Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis: Gestaltung und Umsetzung von Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Betrieben
Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis: Gestaltung und Umsetzung von Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Betrieben
Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis: Gestaltung und Umsetzung von Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Betrieben
eBook292 Seiten1 Stunde

Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis: Gestaltung und Umsetzung von Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Betrieben

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Das Handbuch vermittelt in anschaulicher, praxisorientierter Weise Grundlagen, Inhalte und Vorgehensweise bei der Einführung und Verbesserung eines Nachhaltigkeitsmanagements in Unternehmen. Anhand von Beispielen wird einfach und verständlich dargestellt, wie Unternehmen durch die Gestaltung von Produkten, Unternehmensprozessen und Anlagen ihre Leistungsfähigkeit bei Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit und Sozialverantwortung verbessern können. Das Handbuch befähigt die betrieblichen Akteure zur erfolgreichen Umsetzung in ihrem Betrieb. Das Handbuch enthält zudem Anregungen für Unternehmen, die integrierte Managementsysteme bspw. für Umwelt, Qualität und Nachhaltigkeit etablieren oder weiterentwickeln möchten.
SpracheDeutsch
HerausgeberSpringer Vieweg
Erscheinungsdatum25. Juni 2021
ISBN9783662630129
Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis: Gestaltung und Umsetzung von Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Betrieben
Vorschau lesen

Ähnlich wie Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    Nachhaltigkeitsmanagement - Handbuch für die Unternehmenspraxis - Springer Vieweg

    ifaa-Edition

    Reihe herausgegeben von

    ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.

    Düsseldorf, Deutschland

    Die ifaa-Taschenbuchreihe behandelt Themen der Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation mit hoher Aktualität und betrieblicher Relevanz. Sie präsentiert praxisgerechte Handlungshilfen, Tools sowie richtungsweisende Studien, gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Die ifaa-Bücher richten sich an Fach- und Führungskräfte in Unternehmen, Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie und Wissenschaftler.

    Weitere Bände in der Reihe http://​www.​springer.​com/​series/​13343

    Hrsg.

    ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.

    Nachhaltigkeitsmanagement – Handbuch für die Unternehmenspraxis

    Gestaltung und Umsetzung von Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Betrieben

    1. Aufl. 2021

    Titelfotos: © phant – stock.adobe.com, © ty – stock.adobe.com, © biker3 – stock.adobe.com, © jean song – stock.adobe.com

    ../images/509839_1_De_BookFrontmatter_Figa_HTML.png

    Logo of the publisher

    Hrsg.

    ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.

    ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V., Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

    ISSN 2364-6896e-ISSN 2364-690X

    ifaa-Edition

    ISBN 978-3-662-63011-2e-ISBN 978-3-662-63012-9

    https://doi.org/10.1007/978-3-662-63012-9

    Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://​dnb.​d-nb.​de abrufbar.

    © Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer-Verlag GmbH, DE, ein Teil von Springer Nature 2021

    Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung der Verlage. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

    Die Wiedergabe von allgemein beschreibenden Bezeichnungen, Marken, Unternehmensnamen etc. in diesem Werk bedeutet nicht, dass diese frei durch jedermann benutzt werden dürfen. Die Berechtigung zur Benutzung unterliegt, auch ohne gesonderten Hinweis hierzu, den Regeln des Markenrechts. Die Rechte des jeweiligen Zeicheninhabers sind zu beachten.

    Der Verlag, die Autoren und die Herausgeber gehen davon aus, dass die Angaben und Informationen in diesem Werk zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vollständig und korrekt sind. Weder der Verlag, noch die Autoren oder die Herausgeber übernehmen, ausdrücklich oder implizit, Gewähr für den Inhalt des Werkes, etwaige Fehler oder Äußerungen. Der Verlag bleibt im Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutionsadressen neutral.

    Planung/Lektorat: Alexander Gruen

    Springer Vieweg ist ein Imprint der eingetragenen Gesellschaft Springer-Verlag GmbH, DE und ist ein Teil von Springer Nature.

