Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das Bewusstsein des Agierens
Das Bewusstsein des Agierens
Das Bewusstsein des Agierens
eBook45 Seiten24 Minuten

Das Bewusstsein des Agierens

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Philosophie
SpracheDeutsch
Herausgebertredition
Erscheinungsdatum29. Juli 2021
ISBN9783347371675
Das Bewusstsein des Agierens
Vorschau lesen

Mehr von Manuel Mendez Fracci lesen

Ähnlich wie Das Bewusstsein des Agierens

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Das Bewusstsein des Agierens

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Das Bewusstsein des Agierens - Manuel Mendez Fracci

    Vorwort

    Als ich mich im Bett von links nach rechts und wieder zurück wälzte, erkannte ich, dass mir etwas Entscheidendes im Leben fehlt.

    Ich fragte mich, ob es jedem so ergeht und wie man dies ändern kann. Ich sah mir die Welt an. Ich benutzte hierzu weder nur meine Augen, noch sah ich die Welt nur durch andere Augen.

    Ich habe Bücher über das Ikagai, über Seneca und über weitaus mehr Meinungen oder über das erfolgreiche Durchsetzen seiner eigenen Ziele gelesen. Weiterhin haben mich die philosophischen Eigenschaften in einen Bann des Verständnisses gezogen.

    Ein roter Faden, welcher sich durch das Leben zieht – dieser war gewiss noch fern.

    Gedichte von bekannten Autoren und auch Werke von Nikola Tesla bis Sigmund Freund oder Leonardo Da Vinci inspirierten mich.

    Als ich nun aus meinem Bett mit dem Gedankenchaos aufwachte, stellte ich mir die Frage: „Was ist der Sinn des Lebens und wie möchte ich selber in Erinnerung bleiben?".

    Ich fragte mich den Unterschied zwischen Leben, Erleben und Verleben.

    An folgendem Abend habe ich eine Serie von Leonardo Da Vinci geschaut. Er verbrachte seine ganze Zeit und seine Lebensfreunde mit Werken, welche seine Lebenszeit überdauern sollten. Dies öffnete mir die Augen und es schien so als würden sich alle Punkte im Leben verbinden und ergänzen. Aus dem großen Bild werden kleine Bilder und ich erkannte, dass ein Spinnennetz nur durch eine einzige Spinne erbaut wird, dessen Fäden sich geometrisch perfekt zusammensetzen und ein großes Werk ergeben. Jeder Faden und jede Struktur verstärken das Gerüst und dessen Struktur.

    Jedes Tun hat eine Synergie im weiteren Tun.

    Hierbei erkannte ich schnell, dass Werke positiv oder negativ sein können. Ja, sie sind destruktiv oder aber konstruktiv. Sie helfen anderen oder zerstören andere.

    Wie kann man also sicher sein, dass man lebt und andere nicht zerstört?

    Wie ist die Welt aufgebaut, gibt es mehr Zerstörung oder gibt es mehr Aufbau?

    Gibt es für Menschen einen optimalen Leitfaden oder muss sich jeder Mensch seinen eigenen Leitfaden bauen und sein Leben nach diesem richten?

    Mich beschäftigten viele philosophische Fragen. Mir wurde

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1