Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren
Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren
Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren
eBook216 Seiten4 Stunden

Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren
 

Das Wissen um die sieben Strahlen bildet die Grundlage zum Verständnis der esoterischen Psychologie, der Psychologie der Seele. Im vorliegenden Buch werden Ursprung und Wirkung der sieben Strahlen klar und prägnant erläutert.

Der Autor beschreibt, wie die Strahlen das Sonnensystem völlig durchdringen und wie ihre Eigenschaften alles darin Existierende prägen, auch den Menschen. Dieser ist ein Miniaturabbild des Sonnensystems, und seine feinstofflichen Körper werden von den sieben Strahlen ständig beeinflußt. Jeder Mensch untersteht vorwiegend einem oder mehreren Strahlen, zu denen eine besonders enge Verbindung besteht.

Für jeden Menschen kann eine Strahlenanalyse durchgeführt werden, um diese Verbindung aufzudecken. Anhand eines solchen Wissens vermag der esoterisch Geschulte äußerst hilfreiche Einsichten in den Charakter des Menschen zu erlangen sowie das Ziel zu erkennen, das dessen Seele in der jeweiligen Inkarnation verfolgt. Am Ende des Buches wird dies anhand von zwei Fallbeispielen sehr anschaulich erläutert.

SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum20. Apr. 2022
ISBN9781625690500
Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren
Vorschau lesen
Autor

Douglas M. Baker

DOUGLAS M. BAKER Le Docteur Douglas Baker est bien connu du public de langue anglaise. Poète, écrivain et scientifique, il est l'une des plus éminentes personnalités dans le domaine des sciences ésotériques. Diplômé en médecine à l'Université de Sheffield en 1964, il a, dès lors, porté à l'attention du public les aspects de l'art médical se trouvant aux confins de la connaissance scientifique. Il se sert d'exemples tirés de la vie de tous les jours et d'explications scientifiques, pour rendre compréhensibles à la mentalité occidentale les enseignements les plus complexes et abstraits. Le but des écrits du Docteur Baker est de rendre présente la Sagesse Antique, avec le langage actuel. Auteur prolifique, il est reconnu en Angleterre comme la principale autorité dans le domaine astrologique. Son œuvre, composée de plus de quatre-vingts livres, couvre quasiment tous les aspects des sciences ésotériques.

Ähnlich wie Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Die Sieben Strahlen - Schlüssel zu den Geheimlehren - Douglas M. Baker

    IINHALTSVERZEICHNIS

    DIE SIEBEN STRAHLEN - Schlüssel zu den Geheimlehren

    TEIL I - DIE GRUNDLAGEN DES LEBENS

    1. DAS WESEN DER SIEBEN STRAHLEN

    DIE HYLOZOISTISCHE THEORIE

    DER GANZE PLANET LEBT

    DIE ENDOKRINEN DRÜSEN UND DIE PLANETEN

    DIE ARBEIT DER STRAHLEN

    DIE PHYSISCHE MANIFESTATION DER STRAHLEN

    STRAHLENUNTERSCHEIDUNGEN

    STRAHLENZYKLEN

    2. DIE PSYCHOLOGIE DER SIEBEN STRAHLEN

    FÜR DIE WENIGEN, DIE VIELE SIND

    DIE STRAHLEN BEIM MENSCHEN

    KURZE ANALYSE DER SIEBEN STRAHLEN

    Der Ruf aus dem Inneren

    Strahlenentsprechungen

    SIEBENERGRUPPEN

    AUS DEM GLEICHGEWICHT GERATENE KÖRPERORGANE

    4. DIE QUALITÄTEN DER SIEBEN STRAHLEN

    DIE ZWEI STRÖMUNGEN

    DER MENSCHHEITSSTRAHL

    DER FÜNFTE STRAHL

    DAS NEUE ZEITALTER

    STRAHLENANALYSE

    SEELENALTER

    MISSBRAUCH DER STRAHLEN

    STRAHLENMERKMALE

    WEITERE HINWEISE

    GEIST, SEELE UND PERSÖNLICHKEIT

    5. EBENEN UND ENERGIEZENTREN

    ROTIERENDE GESTIRNE

    DER TEPPICH DES LEBENS

    BEZIEHUNG ZWISCHEN DEN STRAHLEN, EBENEN UND QUALITÄTEN

    Beziehungen

    DIE STRAHLEN DER EIGENEN MONADE UND SEELE

    BEZIEHUNG ZU EINEM MEISTER DER WEISHEIT

    DIE ENERGIEZENTREN

    TEIL II - DIE LEBENSQUALITÄTEN

    6. ERSTER STRAHL:

    WILLE UND MACHT

    Der Schöpfer, Erhalter und Zerstörer

    Die Strahlen in der Politik

    Die karmische Verrechnungsstelle

    Aufladen subjektiver Energien

    7. DER ZWEITE STRAHL:

    LIEBE-WEISHEIT

    Die erhabene Liebe der Monade

    MENSCHLICHE MANIFESTATIONEN

    ZWEIT-STRAHL-BETÄTIGUNGEN

    8. DER DRITTE STRAHL:

    AKTIVE INTELLIGENZ

    DER MENSCHLICHE KÖRPER – EIN MEISTERWERK

    DIE STRAHLEN UND DIE EBENEN

    ENTSPRECHUNGEN ZWISCHEN STRAHLEN UND RASSEN

    DIE INTELLIGENZIJA DES PLANETEN

    9. DIE BEDEUTUNG DER EDELSTEINE

    10. ALLES IST ENERGIE

    Das Muladhara-Chakra

    DAS DREIECK ÄTHERISCHER ENERGIEN

    ZUSÄTZLICHE ANMERKUNGEN ZU DEN ZENTREN

    11. DAS GEHEIMNIS DER FARBEN

    ATMA – BUDDHI – MANAS

    EINE GROSSE STRAHLENDE SONNE

    REGENERIERUNG ATOMARER STOFFE

    FARBEN UND KÖRPERORGANE

    GRUNDLAGEN DER FARBTHERAPIE

    FARBANWENDUNGEN BEI KINDERN

    METHODEN DER FARBANWENDUNG

    Direkte Anwendung

    Andere Methoden

    Anmerkung

    12. ZWEI STRAHLENANALYSEN

    AUSZÜGE AUS DER STRAHLENANALLYSE VON L. H.

    FALLBEISPIEL UND AUSZÜGE AUS DER STRAHLENANALYSE VON K. N.

    ANHANG

    DIE SIEBEN STRAHLEN -

    SCHLÜSSEL ZU DEN GEHEIMLEHREN

    Original Titel:

    The Seven Rays - Key to the Mysteries

    By Dr. Douglas M. Baker

    © Copyright Douglas M. Baker 1984

    Little Elephant,

    High Road, Essendon, Herts,

    AL9 6HR, England.

    © Copyright der deutschen gedruckten Ausgabe

    2000 Edizioni Crisalide

    Gedruckte Form ISBN 9788871839073

    Aus dem Englischen übersetzt von

    Franchita Cattani

    Grafische Gestaltung: Bruno Irmici

    Diese elektronische Ausgabe ist die einzigste

    erlaubte der gedruckten Form.

    ISBN 9781625690500

    © Copyright Dr. Douglas M. Baker 2011

    Verlag Baker eBooks Publishing

    Viele Audio-Vorträge und einige der Bilder und Grafiken hier verwendet, können Sie in höherer Auflösung kostenlos von unserer Website https://www.douglasbaker.org heruntergeladen.

    Dieses Buch ist erhältlich unter der Bedingung, dass es nicht im Wege des Handels oder auf andere Weise, verliehen, weiterverkauft, vermietet oder in anderer Art verbreitet wird ohne des Herausgebers vorherige Zustimmung. Weiterhin, das es nicht in irgendeiner Form von Bindung oder Umschlag anders als dieses zirkuliert wird, und das ähnlichen Bedingung auf den nachfolgenden Käufer auferlegt werden.

    Für dieses und andere gedruckten Bücher in

    deutsch bitte gehen Sie nach:

    http://www.crisalide.com

    EDIZIONI CRISALIDE Via Campodivivo,

    43 – 04020 Spigno Saturnia (LT) – Italien

    VORWORT ZUR DEUTSCHEN AUSGABE

    Mit dieser Ausgabe der Werke von Douglas Baker hat nun auch die deutsche Leserschaft Gelegenheit, seine Lehre kennenzulernen und sich Zugang zu seinem reichen und erhellenden Wissensschatz zu verschaffen.

    Das Menschengeschlecht – eingebettet in den unermeßlichen Strom der Evolution – nähert sich unaufhaltsam einem neuen, fünften Reich, dem Reich der Seelen.

    Einige wenige Menschen haben die Verantwortung auf sich genommen, diese Evolution planmäßig voranzutreiben. Unter ihnen haben manche bereits mehr oder weniger deutlich die Stimme ihrer Seele – die Stimme der Stille – gehört.

    Diese Stimme bittet sie eindringlich, ihre Schritte auf dem Rückweg zum Ursprung zu beschleunigen. Wer sie einmal gehört hat, kann sich ihr nicht mehr verschließen, will er seinen Lebenssinn nicht verleugnen.

    Diesen Menschen wird Douglas Bakers Lehre eine außerordentliche Hilfe sein. Sie vermittelt ihnen sowohl eine genaue Kenntnis des wahren Wesens des Menschen sowie des Universums als auch eine äußerst hilfreiche Methode, um einen ununterbrochenen und erleuchtenden Dialog zwischen ihrer Persönlichkeit und ihrer Seele – ihrem wahren Wesen – herzustellen.

    Raffaele Iandolo,

    Herausgeber der

    gedruckten Form

    TEIL I - DIE GRUNDLAGEN DES LEBENS

    1. DAS WESEN DER SIEBEN STRAHLEN

    DIE HYLOZOISTISCHE THEORIE

    Das Wesen der sieben Strahlen ist untrennbar mit den grundlegenden Theorien der Geheimlehre (1) verbunden, jenes unerreichten, beispiellosen Klassikers des okkulten Wissens. Der Hylozoismus bildet dabei die wichtigste Theorie. Hylo stammt vom griechischen Wort für Materie, und zoe bedeutet Leben. Die Theorie besagt, daß alles lebt – vom allerkleinsten Atom bis zur größten Galaxis. Auch heute ist dieser Ansatz, eigentlich ein bis ins Letzte durchdachter Pantheismus, den Biologen ein Dorn im Auge, und sogar einigen ernsthafteren Schülern der esoterischen Lehren erscheint diese Idee schwindelerregend.

    1) Blavatsky, H. P.: Die Geheimlehre. Adyar, Satteldorf, 3. Aufl. 1992.

    Madame Blavatskys Aussagen wurden zu einer Zeit aufgestellt, als die Wissenschaft gerade die Vorstellung verwarf, daß die grundlegenden Elemente aus winzigen Kugeln ihrer jeweiligen Substanzen bestünden. Diese Vorstellung ging auf Demokrit zurück, der um 500 v. Chr. lebte. Die Möglichkeit, daß Atome Leben bergen oder gar ein gewisses Empfindungsvermögen oder Bewußtsein, erschien damals absurd, und diese Ansicht hat sich zweieinhalb Jahrtausende lang kaum verändert.

    Daß Atome lebendig seien, mag dem Wissenschaftler immer noch als törichte Spekulation erscheinen, aber es gibt neue Gedankengänge, die dies bestärken. Die Entwicklung des Elektronenmikroskops und der Einfluß von Menschen wie des Nobelpreisträgers John Howard Northrop erhellen dieses Thema. Northrop sagt:

    Heute ist die Unterteilung in organische und anorganische Chemie völlig verschwunden, und heute versteht man, wie eine Vielzahl chemischer Reaktionen in der lebenden Materie vor sich geht.

    Die Schranken zerbröckeln langsam. Zwischen dem Reich der Zelle oder Bakterie und demjenigen der Atome und Moleküle liegt das rätselhafte Virus. Außerhalb eines Zellgewebes, das es zum »Leben« braucht, erweist sich das Virus bloß als Kristall! Das Tabakvirus ist ein typisches Beispiel dafür. In den Zellen von Tabakpflanzen kann es sich vermehren und weist viele Merkmale des Lebens auf. In The Scientists Speak (2) stellt Northrop fest:

    Einige Proteine liefern den besten Beweis für den engen Zusammenhang zwischen Chemie und Leben. Denn unter den Protein­en gibt es Viren, jene seltsamen, winzigen Objekte, die sich manchmal verhalten, als lebten sie, zu anderen Zeiten aber rein chemische Stoffe sind und so unbeweglich in einer Flasche liegen wie Zucker oder Salz.

    2) Boni and Gaer, Inc., New York.

    Über andere Proteine, die sogenannten Enzyme, sagt Northrop folgendes:

    Die beiden Enzyme Pepsin und Trypsin haben die außergewöhnliche Eigenschaft, ihre Entstehung selbst zu verursachen. Diese Enzyme sind als solche im Körpergewebe nicht vorhanden. Statt dessen findet sich dort ein seltsames Protein, das weder Wirkungen noch Reaktionen aufweist … wird dieses untätige Protein unter bestimmten Bedingungen aufgelöst und eine Spur Pepsin oder Trypsin beigefügt, verwandelt es sich vollständig in Pepsin oder Trypsin. Die Enzyme pflanzen sich demnach selbst fort; diese Fähigkeit hat man meist für die Eigenschaft gehalten, die Lebewesen auszeichnet.

    Damit hat das Kriterium der Fortpflanzung, das man zur Unterscheidung von Lebendem und Totem verwendet hat, versagt, und die Definition von Lebewesen, die schon immer schwierig war, wird zusätzlich erschwert. Es sieht langsam aus, als gebe es keine grundsätzliche Unterscheidung zwischen Lebewesen und unbelebten Dingen.

    Wir sehen also, daß die Geheimlehre, die nichts anderes tut, als Gedankengänge auszuführen, die schon Aristoteles vortrug, heutzutage für die renommiertesten Wissenschaftler annehmbarer geworden ist. »Der Übergang vom Leblosen zum Lebendigen geht in der Natur so langsam vonstatten, daß die Grenze zweifelhaft ist und es wahrscheinlich gar keine gibt«, schreibt der Nobelpreisträger W. M. Stanley.

    Kristalle leben in Zellen und verharren außerhalb derselben in einem dem Winterschlaf der Tiere ähnlichen Zustand. Ist unsere Aussage, daß alle Kristalle leben, vielleicht nur deshalb beschränkt, weil uns das wissenschaftliche Können fehlt, es zu beweisen?

    DER GANZE PLANET LEBT

    Wenn wir annehmen, daß in den kleinsten Teilchen der Materie Leben steckt, müssen wir auch annehmen, daß der gesamte Planet lebt. Der Hylozoismus endet weder beim Atom noch beim Menschen. Er besagt, daß Atome innerhalb größerer Formen leben. Wie wir eben sahen, gibt es Atome in Molekülen, die manche als Lebewesen bezeichnen. Lebende Moleküle können zum Körper eines größeren Wesens wie einer Gewebezelle oder eines Einzellers gehören. Einige Zellen verbinden sich und bilden größere Gebilde wie den Menschen. Jede einzelne, egal, wie groß oder klein, lebt im Körper eines größeren Wesens irgendwo auf der Evolutionsskala.

    Und was existiert jenseits des Lebewesens, das wir Mensch nennen? Lebt auch er im Körper eines größeren Wesens? Die Weisheit der Alten besagt, daß er keine Ausnahme bildet. Der Mensch lebt innerhalb jenes empfindenden, großen Wesens, das wir Wurzelrasse nennen und in deren Kern sich ein Manu befindet. Geht man weiter, sind die Wurzelrassen ihrerseits wiederum Teile des großen, lebenden Wesens Menschheit.

    Unsere fünfte Wurzelrasse (deren äußere Form uns so vertraut ist) bildet innerlich einen lebendigen Kern ätherischer Kraft, der unserem Kehlkopfchakra entspricht. Die atlantische oder vierte Wurzelrasse entspricht dem Solarplexuschakra dieses erhabenen Wesens. Ebenso entspricht der Rest der Lemurier dem Kreuzbeinchakra. Denn sogar in Ihm, in dem wir leben, uns bewegen und unser Dasein haben, findet eine Bewußtseinsentwicklung statt, und Er bewegt sich von Seinen Kreuzbein- und Solarplexuszentren fort zum Kehlkopfzentrum hin. Daher der Aufstieg der fünften Wurzelrasse.

    Während die Wissenschaft diese anscheinend unsinnigen Aussagen belächelt, warten wir geduldig auf den Tag, an dem auch die große Masse intuitiv spürt, daß die Planeten unseres und anderer Sonnensysteme bis zu den Galaxien selbst nichts anderes sind als

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1