch viel mehr auf die wechselwilligen Mitarbeitenden Deiner Wettbewerber!

    Schauen wir uns hierzu einfach einmal ein Musterbeispiel an.

    Stellen wir uns vor, Du arbeitest im Großraum Köln-Bonn. Derzeit sind ca. 960.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte in diesem Großraum tätig.

    Nehmen wir einmal an, dass dort ca. 2,5% in der Zeitarbeit tätig sind. Bundesweit sind es ja gerade der Durchschnitt etwa 2,1 - 2,2%. In Großstädten ist es öfter etwas höher.

    Dann wären also im Großraum Köln-Bonn ca. 24.000 in der Zeitarbeit tätig.

    Grundsätzlich ist ca. ein Drittel der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten wechselwillig. Der Einfachheit halber setze ich hier einmal 30% an.

    Wenn also mindestens 30% der Zeitarbeitskräfte in Köln-Bonn wechselwillig sind, dann hättest Du in dieser Region rund 7.200 Hilfs- und Fachkräfte aus der Zeitarbeit, die für Dich interessant wären.

    Und wie sieht es nun in Deiner Stadt aus?

    Es geht hier nicht um exakte Werte, aber Du solltest erkennen, dass auch in Deiner Stadt heute noch Bewerberpotenzial vorhanden ist. Und die spannende Frage ist also, wie kannst Du genau diese erreichen und für Dein Unternehmen gewinnen?

    Diese und viele weiteren Fragen möchte ich nun in den nächsten 8 Kapiteln beantworten.

    Kapitel 1

    Warum sind einige Zeitarbeitsunternehmen erfolgreicher als viele andere?

    Wie Du bereits im Vorwort erfahren hast, ist zuerst Dein Fokus sowie Dein Mindset wichtig. Viele betreiben wilden Aktionismus ohne einen klaren Prozess und ohne

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1