    Die Anschrift der Gesellschaft ist: Heidelberger Platz 3, 14197 Berlin, Germany

    Vorwort

    Die Forderung nach mehr Nachhaltigkeit erhält zunehmende Bedeutung in allen Lebensbereichen. Für Unternehmen ergeben sich daraus Chancen und Risiken. Unternehmen, die diese Chancen und Risiken (z. B. Umsatzverluste durch nicht nachhaltige Unternehmenspolitik) nicht berücksichtigen, laufen Gefahr, ihrem Image und langfristigen Betriebserfolg zu schaden. Auf betrieblicher Ebene beschreibt der Begriff Nachhaltigkeit, die Situation eines Unternehmens bereits heute zu verbessern, ohne die langfristige Zukunftsperspektive zu verschlechtern. Dazu müssen die Situation und Handlungsfolgen in den Dimensionen Umwelt (Ökologie), Wirtschaft (Ökonomie), Soziales und Technik gleichermaßen betrachtet werden.

    Um die Nachhaltigkeit von Unternehmen zu verbessern, können neue innovative Technologien einen wesentlichen Beitrag leisten. Diese müssen jedoch in ein ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept eingebettet werden. Die Nachhaltigkeit wird vor allem durch einen verschwendungsarmen und produktiven Umgang mit Ressourcen erreicht. Um dies in einer Organisation zu gewährleisten, ist eine entsprechende Betriebs- und Arbeitsorganisation mit Vision, Grundsätzen, Zielen, Strategien und einer dazu passenden Aufbau- und Ablauforganisation zu schaffen.

    Dieses Handbuch ist Teil eines Pakets von Gestaltungs- und Arbeitshilfen des ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. zur Analyse, Gestaltung und Verbesserung der Nachhaltigkeit in Unternehmen. Neben dem Handbuch als übergeordnetem Ordnungs- und Gestaltungsrahmen sind dies beispielsweise eine Checkliste, Faktenblätter sowie weitere Arbeitshilfen, die das Handbuch ergänzen und in einzelnen Elementen weiter detaillieren und operationalisieren. Die ergänzenden Arbeitshilfen werden unter der ifaa-Internetadresse (www.​arbeitswissensch​aft.​net) zum Download bereitgestellt. Das vorliegende Handbuch und die Arbeitshilfen sollen insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) helfen, die komplexen Herausforderungen der Zukunft durch mehr Nachhaltigkeit zu meistern.

    Direktor

    ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.

    Prof. Dr.-Ing. habil.Sascha Stowasser

    Intention und Aufbau des Handbuchs

    Produzierende Unternehmen der deutschen Industrie stehen aktuell vor großen Herausforderungen. Sie müssen in einem sehr komplexen und anspruchsvollen Umfeld mit vielfältigen rechtlichen, normativen, gesellschaftlichen und technologischen Anforderungen agieren. Ein Erfolg versprechender Ansatz für die Gestaltung einer positiven Zukunft von Unternehmen ist die Implementierung eines Nachhaltigkeitsmanagements. In diesem Handbuch werden die Grundlagen und Inhalte sowie eine Vorgehensweise für die Einführung oder Verbesserung eines Nachhaltigkeitsmanagements beschrieben. Die Darstellung ist praxisnah, einfach verständlich und umsetzbar. Hierdurch soll insbesondere kleinen und mittleren Betrieben eine Hilfestellung zur Bewältigung der vielfältigen Anforderungen der Zukunft mit einfachen Mitteln ermöglicht werden.

    In Kap. 1 (Einleitung und Grundlagen) dieses Handbuchs werden die aktuelle Situation, die Intention dieses Handbuchs sowie die Grundlagen von Nachhaltigkeit und Managementsystemen in Unternehmen beschrieben.

