Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Nicht verfügbar
Grenzen des Subjekts: Postsouveräne Handlungsfähigkeit nach Foucault und Adorno
Nicht verfügbar
Grenzen des Subjekts: Postsouveräne Handlungsfähigkeit nach Foucault und Adorno
Nicht verfügbar
Grenzen des Subjekts: Postsouveräne Handlungsfähigkeit nach Foucault und Adorno
eBook449 Seiten4 Stunden

Grenzen des Subjekts: Postsouveräne Handlungsfähigkeit nach Foucault und Adorno

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Derzeit bei Scribd nicht verfügbar

Derzeit bei Scribd nicht verfügbar

Über dieses E-Book

Bis in die Gegenwart hinein streitet man disziplinenübergreifend und teils vehement über das Verhältnis von Kritischer Theorie und Poststrukturalismus. Janoš Klocke fragt vor diesem Hintergrund nach den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Subjekttheorien Theodor W. Adornos und Michel Foucaults. In seinem Buch arbeitet er die Übereinstimmungen beider im Hinblick auf die Herausbildung und Kritik politischer Subjektivität und Handlungsfähigkeit heraus. Dabei zeigt sich, dass Foucault wie Adorno das politische Subjekt zwar radikal historisiert und antiessentialistisch betrachten, ihr Denken aber zugleich bestimmte nicht problematisierte Gründungsvoraussetzungen von Subjektivität enthält, die das geteilte Anliegen einer immanenten Kritik der Moderne unterlaufen.
SpracheDeutsch
HerausgeberCampus Verlag
Erscheinungsdatum20. Juli 2022
ISBN9783593451633
Nicht verfügbar
Grenzen des Subjekts: Postsouveräne Handlungsfähigkeit nach Foucault und Adorno

Ähnlich wie Grenzen des Subjekts

Ähnliche Bücher

Rezensionen für Grenzen des Subjekts

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen