Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag: Ein immerwährender Bibelleseplan
M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag: Ein immerwährender Bibelleseplan
M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag: Ein immerwährender Bibelleseplan
eBook307 Seiten1 Stunde

M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag: Ein immerwährender Bibelleseplan

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Himmlisches Brot für jeden Tag, ist ein zeitloser Bibelleseplan, der Sie das ganze Jahr mit Aussagen der Heiligen Schrift durch die Bibel begleitet, mit alltäglichen Themen wie: Glauben, Unglauben, Lebenssituationen, Liebe zu Gott,  Nächstenliebe, Freude, Glück und Leid, und vieles, vieles mehr.
SpracheDeutsch
HerausgeberBookRix
Erscheinungsdatum31. Mai 2022
ISBN9783755414933
M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag: Ein immerwährender Bibelleseplan
Vorschau lesen

Mehr von Werner Leder lesen

Ähnlich wie M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Rezensionen für M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    M A N N A Himmlisches Brot für jeden Tag - Werner Leder

    Dem Leben zuliebe

    ~ M A N N A ~ 

    Himmlisches Brot für jeden Tag

         Dem LEBEN zuliebe.

    _____

    Also hat Gott die Welt geliebt,

    dass er seinen eingeborenen Sohn gab,

    auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden,

    sondern »Das ewige Leben« haben.

    (Joh 3,16)

     _____

    In Christus liegen alle Schätze der Weisheit,

    und der Erkenntnis verborgen.

    (Nach Kol 2,3;  1.Kor 1,24.30)

    Über den Autor

     ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    In seinen Büchern beschreibt der Autor Dinge,

    Ereignisse und Erfahrungen,

    wie andere sie so nicht wahrnehmen.

    Bibelleseplan

    ~ M A N N A ~ 

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    Wie man den Bibelleseplan nutzt:

    Täglich darin lesen und in der Schrift forschen:  (Apg.17,11)

     ☼ 

    Für ein besseres Verständnis

    ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    Die ganze Heilige Schrift ist von Gott eingegeben. Sie soll uns unterweisen; sie hilft uns, unsere Schuld einzusehen, wieder auf den richtigen Weg zu kommen und so zu leben, wie es Gott gefällt. Wir stärken unseren Glauben an Gott und Jesus Christus, werden fähig Diener Gottes zu sein, um in jeder Beziehung des Lebens Gutes zu tun.

    _____

    2. Timo 3,16.17  (Hoffnung für Alle)

    Suchet ... in dem Buch des Herrn und lest! 

    _____

    Jes 34,16

    Jesus Christus spricht: Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht sehen ewiglich.

    _____

    Joh 8,51a

    Einführung

    ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    Manna – Himmlisches Brot, mit dem Gott sein Volk in der Wüste ernährte. Ein Privileg, das außer Israel, kein anderer in Anspruch nehmen konnte. Gott liebte sein Volk so sehr, dass er vom Himmel herab alles tat, um es gesund ans Ziel zu bringen.

    Und doch murrte es über sein Schicksal und sehnte sich an die Fleischtöpfe Ägyptens zurück. Eines Tages aber kam eine Stimme vom Himmel.

    Da sprach der HERR zu Mose: Siehe, ich will euch Brot vom Himmel regnen lassen. Und am Morgen lag Tau rings um das Lager. Als der Tau weg war, siehe, da lag’s in der Wüste rund und klein wie Reif auf der Erde.

    Und das Haus Israel nannte es Manna. Denn es war wie weißer Koriandersamen und hatte einen Geschmack wie Semmel und Honig. Und die Israeliten aßen Manna vierzig Jahre lang.

    ______

    2.Mose 16,4.13b.14.31.35

    Zuerst pries das Volk Gottes Macht und Herrlichkeit, dass er es mit solch gutschmeckenden Köstlichkeiten verwöhnte. Nachdem es eine Zeitlang vom Himmelsbrot gegessen hatte, wurde auch das langweilig und es lehnte sich erneut gegen Gott auf: „Nun aber ist unsere Seele matt, denn unsere Augen sehen nichts als das Manna."

    ______

    4.Mose 11,6

    Kommentar

    Wie das Volk Israel von Gott das Manna zur Stärkung des Leibes geschenkt bekam, so schenkt er uns heute sein Wort zur geistigen Nahrung und seinen Sohn zur Erlösung. Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige* Leben haben. Was wäre der Mensch, wenn nicht Gott in und außer ihm lebte? Gott ist aller Dinge Anfang und Ende. Aus ihm sind wir geboren, und zu ihm drängt es uns wieder hin.

    Er legte in unsere Seele eine Sehnsucht nach ihm. Diese zu entfachen durch den Glauben an Gott den Vater und seinen Sohn Jesus, ist sein einziger Wunsch. Den Glauben finden und bewahren, ist das Credo dieses Andachtsbuches. Dazu wollen Stücke aus dem Alten und Neuen Testament, so wie Gebete, Gedichte und Lieder Gelegenheit geben.

    Der einfachste, sicherste und kürzeste Weg Gott zu finden und mit ihm zu reden ist das Gebet. Beten erhebt Seele und Geist zu Gott, und somit den ganzen Menschen. Alle Texte können von Leserinnen und Lesern betend nachdenkend, meditativ–betrachtend verinnerlicht werden. Es ist gut zu wissen und anzuwenden was der Psalmist in Psalm 23 spricht: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

    ________

    *Joh 3,16

    ∞ Die liegende Acht symbolisiert in der Theologie die Unendlichkeit Gottes. Sie wird in diesem Buch auf weiteren Seiten erscheinen.

    J A N U A R

    ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    Das Buch der Bücher,

    die Bibel, zur Hand nehmen,

    lesen,

    beten,

    studieren,

    nachsinnen,

    mit dem Herrn Jesus darüber reden,

    ihn um mehr Einsicht

    und Verständnis bitten,

    ihn um Hilfe bitten,

    dass er mir über das Lesen zum Tun des Wortes verhilft.

     ∞

    Bei Gott hat meine Seele ruh

    von der Erdenreise.

    Bei ihm ernährt sie himmlisch sich

    nur von ~ M A N N A ~ Speise.

    01./02.Januar

    ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

     01.Januar

    Hunger auf das Wort Gottes

    Amos 8,11; 5.Mose 30,14.32,47; Hab 3. Ps 12,7; 119,162

    Siehe, es kommt die Zeit, spricht Gott der HERR, dass ich einen Hunger ins Land schicken werde, nicht einen Hunger nach Brot oder Durst nach Wasser, sondern nach dem Wort des Herrn, es zu hören. Es ist das Wort ganz nahe bei dir, in deinem Munde und in deinem Herzen, dass du es tust. Es ist nicht ein leeres Wort an euch, sondern es ist euer Leben.

    Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt? Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, geläutert siebenmal.

    Ich freue mich über dein Wort wie einer, der große Beute macht. Ich komme in der Frühe und rufe um Hilfe; auf dein Wort hoffe ich.  Ich wache auf, wenn’s noch Nacht ist, nachzusinnen über dein Wort.

    02.Januar

    Die geistliche Waffenrüstung

    Phil 1,11-17

    Zieht an die Waffenrüstung Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen die listigen Anschläge des Teufels. Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.

    Deshalb ergreift die Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag Widerstand leisten und alles überwinden und das Feld behalten könnt. So steht nun fest, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit, und an den Beinen gestiefelt, bereit, einzutreten für das Evangelium des Friedens.

    Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen, und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes. 

    03./04.Januar

    ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    03.Januar

    Wir sind mit Christus auferstanden

    1.Petr 1,3; Kol 3,1.17

    Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. Seid ihr nun mit Christus auferstanden, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. Und alles was ihr tut mit Worten oder Werken, das tut im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.

    Das ist ein köstlich Ding, dem Herrn danken und lobsingen deinem Namen, du Höchster, des Morgens deine Gnade und des Nachts deine Wahrheit verkündigen.

     04.Januar

    Wer bittet, dem wird gegeben

    Mt 7,7-11

    Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan. Wer ist unter euch Menschen, der seinem Sohn, wenn er ihn bittet um Brot, einen Stein biete? Oder wenn er ihn bittet um einen Fisch, eine Schlange biete?

    Wenn nun ihr, die ihr doch böse seid, dennoch euren Kindern gute Gaben geben könnt, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten.

    05./06.Januar

    ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    05.Januar

    Loben zieht nach oben (Danken schützt vor Wanken)

    Ps 103,1-2; 68,5a.20; 104,35b.

    Lobe den HERRN, meine Seele, / und was in mir ist, seinen heiligen Namen! / Lobe den HERRN, meine Seele, / und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. / Singet Gott, lobsinget seinem Namen! / Gelobt sei der HERR täglich. / Gott legt uns eine Last auf, / aber er hilft uns auch.

    Lobe den Herrn, meine Seele!

    Halleluja!

    06.Januar

    Der gute Hirte

    Psalm 23

    Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.

    Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

    07./08.Januar

    ~ M A N N A ~

    Himmlisches Brot für jeden Tag

    07.Januar

    Vom Beten – Das Vaterunser

    Mt 6,5-15

    Frag nicht: warum, wieso, weshalb soll ich beten? Jeder Mensch hat jeden Tag allen Grund dazu Gott allein für sein Leben zu danken. Wenn du keine Worte findest, dann denke ganz einfach an ihn; denn die schnellste Verbindung zwischen dir und Gott ist der (glaubende) Gedanke. Und wenn du mit Worten betest, befolge den Rat Jesu.

    Jesus sagt: Darum sollst du so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, so wird euch Euer himmlischer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.

    08.Januar

    Die Seligpreisungen

    Mt

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1