    In Kap. 2 (Handlungsleitfaden) wird eine Methodik zur systematischen Verbesserung der Nachhaltigkeit von Unternehmen durch ein Nachhaltigkeitsmanagement dargestellt. Die Methodik basiert auf dem Ansatz eines ganzheitlichen Managementsystems, welches ein ausgewogenes Zielsystem zur Verbesserung der Nachhaltigkeit beinhaltet. Dabei werden auch Aspekte verschiedener, normierter Managementsysteme (ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001, ISO 50001 etc.) berücksichtigt. Die auf spezielle Aspekte wie Qualität oder Arbeits- und Umweltschutz bezogenen Inhalte solcher Managementsysteme wurden in eine umfassende Zielsetzung von Nachhaltigkeit integriert. Das Nachhaltigkeitsmanagement berücksichtigt Ziele, Prinzipien und Methoden der für die betriebliche Praxis relevanten Managementsysteme sowie bewährte Prinzipien und Methoden des Lean Managements und des modernen Industrial Engineering.

    Kap. 3 (Gestaltungsbeispiel) veranschaulicht anhand eines Beispiels, wie ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement in einem Unternehmen konkret gestaltet und umgesetzt werden kann. Dazu wird für ein fiktives mittelständisches Unternehmen eine nachhaltige Betriebs- und Arbeitsorganisation dargestellt. Die Darstellung erfolgt in Form eines Managementhandbuchs, wie es für die Zertifizierung von normierten Managementsystemen in der betrieblichen Praxis erstellt wird. Das Gestaltungsbeispiel enthält zahlreiche Hinweise auf rechtliche und normative Anforderungen sowie einsetzbare Methoden zur nachhaltigen Gestaltung von Produkten, Prozessen, Anlagen und Gebäuden.

    In Kap. 4 (Arbeitshilfen) findet der Leser ein umfassendes Paket von Arbeitshilfen in Form von Checklisten, Formularen und Beispielen für die praktische Einführung und Umsetzung eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitsmanagements. Die Arbeitshilfen ermöglichen dem Anwender eine systematische Analyse, Planung, Gestaltung und Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen.

    Auf die verwendete Literatur sowie weitere Arbeitshilfen wird am Ende der Kapitel verwiesen. Die Literaturhinweise enthalten Quellen zur Vertiefung und Unterstützung bei diversen Fragestellungen rund um das Thema Nachhaltigkeit.

    Das Handbuch ist als Leitfaden für Praktiker gedacht. Die eigenen Abbildungen entstammen Präsentationen und Veröffentlichungen des Autors. Die Inhalte berücksichtigen betriebspraktische Erfahrungen des Autors aus seiner langjährigen Berufstätigkeit in der Industrie sowie Erkenntnisse aus zahlreichen betrieblichen Projekten, Workshops und Arbeitskreisen im Rahmen seiner Tätigkeit am ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft. Diese sind in die Entwicklung eines Konzepts für ein praxisorientiertes Nachhaltigkeitsmanagement eingeflossen, dass alle wesentlichen Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigt und mit einfachen Mitteln auch von kleinen und mittleren Betrieben ohne große Investitionen in Eigenregie umsetzbar ist.

    Abkürzungsverzeichnis

    5S

    Seiri, Seiton, Seiso, Seiketsu und Shitsuke

    5W

    5-mal „Warum?"

    7V

    sieben Verschwendungsarten

    Abb.

    Abbildung

    AGM

    Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement

    ArbStättV

    Arbeitsstättenverordnung

    ArbSchG

    Arbeitsschutzgesetz

    ASiG

    Arbeitssicherheitsgesetz

    BAFA

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

    BaFin

    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

    BCM

    Business Continuity Management

    BDE

    Betriebsdatenerfassungssystem

    BGB

    Bürgerliches Gesetzbuch

    BetrSichV

    Betriebssicherheitsverordnung

    BetrVG

    Betriebsverfassungsgesetz

    BImSchG

    Bundes-Immissionsschutzgesetz

    BImSchV

    Bundes-Immissionsschutzverordnung

    BPS

    Bosch Production System

    CHL

    Checkliste

    CO2

    Kohlenstoffdioxid

    CSR

    Corporate Social Responsibility

    DB

    Deckungsbeitrag

    DfM

    Design for Manufacturing

    DGUV

    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

    DIN

    Deutsche Industrienorm

    DS-GVO

    Datenschutz-Grundverordnung

    EDL-G

    Energiedienstleistungsgesetz

    ElektroG

    Elektro- und Elektronikgerätegesetz

    EN

    Europäische Norm

    EPS

    exzellentes Produktionssystem

    ERP

    Enterprise Resource Planning

    ESG

    Environment Social Governance

    EU

    Europäische Union

    F&E

    Forschung und Entwicklung

    FEE

    Fertigungseinzelemission

    FGE

    Fertigungsgemeinemission

    FIFO

    First In – First Out

    FMEA

    Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse

    FOR

    Formular

    GefStoffV

    Gefahrstoffverordnung

    GeschGehG

    Geschäftsgeheimnisgesetz

    GGBefG

    Gefahrgutbeförderungsgesetz

    GHG

    Greenhouse Gas

    GPM

    Ganzheitliches Produktivitätsmanagement

    GPS

    Ganzheitliches Produktionssystem

    h

    hour (Stunde)

    HE

    Herstellemission

    HGB

    Handelsgesetzbuch

    IMSN

    Integriertes Managementsystem Nachhaltigkeit

    ISO

    International Organization for Standardization

    JIT

    Just-In-Time

    KfW

    Kreditanstalt für Wiederaufbau

    kg

    Kilogramm

    KI

    künstliche Intelligenz

    KMU

    kleine und mittlere Unternehmen

    KrWG

    Kreislaufwirtschaftsgesetz

    kW

    Kilowatt

    kWh

    Kilowattstunde

    l

    Liter

    Kubikmeter

    LCA

    Low Cost Automation

    LIM

    Lean Information Management

    MA

    Mitarbeiter/-innen

    ME

    Materialemission

    MEE

    Materialeinzelemission

    MGE

    Materialgemeinemission

    MPS

    Mercedes-Benz Produktionssystem

    MES

    Manufacturing Execution System

    OEE

    Overall Equipment Effectiveness

    PDCA

    Plan Do Check Act

    PEE

    Produktentsorgungsemission

    PG

    Produktgruppe

    PLC

    Product-Lifecycle

    PLCE

    Product-Lifecycle-Emission

    PNE

    Produktnutzungsemission

    ProdHaftG

    Produkthaftungsgesetz

    ProdSV

    Produktsicherheitsverordnung

    PVE

    Produktverkaufsemission

    REACH

    Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals

    RHB

    Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

    RoHS

    Restriction of Hazardous Substances

    SFM

    Shopfloor-Management

    SGB

    Sozialgesetzbuch

    Sifa

    Fachkraft für Arbeitssicherheit

    SMED

    Single Minute Exchange of Die

    SPC

    Statistical Process Control

    St

    Stück

    SWOT

    Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threats

    Tab.

    Tabelle

    TGA

    technische Gebäudeausstattung

    TPM

    Total Productive Maintenance

    TPS

    Toyota-Produktionssystem

    TRGS

    Technische Regeln für Gefahrstoffe

    VerpackG

    Verpackungsgesetz

    VDI

    Verein Deutscher Ingenieure

    VtGE

    Vertriebsgemeinemission

    VwGE

    Verwaltungsgemeinemission

    WEEE

    Waste Electrical and Electronic Equipment

    WHG

    Wasserhaushaltsgesetz

    Inhaltsverzeichnis

    1 Einleitung und Grundlagen 1

    Olaf Eisele

    1.​1 Ausgangssituatio​n für Unternehmen 1

    1.​2 Definition von Nachhaltigkeit 3

    1.​3 Gesellschaftlich​e Verantwortung von Unternehmen 6

    1.​4 Gründe für ein Nachhaltigkeitsm​anagement 7

    1.​5 Grundlagen von Managementsystem​en 11

    1.​6 Managementsystem​ Nachhaltigkeit 15

    1.​7 Managementhandbu​ch Nachhaltigkeit 16

    Literatur 18

    2 Handlungsleitfad​en 21

    Olaf Eisele

    2.​1 Systematische Vorgehensweise 21

    2.​2 Initiierung Nachhaltigkeitsm​anagement 23

    2.​3 Analyse der Ausgangssituatio​n 24

    2.​4 Zielbildung 25

    2.​5

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1