Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Der heutige Rettungsdienst an den Küsten: Ein Beitrag zur Geschichte der Seefahrt von 1880
Der heutige Rettungsdienst an den Küsten: Ein Beitrag zur Geschichte der Seefahrt von 1880
Der heutige Rettungsdienst an den Küsten: Ein Beitrag zur Geschichte der Seefahrt von 1880
eBook31 Seiten16 Minuten

Der heutige Rettungsdienst an den Küsten: Ein Beitrag zur Geschichte der Seefahrt von 1880

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Ziemlich spät wurden an der Nordseeküste Deutschlands Rettungsanstalten ins Leben gerufen. Es bedurfte eines Unfalls, wie des Schiffbruchs der 'Alliance', um zu energischer Tätigkeit anzuspornen. Navigationslehrer Bermpohl aus Vegesack erließ gemeinsam mit Dr. Kuhlmay einen Aufruf an die deutsche Nation, der vom besten Erfolg begleitet war, und im folgenden Jahre bildete sich in Emden der erste Verein zur Rettung Schiffbrüchiger. Ähnliche Vereine bildeten sich in Hamburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Danzig und im Jahre 1866 vereinigten sich alle zu einer allgemeinen 'Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger'.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum29. Nov. 2022
ISBN9783756814169
Der heutige Rettungsdienst an den Küsten: Ein Beitrag zur Geschichte der Seefahrt von 1880
Vorschau lesen

Ähnlich wie Der heutige Rettungsdienst an den Küsten

Titel in dieser Serie (20)

Mehr anzeigen

Rezensionen für Der heutige Rettungsdienst an den Küsten

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Der heutige Rettungsdienst an den Küsten - Books on Demand

    Zeitreisen

    – Beiträge zur Kultur- und Technikgeschichte –

    Der heutige Rettungsdienst an den Küsten

    epilog-logo-zr

    Herausgegeben von Ronald Hoppe

    edition.epilog.de

    Für diese Ausgabe wurden die Originaltexte in die aktuelle Rechtschreibung umgesetzt und behutsam redigiert. Längenangaben und andere Maße wurden gegebenenfalls in das metrische System umgerechnet.

    Der heutige Rettungsdienst an den Küsten

    Das Neue Universum • 1880

    G

    roß sind die Gefahren, welche die hohe See birgt, wenn der Schiffer, vom Sturm überfallen, im Kampf der tobenden Elemente Meer und Himmel ineinander verschwimmen sieht; aber sie können sich nicht messen mit den Schrecknissen der Küste! Weiß der Seefahrer, dass er auf 500 Meilen rings herum kein Land neben sich und 1000 Meter Wassertiefe unter dem Kiele hat, so fürchtet er auf seinem gut gebauten Schiffe bei fest verstauter Ladung den Sturm nicht sehr; wenn aber Land in der Nähe ist, dann ergreift beim Heraufziehen des Orkans auch den herzhaftesten Seefahrer das Grausen. Denn das Land ist der Feind dessen, was auf dem Salzwasser schwimmt, und wenn vor Wind und Wellen Bergung möglich ist, so ist doch die Küste erbarmungslos! Und wie der Strand so waren Jahrhunderte lang dessen Anwohner. Um einen ›gesegneten‹ Strand, wurde von ihnen in den Kirchen gebetet, man flehte zum Himmel, dass recht zahlreiche Schiffbrüche

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1