Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Chatbots gestalten mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post: HMD Best Paper Award 2018

Chatbots gestalten mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post: HMD Best Paper Award 2018

Vorschau lesen

Chatbots gestalten mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post: HMD Best Paper Award 2018

Länge:
76 Seiten
43 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
15. Nov. 2019
ISBN:
9783658285869
Format:
Buch

Beschreibung

Immer mehr Unternehmen bauen Chatbots, damit ihre Kunden und Mitarbeiter in natürlicher Sprache mit den Systemen des Unternehmens kommunizieren können. Mittels Chatbots können dialogintensive Prozesse automatisiert und neue Wissensquellen erschlossen werden. Das vorliegende essential führt die Grundlagen von Chatbots ein und zeigt mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post, wo sie angewendet werden können, worauf bei ihrer Gestaltung geachtet werden muss und welche neuen Fähigkeiten in einem Unternehmen für deren Einsatz erforderlich sind.

Die Autoren:

Toni Stucki hat langjährige Erfahrungen als Softwarearchitekt. Bei der Schweizerischen Post leitet er ein Softwareentwicklungsteam, mit dem er bereits mehrere Chatbots implementiert hat.

Dr. Sara D’Onofrio arbeitete als Innovation-Managerin bei der Schweizerischen Post und war bei der Chatbot-Entwicklung der IT Post mit dabei. In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit der Thematik Chatbots.

Prof. Dr. Edy Portmann ist Swiss Post Professor of Computer Science am Human-IST Institut der Universität Freiburg i.Üe., Schweiz, und beschäftigt sich mit Fragen rund um Informationssysteme, -verarbeitung und -beschaffung. 

Herausgeber:
Freigegeben:
15. Nov. 2019
ISBN:
9783658285869
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Chatbots gestalten mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Chatbots gestalten mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post - Toni Stucki

essentials

essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als „State-of-the-Art" in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt.essentials informieren schnell, unkompliziert und verständlich

als Einführung in ein aktuelles Thema aus Ihrem Fachgebiet

als Einstieg in ein für Sie noch unbekanntes Themenfeld

als Einblick, um zum Thema mitreden zu können

Die Bücher in elektronischer und gedruckter Form bringen das Expertenwissen von Springer-Fachautoren kompakt zur Darstellung. Sie sind besonders für die Nutzung als eBook auf Tablet-PCs, eBook-Readern und Smartphones geeignet.essentials: Wissensbausteine aus den Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften, aus Technik und Naturwissenschaften sowie aus Medizin, Psychologie und Gesundheitsberufen. Von renommierten Autoren aller Springer-Verlagsmarken.

Weitere Bände in der Reihe http://​www.​springer.​com/​series/​13088

Toni Stucki, Sara D’Onofrio und Edy Portmann

Chatbots gestalten mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post

HMD Best Paper Award 2018

Mit einem Geleitwort von Stefan Reinheimer

../images/487123_1_De_BookFrontmatter_Figa_HTML.png

Toni Stucki

Post CH AG, Bern, Schweiz

Sara D’Onofrio

Universität Freiburg, Freiburg i.Üe., Schweiz

Edy Portmann

Universität Freiburg, Freiburg i.Üe., Schweiz

ISSN 2197-6708e-ISSN 2197-6716

essentials

ISBN 978-3-658-28585-2e-ISBN 978-3-658-28586-9

https://doi.org/10.1007/978-3-658-28586-9

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://​dnb.​d-nb.​de abrufbar.

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlags. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Die Wiedergabe von allgemein beschreibenden Bezeichnungen, Marken, Unternehmensnamen etc. in diesem Werk bedeutet nicht, dass diese frei durch jedermann benutzt werden dürfen. Die Berechtigung zur Benutzung unterliegt, auch ohne gesonderten Hinweis hierzu, den Regeln des Markenrechts. Die Rechte des jeweiligen Zeicheninhabers sind zu beachten.

Der Verlag, die Autoren und die Herausgeber gehen davon aus, dass die Angaben und Informationen in diesem Werk zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vollständig und korrekt sind. Weder der Verlag, noch die Autoren oder die Herausgeber übernehmen, ausdrücklich oder implizit, Gewähr für den Inhalt des Werkes, etwaige Fehler oder Äußerungen. Der Verlag bleibt im Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutionsadressen neutral.

Das essential ist die überarbeitete Version des Artikels: T. Stucki, S. D’Onofrio, E. Portmann: Chatbot – Der digitale Helfer im Unternehmen: Praxisbeispiele der Schweizerischen Post. HMD – Praxis der Wirtschaftsinformatik 322 (2018) 55: 725–747. https://​doi.​org/​10.​1365/​s40702-018-0424-8

Springer Vieweg ist ein Imprint der eingetragenen Gesellschaft Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH und ist ein Teil von Springer Nature.

Die Anschrift der Gesellschaft ist: Abraham-Lincoln-Str. 46, 65189 Wiesbaden, Germany

Geleitwort

Der prämierte Beitrag

Der prämierte Beitrag „Chatbot – Der digitale Helfer im Unternehmen: Praxisbeispiele der Schweizerischen Post" des Autorenteams Toni Stucki, Sara D’Onofrio und Edy Portmann greift ein höchst aktuelles Thema auf. Den Autoren gelingt es, die zentrale Aufgabe der Wirtschaftsinformatik zu vermitteln und umzusetzen: ausgehend vom betriebswirtschaftlichen Bedarf bei der Schweizerischen Post geben Sie eine übersichtliche technische und fachliche Basiseinführung in Chatbots und mappen diese IT-Lösung dann auf die vorliegenden praktischen Anwendungsfälle. Den Erfolg der Aktivitäten und das noch offene Verbesserungspotenzial beurteilen sie kritisch und erkenntnisorientiert.

Die Autoren vereinen durch Struktur und Inhalte ihres Beitrages wirtschaftliche Bedarfe mit informationstechnischen Methoden und Technologien. Sehr anschaulich und in sprachlich überzeugender Weise repräsentieren sie damit den Geist einer gestaltungsorientierten Wirtschaftsinformatik.

Für die vorliegendeessentials -Ausgabe wurden die Inhalte des originären HMD-Beitrags umfassend überarbeitet. Auch der Titel wurde dabei etwas komprimiert.

Chatbots als eine konkrete Ausprägung künstlicher Intelligenz mit dem Schwerpunkt bereits existierendes Wissen maschinengetrieben zu kommunizieren, dienen als intelligente und dialogorientierte Schnittstelle zwischen Mensch und IT. Der Beitrag zeigt verschiedene Möglichkeiten auf, Use Cases aus dem betrieblichen Alltag durch verschiedene Typen von Chatbots zu unterstützen und damit sowohl eine Entlastung der Kundenserviceorganisation herbeizuführen als auch eine echte Serviceverbesserung für den Kunden zu erreichen. Dies wird dadurch erreicht, dass Chatbots

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Chatbots gestalten mit Praxisbeispielen der Schweizerischen Post denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen