P. 1
Curs Germana Incepatori

Curs Germana Incepatori

3.67

|Views: 6,094|Likes:
Veröffentlicht vonAdrian Remete

More info:

Published by: Adrian Remete on Jul 26, 2012
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

03/24/2015

pdf

text

original

1

Lektion 0

I. Das deutsche Alphabet:
Lesen Sie! (Cititi)!

a [ a:] b [ be:] c [ tse:] d [ de:] e [ e:] i [ i:] j [ jot ] k [ ka:] l [ єl] m [ єm]

f

[ ef] g [ ge:] h [ ha:] o [ o:] p [ pe:] q

n [ єn]

[ku:] r [ єr] s [ єs]

t [ te:] u [ u:] v [ fao] w [ ve:] x [ iks] ü [ y:] ß [єstsєt]

y [ ypsilon] z [ tset] ä [ e:] ö [ єo]

Aussprache Regeln (Reguli de pronunţie)!

DEUTSCH ä ö ü ie ei eu/äu j en/er ch chs ck ig ge/gi qu ph pf v s ß z tz sch st/sp tsch

AUSSPRECHEN ''e'' deschis oe ui i ai oi i La sf. cuv. ăn; ăr. h x c La sf. cuv. ih ghe; ghi cv f f f z ss ţ ţ ş La înc. cuv. şt; şp ci

BEISPIELE Mädchen, Lärche können, König Bücher, Bürger, Über Lied, Unterschiede Kleid, sein, geil Läufer, Kreuzung, Bäume. Ja, jener Füller, machen Buch, Kirche Sechs, erwachsen Decke Fertig, wizig, wichtig Gebäude, geben, gehen Quelle, überquerren Philosoph Pfanne, tropfen, tropfeln Vater, Vogel, vier Lesen, gewesen, sein, Seil Paß, daß, saß, Gefäß, Fußgänger Zwerg, Ziegel Platz, tantzen Schlange, schön, schimpfen, Geschir Stehen, spüllen Deutsch, tschüß

2

Außnamen
⇒ v
Vase, Violine, nervös, Sklave, November, Universität, Klavier.

⇒ t+i=>Ţ
z.B: Nation, Konfektion, Konfederation, Nationalität.

⇒ j
Journalist, Journalistik, Jongleur.

Übung (Exerciţiu): Buchstabieren Sie bitte (Spuneţi pe litere): a) Ihren Vornamen (prenumele dumneavoastră) b) Ihren Nachnamen (numele dumneavoastră de familie)

Wortschatz (Vocabular) 1. Formule de salut (Begrüssung):
Buna! Hallo! Bună dimineaţa! Guten Morgen! Bună ziua! Guten Tag! Bună seara! Guten Abend! Expresii utile (nützliche Ausdrücke): Da Ja. Cu plăcere Gerne Mulţumesc, la fel. Danke, ebenfalls. Nu, mulţumesc. Nein, danke. Noapte bună! Gute Nacht! La revedere! Auf Wiedersehen! Pa! Tschüs! O zi bună! Schönen Tag! Weeke-end plăcut! Ein schönes Wochenende! Drum bun! Gute Fahrt! Doamne ajuta. Grüß Gott!

Nu Nein Vă rog. Bitte. Mulţumesc. Danke. Succes! Viel Erfolg!

Pardon. Verzeihung.

3

Farben

germană

română

weiß

alb

grau

gri

gelb

galben

rosa

roz

rot

rosu

grün

verde

blau

albastru

4

braun

maro

orange

portocaliu

violett lila purpur

violet lila purpuriu

schwarz

negru

Konversation: •  Welche ist deine Lieblingsfarbe? (Care este culoarea ta preferata?) Meine Lieblingsfarbe ist…………………….

1. Die Wochentage (zilele săptămânii)
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag

Prima zi este luni. A doua zi este marţi. A treia zi este miercuri.

Der erste Tag ist Montag. Der zweite Tag ist Dienstag. Der dritte Tag ist Mittwoch.

A patra zi este joi. A cincea zi este vineri. A şasea zi este sâmbătă.

Der vierte Tag ist Donnerstag. Der fünfte Tag ist Freitag. Der sechste Tag ist Samstag..

A şaptea zi este duminică. Săptămâna are şapte zile. Noi lucrăm doar cinci zile.

Der siebente Tag ist Sonntag. Die Woche hat sieben Tage. Wir arbeiten nur 5 Tage.

5

lunea-montags marţea- dienstags miercurea-mittwochs joia- donnerstags vinerea-freitags sâmbăta-samstags duminica-sonntags

Konversation: o  Welcher ist dein Lieblingstag? Mein Lieblingstag ist..................

Die Monate (Lunile anului)

Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember Die Jahreszeiten (Anotimpurile): Der Winter hat drei Monate: Dezember, Januar und Februar. Der Frühling hat drei Monate: März, April und Mai. Der Sommer hat drei Monate: Juni, Juli und August. Der Herbst hat drei Monate: September, Oktober und November. Regula! În limba germană, toate substantivele se scriu cu initială majusculă.

 •  •

Welche ist deine Lieblingsjahreszeit? Meine Lieblingsjahreszeit ist....................................................................................................... Welcher ist dein Lieblingsmonat? Mein Lieblingsmonat ist……………………………………………………………........................

6

Meine Lieblingsfarben sind…………………………………………………………………………………. Meine Lieblingstage sind……………………………………………………………………………………. Meine Lieblingsmonate sind………………………………………………………………………………… Meine Lieblingsjahreszeiten sind……………………………………………………………………………

Lesen Sie die Dialoge (Citiţi dialogurile): • o • o • o Guten Tag. Guten Tag. Mein Name ist Berger. Berger? Buchstabieren Sie bitte! B-E-R-G-E-R Ach ja, Frau Berger.

o  o  o  o  o

Hallo! Hallo! Wie heißt du? Ich heiße Friederike. Und du? Ich heiße Ana. Sehr angenehm. Woher kommst du? Ich komme aus Deutschland. Und du? Ich komme aus Rumänien.

7

LEKTION 1 Menschen-Sprachen-Länder

8

Wo liegt...? (Unde se afla)

Vokabeln liegen- a fi situat In-în der Norden-nordul der Süden-sudul der Westen-vestul der Osten-estul die Stadt- orasul die Sprache- limba das Land-tara

 Wo liegt Deutschland? o In Europa. In Westeuropa. o Wo liegt Schweden?  Schweden liegt im Nordeuropa.  Wo liegt Italien?

 In Südeuropa.  Wo liegt Rumänien?  Rumänien liegt in Südosteuropa.

9

Name (nume) Herkunft (origine) Wohnort (localitate) Sprachen (limbi vorbite)

Cum se spune- Wie man’s sagt Wie heißt du? - Cum te numesti? Wie ist dein Name? Wie heißen Sie?- Cum va numiti? Wie ist Ihr Name?- Care este numele d-voastra?

Fragen und Antworten (Întrebari si raspunsuri): Hallo, wie heißt du? (Buna, cum te numesti?) Woher kommst du? (De unde esti) Wo wohnst du? (Unde locuieşti) Welche Sprachen sprichst du? Guten Morgen. Wie heißen Sie? Guten Morgen Herr Carreras. Woher kommen Sie? Und wo wohnen Sie? Welche Sprachen sprechen Sie? Ich heiße Friederike. Ich komme aus Deutschland. In Berlin. Ich spreche Deutsch und Englisch. Ich heiße Armando Carerras. Ich komme aus Spanien. Ich wohne in Madrid. Ich spreche Spanisch, Italienisch und Deutsch.

Sprachübung (Exercitiu de conversatie): Fragen sie im Kurs (Machen Sie Porträts) Întrebati la curs (Faceti portrete). Wie heißt du? Woher kommst du? Wo wohnst du? Welche Sprachen sprichst du?

Grammatik

“a fi”(sein)

A. Setzen Sie die richtigen Personalpronomen ein (Completati cu pronumele personal):

ich bin du bist er ist sie ist es ist wir sind ihr seid sie sind Sie sind

1. Ingrid Maier ist Östereichrin……………….ist Studentin. 2. Das ist Kurt…………………aus Deutschland. 3. Sind das Pierre und Julien? Ja, ……………kommen aus Frankreich. 4. Woher kommt Nadia?................kommt aus den USA. 5. Bist du Maria Trappen? Nein,…….bin Luise Cosma. . 6. Antonio ist Italiener…………..spricht Italienisch.

B. Ergänzen Sie (Completati): 1. 2. 3. 4. 5. Ich……………….. Stefan. Hier…………….Agnes. ………….Tag!Ich……..Boris. Er…….groß. Sie ………..in München

10

“a avea” (haben) ich habe du hast er hat sie hat es hat wir haben ihr habt sie haben Sie haben

werden (a deveni) ich werde du wirst er wird sie wird es wird wir werden ihr werdet sie werden Sie werden

Conjugarea verbelor la prezent
Timpul prezent se formează cu următoarele terminaţii: SINGULAR ich du er, sie, es e (e)st (e)t wir ihr sie Sie (d-voastră) gehen- a merge SINGULAR ich du er,sie,es gehe gehst geht wir ihr sie Sie PLURAL en (e)t en en

PLURAL gehen geht gehen gehen

Übungen: 1. Beugen Sie die folgenden Verben (Conjugati urmatoarele verbe): wohnen (a locui), singen (a canta), spielen (a se juca), hören (a auzi) wohnen singen spielen hören

Unregelmäßige Verben (verbe neregulate) nehmen (a lua) essen (a manca)

11

ich nehme du nimmst er, sie, es nimmt wir nehmen ihr nehmt sie nehmen Sie nehmen Întrebări (Fragewörter) Cine?- wer? Was?- ce Wo?- unde Wohin?-incotro Wann?- când? Wie?-cum Wieviel? – cat? Wessen ?- a cui? Welche?-care Ünungen

ich esse du isst er,sie, es isst essen esst essen essen

Wer bist du?- Cine eşti? Was machst du? -Ce faci? Wo wohnst du ? - Unde locuiesti? Wohin gehst du? Wann kommst du?-Când vii? Wie heißt du?- Cum te numeşti Wieviel Zeit hast du noch?(Cat timp mai ai?) Wessen Buch ist das?- A cui este cartea aceasta? Welche Sprachen sprechen Sie?

1. Ergänzen Sie (Completati): a)……………..heißen Sie?- Karl. b) ……………kommen Sie?- Aus Spanien. c)…………..sind Sie?- Franz Steiner. d)……….kommst du?- Aus den USA. e)………ist Ihr Name?- Susanne. f)………….wohnen Sie?- In Stuttgart. g)……………sprechen Sie?- Alle h)……………..kommt aus Italien?-Fillippo. 2. Ordnen sie. Schreiben Sie einen Dialog (Puneti replicile in ordine. Scrieti un dialog):

Auf Wiedersehen! Ich komme aus Italien. Welche Sprachen sprechen Sie? Woher kommen Sie? Grüß Gott! Ich heiße Claudia. Ich spreche Italienisch, Spanisch und etwas Deutsch. Wie heißen Sie? Wie ist Ihr Familienname? Guten Tag! Mein Name ist Ravolli! Wie geht es Ihnen? Auf Wiedersehen! Danke, gut.

12

Wer ist das? (Cine este acesta/aceasta)? Das ist........

Was ist das?- Ce este aceasta Was sind diese?- Ce sunt acestia/acestea?

Tagebuch Schreibzeuge Schlüssel Münzen Tasche Uhren

Beispiel (Exemplu): Das ist ein Tagebuch.

Die Zahlen

13

Numeralul cardinal 0 1 2 3 4 5 6 null eins zwei drei vier fünf sechs

Numeralul ordinal --primul, prima a doua/al doilea a treia/al treilea a patra/ al patrulea a cincea/al cincilea a sasea/al saselea al-7-lea der,die,das erste der,die, das zweite der, die, das dritte der, die, das vierte der, die, das fünfte der, die, das sechste Der,die,das siebte der, die, das siebzehnte der, die, das achtzehnte der, die, das zwanzigste der, die, das einundzwanzigste der,die, das zweiunddreißigste der,die, das fünfundvierzigste

7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 30 40 50 60 70 80 90 100 1,000

sieben acht neun zehn elf zwölf dreizehn vierzehn fünfzehn sechzehn siebzehn achtzehn neunzehn zwanzig einundzwanzig dreißig vierzig fünfzig sechszig siebzig achtzig neunzig ein Hundert ein Tausend

al- 17-lea al-18-lea al-20-lea al -21-lea al -32-lea al -45-lea

14

10,000 100,000 1,000,000 1,000,000,000

zehn tausend ein Hundert Tausend eine Million eine Billion

Der wievielte ist heute(Ce data e azi?) Heute ist der 1. Oktober 2008 (erste) Wie alt bist du?- Cati ani ai? Übungen:

Wann hast du Geburtstag? -Cand e ziua ta? Mein Geburtstag ist am 15. Juni. Ich bin 33 Jahre alt.

1. Schreiben Sie mit Buchstaben (Scrieti in litere): 27554377929499103110-

2. Schreiben Sie vier Telefonnumern auf. Diktieren Sie die Nummern Ihrem Partner. (Scrieti patru numere de telefon. Dictati-le partenerului dumneavoastra). 3. Der wievielte ist heute? Welches Datum haben wir heute? ( Ce data e azi?) Beispiel: Heute ist Montag, der siebente August neunzenhundertsechsundachzig. Mi. 26.03.1987 So 5.97.1999 Di. 13.10.2008 Mo. 12.09.1956 Do. 1.12.1972 Sa. 4.6.1965

Land

Nationalität (Staatsangehörigkeit) M Deutsche Rumäne Französe Italiener Spanier Japaner Chinese Amerikaner Türke F Deutsche Rumänin Französin Italienerin Spanierin Japanerin Chinesin Amerikanerin Türkin

Sprache

Deutschland Rumänien Frankreich Italien Spanien Japan China USA (die Vereinigten Staaten von Amerika) Die Türkei

Deutsch Rumänisch Französisch Italienisch Spanisch Japanisch Chinesisch Englisch Türkisch

15

Russland

Russe

Russin

Russisch

Konversation: • a) b) c) d) e) Beantworten Sie die Fragen (Răspundeţi la întrebări): Wie heißt sie/er? Woher kommt er/sie? Wie alt ist sie/er? Was ist sie/er von Beruf? Welche Sprachen spricht sie/er?

Anna, Dortmund, 33, doctor Engleza şi Germana

Armando, 28, SpaniaBarcelona, inginer Spaniola şi Franceza

Sun Tzu, Japonia, 25 Japoneza, Chineza şi Engleza

Lesen Sie und ergänzen Sie (Cititi si completati): wohnen-komme-heiße-ist-spreche Guten Tag! Ich______________Andrea. Ich_______Deutschland. Ich_________Hamburg.Ich________Deutsch und Englisch. Servus!Mein Name__________Anna. Ich_______aus Österreich. Ich__________in Graz. Ich_________Deustch und Italienisch. Grüezi! Ich___________Urs. Ich _________aus der Schweiz. Ich ____in Bern.

Fragen Sie!(Intrebati ) du oder Sie? Wie heißt du? __________________ ___________________ ___________________ ___________________ Ich heiße Melanie. Und du? Ich komme aus Frankreich. Ich wohne in Wien. Ich spreche Englisch und Spanisch. Ich heiße Frank Riede. Und Sie?

16

Grammatik

Der Artikel (Articolul)

Spre deosebire de limba română, substantivele din limba germană sunt de trei genuri: • • • Masculin singular (der) Femenin singular (die) Neutru singular (das)

Forma de plural a articolelor este una singură pentru toate trei genurile: • Masculin plural, feminin şi neutru (die)

Articolul hotărât (Bestimmter Artikel)
Maskulinum Femininum Neutrum Plural Nominativ der Akkusativ den Dativ Genitiv dem des die die der der das das dem des die die den der

Articolul nehotărât (Unbestimmter Artikel, positiv)
Maskulinum Femininum Neutrum Plural Nominativ ein Akkusativ einen Dativ Genitiv einem eines eine eine einer einer ein ein einem eines -------------------------------------

Articolul nehotărât (Unbestimmter Artikel, negativ)
Maskulinum Femininum Neutrum Plural Nominativ kein Akkusativ keinen Dativ Genitiv keinem keines keine keine keiner keiner kein kein keinem keines keine keine keinen keiner

În germană, toţi determinanţii stau în faţa substantivului:  Articolul hotărât: die Mutter, der Vater, das Buch  Articolul nehotărât şi numeralul : ein Sohn- un fiu, drei Kinder- trei copii, eine Tante- o mătuşă  Adjectivele demonstrative, posesive, indefinite: dieser Vater(acest tată), meine Tante (mătuşa mea), viele Kinder (mulţi copii), manche Studenten (unii studenţi) Adjectivul stă în stanga substantivului, între articol şi substantiv: Das neue Buch (cartea noua) Die schöne Frau (femeia frumoasa) Der fleißige Schüler (elevul harnic)

17

Prezenta articolului si scrierea obligatorie cu litera mare, fac din orice cuvânt un substantiv, fie el pronume, prepoziţie, conjunctie sau interjectie: Das Ich Eul Das Lesen Cititul

SUBSTANTIVUL
În limba germană substantivele au o trăsătură distinctivă: se scriu întotdeauna cu majusculă, fără a conta dacă se află la începutul propoziţiei, la mijlocul ei sau la sfârşit. Există trei genuri în limba germană: masculin, feminin şi neutru. De aceea, articolele care însoţesc substantivele sunt diferite, variind în funcţie de cele trei genuri. Pentru a identifica genul unui substantiv se ia în considerare articolul hotărât în cazul nominativ: • • • Masculin - der Mann - bărbatul Femenin - die Frau - femeia Neutru - das Kind - copilul

Ca şi în limba română, substantivele din limba germană pot fi la numărul singular sau la plural. Formarea pluralului este însă mult mai complexă. Există 5 forme principale de formare a pluralului unui substantiv. Aceste reguli sunt generale şi există diferite excepţii în unele cazuri. Unor grupuri de substantive se mai aplică şi alte reguli particulare. În plus faţă de gen şi număr, în germană trebuie să se ţină cont de cazul substantivului, deoarece schimbarea cazului implică variaţii ale formelor substantivelor şi articolelor, adjectivelor însoţitoare. Exemple de variaţii în gen, număr şi caz cu câteva exemple: Gen Ca şi mai sus, substantivele în germană pot avea 3 genuri diferite: masculin, feminin şi neutru. Există o serie de reguli pentru a putea şti cărui gen aparţin substantivele. Regulile nu sunt fiabile 100%, iar unele dintre ele au multe excepţii. Singura regulă infailibilă este aceea de a memora cuvântul împreună cu articolul său. O regulă fixă este aceea că genul cuvintelor compuse este întotdeauna în concordanţă cu genul ultimului substantiv. • • die Ferien + das Haus = das Ferienhaus der Schuh + die Größe = die Schuhgröße

Mai jos este prezentată o serie de tabele în care sunt indicate substantivele masculine, feminine şi neutre în limba germană. Sunt prezentate şi excepţiile de la aceste reguli, dar şi cuvinte care pot crea confuzie.
Substantive masculine Substantive care desemnează Exemple Excepţii / Atenţie

persoane de gen masculin

der Mann, der Vater, der Junge, der Sohn, der Bruder

das Kind (el niño / la niña)

animale masculine

der Kater, der Hund, der Affe, der Löwe

18

profesii, funcţii deţinute de bărbaţi

der Arzt, der Lehrer, der Maler, der Praktikant, der Chef, der Psychologe

părţi ale zilei

der Morgen, der Mittag, der Nachmittag, der Abend

die Nacht

zilele săptămânii

der Tag, der Montag, der Dienstag, der Mittwoch ...

---

lunile anului

der Monat, der Januar, der Februar, der März ...

---

anotimpurile anului

der Frühling, der Sommer, der Herbst, der Winter

das Frühjahr, das Jahr

puncte cardinale

der Norden, der Osten, der Süden, der Westen

---


fenomene atmosferice

der Regen, der Schnee, der Hagel, der Nebel, der Wind, der Hurrikan, der Sturm, der Tau

das Wetter

băuturi alcoolice

der Wein, der Schnaps, der Whisky, der Rum, der Wodka, der Cognac

das Bier, die Weinschorle, die Bowle

minerale, pietre şi pietre preţioase

der Quarz, der Sand, der Stein, der Fels, der Diamant, der Rubin

mărci de maşini şi trenuri

der BMW, der Mercedes, der Golf, der Wagen, der Zug, der ICE

das Auto, die Bahn

radicale verbale substantivizate (majoritatea)

der Schlag, der Verstand, der Anfang, der Stoß, der Sprung, der Begriff

multe râuri (care nu sunt din Europa)

der Amor, der Colorado, der Jangtsekiang, der Nil, der Mississippi, der Rio de la Plata Excepţii

die Elbe, die Weser

Substantive terminate în

Exemple

-and

der Doktorand, der Informand

-ant

der Demonstrant, der Spekulant

-ar

der Bibliothekar, der Antiquar

-ast

der Dynast, der Gast, der Gymnasiast, der Phantast

19

Rennen, das Essen, ...

-er (majoritatea, dacă nu desemnează persoane şi profesii masculine)

Substantive feminine

der Koffer

-ich

der Teppich, der Stich, der Strich, der Rettich

-ig

der Pfennig, der Honig, der König Excepţii / Atenţie

Substantive care descriu

Exemple


persoane de gen feminin

die Frau, die Mutter, die Tante, die Tochter, die Schwester

das Mädchen, das Kind (fetiă / copil)


animale de gen feminin

die Katze, die Kuh, die Hündin, die Ziege, die Löwin

profesii, funcţii deţinute de femei

die Ärztin, die Lehrerin, die Malerin, die Praktikantin, die Chefin, die Psychologin

der Harlekin

numere

eine Eins, eine Zwei, eine Drei ...

---


multe râuri din Europa

die Mosel, die Elbe, die Themse, die Seine, die Donau

der Ebro, der Neckar, der Po, der Main, der Rhein, der Guadalquevir

ţări, regiuni şi provincii care se termină în -ei, -ie şi -e

die Türkei, die Mongolei, die Slowakei, die Normandie, die Provence


arbori

die Zypresse, die Kiefer, die Eiche, die Palme, die Tanne

der Baum, der Apfelbaum, der Birnbaum, der Ahorn

flori

die Rose, die Tulpe, die Nelke

das Edelweiß, das Veilchen


fructe

die Birne, die Apfelsine, die Erdbeere, die Traube, die Banane

der Apfel, der Pfirsich

avioane

die Boeing 737, die DC 10

der Airbus, der Jet, der Jumbo

motociclete

die BMW, die Honda, die Kawasaki

20

die Zigarette

Substantive terminate în

Exemple

Excepţii

-e (majoritatea, în special cele formate din două silabe)

die Lampe, die Ecke, die Grenze, die Sonne, die Reise, die Klasse

das Ende, das Auge, der Junge, der Friede

-t formate pornind de la un verb

die Fahrt, die Rast, die Schrift, die Sicht, die Sucht

• •
-nis (unele, restul sunt neutre)

* die Befugnis, die Erlaubnis, die Kenntnis, die Wildnis, die Finsternis, die Erkenntnis, die Besorgnis, die Bitternis, die Bedrängnis, die Ersparnis, die Fäulnis, die Beschwernis

das Gefängnis, das Bedürfnis, das Erlebnis, das Verständnis, das Zeugnis, das Vermächtnis, das Begräbnis, das Ereignis, das Ergebnis, das Erzeugnis, das Gedächtnis, das Geheimnis, das Versäumnis

• •
–ade

die Schublade, die Brigade, die Marmelade, die Olympiade, die Limonade, die Schokolade


–age

die Patronage, die Frage, die Garage, die Lage, die Reportage, die Plantage

–äne

die Träne, die Fontäne, die Quarantäne

-ei

die Metzgerei, die Bäckerei, die Konditorei

das Ei, der Papagei


-esse

die Messe, die Presse, die Adresse, die Baronesse, die Raffinesse, die Politesse

das Interesse

• •
-ette

die Toilette, die Tablette, die Serviette, die Chansonette, die Marionette, die Kassette, die Krokette, die Kette


-euse

die Friseuse, die Souffleuse, die Balletteuse, die Reuse, die Schleuse

21


-heit

die Freiheit, die Krankheit, die Mehrheit, die Anwesenheit, die Blindheit, die Einheit

-ie

• •

die Sympathie, die Industrie

das Genie

-ik

die Politik, die Technik, die Musik, die Republik, die Logik, die Fabrik


-ine

die Routine, die Guillotine, die Brillantine, die Sardine, die Kabine, die Turbine

der Gabardine


-ion

die Nation, die Direktion, die Situation, die Station, die Adaptation

das Stadion

-isse

die Diakonisse, die Hornisse, die Kulisse


-itis

die Arthritis, die Bronchitis, die Gastritis, die Hepatitis, die Meningitis, die Zellulitis

• •
-ive

die Offensive, die Initiative, die Alternative, die Retrospektive, die Perspektive

• •
-keit

die Möglichkeit, die Höflichkeit, die Neuigkeit, die Freundlichkeit, die Tätigkeit, die Würdigkeit


–nz

die Allianz, die Distanz, die Toleranz, die Frequenz, die Kompetenz, die Provinz

der Prinz


-schaft (todos)

die Mannschaft, die Freundschaft, die Botschaft, die Wissenschaft, die Gesellschaft

-sis

die Dosis, die Basis, die Analysis


-sucht

die Sucht, die Sehnsucht, die Eifersucht, die Eigensucht, die Selbstsucht

22


-tät

die Universität, die Aktualität, die Priorität, die Brutalität, die Superiorität, die Pubertät

-thek

die Bibliothek, die Diskothek, die Hypothek, die Spielothek

• •
-ung

die Rechnung, die Übersetzung, die Erkältung, die Unterstützung, die Erfindung, die Meinung

-ur

die Kultur, die Natur, die Glasur, die Spur, die Figur

das Abitur, das Futur

-üre/-ure

die Broschüre, die Konfitüre, die Säure, die Bordüre

Excepţii! Unele substantive au forme identice, dar sens diferit datorită diferenţei de gen: Der Junge (băiatul)/ das Junge(puiul de animal) Der Tor (nebunul)/das Tor(poarta, golul) Der See (lacul)/die See(marea) Der Kiefer (maxilarul)/die Kiefer(pinul) Der Flur (coridorul)/die Flur(campia)

Übungen: 1. Stabiliti genul urmatoarelor cuvinte: Fundament, Innovation, Freiheit (libertrate), Erbe(moştenire), Kaffee, Opposition, Fakultät, Monitor, Färberei, Mädchen, Flur (coridor),Mutterschaft(maternitate)

a) Ordnen Sie zu: Buch, Füllfeder, Bleistift, Italiener, Sekretärin, Lehrerin, Familie, Frau, Pole, Sohn, Mappe, Notizblock, Tafel, Schwamm, Kugelschreiber, Herr, Frau, Priester, Schwedin, Kind DER DIE DAS

23

Übungen: 1. Ergänzen Sie den Dialog (Completati dialogul) A: Grüß Gott! Mein Name ...............Franz Binder. B: Angenehm. Ich...............John Smith. Ich................................Amerikaner. ...................................kommen Sie? A: Ich..............aus Österreich. Ich................in Graz. B: Was........................Sie von Beruf? A: Ich:......................................Arzt. B: Ich...................................Student. Ich...................................Deutsch. A:...................................Sie in Graz? B: Nein, ich........................nur Tourist. 2. Du/Sie/er/sie a) b) c) d) e) f) g) h) i) Woher kommen..................................? Welche Sprachen spricht......................? Wer ist................................................? Woher kommt......................................? Wo wohnen..........................................? Was arbeitest.......................................? Was sind...............................von Beruf? Aus welcher Stadt kommen..................? Sind............................Portugiese

3. Was passt wohin? Schreiben Sie die richtigen Artikel. Scrieti articolele urmatoarelor substantive. Carei categorii apartin substantivele? Urwald Papagei Bach Schnee Gebirge Wald Berg Fluss Palme Ebene See Pinguin Regen Pflanzen Küste Meer Bär Hagel Gras Wind Ozean Kamel Gewitter Glatteis Bäume Wüste Fuchs Löwe Steppe Donner Blitz

a) b) c) d) e)

Planzenwelt (Flora): Urwald,............... Tierwelt (fauna):................. Gewässer:............... Reliefformen:...................... Wetter..........

4. Specificati genul substantivelor de mai jos : ...................Geschichte ....................Geschirr ..............Mitte

24

.................Lampe ......................Füller .................Anruf ...............Bestimmung .................Vase ..................Sessel ..................Gespräch .................Roman .....................Brille

Lektion 2 Angaben zur Person

a) Ergänzen Sie mit den persönlichen Angaben (Completati cu datele personale): Familienname:......................................................................... Vorname:............................................................................. Wohnort............................................................................... Geburtsdatum :...................................................................... Alter:................................................................................... Familienstand....................................................................... Beruf:.................................................................................... Staatsangehörigkeit.................................................................. Adresse:.................................................................................

b) Machen Sie ein Interview. Machen Sie Notizen. (Faceti un interviu. Luati notite)

Wie fragen Sie?-Cum intrebati? Name Wie heißen Sie? Wie heißt du? Wie ist Ihr Name? Alter Wie alt bist du? Wie alt sind Sie?

Wie antworten Sie? Cum raspundeti? Ich heiße……. Mein Name ist…….

Ich bin 28 Jahre alt.

25

Familienstand Bist du verheiratet?-Esti casatorit? Sind Sie verheiratet?

Ja, ich bin verheiratet. Nein, ich bin ledig. Nein, ich bin geschieden.

Land Woher kommen Sie? Woher kommst du? Wohnort Wo wohnen Sie? Wo wohnst du? Beruf Was sind Sie von Beruf? Was bist du von Beruf?

Ich komme aus…..

Ich wohne in…..

Ich bin……..von Beruf.

Meine Familie

Ich heiße Gertrude Berger. Gertrude ist mein Vorname, Berger der Nachname. Ich bin Lehrerin, ich unterrichte Deutsch und Englisch. Mein Mann ist Ingenieur. Er heißt Udo. Wir haben zwei Kinder: einen Sohn und eine Tochter. Alexander ist 8 Jahre alt und Evelyn ist 9 Jahre alt. Meine Schwester heißt Claudia. Sie ist Sekretärin. Sie ist 34 Jahre alt. Sie wohnt in Stuttgart mit ihrem Mann. Ich bin 33 und mein Mann ist 36. Wir sind glücklich. Meine Familie ist die beste in der Welt!

Wortschatz

26

Verwandtschaften (Relatii de rudenie) germana Mutter romana mama

Vater Bruder Cousin, Cousine Ehefrau Ehemann Eltern Enkel Enkel (Junge) Enkelin Freund (für Junge) Freund (für Mädchen) Freundin (für Junge) Freundin (für Mädchen) Großmutter, Oma Großvater, Opa Halbbruder kleiner Bruder Mutti Neffe Nichte Onkel Pate Patin Patenkind Schwester Schwiegermutter Schwiegervater Sohn Stiefbruder Tante Tochter Urgroßeltern Verlobte

tata frate verisor sotie sot parinti nepoti de bunici(Plural) nepot de bunici nepoata de bunici prieten (ptr. baieti) prieten (ptr. fete) prietena(ptr .baieti) prietena (ptr . fete) bunica bunic frate de tata sau mama frate bebelus mami nepot de unchi sau matusa nepoata de unchi sau matusa unchi nas nasa fin sora soacra socru fiu frate vitreg matusa fiica strabunici logodnica

27

Verlobter Zwilling Zwillingsbruder Notiuni generale deutsch adoptieren allein lebende Frau aufziehen Baby Dame, Frau Erwachsener geschieden sein Herr Hochzeit Jugend Junggeselle Kind Paar sich verlieben Teenager (13-19) verheiratet sein verlobt sein Verwandte Vorfahr Waise Witwe Witwer zusammenleben

logodnic geaman frate geaman

română a adopta domnisoară batrână a creste bebelus doamna adult divortat domn nunta tinerete burlac copil cuplu a se indragosti adolescent a fi casatorit a fi logodit ruda stramos orfan vaduva vaduv a trai impreuna

Unsere Familie Mein Vater und meine Mutter sind meine Eltern. Ich bin ihr Sohn. Meine Eltern haben auch eine Tochter. Sie ist meine Schwester und ich bin ihr Bruder. Wir sind Geschwister. Unsere Familie lebt in Stuttgart. Mein Vater hat keine Eltern mehr. Sie sind tot. Meine Mutter hat noch einen Vater und eine Mutter. Unsere Großeltern leben auch in Stuttgart. Wir lieben unseren Großvater und unsere Großmutter sehr. Mein Vater hat einen Bruder. Er ist unser Onkel. Seine Frau ist unsere Tante. Ich bin sein Neffe, und meine Schwester ist seine Nichte. Seine Kinder sind unsere Vettern und Kusinen. Meine Mutter hat eine Schwester. Sie ist auch meine Tante.

Grammatik:

28

1. Das Personalpronomen (Pronumele personal): Nominativ ich du er sie es wir ihr sie Sie Acuzativ mich (pe mine) dich(pe tine) ihn(pe el) sie es uns euch sie Sie Dativ mir (mie) dir (tie) ihm (lui) ihr (ei) ihm(lui) uns (noua) euch (voua) ihnen(lor) Ihnen (dvoastra) Gentiv(Posessiv Pronomen) mein dein sein ihr sein unser euer ihr Ihr

Pronumule „es“ „Es“poate sa indeplineasca functii extrem de variate. In orice propozitie, fie principala,fie secundara, es poate fi intrebuintat cu urmatoarele functii: a. pronume personal de persoana a III-a singular, neutru Wo ist das Kind?Es ist hier. Unde este copilul? El este aici. b. pronume impersonal pe langa verbele care exprima fenomene ale naturii. Es regnet. Es schneit. Ninge. Ploua. c. subiect gramatical pe langa verbele „sein“ si „werden“ Es ist schon spät. Este deja tarziu. Es ist möglich,... Este posibil,..... Es ist gesund,...... Este sanatos,........ d. Subiect gramatical in expresii impersonale Es geht ihm gut. Ii merge bine. Es tut mir leid. Imi pare rau.

2. Das Demonstrativpronomen (Pronumele demonstrativ)

Dieser, dieses, diese- acesta, aceasta (pronume demonstrativ de apropiere) Jener, jenes, jene- acela, aceea (pronume demonstrativ de departare) Dieser si jener se declina la fel ca articolul hotarat:

cazul nominativ acuzativ genitiv dativ

singular masculin dieser/jener diesen/jenen dieses/jenes diesem/jenem

feminin diese/jene diese jene dieser/jener dieser/jener

neutru dieses/jenes dieses/jenes dieses/jenes diesem/jenem

plural m-f-n diese/jene diese/jene dieser/jener diesen/jenen

3. Pronumele nehotarat: einer, einige(cativa), etliche, mehrere(mai multi), viele(multi), man, manche, jeder(fiecare), alle, kein (er), niemand(nimeni), jemand(cineva), nichts(nimic).

29

Übungen: 1. Completati cu pronumele posesiv: a) b) c) d) Wo ist Jans Gitarre?...................Gitarre ist hier. Wo ist Muttis Uhr?.......................Uhr ist hier. Wo ist Friederikes Bluse?................Bluse ist hier. Wo ist Opas Fahrrad?.....ist hier.

2. Übersetzen Sie auf Deutsch (Traduceti in germana): a) b) c) d) e) Sora mea se numeste Sabina iar fratele meu Thomas. Ai cartea mea? Cumnata lui se numeste Ilse. Matusa noastra se numeste Rosi. Soacra ta are 65 de ani.

3. Verwenden Sie beide Formen :dieser, diese dieses und jener, jene, jenes: a)…………..ist mein Wagen. b) ………………Frau ist die Frau des Professors. c) ……………………….Buch ist mein. d) Was ist der Vater…….Schülerin?

Du bist Laura. Wer sind die anderen? (Tu esti Laura. Cine sunt ceilalţi?)

Konversation: Sprechen Sie über Ihre Familie (Vorbiti despre familia dumneavoastra): a) b) c) d) Wie heißt Ihr Vater/Ihre Mutter? Was machen Ihre Eltern? Haben Sie Geschwister? Haben Sie Onkel und Tanten? Wie heißen sie? Was machen sie?

30

Grammatik: Der Satz (Propozitia) Der Hauptsatz (Propozitia principala) 1. der Aussagesatz (Propoziţia enunţiativă) Verbul conjugat se află întotdeauna pe poziţia a-2-a, fie după subiect, fie după complement. Frank kommt morgen. Morgen kommt Frank. 1 2 3 Subiect+ Verb+ Complement Complement+ Verb+ Subiect

2. der Fragesatz ( Propoziţia interogativă ) - verbul în poziţia 1 în întrebarea totală, la care se răspunde prin ja sau nein: Kommt Frank morgen? - Verbul în poziţia a-2-a în întrebarea parţială, care începe printr-un cuvânt interogativ. Wann kommt Frank? 3. Der Negativsatz (propoziţia negativă) - Când fraza conţine un termen nedefinit sau un substantiv fără articol, se foloseşte articolul negativ kein. Kein se declină ca ein la singular si ca die la plural. Hast du Zeit? – Ai timp? Nein, ich habe keine Zeit.- Nu, nu am timp. - În toate celelalte cazuri se foloseşte nicht. Nicht se aseaza dupa verbul conjugat şi: - După un complement fara prepozitie: Ich kenne diese Frau nicht. - Înaintea tuturor celorlalte elemente la care se referă: Er geht nicht ins Kino. Sie ist nicht krank. 4. Der Imperativsatz (Propoziţia imperativă) Verbul în poziţia 1 Schreib deine Hausaufgaben! Scrie temele!

Übungen: 1. a) b) c) d) e) 2. a) b) c) d) e) Schreiben Sie Fragesätze (scrieti propozitii interogative). Er ist aus Deutschland. Ich spreche Deutsch und Englisch. Markus ist Arzt. Meine Mutter hat ein rotes Buch. Mein Onkel wohnt in Sibiu. Schreiben Sie Negativsätze (scrieti propozitii negative) Das ist ein Haus. Er ist in der Schule. Das Buch ist interessant. Markus ist mein Cousin. Spanisch ist eine leichte Sprache.

3. Completaţi cu articolul hotărât: a)_________Vater heißt Georg. b) _________Mutter heißt Friederike. c)__________Sohn heißt Andreas. d)__________Bruder heißt Theo. e) _________Schwester heißt Anna. f)________Großeltern heißen Udo und Maria. 4. Completati cu articolul hotarat sau nehotarat:

31

a)__________Onkel heißt Kurt. Er hat zwei Töchter. b)_________Tochter heißt Elena,___________heißt Heidi. c) __________Kusine hat drei Kinder:_________Tochter und zwei Söhne. d)_________Sohn ist Tierarzt, ________studiert noch. 5. Completati cu verbul potrivit ca sens la numarul cerut: a) b) c) d) e) f) g) h) Die Großeltern___________-Johann und Siegfried. Der Vater _________Günther und die Mutter________Melinde. Sie_________drei Kinder: zwei Söhne und eine Tochter. Die Tochter_________Claudia, ein Sohn________Walter, und ein Sohn___Frank. Lukas ___-in Frankfurt. Die Töchter__________in Darmstadt. Die Söhne____noch Studenten. Karola________Lehrerin.

6. Completati cu articolul hotarat si cu verbul heißen la numarul corespunzator: 1.________-Vater und_______Mutter ________Georg und Karin 2. ______-Sohn_____________Paul. 3.________Tochter_____________Petra. 4. Bruder_________Nikolaus. 5. __________Großeltern ________-Wilhelm und Elfriede. 6. ___________Großvater___________Günther. 7._________Onkel und _____________Tante_______Horst und Edith. 7. Traduceti in germana: Bună dimineaţa! Bună dimineaţa, domnule profesor. Dânsa este soţia şi dânsa este fiica mea. Dânsul este domnul Geiger. Studiază informatica în Heidelberg. Dânsa este profesoară de engleză. 8. „Nicht” oder „kein”? a) b) c) d) e) f) g) Ich spreche..............Französisch. Das ist..................Kugelschreiber, das ist ein Bleistift. Hier liegt...............Mappe, hier liegt ein Buch. Das ist............Mann, das ist eine Frau. Maria kommt...............aus Ungarn, sie kommt aus Rumänien. Herr Geiger arbeitet ............................ Ich bin............Lehrer, ich bin Tierarzt.

9. Rocky, der Zauberer (Rocky vrajitorul)

32

Das ist mein Ball! Das ist mein Paß! Das ist mein Stuhl! Das ist mein Buch! Das ist mein Telefon! Das ist mein Auto! Das ist mein Lineal! Das ist mein Kuli! Das ist mein Zelt! Das ist mein Foto! Das ist mein Telefonbuch! Das ist mein Rechner! Das ist meine Karte! Das ist meine Uhr! Das ist meine Kamera! Das ist meine Tasche! Das ist mein Hamburger! Das ist meine Cola! Das ist mein Bleistift! Das ist mein Atlas! Das ist meine Cassete!

Aber jetzt hast du keinen Ball mehr! Aber jetzt________________________! ________________________________________ ____________________________________ ____________________________________ ____________________________________ ____________________________________ ____________________________________ ______________________________________ ______________________________________ ______________________________________ ______________________________________ ______________________________________ _____________________________________ ______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ ______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ ______________________________________

10. SCHREIBEN SIE IHREN LEBENSLAUF (ALCĂTUIŢI-VĂ CV-UL): LEBENSLAUF FOTO Zur Person Name : Familiennname, Vorname

Anschrift:

Postleitzahl, Wohnort, Straße, Hausnumer

Geburtsdatum:

Geburtsort:

Familienstand:

ledig, verheiratet, Kinder

Eltern:

Vater (Beruf), Mutter (Beruf)

Geschwister

Schulabschluss:

Bakkalaureat (Abitur), Studium

33

Sonstiges(Altele):

Führerschein, Computerkurse, Klavier, Tanzenkurs etc.

Sprachkenntnisse:

Englisch(sehr gut), Deutsch(gut), Italienisch (Grundkenntnisse)

Hobbies:

Tennis, Schwimmen, Theater, Lesen

1. Cititi informatiile despre Jane, apoi alcatuiti und text despre Evelyn si Aysegül, folosind modelul dat. Vorname: Jane Familienname: Bennet Nationalität American Alter: 31 Wohnort: New York, USA Beruf: Sekretärin Sprachen: Deutsch und Englisch

Beispiel: Jane Bennet ist Amerikanerin. Ihr Vorname ist Jane und ihr Familienname ist Bennet. Sie ist 31 Jahre alt. Sie wohnt in New York USA: Sie ist Sekretärin und sie spricht Deutsch und English.

Vorname: Evelyn Familienname: Gregorianis Nationalität: Greek Alter: 27 Wohnort: Skyathos, Greece Beruf: Arzt Sprachen: Griechisch und Frazösisch.

Vorname: Aysegül Familienname: Bülgok Nationalität: Turkish Alter: 33 Wohnort: Izmir, Turkey Beruf: Journalistin Sprachen: Italienisch, Türkisch und Deutsch

34

Wortschatz Fremdsprache Muttersprache

Lektion 3 Wie spät ist es?

DIE UHRZEITEN Es ist Viertel vor sieben. Es ist sechs Uhr fünfundvierzig.

Es ist sechs Uhr.

35

Es ist fünf vor sieben. Es ist sechs Uhr fünfzig. Es ist sechs Uhr fünf. Es ist fünf nach sechs.

Es ist sieben Uhr.

Es ist Viertel nach sechs. Es ist sechs Uhr fünfzehn.

Es ist halb sieben. Es ist sechs Uhr dreißig.

Mittag (pranz) Vormittag(inainte de pranz) Nachmittag(dupa pranz) vor-in fata, înainte nach-dupa

Es ist fünundzwanzig vor acht. Es ist sechs Uhr fünfunddreißig.

Adverbele de timp vor einer Woche vor drei Tagen vorgestern gestern HEUTE AZI 8.11 12.11 13.11 14.11 15.11 16.11 17.11 18.11 22.11 morgen übermorgen in drei Tagen in einer Woche

Lesen Sie! Es ist spät. Es ist nicht zu spät. Es ist schon spät. Es ist zu spät. Es ist nicht zu spät. Es ist noch nicht zu spät. Übungen 1. Wie spät ist es? Es ist………….. 2:308:1510:3013:45-

36

7:552:36 23:12 23:17 2 Ordne richtig zu: Tageszeit Am Morgen (in der Früh) Am Vormittag Zu Mittag Am Nachmittag Am Abend In der Nacht Um Mitternacht 3 Abfahrt(plecarea) Graz Graz Graz Graz Graz Graz Graz Graz Uhrzeit 7:30 24:00 16:00 23:15 12:00 9:45 19:30

Uhr 10:20 12:00 19:40 6:20 13:10 14:45 7:30 9:12

Ankunft(sosirea) Klagenfurt Linz Zürich Wien Bregenz Salzburg München Innsbruck

Uhr 13:19 15:35 8:26 9:00 23:11 20:16 14:10 17:07

Kreuzen Sie an: richtig oder falsch? Beispiel: Die Fahrt von Graz nach Wien dauert zirka 3 ½ Stunden.

R

F

Die Fahrt von Graz nach Salzburg dauert zirka 5 ½ Stunden. R Die Fahrt von Graz nach Bregenz dauert zirka 3 ½ Stunden R Die Fahrt von Graz nach München dauert zirka 7 ½ Stunden. R Die Fahrt von Graz nach Linz dauert zirka 4 ½ Stunden. R Die Fahrt von Graz nach Zürich dauert zirka 11 ¾ Stunden. R

F F F F F

Hausaufgabe Wie spät ist es? 7.25 6.30 1.30 8.12 2.13 9.25 9.30 9.45 10.15 7.40

Konversation: Fragen Sie Ihren Nachbarn (Întrebaţi-vă colegul/colega) Wie oft gehst du aus ( cat de des iesi in oras)? Beispiel: Ich gehe aus zweimal in der Woche. Wie oft gehst du Fußbal spielen (cat de des joci fotbal)? Wie oft gehst du in das Theater (cat de des mergi la teatru)? Wie oft gehst du zum Deutschkurs (cat de des mergi la cursul de germana)? einmal, zweimal, dreimal in der Woche (o data, de doua ori, de trei ori pe saptamana) selten(rar) manchmal (cateodata)

37 -

nie(niciodata) oft (des) einmal im Monat/Jahr (o data pe luna/an) hin und wieder täglich/jeden Tag (zilnic) immer (intotdeauna)

Uhren gehen nicht immer richtig (Ceasurile nu merg intotdeauna bine) •  •  •  •  •  • Sie kommen aber spät heute! Was komme ich zu spät? Ja, ich komme zu spät, Fräulein Braun! Wieviel Uhr ist es? 8:45. Geht Ihre Uhr richtig? Ich habe ja keine Uhr... Haben Sie Telefon? Wie ist Ihre Telefonnummer? 0723 445566 Geht Ihr Telefon? Vokabeln gehen- a merge immer-intotdeauna aber-dar richtig- exact Ja-de fapt (particula modala) die Zeit-timpul kein-nici un,o das Telefon-telefonul die Telefonnumernumarul de telefon das Geld-banii traduceti):

Lesen Sie und übersetzen Sie (Cititi si

Ich habe Zeit. Ich habe Geld. Ich habe eine Uhr. Ich habe keine Zeit. Ich habe kein Geld Ich habe keine Uhr. Ich habe keine Ahnung(Nu am habar de...)

Nicht+ Verb, Adjectiv Ich arbeite nicht-Nu lucrez. Kein+Substantiv Ich habe keine Arbeit-Nu am slujba.

Man sagt (Se spune): Um 8 Uhr- la ora 8 Am Montag-luni Im August-in august Im Winter-iarna Von ....bis – de la......pana la din......pana in Lesen Sie und übersetzen Sie (Cititi si traduceti): Es ist schon(deja) spät. Am Abend habe ich viel Zeit. Um 8 Uhr kommt Frau Müller. Von 8 bis 10 spiele ich Klavier. Von heute bis morgen lerne ich nur Deutsch. Von August bis September ist nur wenig Zeit. Der Winter dauert drei Monate. Im Winter spiele ich nicht Fußball. Im Januar ist es kalt. Grammatik

38

1. Unregelmäßige Verben(Verbe neregulate) Verbele „sprechen”-a vorbi, „lesen”-a citi, „sehen”-a vedea, „nehmen”-a lua, „fahren” –a merge cu un autovehicul se conjuga neregulat, adica schimba vocala din radacina la persoana II si III singular. sprechen lesen sehen nehmen fahren ich spreche du sprichst er sie spricht es wir sprechen ihr sprecht sie sprechen Sie sprechen ich lese du liest er sie liest es wir lesen ihr leset sie lesen Sie lesen ich sehe du siehst er sie sieht es wir sehen ihr seht sie sehen Sie sehen ich nehme du nimmst er sie nimmt es wir nehmen ihr nehmt sie nehmen Sie nehmen ich fahre du fährst er sie fährt es wir fahren ihr fahrt sie fahren Sie fahren

Ergänzen Sie mit sprechen, lesen, sehen, fahren: 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. Ich spreche Rumänisch und Frazösisch. Doina _______gut Deutsch. _________du Englisch? __________Romane? Marianne________viele Krimis. Ich ______Literatur. Andrei________nach Predeal. Wir_______langsam. Er_______einen Film.

2. Die Zukunft (Viitorul): Bildung(formare): Werden(prezent)+infinitiv ich werde kommen du wirst kommen er,sie, es wird kommen wir werden kommen. ihr werdet kommen sie, Sie werden kommen.

Beispiel: Er wird in Berlin arbeiten. (El va lucra in Berlin) → Atunci când există un complement de timp care exprimă viitorul, se poate utiliza verbul la prezent. Morgen gehen wir ins Kino. Mâine mergem la cinema.

Übungen: A. Schreiben Sie die Sätze in die Zukunft: 1. Ich kaufe einen Wagen.

39

2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.

Er arbeitet bald beiVolkswagen. Sie fährt nach Bonn. Wir verkaufen unser Haus. Du verstehst alles. Wir haben Englischkurs. Ich besuche sie nächste Woche. Ich werde eine leckere Torte essen.

B. Erzählen Sie. Was werden Sie nächste Woche machen?

Am Montag………………………………………………. Am Dienstag………………………………………………

Elizabeths Tagesablauf Aufstehen, frühstücken, arbeiten gehen, Mittag essen, fernsehen, ins Bett gehen

Um 7:00 steht sie auf. Um 7:30 ………..sie. Um 8:00……….arbeiten Um…………Mittag.

40

Um……sieht sie fern. Um 23:00………….ins Bett. 1. Welcher ist dein Tagesablauf?

Wann…?  o  o  o  o  o  Sag mal, wann kommt deine Freundin? Heute Nachmittag. Wie kommt sie? Mit dem Zug. Um wieviel Uhr kommt ihr Zug? Um Viertel nach vier. Hat sie viel Gepäck dabei? Ja, ziemlich viel. Ich muss unbedingt zum Bahnhof. Du fährst mindestens eine halbe Stunde bis zum Bahnhof. Ich fahre mit dem Bus um halb vier. Das ist früh genug. Das denk ich auch.

Antworten Sie auf die Fragen: a. Der wievielte ist heute? b. Wann haben Sie Geburtstag? c. Wann fängt der Frühling an? d. Den wievielten haben wir morgen?

Grammatik

Trennbare Verben (Verbe cu particula separabila)

Frau Blank Herr Blank Er Er Alle Schaust

bringt stellt legt schlägt fangen du

Kaffee und Milch das Radio die Zigarette einen Ausflug zu essen überall

mit. an. weg. vor. an. nach?.

41

Die Partikeln: an, auf, vor, nach, bei, aus, ein stehen immer am Ende des Satzes. Übung: Bilde Sätze mit den unterstrichenen Verben!(Formaţi propoziţii cu verbele subliniate)

die Mutter, Kaffee, mit/bringen ich, das Radio, an/stellen, jetzt vor/schlagen, ein Picknick an/fangen, wir, die Arbeit sie(Sg), auf/machen, das Fenster DIE TRENNBAREN VERBTEILE = HALBPRÄFIXE (Verbe cu particula separabila) Aceste semi- prefixe pot fi separate de radacina verbului! Cele mai multe astfel de semi-prefixe sunt prepozitii care pot avea înţeles şi de sine stătător. ababfahren, abholen, abmachen anaufausbeieinentgegenfesthinherlosmitnachvorwegzuzurechtzurückzusammenanschalten, ansehen, anfühlen aufmachen, aufbringen, aufsagen ausschalten, aussprechen, ausgehen beistehen, beiwohnen, beikommen einkaufen, einleben, einstecken entgegenfahren, entgegenkommen feststellen, festschrauben, festlegen hinfallen, hinfliegen, hinhören herholen, herkommen, herzeigen losgehen, loslösen, loslassen mitbringen, mitreden, mitdenken nachblicken, nachäffen, nachspionieren vorlaufen, vorsprechen, vorstehen weglaufen, wegfallen, wegessen zusagen, zuprosten, zugehen zurechtschneiden, zurechtlegen zurückkommen, zurückweisen zusammensetzen, zusammenlaufen

Verben mit nichttrennbarem Präfix (Verbe cu particulă inseparabilă)

verbeenterempge-

jemandem etwas verbieten, jemandem etwas befehlen, jemandem entlaufen, jemandem etwas erzählen, jemamdem etwas empfehlen,

etwas vergessen etwas behaupten etwas/jemanden entdecken jemanden/etwas erkennen jemanden/etwas empfangen

meist AKK (DAT) AKK DAT (AKK) meist AKK

jemandem gefallen, jemandem gehören, etwas genießen

oft DAT

42

misszer-

jemandem missfallen, jemanden misshandeln, etwas missverstehen etwas/jemanden zerstören, etwas zerbrechen meist AKK

Trennbare Verben einsetzen.
Setzen abfahren, Sie die passenden abschreiben, Verben anfangen, ein. Einige Verben anrufen, passen anziehen, nicht. anzünden,

abschließen,

anhalten,

aufgehen, aufwachen, einschlafen, einsteigen, untergehen, umziehen, weggehen, zuhören
Position 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Herr Watzke Seine neue Freundin Die Schüler Das Fußballspiel Der Schüler Euer Schnellzug Alle Passagiere Familie Wetzel Seit wann Verb 1 Mittelfeld sich nach dem Essen eine Zigarette ihn fast stündlich ihrem Geschichtslehrer nur sehr selten morgen bereits um 19:00 Uhr andauernd von seinem Nachbarn um 7:17 Uhr auf Gleis 3 jetzt in den Bus nächste Woche in ihre neue Wohnung der Bus an dieser Haltestelle nicht mehr heute Abend die Türen Präfix . . . . . . . . . ? ?

10 Wer von euch

B) Gegenteilige Verben einsetzen.
Setzen Sie gegenteilige Verben ein und benutzen Sie die Personalpronomen, wenn möglich.
Erst zieht sich Holger das Hemd an. 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Ludwig macht das Fenster auf. Ewald schaltet das Radio an. Bernd schließt die Tür auf. Trude macht das Licht an. Eva zieht ihre neuen Schuhe an. Der Lehrer schlägt das Buch auf. Um 4:00 Uhr wacht das Kind auf. Die Leute steigen in den Bus ein. Mal geht die Uhr vor, Jens baut das Zelt auf. Dann Seine Frau Seine Frau Jutta Ihr Mann Dann Aber der Schüler Um 4:30 Uhr Nach 10 Minuten mal Ottmar zieht er es wieder aus.

C) Auf Fragen antworten.

43

Ordnen Sie die Sätze. Ordnen Sie die Präfixe zu: 5x ab, 2x an, auf, aus, zu 21) __rufen / ich / dich / morgen Abend / . 22) __stehen / mein Mann / sonntags immer spät / . 23) __schalten / Georg / nie den Fernseher / . 24) __fahren / der Zug / pünktlich um 19:33 Uhr /. 25) __warten / ich / zuerst ihre Antwort / . 26) __nähen / die Mutter / den abgefallenen Knopf / . 27) __machen / Stefan / nicht / die Tür / . 28) __holen / mein Freund / mich heute Abend / . 29) __ziehen / Sebastian /sich / die nasse Badehose / . 30) __räumen / Susanne / jeden Tag den Tisch / .
Subjekt 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Verb 1 Mittelfeld Präfix.

Wortschatz

Fremdsprache

Muttersprache

44

Lektion 4 Im Restaurant

45

•  •  • o  o  • o • • o • o

Ist dieser Tisch besetzt? Nein, er ist frei. Herr Ober, die Speisekarte bitte! Bitte schön, hier ist die Speise- und Getränkekarte. Sie wünschen? Eine Pizza mit Schinken und ein Bier, bitte! Ein Wiener Schnitzel mit Salat und einen Orangensaft! Noch etwas? Ich möchte einen koffeinfreien Kaffee! Guten Appetit! Haben Sie auch alkoholfreie Getränke? Ja, natürlich. Möchten Sie ein alkoholfreies Bier? Ja, bitte! Die Rechnung bitte. Das macht zusammen 12 Euro. 15 bitte. Danke schön

Wortschatz:

46

die Speisekarte- meniul die Getränkekarte- lista de bauturi frei/besetzt- liber/ocupat ich möchte-as dori das Trinkgeld-bacsis bestellen-a comanda besonders-deosebit natürlich-bineinteles der Ober-chelner

Adjektive auf –frei (fara) alkoholfrei- fara alcool koffeinfrei- fara cofeina zuckerfrei- fara zahar

Wörter, die man leicht verwechselt (Cuvinte care se confunda usor) schon-deja zahlen-a plati schön-frumos zählen-a numara 1 Ergänzen Sie zahlen oder zählen. a) Wir …………von 1 bis 100. b) Herr Ober, wir möchten…………. c) Wo………..man? An der Kasse. d) Er……………immer das Geld.

Pronumele impersonal „man“ este echivalentul lui „se“ din limba romana. Wo bezahlt man? Unde se plateste? Grammatik: Substantivele compuse Dacă privim un text în limba germană- mai ales dacă este vorba de un text de specialitate-, primul lucru care sare în ochi sunt cuvintele lungi. Dacă în limba română specificarea se face prin grupuri de cuvinte legate între ele prin prepoziţii (profesor de germana, sandwich cu sunca) sau prin alte mijloace gramaticale (floarea-soarelui), in germana componentele acestea se alipesc pur si simplu. Der Deutschlehrer (Deutsch+ Lehrer)- profesor de germana Die Speisekarte (Speise+ Karte)- meniu Schinkenbrot(Schinken+Brot)- sandwich cu sunca Der Kinderarzt (Kinder+Artzt)- medic pediatru Der Frauenarzt (Frauen+Arzt)- medic ginecolog Der Blumentopf (Blumen+Topf)- ghiveci de floare Indiferent de numărul compuşilor, la descifrarea cuvintelor lungi vom ţine seama de o regulă fundamentală pentru sintaxa germană: stânga determină dreapta. Genul substantivelor compuse este genul ultimului element. Beispiel: Der Fahrer: Busfahrer, Radfahrer, Motorradfahrer, Taxifahrer Şoferul: şoferul de autobuz,biciclistul, motociclistul, taximetristul

Ergänzen Sie (Completati): a) Der Herr trinkt Kaffee. b) Die Leute_______Bier. c) Das Mädchen________Tee. d) Das Kind ______Kakao. e) Die Dame________Rotwein. f) Der Herr_______Schnaps Antworten Sie (Raspundeti): Nehmen Sie Tee? → Nein, lieber Kaffee. Nehmen Sie Cola?→Nein,lieber Wein.

47

Nehmen Sie Milch?→ Nehmen Sie Kaffee?→ Nehmen Sie Wein?→ Nehmen Sie Orangensaft?→ Nehmen Sie Kakao? Nehmen Sie Wasser?

Lesen Sie die Dialoge: Ober: Guten Morgen. Herr: Guten Morgen. Ist der Tisch hier frei? Ober: Ja, bitte nehmen Sie Platz Herr: Bitte ein Frühstück. Ober: Mit Tee oder Kaffee? Herr: Mit Tee, bitte. Ober: Mit Zitrone? Herr: Ja, bitte! Ober: Sofort. Herr Richter: Und was trinkst du, Rosi? Rosi: Radler. Herr Richter: Radler?Rosi! Vielleicht eine Limonade. Rosi: Nein, Radler. Herr Richter: Herr Ober! Herr Ober: Bitte? Herr Richter: Ein Radler, bitte! Herr Ober: Ein kleines? Herr Richter: Nein, ein großes! Herr Ober: Sofort.

Konversation: Sie sind im Restaurant. Bitte bestellen Sie (Sunteti la restaurant. Va rog comandati)

48

49

Übungen: 1. Bitte bauen Sie Sätze (Formati propozit

50

a) b) c) d) e) f) g)

Frau/ Dorn/ Tee: Frau Dorn trinkt Tee. Student/Cola: Ich/Spaghetti: Frau Luft, Kent (rauchen-a fuma): Wir/Pizza: Milch: Mineralwasser Frage Antwort Ich möchte Kaffee, bitte. Kaffee. Sehr gut,danke! Ja, nehmen Sie Platz. Danke, ich rauche nicht. Ein Glas Tee,bitte. Danke, ich trinke nur alkoholfreie Getränke. Nein, heute geht es mir nicht so gut.

Was..................................Sie? Bitte,........................trinken Sie? ...............geht es Ihnen? ...................der Tisch frei? .....................Sie? Und....................wünscht die Dame? ..............Sie Cognac? ............es Ihnen gut?

Obst(Früchte)

Gemüse

Ananas

Artischocke

Apfel

Aubergine

Apfelsine, Orange

Blumenkohl

Aprikose

Bohne

Avocado

Brokkoli

51

Banane

Champignon

Birne

Chilli(schote)

Brombeere

Erbse

Erdbeere

Frühlingszwiebel

Erdnuss

Gurke

Granatapfel

Ingwer

Heidelbeere

Kartoffel

Himbeere

Knoblauch

(schwarze) Johannisbeere

(Weiß)kohl

Kirsche

Kohlrabi

Kiwi

Lauch, Porree

52

Kokusnuss

Mais

Mango

Paprika

(Wasser) Melone

Petersilie

Grapefruit

Radieschen

Pfirsich

Rosenkohl

Pflaume

Sellerie

Preiselbeere

Spargel

Stachelbeere

Zucchini

Tomate

Zwiebel

Walnuss

Weintraube

53

Zitrone

Auf dem Markt

• • • • • • • • • • • •

Guten Tag! Guten Tag! Bitte schön! Ich möchte ein Kilo Bananen, zwei Kilo Äpfel, ein Pfund Trauben und einen Salat. Wieviel kostet das? Das kostet zusammen 23,25 Euro. Haben Sie Zitronen? Ja, hier, das Stück für 7 Euro. Ich nehme zwei Stück. Was kostet ein Kilo Orangen? 8,9 Euro. Was kostet 100 g Tee? 3,3 Euro.

Renate macht Einkäufe (Renate face cumparaturi) Renate: Guten Tag! Verkäuferin: Guten Tag! Was möchten Sie? Renate: Ich möchte 250 g Schinken, 200 g Butter, 300 g Käse... Verkäuferin: Ist das alles? Renate: Nein, ich möchte noch 1kg Reis, ein Liter Milch und 500 g Zucker. Verkäuferin: Das macht 20 Euro,bitte. Bitte zahlen Sie an der Kasse! Renate liest den Einkaufszettel. Jetzt hat sie alles. Dann nimmt sie die Einkaufstasche und fährt nach Hause. Vokabeln die Verkäuferin- vanzatoarea der Schinken-sunca die Butter-untul der Käse-branza der Reis-orezul die Milch-laptele der Zucker-zaharul lesen-a citi Einkäufe machen-a face cumparaturi der Einkaufszettel- lista de cumparaturi das Brot –painea Einkaufszettel 2 Kilo Trauben Eier Reis Butter Käse 1 Flasche Mineralwasser AvocadO

54

Grammatik: Plural von Nomen (Numarul substantivelor) 1. „O” Plural Pluralul se formeaza ca si singularul. In acest caz numarul se recunoaste doar dupa articol. Das Messer-die Messer (cutitul-cutitele) Der Schüler-die Schüler (elevul –elevii) 2. Pluralul se formeaza prin transformarea in Umlaut a vocalei din radacina. Der Vater-die Väter Die Tochter-die Töchter 3. Pluralul se formeaza adaugand la substantiv terminatiile –e,-en,-n,-er Der Freund-die Freunde (prietenul-prietenii) Der Mensch-die Menschen(omul-oamenii) Das Brett-die Bretter(scandura-scandurile) 4. Pluralul se formeaza prin transformarea in Umlaut a vocalei din radacina si prin adaugarea la substantiv a terminatiilor –e sau –er: Der Fluß-die Flüße (raul-raurile) Das Tuch-die Tücher (prosopul-prosoapele) 5. Pluralul strain „s” Plural Se formeaza prin adaugarea unui „s” la cuvintele provenite din alte limbi sau la cuvintele abreviate. Das Auto-die Autos Das Büro-die Büros Der Vati-die Vatis Übung: 1. Setze folgende Wörter aus dem Kasten mit dem Artikel in den Plural: Singular die Feder(pana) der Kugel der Löffel die Hummel der Bleistift der Manager das Auto der Tag die Frau das Haus das Geschäft die Straße. Plural

55

2. Bilden Sie den Plural (Formati pluralul): a) b) c) d) e) f) Mein Haus ist groß. Dein Vater ist Tierarzt. Diese Straße ist lang. Er liest den Fahrplan. Der Ausländer fragt um eine Auskunft. Du bist Engländer.

Hg. Bilden Sie den Plural von den folgenden Sätzen: 1. 2. 3. 4. Das Foto ist super. Das Mädchen ist nett. Die Uhr ist billig. Die Dame ist elegant. 5. Der Videorekorder ist teuer. 6. Das Kind ist krank. 7. Die Aufgabe ist schwer. 8. Das Computerspiel ist super. 9. Der Lehrer ist nett. 10. Das Auto macht Lärm.

Lektion 5

Wie sieht er/sie aus? 14 jährige Hannah aus Königswinter vermisst

Beschrieben wird Hannah wie folgt: 1,60 m hoch blondes, langes Haar schlanke Figur

bekleidet mit:

weißem Polo-Shirt mit weißen Knöpfen grauem Kapuzen-Pulli blauen Jeans mit schwarzem Gürtel

56

weißen Sportschuhen trug silberne Halskette grüne Umhängetasche Die Polizei fragt: Wer am Mittwoch, 29.08.2007, 19.54 Uhr die Hannah gesehen hat , soll am 0021 2234 66 anrufen.

Er ist ca. 1.85 groß und hat eine schlanke Figur Er heißt Stark Achim und ist 51 Jahre alt. Er ist Lehrtrainer. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder. Er ist hoch, hat kurze, braune Haare und trägt Brille. Seine Augen sind braun und rundlich. .Herr Stark hat eine dünne Nase und kleine Ohren. Er trägt ein braunes Hemd und lächelt. Achim ist eine optimistische Person. Beschreibung einer Person (Descrierea unei persoane) Allgemeines - Name - Alter - Geschlecht - Herkunft 2. Äußere Gestalt - Körpergröße - Figur (schlank, übergewichtig(supraponderal), klein, groß) - Arme - Hände (groß, klein) - Beine (lang, kurz, X-Beine, O-Beine) - Füße (groß, klein, platt) 3. Kopf - Kopfform (symmetrisch, oval, rund) - Haare - Farbe (blond, braun, rot, schwarz) - Haare (gelockt-ondulat, struppig) - Augen - Farbe (blau, grau, grün) - Form (rund, oval, mandelförmig) - Brille? - Augenbrauen(sprancene) - Stirn - Nase (dick, dünn, krumm) - Ohren (klein, groß, schmal, abstehend) - Mund (klein, groß, schmal) Beschreiben Sie die folgenden Personen:

57

Das Adjektiv

Die Steigerungsstufen des Adjektivs

Comparativul si superlativul se formeaza in limba germana ca si in engleza, prin adaugarea sufixelor –er, respectiv –est. Vocalele a,o,u din radacina pot primi Umlaut. Unele adjective monosilabice primesc Umlaut la comparativ si superlativ Positiv alt (batran) grob Jung (tanar) Komparativ älter gröber jünger Superlativ älteste gröbste jüngste

Unele adjective monosilabice pot forma comparativul si superlativul si fara Umlaut. Positiv sesund (sanatos) Adjective neregulate Positiv gut (bun) hoch (inalt) nah (aproape) viel(mult) Komparativ besser höher näher mehr Superlativ am besten (der/die beste) am höchsten (der/die höchste) am nächsten (der/die nächste) am meisten Komparativ gesunder gesünder Superlativ gesundeste gesündeste

Comparativul de egalitate se exprima cu so, coincidenta cu eben so=la fel ca, genau so=exact(la fel), gerade so=intocmai (la fel ca). So gut wie- la fel de bun ca Comparativul de inferioritate: nicht so…..wie→ Köln ist nicht so schön als Darmstadt. weniger…..als → Köln ist weniger groß als München. Positiv aktiv (activ) alt (batran) arm (sarac) aktiver älter ärmer Komparativ Superlativ (*) am aktivsten am ältesten am ärmsten

58

bekannt (cunoscut) berühmt (faimos) billig (ieftin) böse (rau) breit(larg) bunt (colorat) dunkel (intuneric) durstig (insetat) dünn (subtire) eilig (grabit) einfach (simplu) eng (stramt) falsch faul (lenes) feucht (umed) flach (plat) fleißig (harnic) freundlich(prietenos) froh (fericit) furchtbar(ingrozitor) geduldig (rabdator) gefährlich(periculos) geizig (zgarcit) gesund (sanatos)

bekannter berühmter billiger böser breiter bunter dunkler durstiger dünner eiliger einfacher enger fauler feuchter flacher fleißiger freundlicher froher furchtbarer geduldiger gefährlicher geiziger gesünder Expresii idiomatice de retinut:

am bekanntesten am berühmtesten am billigsten am bösesten am breitesten am buntesten am dunkelsten am durstigsten am dünnsten am eiligsten am einfachsten am engsten am faulsten am feuchtesten am flachsten am fleißigsten am freundlichsten am frohsten am furchtbarsten am geduldigsten am gefährlichsten am geizigsten am gesündesten

Es ist höchste Zeit. Besten Dank! Er tut sein Bestes. Um so besser! Besser spät als nie.

Este momentul potrivit. Cu toate multumirile mele. El isi da osteneala. Cu atat mai bine! Mai bine mai tarziu decat niciodata.

Genitivul

Genitivul este cazul atributului substantival: Hier ist das Büro des Direktors. Aici este biroul directorului. Grupul nominal la Genitiv Masculin: der Name des Schülers →s+s (la substantiv) Feminin: der Name der Schülerin→ r Neutru: der Name des Mädchens →s+s (la substantiv) Plural: der Name der Eltern. Genitivul numelor proprii: a) Marias Hund (cainele Mariei), Annas Haus( casa Anei), Daca numele propriu se termina in s,ß,x sau z se adauga un apostrof.

59

Tobias’ Hund. b) Von+dativ Die Hauptstadt von Spanien- capitala Spaniei Der Vater von Sabine- Tatal Sabinei.

1.

Ergänzen Sie die Sätze. Gebrauchen Sie den Komparativ:

Vera spricht deutsch gut, Anna spricht deutsch besser. 1. Peter liest gut, Paul... 2. Max ist fleißig, Emelie ist... 3. Dieser Student arbeitet viel, aber jener ... 4. Das Zimmer ist groß und hoch, der Hörsaal... 5. England ist groß, Deutschland... 6. Der Don ist lang? die Wolga... 7. Auf der Krim ist es heiß, in Mittelasien... 2. Antworten Sie auf die Fragen, gebrauchen Sie Verstärkungswörter: 1. Ist das Wetter heute besser als gestern? 2. Ist Peter älter als Paul? 3. Wird es draußen kälter? 4. Ist der sechste Text schwerer als der vierte? 5. Ist dieser Film interessanter als jener Film? 6. Wird das Studium schwerer oder leichter? 7. Werden die Nächte im November länger und die Tage kürzer? 8. Sprechen Sie jetzt deutsch mehr und besser? 9. Sind Sie schon müde? 10. Sie verstehen jetzt deutsch besser, nicht wahr? 3. Bilden Sie Sätze nach dem Muster: Monat Juli - heiß Der heißeste Monat ist der Juli. Der Monat Juli ist am heißesten. Der Monat Juli ist der heißeste (Monat).

(1) Moskauer Fernsehturm - hoch (2) Überseehafen Rotterdam - groß (3) Pilsener Bier - gut (4) Indischer Tee - kräftig (5) Deltagebiet - fruchtbar (6) Hochgebirgszone – schneesicher

4 . Bilden Sie Sätze nach dem Muster: alt (Lehrer, mein Vater) Der Lehrer ist (genau)so alt wie mein Vater. Der Lehrer ist nicht alter als mein Vater. (1) lang (Tisch, Couch) (2) groß (Wohnzimmer, Arbeitszimmer) (3) dunkel (Decke, Wand) (4) hoch (Turm, Hochhaus) (5) teuer (Hosenanzug, Kleid) (6) kalt (Februar, Januar)

60

1. 5 Versuchen Sie, von den Adjektiven Vergleichsformen: POSITIV KOMPARATIV dumm groß lustig munter wütend richtig zornig zentral leer weich alt brav fromm glatt jung kurz schwach

SUPERLATIV

6. Comparati orasele germane in functie de numarul locuitorilor: Die größten Städte Deutschlands (2002) Stadt Einwohner Berlin 3 392 425 Hamburg 1 728 806 München 1 234 692 Köln 968 639 Frankfurt am Main 643 726 Dortmund 590 831 Stuttgart 588 477 Essen 585 481 Düsseldorf 571 886 Bremen 542 987

Beispiel: Düsseldorf ist kleiner als Essen, aber größer als Bremen. Dortmund ist fast so groß wie Stuttgart. Comparati orasele germane cu orase din Romania. 7. Ergänzen Sie die Sätze (Completati propozitiile): a) b) c) d) e) f) g) h) i) j) lang groß kurz kalt langsam teuer gut hoch wenig gefährlich Im Mai sind die Tage…………….als die Nächte. München ist……………als Stuttgart. Die Weihnachtsferien sind………..als die Sommerferien. Im Norden ist es…………..als im Süden. Die Frauen fahren oft……….als die Männer. Das Benzin ist im Frankreich…………..als in Deutschland. Eine Praline schmeckt………….als eine Aspirin-Tablette. Der Mont-Blanc ist…………………..als die Zugspitze. Astrid arbeitet………………als Frauke. Autorennen sind…………………..als Pferderennen.

8.Übersetzen Sie: a) Se face din ce in ce mai frig. b) Tobias lucreaza din ce in ce mai bine. c) Avioanele zboara din ce in ce mai repede. d)Ploua din ce in ce mai mult. e) El bea din ce in ce mai putin.

61

Expresia “din ce in ce mai” corespunde in germane cu “immer +comparativul”.

Deklination der Adjektive
Adjektive nach der-Worten neutral das kluge K. maskulin Akkusativ den klugen M. Genitiv Dativ dem klugen M. maskulin Nominativ Akkusativ Genitiv Dativ ein kluger M. einen klugen M. eines klugen M_es einem klugen M. feminin die kluge F. Plural die klugen Männer-Frauen-Kinder die klugen E. den klugen E. Plural keine klugen E. keine klugen E. keiner klugen E. keinen klugen E. Nominativ der kluge Mann die kluge Frau das kluge Kind

des klugen M_es der klugen F. des klugen K_es der klugen E. der klugen F. dem klugen K. Adjektive nach ein-Worten feminin eine kluge F. eine kluge F. einer klugen F. einer klugen F. neutral ein kluges K. ein kluges K. eines klugen K_es einem klugen K.

Adjektive nach Null-Worten maskulin Nominativ Akkusativ Genitiv Dativ kluger M. klugen M. klugen M_es klugem M. feminin kluge F. kluge F. kluger F. kluger F. neutral kluges K. kluges K. klugen K_es klugem K. Plural kluge E. kluge E. kluger E. klugen E.

A) Adjektive nach bestimmten Artikel deklinieren.
Ergänzen Sie die bestimmten Artikel und deklinieren Sie die Adjektive.
1 2 3 4 5 D D D D D klein hellblau streng breit grün Kind will d fremd Mann nicht grüßen. dunkelrot Schuhen.

Kleid passt nicht zu d Vater verbietet d

ängstlich

Sohn heute Abend ins Kino zu gehen. Tür. Gästen nicht.

Sessel passt nicht durch d Bohnen schmecken d

schmal amerikanisch

62

6 7 8 9 10

D D D D D

neu krank faul fleißig jung

Fahrrad steht unter d Vater möchte d Köche wollen d

groß bitter

Baum. Hustensaft nicht einnehmen. Geschirr nicht spülen. Mathetest bestehen.

schmutzig

Studenten wollen d Mann will d hübsch

schwierig

Mädchen zum Tanzen einladen.

B) Passende Adjektive einsetzen.
Setzen Sie ein passendes Adjektiv ein. Vergessen Sie nicht, die Adjektive zu deklinieren. alt, ängstlich, arbeitslos, dunkel, fleißig, frech, ganz, gut, hungrig, hübsch, laut, neu, schnell, langsam, schlafend, schüchtern, stürmisch, teuer, verwöhnt, verwundet
11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Der Der Das Die Der Die Die Der Der Die Mann kann sich die Junge nimmt dem Motorrad überholt den Musik stört die Urlaubsreise nicht leisten. Mädchen die Puppe ab. LKW. Nachbarn. Land. Ergebnisse. Wald.

Wind fegt in der Nacht über das Studenten freuen sich über die Dorfbewohner fürchten sich vor dem Wolf möchte das Bürgermeister will das Frau will den Tier fressen.

Gebäude abreißen lassen. Millionärssohn nicht heiraten.

WIEDERHOLUNG

Verben konjugieren

Position 1 1 2 3 4 5 6 7 Fräulein Müller Sie Ihr Vorname Sie Ihre Geschwister Sigrid Heute Abend

Position 2 = Verb

Mittelfeld / Ende aus Mannheim. seit 3 Monaten in Köln. Sigrid. drei Geschwister. Rolf, Anneliese und Gundula. nicht verheiratet. sie eine Party.

Infinitiv (kommen) (wohnen) (sein) (haben) (heißen) (sein) (machen)

63

8 9 10

Sie Sie Zur Party

nämlich Geburtstag. sich viele Geschenke. viele Freunde.

(haben) (wünschen) (kommen)

Passende Verben einsetzen.
brauchen, 2 x fahren, gehen, heißen, kaufen, kommen, lernen, spielen, wohnen

Position 1 11 Peter 12 Seine Freundin 13 Peter und Petra 14 Für die Reise 15 Petra

Verb

Satzende aus Hamm. in Nürnberg. Spanisch. sie viel Geld. viele Sachen.

Position 1 Er Sie Im August Heute Sie

Verb

Satzende gern Fußball. Petra. sie nach Barcelona. sie in die Stadt. mit dem Taxi nach Hause.

Sätze bauen.
16) heißen / ich / Gustav Lenz / . 18) lernen / Sohn / mein / Deutsch / . 20) suchen / Torsten / Schlüssel / immer /den/. 22) haben / Kind / Geschwister / das / keine /. 24) verstehen / Nachbar / mich / nicht / mein/. 17) wohnen / Klaus / Hamburg / in / . 19) sein / Erwin / verheiratet / nicht / . 21) kommen / Frau / Türkei / der / die / aus /. 23) trinken / Mann / Alkohol / mein / keinen / . 25) machen / Tim / Hausaufgaben / nicht / die .

Subjekt 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Verb

Mittelfeld / Ende

) Fehlende Wörter einsetzen.

64

Setzen Sie die fehlenden Wörter ein.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Hallo, Ich Das Ich

bin Helmut. Wer Frau Schuster. Wer Ute. Und wer Koch. Und was Holger da? ihr?

du? Sie?

-

Ich

Heike. bin Herr Moor.

Wir Ich Ja, er Nein, ich Nein, er Ja, sie Ja, Nein, sie

Helga und Judith. Bäcker. da. Herr Schmied. der Techniker. da. ist Peter. nicht eifersüchtig.

Sie von Beruf?

Sind

Herr Schmidt? dieser Mann der Elektriker?

Ist Martina Ist Peter?

?

deine Freundin auch eifersüchtig?

B) Das Verb "sein" konjugieren.
Beantworten Sie die Frage mit "ja" und mit "nein".

Ja-/Nein-Frage Bist du ängstlich? 11 Sind Sie Herr Peters? 12 Seid ihr Karl und Ute? 13 Sind das Ulf und Gerda? 14 Sind Hans und Peter da? 15 Sind Sie morgen da, Herr Lutt? 16 Sind sie da? 17 Ist sie da? 18 Ist Simone Ärztin? 19 Ist das Annemarie? 20 Bist du Georg?

Positiv Ja, ich bin ängstlich.

Negativ Nein, ich bin nicht ängstlich.

C) Auf Fragen antworten.
Verneinen Benutzen Sie Sie die in Aussage. Ihrer Wie Antwort heißt das das gegenteilige passende Adjektiv? Personalpronomen.

dick, faul, fröhlich, gesund, groß, hässlich, intelligent, interessant, jung, unglücklich

Ist der Hund lieb? 21 22 23 24 Ist Thomas dumm? Ist unser Koch krank? Ist der Tisch klein? Sind die Elektriker fleißig?

Nein, er ist nicht lieb, sondern böse.

65

25 26 27 28 29 30

Ist seine Freundin hübsch? Sind die Schüler traurig? Ist der Film langweilig? Ist Hermann alt? Ist der Junge glücklich? Ist das Mädchen dünn?

Personalpronomen einsetzen.
Antworten Sie. Setzen Sie in Ihrer Antwort die entsprechenden Personalpronomen ein.

Liebst du Daniela? 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ist das Auto neu? Ist die Lampe kaputt? Schmecken die Äpfel? Sind die Kinder laut? Fährt der Zug schnell? Kommt Herbert morgen? Bist du verliebt? Ist Martina noch jung? Herr Maier, haben Sie das Geld?

- Ja, - Ja, - Ja, - Ja, - Ja, - Ja, - Ja, - Ja, - Ja, - Ja, - Ja,

ich liebe sie.

10 Haben die Kinder die Bälle?

B) Personalpronomen + Akkusativ.
Verneinen Sie die Frage. Benutzen Sie in Ihrer Antwort Personalpronomen.

Trinkst du den Tomatensaft? 11 Isst du das Gemüse? 12 Liebt deine Tochter den Jungen? 13 Kauft Hans den Wagen? 14 Hörst du auch den Wind? 15 Siehst du auch das Flugzeug? 16 Frau Juck, schreiben Sie den Brief? 17 Macht der Koch die Pizza? 18 Lesen die Schüler die Bücher? 19 Küsst die Frau den Mann? 20 Schneidet ihr die Zwiebeln?

- Nein, - Nein, - Nein, - Nein, - Nein, - Nein, - Nein, - Nein, - Nein, - Nein, - Nein,

ich trinke ihn nicht.

66

C) Sätze bauen.
Ordnen Sie die Satzglieder.

Subjekt lieben/er/seine Frau/nicht mehr 21 küssen/Frau Lauter/ihn/immer 22 machen/er/eine Pizza/heute Abend 23 fotografieren/der Mann/sie/nicht 24 sein/Karl/von Beruf/Kellner 25 kaufen/ich/das Auto/nicht 26 sein/sie(Pl)/verheiratet/nicht 27 arbeiten/sie(Sing.)/Bremen/in 28 verdienen/er/Geld/sehr viel 29 studieren/wir/Mathematik 30 telefonieren/ich/mit Susi/täglich Er

Verb liebt

Mittelfeld / Ende seine Frau nicht mehr.

FREMDSPRACHE

MUTTERSPRACHE

67

Lektion 6 Die Welt der Technik

1.1 Ordne die Zahlen den entsprechenden Geräten zu. 1. der Kühlschrank 2. die Waschmaschine 3. der Herd 4. die Mikrowelle 5. das Radio 6. der Fernseher 1.2 Ergänze die Sätze mit den Wörtern von 1.1 Ich habe mir ein neues .................. gekauft, damit ich zu jeder Zeit Musik hören kann. Die Familie braucht einen neuen ........................ , um jeden Tag fernsehen zu können. In der ............................ darf man kein Metall legen. Die Mutter nimmt die gewaschenen Kleider aus der .............................. heraus. Ich habe das Essen auf dem ............... stehen und kann jetzt nicht weggehen. 2. Lesen Sie den Dialog • • • • • • Vati, gibst du mir bitte einen Film für meinen Fotoapparat? Meiner ist voll. Ich habe die letzten Bilder vorige Woche auf der Hochzeit von Marianne gemacht. Ich verstehe, du möchtest dein Taschengeld sparen! Wenn ich dir einen Film gebe, brauchst du natürlich keinen zu kaufen. Nein, so ist das nicht, aber wir haben heute einen Schulausflug und ich möchte gern Fotos machen. Na gut, ich suche dann einen Film für deinen Fotoapparat. (Er gibt ihr seinen Film) So, da hast du deinen Film Danke. Bitte.

2.1 Spielen Sie den Dialog. 1.1 Welche sind die zwei Sprecher? Die zwei Sprecher sind........................................................................... . 1.2 Was braucht das Mädchen? Das Mädchen braucht............................................................................. . 1.3 Warum braucht das Mädchen einen neuen Film? Das Mädchen braucht einen neuen Film damit es................................... . 3.1 Lesen Sie den Text nochmals aufmerksam. Füllen Sie die Lücken aus: Vati, .......... du mir bitte einen Film für meinen Fotoapparat? Meiner ........ voll.

68

Wenn ich dir einen Film ......... , .............. du natürlich keinen zu kaufen. Nein, so ....... das nicht, aber wir .......... heute einen Schulausflug. Ich ........... dann einen Film für deinen Fotoapparat. So, da ....... du deinen Film. 3.2 Konjugation Präsens. Ergänze die Tabelle mit den Verben suchen, haben, geben, brauchen (a cauta, a avea, a avea nevoie). ich suchen geben haben brauchen gibst hast gibt hat du er sie es wir ihr sie

4. Artikelwörter und Substantiv: ein und kein 4.1 Markieren Sie ein und kein. Vati, gibst du mir bitte einen Film? Wenn ich dir einen Film gebe, brauchst du natürlich keinen zu kaufen. Die U-Bahn ist voll. Findet Sara einen Platz? Nein, Sara findet keinen Platz. Ist 15 Uhr ein Problem? Nein, 15 Uhr ist kein Problem. Hat Gabi eine Arbeit? Nein, Gabi hat keine Arbeit, sie ist arbeitslos. Hast du Probleme? Nein, ich habe keine Probleme. 4.1 Ergänzen Sie die Tabelle. Singular Nominativ maskulin ein/kein Platz neutrum ......../........ Problem ein/kein Problem feminin ........../............ Arbeit ........../............ Arbeit Plural ........ /keine Probleme ....... /keine Probleme

Akkusativ

einen/.......... Platz

4.2 Negation: nicht, kein Vergleichen Sie. Wann steht nicht, wann steht kein? Sara steht nicht gerne auf. Sara findet keinen Platz. Das geht leider nicht. Kein Problem! Und das Radio nicht vergessen! Heute sieht sie keinen Krimi. Heute arbeitet Sara nicht. Ich habe keine Arbeit. Regel: Beim Verb .................. Sara arbeitet..................... . Beim Substantiv............... .

69

Sara hat ............. Arbeit. 4.3 Ergänzen Sie nicht oder kein: Heute arbeitet Sara .................. . Sie fährt .................. ins Büro. Sie liest ............ E-Mails und macht ..................... Interview. Am Nachmittag geht sie ins Café. Die Bedienung sieht sie ................. . Sara sagt: "Entschuldigung!" Die Bedienung kommt. Sara möchte ein Mineralwasser. Am Abend trifft sie eine Freundin: Gabi. Gabi hat ................. Arbeit. Heute gehen sie ............... ins Kino, sie haben ................ Lust. 5. Possesiv-Artikel 5.1 Markieren Sie mein,dein,sein, ihr. Vati, gibst du mir bitte einen Film für meinen Fotoapparat? Ich verstehe, du möchtest dein Taschengeld sparen! Na gut, ich suche dann einen Film für deinen Fotoapparat. Er gibt ihr seinen Film. Das hier ist mein Buch aber das andere ist ihr Buch. Wo liegt sein Heft?Er findet es nicht. Ihre Eltern fahren am Wochenende in die Stadt. Claudia und Stefan haben ihre Freunde eingeladen. Claudia, wo ist denn eigentlich dein Freund? 5.2 Unbestimmter Artikel, negativer Artikel, Possesivartikel Singular Nominativ maskulin ein/kein/mein Mantel neutrum ein/kein/mein Buch feminin eine/keine/ meine Straße Plural -/keine/meine Mäntel Bücher Straßen -/keine/ meine Mäntel Bücher Straßen -/keinen/ meinen Mänteln Büchern Straßen -/keiner/ meiner Mäntel Bücher Straße

Akkusativ

einen/keinen/ meinen Mantel

ein/kein/mein Buch

eine/keine/ meine Straße

Dativ

einem/keinem/ meinem Mantel

einem/keinem/ meinem Buch

einer/keiner/ meiner Straße

Genitiv

eines/keines/meines Mantels

eines/keines/meines Buches

eines/keines/meine s Buches

5.3 Ersetzen Sie die unbestimmten Artikel durch Possesiv-Artikel: (mein, meine, sein, seine, dein, deine, ihr, ihre, Ihr, Ihre) 1. Stefan ist ein Freund. Stefan ist mein Freund. 2. Claudia ist eine Freundin.

3. Er hat einen Kollegen eingeladen.

4. Claudia:" Ist das ein Kollege?"

70

5. Das ist eine Cola. 6. Ist das ein Bier?

7. Das sind doch keine Bücher!

8. Ich suche Geschenke.

9. Du brauchst ein Buch.

10. Die Mutter braucht Geld.

5.4 Ergänzen Sie die Possesiv-Artikel: Barbara feiert heute i........ Geburtstag. Sie hat i..... Freunde eingeladen. Peter kocht heute; das ist s..... Geschenk für Barbara. • Vielen Dank für d....... Einladung. Ich habe m....... Freundin mitgebracht. • Schön! Peter, das ist m......... Kollege Thomas und s......... Freundin Monika. • Freut mich. Was suchst du, Barbara? • Ich suche m....... Bier. 5.5 Schreiben Sie fünf oder mehrere Fragen. Fragen Sie den Partner/die Partnerin. Wo ist Hast du Suchst du Wann kommt Wie ist • • • • • • • • • seinihr- (Plural) deinihrmeinFreund/Freunde Buch/Bücher Heft/Hefte Kollegin/kolleginnen Telefonnummer/Telefonnummern

...................................................................................... ....................................................................................... ....................................................................................... ....................................................................................... ...................................................................................... ...................................................................................... ...................................................................................... ....................................................................................... .......................................................................................

71

Wortschatz

Fremdsprache

Muttersprache

72

Lektion 7 Im Hotel

1.1 Sich im Hotel anmelden

• • • • • • • •

Guten Tag, bitte? Guten Tag, mein Name ist Hlasek. Laasek, Laasek, Moment, bitte! Entschuldigung, wie schreibt man das? Mit "Ha-eL" am Anfang. Ach, hier, Hlasek Milena. Ein Einzimmer, drei Nächte. Stimmt das, Frau Hlasek? Richtig. Bitte hier unterschreiben. Und das ist der Schlüssel. Sie haben Zimmer 12. Frühstück gibt es von sieben bis zehn Uhr. Danke.

a) Hören Sie und lesen Sie Wie heißt die Frau? Die .................................................... . Wie lange bleibt sie? Sie.....................................................

Ankunft: • Guten Tag!Haben Sie ein Zimmer frei? Ich möchte ein Doppelzimmer für mich und meine Frau. • Für wie lange brauchen Sie das Zimmer? • Für eine Woche. • Möchten Sie ein Zimmer mit Bad oder mit Duschkabine? • Ich möchte ein Zimmer mit Bad. Was kostet ein Zimmer pro Tag? • 30 Euro plus 15% Bedienung. • Gut. Ich nehme das Zimmer. • Gut. Hier ist den Schlüssel. Abreise o Wir reisen morgen ab.

73

o o o o

Servieren Sie morgen noch das Frühstück? Ja.Natürlich. Gute Nacht! Bis morgen!

Beim Frühstück  Die Rechnung , bitte!  Welche Zimmernummer haben Sie?  33  Danke. Ich bringe Ihnen sofort die Rechnung.

1.2 Fülle ein Meldeformular aus! Name des Gastes................................................................................... Name der Firma..................................................................................... Adresse.............................................................................................. ................................................................................................... (Straße,Wohnort,Land, Telefon, E-Mail Adresse)......................................................................................................................................................... ............................................................................................................................................................. Datum...von.......... bis.............................................................. Unterschrift.............................................................................. 1.4 Ankunft in einer fremden Stadt. • • • • • • • • Entschuldigung. Ja, bitte? Ich suche die Touristeninformation. Die Touristeninformation? Moment mal. Sehen Sie, da ist der Ausgang. Ja. Gehen Sie da geradeaus, ungefähr 100 Meter. Da finden Sie rechts die Touristeninformation. Vielen Dank. Bitte.

CD 1.25 a) Hören Sie und lesen Sie b) Was sucht die Frau? c) Variieren Sie den Dialog. Spielen Sie. 1.4 Tages Ticket • Guten Tag! • Guten Tag! • Ich möchte einen Stadtplan. • Hier, bitte. • Haben Sie auch ein Kulturprogramm? • Hier ist der Stadtprospekt,da finden Sie das Kulturprogramm. • Haben Sie auch das Touristen-Ticket? • Nein, leider nicht. Tickets gibt es im Bahnhof. • Ich habe noch eine Frage, wo ist das Hotel Lindenhof? • Das ist im Zentrum. CD 1.26 a) Hören Sie und lesen Sie b) Was möchte die Frau? c) Variieren Sie den Dialog. Spielen Sie

74

Domnul doctor Thürmann unul din obişnuiţii hotelului Europa soseşte la hotel, unde este salutat deosebit de amabil de doamna Berger, şefa hotelului.

Frau Berger: Aaah- Herr Thürmann! Einen wunderschönen guten Abend Thürmann: Guten Abend. Frau Berger: Her Schäfer , das ist Herr Dr. Thürmann. Adreas: Guten Abend . Herr Dr. Thürmann. Ex: N’ Abend Andreas: Pst- Ex-Pst!
Puţin mai târziu, Dr Thürmann telefoneaza la receptie pentru a comanda bere. Nu uitati ca Dr. Thurmann nu aude prea bine. (Telefonul suna). Andreas ridica receptorul.

Andreas: Rezeption! Guten Abend! Thürmann: Wer ist da? Andreas: Rezeption! Hotel Europa. Thürmann: Wie bitte? Wer? Andreas: Hotel Europa. Rezeption. Thürman: Aha, ich möchte ein Bier bitte! Andreas: Ein Bier, okay. Und wer sind Sie bitte?
Andreas nu recunoaste numaidecat vocea domnului Thürmann, ceea ce il supara pe acesta din urma. Thürmann: Thürmann. Dr. Thürmann. Und Sie? Wer sind Sie? Andreas: Ich bin der Portier. Thürmann: Wie heißen Sie? Andreas: Andreas Schäler. Thürmann. Aha, Schäfer, Schäfer-na, ja. Pe deasupra Ex. Care e cam obraznica il tutuieste pe Dr. Thürmann. Ex. Und wer bist du? Thürmann: Du? Und wer bist du? Hmmmm Andreas: Entschuldingung! Entschuldigung! Andreas duce berea comandata . Dr Thürmann e uimit de faptul ca a fost tutuit si ii da de inteles lui Andreas ca asa ceva e nepoliticos. Thürmann: Ja. Bitte? Andreas: Ihr Bier, bitte. Thürmann: Danke. Sie sind doch der Portier, oder? Andreas: Ja. Thürmann: Also, ich bin ja, - erstaunt. Warum sagen Sie, du? Andrea: Wer, ich? Thürmann: Nein, nein, nein. Das ist doch unhöflich, junger Mann! Andreas: Entschuldigung!Entschuldigen Sie bitte! Particula „doch“ „Doch“ nu schimba sensul unui enunt ci numai il nuanteaza, de exemplu il intareste. Das ist doch unhöflich!

Intariti sensul propozitiilor de mai jos: 1. Sie sind der Portier?............... Sind Sie doch der Portier? 2. Das ist unhöflich………………………………………………. 3. Ich bin erstaunt…………………………… 4. Das ist Andreas Schäfer……………………………….. 5. Das ist ein Tax i…………………………. Wie erklärt man einen Weg? (Cum explicati cuiva un traseu)?

75

Entschuldigung, wo ist das Hotel Ramada?

Von der Universität gehen Sie geradeaus auf Oituzstr., dann gehen Sie nach links auf Ocneistr., dann rechts auf Turnuluistr, dann links auf Mileastr., dann rechts auf Viitoruluistr , dann wieder rechts auf Calea Victoriei und dort ist das Hotel Ramada.
Universitatea

Oituzstr.

Ocneistr.

Turnuluistr.

Mileastr. Calea Victoriei HOTEL RAMADA

Erklären Sie den Weg von Hotel Ramada in Sibiu zu Ihrem Haus.

1.5 Eine Stadt vorstellen. Essen • • • • • Hast du morgen Zeit, Beatrix? Nicht viel, nur zwei Stunden. Wir gehen zuerst in die Altstadt. Dort siehst du das Münster,das ist sehr alt. Und die Alte Synagoge. Die ist sehr bekannt. Ich möchte auch zum Aalto-Theater. Das findest du auch allein. Und das Museum Folkwang ist auch nicht weit, da gibt es eine Fotoausstellung, ganz toll! Und abends komme ich zum Hotel, um 7 Uhr. Oh,das ist schön!

CD 1.30 a) Hören Sie und lesen Sie b) Was möchten die Frauen? c) Variieren Sie den Dialog. Spielen Sie. 2.1 Konjugation Präsens Lesen sie die Dialoge. Markieren sie die Verben. • • Ich habe noch eine Frage. Wo ist das Hotel Lindenhof? Sehen Sie hier, das ist ganz einfach. Wir sind hier. Gehen Sie die Kettwiger Straße Richtung Zentrum, ungefähr 200 Meter. Sie gehen rechts weiter, dann kommt der Kennedyplatz. Da ist die Logenstraße. Gehen Sie einfach geradeaus. Da finden Sie das Hotel Lindenhof. Hast du Zeit, Beatrix? Nicht viel, nur zwei Stunden. Wir gehen in die Altstadt.

• •

76 • • •

Ich möchte auch zum Aalto-Theater. Das findest du auch allein. Und das Museum Folkswang ist auch nicht weit. Gut. gehen gehe gehst geht geht geht gehen geht gehen finden finde findest findet findet findet finden findet finden Endung e (e)st (e)t ! haben habe hast hat hat hat haben habt haben ! sein bin bist ist ist ist sind seid sind

ich du er sie es wir ihr sie

en (e)t en

2.2 Ergänze mit dem gegebenen Verb. Ich bin Stefan. (sein) Er .......... in Berlin. (wohnen) Der Tourist ................ eine interessante Fotoausstellung. (finden) Wir .................. in die Stadt. (gehen) Ihr ......... Glück, das Auto ist noch nicht weggefahren. (haben) Du.......... froh. (sein) Ich.................. das Essen. (machen) Steffi.................... Tennis. (spielen) Die Kinder.................... den Hund. (rufen) .................... du Deutsch? (lernen) Wir ............... eine Kassette. (suchen) Frau Schubert, ................. Sie die Zeitung? (kaufen) Der Hund ..........................Bello. (heißen) Er...................... zu Hause. (bleiben) Ihr .................... gut. (singen) ..................... du mit ins Kino? (kommen)

3.1 Vergleiche die Sätze. Was ist verschieden? Hast du heute Zeit für mich? .........................Hattest du gestern Zeit? Haben Sie ein Kulturprogramm?................... .Hatten Sie ein Kulturprogramm? Sie haben Zimmer 12..................................... Sie hatten Zimmer 12. Heute ist eine Fotoausstellung....................Gestern war eine Fotoausstellung. Ich bin in der Stadt.......................................Ich war in der Stadt.

Timpul preterit (Präteritum, Imperfekt) Acest timp corespunde cu perfectul simplu sau cu imperfectul. Verbele auxiliare

haben ich hatte du hattest er,sie,es hatte wir hatten ihr hattet sie hatten

sein ich war du warst er war wir waren ihr wart sie waren

werden ich wurde du wurdest er wurde wir wurden ihr wurdet Sie wurden

2.2 Schreibe die Sätze in Präteritum. 1. Thomas ist müde . Thomas war müde.

77

2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15.

Sie hat Fieber. Sie................................................................................................. . Das Wetter wird kalt. Das....................................................................................... Sind Sie zu Hause?.................................................................................................. Wo bist du denn?.................................................................................................... Seid ihr in Hamburg?.............................................................................................. Katja wird ganz rot.................................................................................................. Wir sind in der Stadt Bremen.................................................................................. Du hast doch die Telefonnummer........................................................................... Ich habe keine Zeit.................................................................................................. Die Polizei ist schon da........................................................................................... Bettina ist traurig..................................................................................................... Das Foto ist nicht super.......................................................................................... Ihre Freundin ist nicht da........................................................................................ Am Samstag wird das Wetter schön.......................................................................

2. Die Modalverben. Die Bedeutung
müssen
(a trebui)

dürfen
(a avea voie)

können
(a putea, a fi capabil sa)

wollen
(a vrea)

sollen
(a trebui sa)

mögen
(a-I placea sa faca ceva)

möchten
(a dori sa faca ceva)

* ich
du

muss musst muss

darf darfst darf

kann kannst kann

will willst will

soll sollst soll

mag magst mag

möchte möchtest möchte

* er /
sie / es

* wir
ihr

müssen müsst

dürfen dürft

können könnt

wollen wollt

sollen sollt

mögen mögt

möchten möchtet

* sie * Sie

müssen müssen

dürfen dürfen

können können

wollen wollen

sollen sollen

mögen mögen

möchten möchten

3.1 Markiere die Modalverben müssen, dürfen, sollen, können, wollen, mögen. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Morgen ist das Kursfest. Ich muss noch einkaufen. Entschuldigung, wo kann ich bitte ein Huhn kaufen? Fleisch und Wurst kann man in der Metzgerei kaufen. Heute Abend möchte ich kochen. Ich will eine Suppe kochen. Ich möchte heute einen Salat machen. Die Kinder dürfen nicht alleine ins Kino gehen. Mutti, was soll ich tun? • KÖNNEN- a putea, a sti prin invatare. Er kann Tennis spielen. • DÜRFEN- a putea, in sensul de a avea permisiunea. Darf ich ins Kino gehen? • MÜSSEN- a trebui in sensul de obligatie, de necesitate In der Stadt muss man langsam fahren. • SOLLEN – a trebui in sensul unei recomandari

78

Mutti, was soll ich tun? • WOLLEN- exprima vointa Ich will nach Hause gehen! • MÖGEN-are sensul de a iubi mult un lucru sau o persoana. El se utilizeaza adeseori la conditional (ich möchte). El corespunde atunci cu as dori, mi-ar placea Er mag Katzen. Ich möchte ein Eis essen. Verbele modale nu au terminatie la persoana 1-a si a 3-a indicativ prezent. Aceste verbe sunt adeseori urmate in propozitie de un infinitiv.

3.2 Fülle die Tabelle aus.(Die Modalverben in Präsens) müssen muss sollen sollst wollen will können kann kannst dürfen mögen mag

ich du er sie es wir ihr sie

darf soll müssen mögt wollen 3.3 Ergänze mit Modalverben. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Oma.............. nicht kommen. ................ du in die Disco gehen? Wir ................ jetzt nach Hause. Ihr .................. eine Klassenarbeit schreiben. .................... Sie einen Kaffee, Frau Kirchner? Ursula...................keinen Kuchen. Ich............. nicht lange bleiben. .............. du den Englischlehrer? Hier ............... man nicht rauchen. Mama, ............. ich zu Bettina gehen?Nein, du bist nicht fertig. Die Kinder................. in die Schule gehen. Die Eltern ................... in die Arbeit gehen. Es ist kein Brot mehr da. Ich .............. noch schnell zum Bäcker. Vati,....... ich dir ein Bier holen? Heinz ist krank. Wir .............. den Arzt rufen. Schreibe den Satz mit Modalverb wieder. Ich komme nicht. Ich kann nicht kommen. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Agnes bäckt einen Kuchen. Agnes........................................................ Gehst du auf die Party?Darfst..............................................................? Du wäschst dir die Hände...................................................................... Der Hund geht nicht in den Tenniklub..................................................... Mache ich das Fenster auf?Soll............................................................? Er geht nicht früh ins Bett. .................................................................... Sie fährt mit dem Bus durch die Stadt. .................................................

3.4

.5. Darf man das in deinem Land? Mit 13 ohne Erlaubnis heiraten? JA NEIN Mit 16 von zu Hause wegziehen, wenn die Eltern zustimmen? Mit 15 Auto fahren? JA NEIN Mit 13 fünf Tage in der Woche arbeiten? JA NEIN

JA NEIN

79

Mit 16 alle Filme im Kino sehen?JA Mit 18 wählen? JA NEIN

NEIN

.6. Darf man das in Deutschland? Bitte mit JA oder NEIN antworten 6. Hans ist 15. Er arbeitet 45 Stunden pro Woche als Mechaniker. 7. Paul ist heute 16 und besucht seinen Onkel Franz. Sie wollen mit Freunden an seinem Geburtstag in ein Gasthaus gehen. 8. Herr Richter sagt : „Anita, du darfst heute mein Auto fahren”. Anita ist 16. 9. Hermann ist 19 und Anne ist 18. Dürfen sie ohne Erlaubnis heiraten? 10. Betina ist 14. Sie nimmt jeden Nachmittag eine Stunde lang Kleinschmidts Baby. Bettinas Eltern finden das gut. Darf Bettina diese Arbeit machen? 11. Felix ist 15 und lernt Automechaniker. Er macht sein Mofa scheneller. Er fährt jetzt 38 km in der Stunde. Darf er das? 12. Susanne ist 15 und geht in die Schule. Jeden Nachmittag arbeitet sie drei Stunden in einem Kaufhaus. Darf sie das? 13. Otto ist 16 und geht noch in die Schule. 20 Stunden im Monat arbeitet er für seinen Vater im Geschäft. Darf er das?

.7. Ergänze die Verben: sagt komme gehen dauert kommen muss geht kannst gehst können gehen wollen können komme muss kannst

„Komm, wir gehen schwimmen!“ • Klaus und Bertram _____________schwimmen gehen. Sie______zu Max und sagen: O „Komm, wir__________schwimmen, das Wasser hat heute schon 21 Grad“. Max ___________: „Es_____________jetzt noch nicht, ich_______________ erst meine Hausaufgaben fertigmachen. Vielleicht________ich danach ins Schwimmbad.“ Die Hausaufgaben ____-heute Abend machen“.“Heute abend_________--ich Maria helfen. Sie schreibt morgen eine Klassenarbeit.““Das __________zu lange. Bring deine Schulsachen mit!Wir________________bis fünf Uhr schwimmen, und dann kommst du mit zu uns. Wir haben unsere Hausaufgaben schon fertig und__________-dir helfen. Am Abend____________du dann nach Hause________und Maria helfen“. „Gut, ich___mit“. .8. Ergänzen Sie mir dürfen oder müssen • Sie_______ hier nicht stehen. Das ist ein Bushalteplatz!. • Ich_________hier stehen! Ich warte auf den Bus. o o Ihr___________nicht so viel arbeiten. Ihr seid erst 13. Wir_____________________aber viel arbeiten. Wir brauchen das Geld.

 ______________Franz seine Freundin mitbringen?  Er________sie mitbringen. Sie machen zusammen Musik. .9. wollen-können Ergänze den Dialog o o o o o o o o Was_______ihr machen? Wir__________Fußball spielen. Gabi auch? Ja, sie________auch spielen. Blödsinn! Ein Mädchen_______nicht Fußball spielen! Doch! Gabi_______sehr gut spielen. Stimmt das Gabi?__________du auch spielen? Oder______________du was anderes machen? Nein, nein. Los, wir spielen!

80

.9.1.

Eltern Bitte ergänzen: wollen-dürfen-können-müssen-sollen

„Mutti,____________ich heute Abend ins Kino gehen?Warum_____________ich Klaus immer mitnehmen, er ist zu jung! Mein Freund Martin_________auch mitkommen. Wir_____ Klaus nicht mitnehmen. Er_____zu Hause Musik hören. Mit so einem kleinen Kind________man nichts machen. Ich_______-also ohne Klaus nicht weggehen? Na gut. Er_____ mitkommen. Diesmal!“ .9.2. o o o o o o Dialoge ergänzen:

___________du Walzer tanzen? Nein, aber_________es lernen. _________du am Sonntag ins Kino gehen? Natürlich, aber nur am Nachmittag. Wo ist eine Telefinzelle,bitte?Ich________schnell telefonieren. Dort drüben an der Ecke.

.9.3.

Setze das richtige Modalverb ein! Sollen oder müssen Wir_________immer Hausaufgaben machen. Wir______immer Grammatik lernen. Immer_______wir zu Hause helfen. Ich______mit dem Rad langsam fahren. Ich________in der Woche früh aufstehen. Immer______ich Bücher lesen. Wollen-können- dürfen Aber wir________gar keine machen. Aber wir______-das gar nicht verstehen. Aber wir__________das überhaupt nicht. Aber ich____schneller fahren. Aber am Sonntag_______-ich bis 9 Uhr schlafen. Aber ich _____lieber Fußball spielen.

4. Quizz.Orte (Locuri) Kreuze von den drei Möglichkeiten je eine an. Schreibe je einen Satz daneben. (Incercuieste varianta corecta. Formuleaza propozitia) Zu Hause Dort koche ich das Essen: O Im Garten X In der Küche O Im Keller Dort putze ich mir die Zähne: O Auf dem Dachboden O Im Badezimmer O Im Salon Dort arbeite ich. O Am Schreibtisch. O Im Backofen. O In der Badewanne. Dort steht der Fernsehapparat: O Im Wohnzimmer. O Im Arbeitszimmer. O Auf dem Dachboden. In der Stadt: Dort warte ich auf den Zug: O Im Warenhaus. O Am Bahnhof.

Ich koche das Essen in der Küche.

Du....................................................

Er.....................................................

Der Fernsehapparat.........................

Du......................................................

81

O Im Museum. Dort leihe ich mir Bücher aus: O In der Bibliothek O Am Kiosk. O In der Konditorei. Dorthin gehe ich essen: O Ins Büro. O Ins Restaurant. O Ins Hallenbad. Dort bekomme ich Medikamente: O In der Garage. O In der Apotheke. O Ins Restaurant. In der Schule: Damit schreibe ich meine Tests: O Mit dem Kugelschreiber. O Mit der Schultasche. O Mit dem Notizblock. Dort spielen wir Handball: O In der Turnhalle. O Im Lehrerzimmer. O In der Werkstatt. Dort sind wir während der Stunde: O Im Korridor. O Im Klassenzimmer. O Auf der Treppe. Dort steht ein Klavier: O Im Pausenhof. O Im Musikzimmer. O In der Garderobe. In den Bergen: Dort fahren wir Ski: O Im Tal. O Auf der Piste. O Im Hotel. Damit kommen wir auf den Gipfel: O Mit der Seilbahn. O Mit dem U-Boot. O Mit der Straßenbahn. Da bleibt der Schnee jahrelang liegen: O In der Eisdiele. O Auf dem Gletscher: O Auf der Eisbahn. Dort wird man braun: O Auf der Sonnenterrasse. O Im Tannenwald. O Im Gletscherspalt. Am Meer: Dort laufen die Schiffe ein: O In den Hafen. Ich..........................................

Sie..........................................

Ihr............................................

Ich............................................

Man...........................................

Wir...............................................

Das Klavier...................................

Du................................................

Wir...............................................

Er.................................................

Man.................................................

Sie....................................................

82

O Auf der Klippe. O Im Aquarium. Dort hat es oft Sand: O Am Strand. O Im Fischerboot. O Im Netz. Dort kann man Fische kaufen: O Im Liegestuhl. O Auf dem Markt. O Im Rettungsboot. Dort gibt’s ein kühles Getränk: O Im Leuchtturm. O An der Strandbar. O Unter Wasser. Auf Reisen: Dort steht der Eiffelturm: O In der französischen Hauptstadt. O Im Wilden Westen. O Am Südpol. Er....................................................... Es......................................................

Man...................................................

Es.....................................................

Dort ist ein berühmtes Wachsfiguren- Es...................................................... Museum: O In der großen Stadt an der Themse. O In einer Stadt mit Wolkenkratzern. O In der Hauptstadt von Italien. Dort spricht man Spanisch: O Im Kongo. O Am Baikalsee. O Auf der Iberischen Halbinsel. Man...................................................

Dort ist es sehr kalt: O Am Äquator. O Am Südpol. O In der Wüste Sahara

Es......................................................

Wortschatz Fremdsprache Muttersprache

83

Lektion 8 Reisen

• • • • • • • • • • •

Sag mal, wann kommt denn deine Freundin? Heute Nachmittag. Wie kommt sie? Mit der Bahn. Sie hat ja keinen Wagen, sie fährt mit Bahnen und Bussen. Um wie viel Uhr kommt ihr Zug? Um Viertel nach vier. Hat sie viel Gepäck dabei? Ziemlich viel. Ich muss unbedingt zum Bahnhof. Wie lange brauche ich bis dorthin mit dem Bus? Du fährst mindestens eine halbe Stunde. Fahr aber lieber früher. Um diese Zeit sind die Straßen voll. Da ist der Busfahrplan. Ich fahre mit dem Bus um halb vier, das ist früh genug. Das denk ich auch.

1.1 Spielt den Dialog! 1.2 Variiert den Dialog. 1.3 Wann kommt die Freundin an? Die Freundin......... Um wie viel Uhr kommt ihr Zug?

84

Ihr Zug................... DIE DEUTSCSPRACHIGEN LÄNDER • Die Bundesrepublik Deutschland

Fläche: 357.000qm( Quadratkilometer) Einwohner: 79 Millionen Bedeutendster Fluss: Rhein, durchfließt das Land auf einer Länge von 865 km Höchster Berg: Zugsspitze (2963 m) Bevölkerung: Deutsche, 30.000 Dänen, 30.000 Sinti und Roma, Ausländer (Türken, Iugoslawen, Italiener, Griechen, u.a) Staatssprache: Deutsch Religion: 40,1% Protestanten, 42,7% Katholiken, 3% Muslime u.a. Hauptstadt: Berlin (3,4 Mil. Einwohner) • Österreich

Fläche: 83.865qm( Quadratkilometer) Einwohner: 7,8 Millionen Bedeutendster Berg : Goßglockner (3797 m) Bevölkerung: 98% deutschsprachige Österreicher, 22.000 Kroaten, 16.000 Slowenen, 12.000 Madjaren, Ausländer Staatssprache: Deutsch Religion: 80,6% Katholiken, 4,9% Protestanten, 1,5% Muslime u.a. Hauptstadt: Wien (1,5 Mil. Einwohner) • Schweiz

Fläche: 41.293qm( Quadratkilometer) Einwohner: 6,8 Millionen Bedeutendster Fluss: Rhein Höchster Berg: Monte Rosa (4634 m) Bevölkerung: 5,6 Mil. Schweizer, Ausländer ( Italiener, Spanier. Portugiesen, Deutsche, Jugoslawen, Türken, u.a) Staatssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch Religion: 47,6% Protestanten, 44,3% Katholiken u.a. Hauptstadt: Bern (134.000 Einwohner) • Fürstentum Lichtenstein

Fläche: 160 qm( Quadratkilometer) Einwohner: 29.386 Bevölkerung: Lichtensteiner, Ausländer ( Schweizer, Österreicher, Deutsche, Italiener, Türken, u.a) Staatssprachen: Deutsch Religion: 84% Katholiken,7,6% Protestanten u.a. Hauptstadt: Vaduz (4.874 Einwohner) Was weißt du über die deutschsprachigen Länder? Deutschland Hauptstadt Währung Einwohnerzahl Größe Großstädte Sehenswürdigkeiten Berühmte Leute Landschaften Flüsse Österreich Schweiz Lichtenstein

85

2. 1 Wo liegen diese Länder? Deutschland, Schweden, Schweiz, Polen, Russland, Kanada, USA, Brasilien, Marokko, Mexico, Frankreich, England, China, Japan, Thailand, Österreich, Ungarn, Tschechien, Ägypten, Rumänien, Spanien.

Europa Deutschland

Amerika

Asien

Afrika

2.2 Bilde Fragen und Antworten. Spiele sie mit dem Partner. 2.2.1 Wo liegt Deutschland ? Deutschland liegt in Europa. Wo liegt Spanien? Spanien ..................................... . Wo liegt Marokko? Marokko....................................... . Wo liegt Kanada Kanada......................................... . Wo liegt Brasilien? Brasilien........................................ . Wo liegt Frankreich? Frankreich....................................... . Wo liegt Ägypten? Ägypten.......................................... . 2.2.2 Welche ist die Hauptstadt von Deutschland? Die Hauptstadt von Deutschland ist Berlin. Welche ist die Hauptstadt von Frankreich? ...................................................................... . Welche ist die Hauptstadt von Spanien? ...................................................................... . Welche ist die Hauptstadt von Rumänien? .................................................................... . Welche ist die Hauptstadt von Bulgarien? ..................................................................... . Welche ...................................................? Die Hauptstadt von Griechenland ist Athen. .................................................................? Die Hauptstadt von Portugal ist Lissabon. .................................................................?

86

Die Hauptstadt von Italien ist Rom. .................................................................? Die Hauptstadt von Norwegen ist Oslo.

Wörter für due Reise nach Deutschland Der Abflug der Zoll…………………. das Gepäck………….. der Koffer……………. Die Tasche………….. Das Flufticket………………. Der Eingang…………………….. Der Ausgang…………………. Pünktlich ankommen……………. Die Ankunft Ein Bus……………… Die Bushaltestelle……………… Der Fahrerschein………………… Die Stadtmitte…………………………… Ein Taxi bitte!................................. Sprechen Sie Deutsch? kosten………………… bezahlen…………… Kleingeld……………….. Geld wechseln………………. Das Hotel Der Empfang (Rezeption)………… Guten Tag!................................. das Zimmer……………. reserviert……………….. eine Nacht………….. ein Bett……………… im ersten Stock…………… das Frühstück………………… die Rechnung……………….. die Kreditkarte…………………… Die Stadt Der Stadtplan…………………….. Die U-Bahnstation Die Post………………………. Ist es weit von hier? Das Internet-Cafe…………………. Der Fußgänger…………………… Eine Zone…………………… Die Haltestelle…………….. Die Polizei…………………. Das Theater……………………. Das Kino………………………… Die Leute Kommst du aus Spanien?............. Ich bin aus Rumänien……….. Wie lange bleibst du hier?........... Wo wohnst du?................ Wie heißt du?........................

Vielen Dank für die Auskunft…………. Die Straßenkreuzung……………… Die Ampel…………………… Der Platz………………………..

Wie schade!................... Bis morgen!......................... Wo treffen wir uns?........................... Wo wollen wir hingehen?.........................

87

Wie alt bist du?...................... Die Handynummer………………….. Die E-Mailadresse………………. Auf Wiedersehen!.........................

Das Restaurant Das Mineralwasser………………. Das Bier…………………………. Eine Flasche Wein………………….. Der Kaffee……………. Der Orangensaft…………………… Das Salz………….. Der Zucker……………. süß……… bitter…………… die Butter……………… das Brot…………………. Der Teller…………. Die Gabel…………………….

Der Löffel……….. Das Messer………………. das Glas…………………….. Das Fleisch…………………….

Im Zug nach Bukarest Touristin: „Fahren Sie weit?“ Ileana : „Ja, ich fahre nach Bukarest.“ Touristin: „Sind Sie Rumänin?“ Ileana: Ja.“ Touristin: „Sprechen Sie Deutsch?“ Ileana: Nur ein bißchen. Ich lerne Deutsch.“ Touristin: „Kennen Sie Bukarest?“ Ileana:“Ja, ich wohne in Bukarest.“ Touristin: „ Was gibt es dort zu sehen?“ Ileana: „Viele Museen, Ausstellungen, das Athenäum, Theater, das Opernhaus, viele Parks, den Zoo, den Botanischen Garten…“ Deine Freunde aus Deutschland planen eine Reise ins Donaudelta und ans Schwarze Meer. a)Überlege was du wichtig findest und was nicht! Schreibe das in zwei Listen und achte dabei auf den definiten Artikel! wichtig Eine Kamera ist wichtig …………………………. ………………………….. …………………………. …………………………… …………………………….. …………………………….. ………………………….. ………………………….. …………………………… ……………………………. m. Koffer Rucksack n. Feuerzeug Radio nicht wichtig Ein Anzug ist nicht wichtig ……………………………. ……………………………… ……………………………… ………………………………. ………………………………… ………………………………… ………………………………… ……………………………………. ……………………………….. ………………………………. f. Uhr Kassette Pl. Farbfilme Kleider

88

Roman Anzug Prospekt Wollpulover Teppich Schal Regenschirm Spiegel

Wörterbuch Fahrrad Motorboot Zelt Geld Sonnenblumenöl Essen

Pfeife Jacke Scallplatte Gitarre Handtasche Weltkarte Taschenlampe

Schuhe Ohrringe Spielkarten Schlaftabletten

b. Nachher wollen deine Freunde kurz ims Gebirge fahren Schreib auf, was sie brauchen! Achte auf den indefiniten Artikel im Akkusativ und auf die Negation! Ihr braucht einen Rucksack. Ihr braucht kein Fahrrad. ……………………………….. ………………………………………. ………………………………….. …………………………………………. ………………………………….. …………………………………………... …………………………………… ………………………………………….. …………………………………… …………………………………………. ……………………………………. ………………………………………….. ………………………………….. ………………………………………….. Deine Freunde haben viele Fragen. Ergänze mit den passenden Fragewörtern: was, was, was, was, für, warum, wie,wieviel,wo,woher,wohin a. _____________km sind von Bukarest bis Constanta? b. __________kostet ein Zimmer im Hotel? c. _____________sind die Zimmer? d. _____________Sehenswürdigkeiten gibt es in Constanta? e. ______________kann man gut essen? f. ________________kann man von Mamaia aus fahren? g. _____kann man als typisches Geschenk mitnehmen? h. ________teuer ist der Flug nach Constanta? i. ___kommen die Touristen nach Rumänien? j. ______kommen die meisten Touristen? Was passt zusammen? das Frühstück die Wohnung mit dem Auto für Kunst im Park Obst und Gemüse Koffer Museen Gescheke Kleider Prospekte Das Auto Die Stadt Gute Speisen zeigen kochen bügeln lesen einkaufen spazierengehen sich interessieren waschen vorbereiten fahren packen aufräumen mitbringen besichtigen

3. Über Vergangenes sprechen. Das Perfekt 3.1 Lesen Sie die Texte und markieren Sie die Verben. a) Präsens In Hamburg wartet Ines zwei Stunden auf Robert. Aber er kommt nicht. Sie schickt zwei SMS – er antwortet nicht. Ines fährt dann allein nach St. Peter-Ording. Am Abend telefoniert sie mit Robert.

89

b) Perfekt " In Hamburg habe ich zwei Stunden auf dich gewartet. Aber du bist nicht gekommen. Ich habe zwei SMS geschickt-du hast nicht geantwortet. Ich bin dann allein nach St. Peter Ording gefahren!" 3.2 Schreiben Sie die Verben im Perfekt. Ergänzen Sie die Tabelle. Infinitiv warten kommen schicken antworten fahren telefonieren Präsens Formen Ines wartet er kommt sie schickt er antwortet Ines fährt sie telefoniert ich Subjekt habe haben-sein telefoniert Partizip II Perfektich Formen habe gewartet

3.2 Partizip II Sortieren Sie und ergänzen Sie. gemacht, gewartet, geantwortet, telefoniert, gefahren, geschlafen, geschickt, gekommen,reserviert Partizip II der regelmäßigen Verben gemacht Partizip II der unregelmäßigen Verben geschlafen Partizip II der Verben auf – ieren. reserviert

3.2 Perfekt- Partizip II Markieren Sie die Perfekt-Formen und füllen Sie die Tabelle aus. Heute Mittag ist Robert gekommen. Am Nachmittag haben wir einen Spaziergang am Meer gemacht. Am Horizont haben wir den Leuchtturm gesehen. Wir sind zum Leuchtturm gewandert. Ein Tourist hat uns gefragt, ob er uns fotografieren kann. Im Hotel haben wir noch lange diskutiert, und wir haben Pläne für die nächste Woche gemacht. Robert hat bald geschlafen.

Regelmäßige Partizip II hat gemacht

Verben Infinitiv machen

Unregelmäßige Partizip II ist gekommen

Verben Infinitiv kommen

3.3 Ergänzen Sie die Partizipien von arbeiten, zeigen, fahren, leben, machen, suchen. 1. Heute haben wir einen Ausflug ....................... . 2. Wir sind nach Seebüll ........................... . 3. Im Seebüll hat Emil Nolde ...................... .

90

4. Hier hat er auch ................................ . 5. Wir haben das Nolde-Museum lange .............................. . 6. Ein Mann hat uns dann den Weg ........................... . 3.3 Ergänzen Sie die Partizipien von machen, decken, zeigen, sagen, fragen, wohnen, arbeiten, lernen, spielen, antworten. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. Sabine hat das Essen ...................... . Margot hat den Tisch ........................ . Sie hat mir das Foto ......................... . Er hat mir nichts ............................... . Hast du den Lehrer ........................... ? Jens hat in Frankreich....................... . Sein Vater hat ein BMW ................... . Habt ihr die Lektion ........................... ? Steffi hat im Hof ................................... . Ich habe schon auf deiner Frage ....................... .

3.4 Perfekt. Satzklammer 1. Elena und ich/ Ferien in Deutschland/ gemacht/ haben Elena und ich haben Ferien in Deutschland gemacht. 2. Wir/ mit dem Flugzeug/ nach Hamburg/ gereist/ sind 3. von Hamburg/ mit dem Zug/ wir/ an die Nordsee/ gefahren/ sind 4. wir/ ein Hotel am Meer/gebucht/ haben 5. wir/ oft stundenlang am Meer/ gewandert/ sind 3.5 Perfekt mit haben oder sein. Ottfried H. ist in München aufgewachsen. Er hat in einem Dorf an der Nordsee gewohnt. Später hat er in Hamburg studiert.Dort ist er drei Jahre geblieben. Vor einem Jahr ist er nach Bern gekommen. Sortieren Sie die Perfekt-Formen mit haben und die Perfektformen mit sein. Die meisten Verben: Perfekt mit haben wohnen,.... Bewegung zu einem Ziel oder Veränderung: Perfekt mit sein kommen,...

3.6 Ergänzen Sie die Hilfsverben sein und haben: 1.Christine ........ ein T-Shirt gekauft. 2. Arnold und Jens............. gut geantwortet. 3. Wir ............. nach Griechenland gefahren. 4. Silvia ....... viel gelacht. 5. Ich ........ zu Hause geblieben. 6. Wir ............... ein Fest gemacht. 7. ............... ihr den Tisch gedeckt? 8. Wir .............. ins Kino gegangen. 9. ........... Sie schnell gelaufen? 10. .......... ihr schon gekommen?

91

3.7 Perfekt der unregelmäßigen Verben Fülle die Tabelle aus: Infinitiv kommen gehen bleiben sein haben bringen denken fahren lesen bekommen finden nehmen sprechen laufen sehen springen stehen rufen verlieren vergessen essen trinken schlafen .... Hilsverb Partizip II

3.8. Deine Gäste möchten wissen, was du in den Ferien gemacht hast. Schreibe das Partizip II in die passende Liste! Ich habe eine Reise gemacht ich bin auf dem Capingplatz angekommen

Eine Reise machen, fotografieren, Sehenswürdigkeiten besichtigen, sich mit Freunden unterhalten, auf dem Campingplatz ankommen, im See baden, mit dem Caravan fahren, Adressen tauschen, durch die Stadt ziehen, Wein trinken, Brezeln essen, Kathedrale sehen, eine Woche bleiben, Glück haben, viel zu Fuß gehen, oft zu früh aufstehen. 3.9. Die deutschen Freunde schreiben dir eine Karte bei ihrer Ankunft. Ergänze hier die Präpositionen!

92

Hamburg, den 15.3 Liebe Freunde, Wir sind wieder zu Hause in Hamburg. Kommt doch mal_____Hamburg,und besucht uns. Hier kann man viel machen:___________Musik-Club gehen und Musik hören und Leute treffen. ___-Restaurant gut essen,______Parks und___ ____- Elbe spazierengehen,___ ______ Alster segeln,_________ ___________Altstadt einkeufen oder abends___________ Theater, oder_________Kino gehen. Am Wochenende fahren wir oft _____ Grömitz. Das liegt______ ______ Ostsee. Dort kann man______ Meer schwimmen oder ____________ Strand___ ______ Sonne liegen. Wir fahren aber auch gern mit euch______ _________ Nordsee. Dort gehen wir oft______- Strand spazieren. Das ist phantastisch. Vielleicht können wir das nächsten Sommer zusammen machen? Was meint ihr? Also komm bald zu uns _____Hamburg.

Herzliche Grüße Robert und Angela

5.Quizz

Wo möchtest gern wohnen?

du

Ich möchte gern in.......................... wohnen. Welche Sprachen möchtest du sprechen können ? Ich möchte gut ................... und..................... sprechen.

Welche Länder möchtest du besichtigen? Ich möchte................. besichtigen.

Welche Sprachen sprichst du ? Ich spreche............., ................... und .......................... Welche ist deine Muttersprache? Meine Muttersprache ist....................

Eine Reise, die dir sehr gut gefallen hat! ................... hat mir gut gefallen.

Welchen Beruf möchtest du haben? Ich möchte................werden.

Wo und was möchtest du studieren ? Ich möchte............... in ............. studieren.

Welche 3 Eigenschaften hast du? Ich bin ....................., .................... und ...........................

Welche Musik hörst du am liebsten ? Am liebsten höre ich..................

Welche 3 Eigenschaften sollte jeder Mensch haben?Jeder Mensch sollte............, ......................und ..................... sein.

Was macht dir Spass? ........................... macht mir Spass.

Was liest du am liebsten und warum? Am liebsten lese ich.............................

In welchen Ländern warst du und welches hat dir am meisten gefallen? Ich war in .................., .......................... und ..................... Am meisten hat mir .................... gefallen. Welche sind deine Hobbys und welche ist deine Lieblingsbeschäftigung? Meine Hobbys sind....................., ............................ und ...................... Meine Lieblingsbeschäftigung ist........................... Wer ist dein Vorbild? Mein Vorbild ist........................ .

93

6 Such nun den letzten Satz für folgende Witze! Vergiß nicht, in dem letzten Satz ist immer die Pointe! a. Fritz: „Mutter, warum hat Onkel Fried immer eine rote Nase? Mutter: „Weil er zu viel Wein trinkt“ Fritz: „ Aber, Mutter___________

b. Zwischen Kindern! „Was macht deine Mutter zu Hause?“ „Sie macht, was sie will.“ „Und dein Papa“? „Papa?________________________ c. Gast: „Kellner, bitte zahlen!“ Kellner: „ Sie haben zwei Biere, einmal Kalbsbraten mit Kartoffeln, was haben Sie noch?“ Gast: „_______________“ d. Herr: „ Warum weinst du denn, mein Junge?“ Kind: „Meine Brüder haben Ferien und ich nicht“ Herr: Warum hast du denn keine Ferien?“ Kind: „_____________“ e. Herr: „Wie lat bist du, Kleiner?“ Fritzchen: „Fünf Jahre“. Herr: Fünf Jahre und nicht einmal so groß wie mein Regenschirm?“ Fritzchen:“____________________“ f. Richter: „Was sind Sie von Beruf?“ Angeklagte: „Ich bin Künstler“. Richter: „Was haben Sie denn für eine Kunst?“ Angeklagter: „Ich mache Regenschirme“ Richter: „Das ist doch keine Kunst!“ Angeklagter: „__________________“ 14. 15. 16. 17. 18. 19. Wie alt ist denn Ihr Regenschirm? Er auch….Er macht was sie will. Hunger! Ich gehe ja noch in die Schule! Er trinkt immer nur Weißwein. Nun, machen Sie mal einen Regenschirm, wenn’s keine Kunst ist!

Wortschatz Fremdsprache Muttersprache

94

Lektion 9 Berufe

Hallöchen! Sicher kennt ihr mich! Mein Name ist Fabienne. Ich bin ein Filmstar. Ich wohne in Berlin in einer luxuriösen Eigentumswohnung. Ich fahre einen roten BMW. Oft arbeite ich in Hollywood. In Malaga habe ich eine prächtige Villa. Dort erhole ich mich von der Arbeit. Ich habe viel Geld auf der Bank. Ich habe viele Freunde. Ich genieße das Leben. Sorgen habe ich keine. Hallo! Ich heiße Felix. Ich bin aus Fürth. Ich arbeite als Automechaniker. Mein Chef ist sehr zufrieden mit mir. Ich fahre einen weißen Volkswagen. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Wir wohnen im dritten Stock eines Wohnblocks. Wir sparen für ein kleines Haus am Stadtrand. Jeden Sommer fahren wir nach Italien in die Ferien. Ich möchte einmal eine eigene Autogarage leiten.

Schaut euch den an! Es ist Fred. Er kommt aus Hamburg. Er liest gerade die Stelleninserate. Er ist nämlich arbeitslos. Er hat kein Geld mehr. Er hat keine Frau und keine Kinder. Er kann die Wohnungsmiete nicht bezahlen. Deshalb lebt er auf der Straße. Oft hat er Hunger. Manchmal gibt ihm jemand etwas Geld. Betteln will er nicht. Er möchte

95

gerne einen Hund, damit er nicht so allein ist. Er hofft, dass er nicht krank wird. 1.1 Beantworte folgende Fragen. Lese 1.2 dabei den Text sehr aufmerksam. 1. Was für ein Beruf hat Fabienne? Fabienne ist ein ............................ . 2. Wo wohnt sie? Sie wohnt in ................., in einer ....................... .................................... . 3. Was fährt sie? Sie fährt einen .................................................... . 4. Wo arbeitet Fabienne oft? Fabienne............................................................. . 5. Woher kommt Felix? Felix kommt aus................... . 6. Was für ein Beruf hat er? Er ist........................................ . 7. Ist er verheiratet? Ja, er..................................................... und ................ zwei Kinder. 8. Wofür spart er? Er spart für........................................... . 9. Woher fährt die Familie von Felix jeden Sommer? Sie ............................................... nach................................... . 10. Was möchte Felix einmal tun? Er .................................................................................... . 11. Woher kommt Fred? Fred....................................................... . 12. Was liest er gerade? Er ......................................................................... . 13. Hat er einen Job? Nein, er ........ .................................... . 14. Was kann er deshalb nicht bezahlen? Er ............ deshalb ...................................................... . 15. Wo lebt er? Er ........................................................................... . 16. Was möchte er? Er möchte.................... damit er........................................ . 17. Was hofft er? Er hofft, dass.......................................... . 1.2 Beantworte folgende Fragen. Arbeite mit einem Partner! (Raspunde la urmatoarele intrebari. Lucreaza cu partenerul!) 1. Wie heißt du? Ich....................... .................... . 2. Woher kommst du? Ich ......................... .......... ................... . 3. Was fur einen Wagen fährst du? Ich fahre ......................................... . Ich habe kein Auto. 4. Was für ein Beruf hast du? Ich bin .................... 5. Bist du verheiratet? Ja, ich................................... Nein, ich bin noch ledig. Nein, ich bin noch nicht verheiratet. 2.1 Ergänze mit der passenden Präposition aus dem Text.(Completeaza cu prepozitia care lipseste. Foloseste textele date) Ich wohne .... Berlin ..... einer luxuriösen Eigentumswohnung.

96

Dort erhole ich mich ...... der Arbeit. Ich habe viel Geld ..... der Bank. Ich bin ...... Fürth. Ich arbeite ...... Automechaniker. Mein Chef ist sehr zufrieden ....... mir. Wir sparen .... ein kleines Haus .... Stadtrand. Jeden Sommer fahren wir ....... Italien ... die Ferien. Er kommt .... Hamburg. Deshalb lebt er ..... der Straße.

2.2 Setze die Personalform ein (das konjugierte Verb, im Präsens): (Aseaza verbul in forma corecta la timpul prezent) Ihr Name ....ist............ (sein) Fabienne. Sie ............................ (wohnen) in Berlin. Fabienne............................ (fahren) einen roten BMW. Sie ............................ (erholen) sich von der Arbeit. Sie ............................ (haben) eine Villa. Sie ............................ (genießen) das Leben. Wie ............................ (heißen) ihr? ............................ (sein) ihr aus Fürth? ............................ (haben) ihr zwei Kinder? ............................(fahren) ihr einen Volkswagen? ............................ (wohnen) ihr im dritten Stock? ............................ (sparen) ihr für ein neues Haus? Ich ............................ (kommen) aus Hamburg. Ich ............................ (lesen) die Stelleninserate. Ich ............................ (sein) arbeitslos. Ich ............................ (können) die Miete nicht bezahlen. Ich ............................ (leben) auf der Straße. Ich ............................ (haben) kein Geld mehr. Ich............................ (wollen) nicht betteln. 2.2 Unregelmäßige Verben in Präsens. Fülle die Tabelle aus! (Verbele neregulate la prezent. Completeaza tabelul!) ich bin du bist hast wirst kann muss will fährst fährt er ist hat wird kann muss können müssen wollen sie ist man ist wir sind ihr seid sie sind

sein (a fi) haben (a avea) werden (a deveni) können (a putea) müssen (a trebui) wollen (a vrea) fahren (a merge cu un mijloc de transport) lesen (a citi) sprechen (a vorbi) laufen (a alerga) essen (a manca) schlafen (a dormi) helfen (a ajuta) geben (a da)

liest sprichst läufst isst schläfst hilfst gibst

liest spricht läuft isst schläft hilft gibt

97

fallen (a cadea) brechen (a rupe) vergessen (a uita) verlieren (a pierde)

fällst brichst vergisst verlierst

fällt bricht vergisst verliert

2.3 Bilde kurze Sätze mit den unregelmäßigen Verben. Mündlich. (Alcatuieste oral scurte propozitii cu verbele neregulate) 3.1 Berufe (Übungen) Bring die folgenden Sätze in die richtige Reihenfolge, so dass sich Dialoge ergeben.(Aseaza urmatoarele propozitii in ordinea corecta. Astfel vei obtine un dialog coerent.) Ich bin bei der Bundesbank angestellt. Ich heiße Fischer.Ulrike Fischer. Ich bin Tierarzt. Bei welcher Bank arbeiten Sie? Guten Tag, mein Name ist Müller. Wie heißen Sie? Was sind Sie von Beruf? Ich bin Bankkauffrau. Was machen Sie beruflich? Guten Tag, mein Name ist Müller. Wie heißen Sie?. ............... ..................................................................................................... ..................................................................................................... ..................................................................................................... ..................................................................................................... .....................................................................................................

Ich bin im Moment leider arbeitslos. Meine Firma musste schließen. Welchen Job hast du denn gefunden? Hallo Markus, wie geht es dir? Ich bin geschäftlich hier. Danke, es geht so. Und dir? Was machst du denn hier in Hamburg? Ich bin Journalist für eine Zeitschrift. Und wie läuft es bei dir in der Arbeit? Hallo Markus, wie geht es dir? ..................................................................................................... ..................................................................................................... ..................................................................................................... ..................................................................................................... ..................................................................................................... ..................................................................................................... 3.2 Berufe Was sind Sie von Beruf? Ich bin Ingenieur. Was machen Sie beruflich?Ich bin als Vertreter tätig. Welchen Beruf üben Sie aus?Ich arbeite in der Modebranche.. Welchen Beruf haben Sie? Ich bin bei der Firma ... beschäftigt.

GERMANA Angestellter

ROMANA angajat

98

Arbeiter Arbeitgeber Beruf

muncitor angajator meserie

Beruf allgemein Beschäftigung (auch in Freizeit) eine feste Stelle haben eine Firma leiten Er entschied sich für den Kellnerberuf. Pendler seinen Lebensunterhalt verdienen Womit verdienst du deinen Lebensunterhalt? Ausbildung/Bewerbung GERMANA Ausbildung Ausbildungskurs Azubi, Lehrling Bewerbung Bewerbungsformular sich um eine Stelle bewerben Facharbeiter freie Stelle Lebenslauf Vorstellungsgespräch Arbeitslosigkeit-somaj GERMANA Arbeitslosenuntersützung Arbeitslosigkeit

job ocupatie a avea un job stabil a conduce o firma si-a luat un job ca si chelner navetist a-si castiga existenta cum iti castigi existenta?

ROMANA training curs training invatacel a concura ptr. un post formular aplicare a aplica pentru un post muncitor calificat post liber CV (curriculum vitae) interviu job

ROMANA ajutor de somaj somaj a fi somer

arbeitslos sein

jemanden kündigen jemanden rausschmeißen Kündigungsfrist selbst kündigen

a concedia pe cineva A da afara pe cineva Perioada de preaviz a-si da demisia

99

Arbeitszeit-orele de lucru, Lohn-salar GERMANA Gehalt, Lohn eine Lohnerhöhung bekommen Lohnforderung in Schichten arbeiten Teilzeit Überstunden machen Vollzeit ROMANA salariu a primi o marire de salar wage demand, claim a lucra in schimburi part-time job a face ore suplimentare full-time job

Automechaniker, Bademeister, Bauarbeiter, Briefträger, Kellnerin, Koch, Krankenführer, Krankenschwester, Lehrerin, Modedesignerin, Politikerin, Programmierer, Schornsteinfeger, Sekretärin, Taxifahrer, Technischer Zeichner, Verkäuferin, Zahnärztin, Zugbegleiterin; Suche die passenden Berufe zu den Erklärungen (Gaseste meseriile care corespund urmatoarelor descrieri) Er bereitet in der Küche leckeres Essen zu. Er trägt eine weiße Mütze: ... Koch.......................... Er fertigt Zeichnungen gemäß den Skizzen eines Architekten an: ................................................ Sie berät die Kunden in einem Laden und führt die Kasse: .......................................................... Er muss schwere körperliche Arbeit machen, um Häuser zu bauen: ............................................ Er bringt Leute gegen Bezahlung im Auto dorthin, wo sie hin möchten: ....................................... Sie entwirft die neueste Mode: ...................................................................................................... Er passt im Schwimmbad auf, dass nichts passiert: ..................................................................... Er repariert Autos. Er trägt einen Overall mit vielen Taschen: ...................................................... Sie bedient im Restaurant oder in der Kneipe die Gäste: ............................................................. Sie notiert alles, was der Chef ihr diktiert: ..................................................................................... Mit Hilfe einer Fernbedienung steuert er den riesigen Baukran: ................................................... Er stellt Computerprogramme her: ................................................................................................ Sie ist in der Regierung ihres Landes tätig: .................................................................................. Er säubert den Schornstein auf dem Dach . und bringt uns Glück: ............................................. Sie kontrolliert die Zähne ihrer Patienten und behandelt sie: ........................................................ Sie bringt ihren Schülern alles bei, was sie wissen müssen: ........................................................ Er bringt morgens die Post zu den Leuten: ................................................................................... Sie kontrolliert im Zug die Fahrscheine und gibt Fahrauskünfte: .................................................. Sie betreut die Kranken und hilft dem Arzt im Krankenhaus: ........................................................ Sie kümmert sich um den Garten, um die Blumen und Bäume: ................................................... 3.3 Wer hat damit zu tun?(Cine se ocupa cu aceste lucrurI?) Polizistin Krankenschwester Jongleur Sprachlehrerin Taucher Mechaniker Landwirt Chirurgin Schauspielerin Tierärztin Kunstmalerin Kellner Architektin Koch Metzger Zimmermann Maurer Lokomotivführer Pfarrer Frisör 1. Aufsätze, Diktate, Vokabeln......Sprachlehrerin ............................ 2. Zahnräder, Muttern, Getriebe ........................................................ 3. Schlägereien, Einbrüche, Verkehrsstau ........................................ 4. Keulen, Fackeln, Bälle ................................................................... 5. Operation, Narkose, Blut ................................................................ 6. Fleisch, Wurst, Knochen ............................................................... 7. Säge, Balken, Nägel ...................................................................... 8. Zement, Backsteine, Wasserwaage ..............................................

100

9. Signale, Fahrplan, Stationen ......................................................... 10. Kanzel, Bibel, Altar ........................................................................ 11. Pinsel, Bilder, Leinwand ............................................................ 12. Kaffee, Bier, Trinkgeld ................................................................... 13. Haar, Bart, Schere ......................................................................... 14. Hunde, Katzen, Meerschweinchen ................................................ 15. Vorhang, Scheinwerfer, Applaus ................................................... 16. Sauerstoff, Taucherbrille, Flossen ................................................. 17. Projekte, Pläne, Modelle ............................................................... 18. Pfannen, Kellen, Gewürze ............................................................. 19. Spritze, Verbandstoff, Medikamente ............................................. 20. Kühe, Futter, Traktor ......................................................................

Was ist er/sie von Beruf?

3.4 Bilde weil-Sätze. Verwende das Präsens!(Alcatuieste propozitii cu pentru ca. Foloseste prezentul!)

101

Mein Traumberuf ist ... ... Tierarzt/Tierärztin, weil (kranke Tiere, helfen) ... ich dann kranken Tieren helfen kann. ... ... Friseur/Friseuse, weil (Haar frisieren, können) ............................................................... ... Schauspieler/in, weil (berühmt sein) ......................................................................................... ... Schriftsteller/in, weil ( Geschichten schreiben) ................................................................................ ... Lehrer/in, weil (oft Ferien haben) .............................................................................................. ... Journalist/in, weil (viele Länder, reisen) .................................................................................... ... Pilot/in, weil (toll ist, Flugzeug steuern) ..................................................................................... ... Fußballer/in, weil (jeden Tag, Fußball spielen) ......................................................................... ... Taxifahrer/in, weil (viele Leute kennen lernen) ......................................................................... 4. Retine! Locul verbului in propozitia subordonata. Er sagt, dass Christian im Garten arbeitet.(El spune,ca Christian lucreaza in gradina) Er fragt, ob Katrin morgen kommen kann. (El intreaba, daca maine Katrin poate sa vina) Herr Albrecht arbeitet nicht, weil er krank ist. (Domnul Albrecht nu lucreaza, pentru ca este bolnav.) In propozitia subordonata, verbul conjugat se afla in ultima pozitie. Propozitia subordonata este separata de propozitia principala printr-o virgula. 4.1 Übungen Thomas wohnt in Berlin. Thomas sagt, dass er in Berlin wohnt. a) Ich bin 31 Jahre alt Thomas sagt, dass....................................................... . b) Ich bin verheiratet. Thomas sagt, dass....................................................... . c) Ich habe einen Sohn und eine Tochter. Thomas sagt, dass....................................................... . d) Ich arbeite als Architekt. Thomas sagt, dass....................................................... . e) Ich verdiene viel Geld. Thomas sagt, dass....................................................... . f) In meiner Freizeit spiele ich Volleyball. Thomas sagt, dass....................................................... . g) Ich möchte nach Paris fahren. Thomas sagt, dass....................................................... . h) Meine Frau fährt ein BMW. Thomas sagt, dass....................................................... .

Ist das Foto interessant? Steffi fragt, ob das Foto interessant ist. a) Hat er Hunger? Steffi fragt, ob............................................. . b) Wohnt Arnold in München? Steffi fragt, ob............................................. . c) Hat Monika einen Job? Steffi fragt, ob............................................. . d) Möchte Alex ein Eis essen? Steffi fragt, ob............................................. . e) Will Omi ein Foto machen? Steffi fragt, ob............................................. . f) Gehen die Kinder in die Schule?

102

Steffi fragt, ob............................................. . g) Ist Petra blond? Steffi fragt, ob............................................. . h) Macht Cola dick? Steffi fragt, ob............................................. . Ich studiere Musik.. Ich will Musiklehrer werden.. Ich studiere Musik, weil ich Musiklehrer werden will. a) Er studiert Psychologie. Er will Psychologe werden. b) Sie studiert Soziologie. Sie möchte Soziologe werden. c) Karl und Anna studieren Pädiatrie. Sie wollen Kinderärzte werden. d) Klaus und Doris studieren Sport. Sie möchten Sportlehrer werden. e) Ich studiere Englisch. Ich will Englischlehrer werden. f) Du studierst Mathematik. Du möchtest Mathelehrer werden.

g) Dieter studiert Kunst. Er möchte Kunstlehrer werden. h) Sie studiert Informatik. Sie möchte Informatikerin werden. Ergänze mit der fehlenden Präposition. (Completati cu prepozitia care lipseste) a) Ich bin ........ Hause. b) Ich gehe ........ Hause. c) Er arbeitet ....Architekt. d) Sie bekommt einen Brief ........ der Großmutter. e)Wir fahren .... den Ferien ....... Frankfurt. f) Ihr spricht .........mich. Wortschatz

Fremdsprache

Muttersprache

103

Lektion 10

Das Zimmer von Vincent van Gogh
Im Jahre 1888 geht der Maler Vincent van Gogh nach Frankreich. In Arles malt er sein Zimmer. Arles ist eine Stadt in Südfrankreich. In der Ecke steht ein Bett mit zwei Kissen und einer roten Decke. Ein Stuhl ist neben dem Bett, der andere Stuhl ist bei der Tür. Auf einem kleinen Tisch steht einen Krug mit Wasser, ein Glas und eine Schale. Es gibt keine Dusche. Van Gogh wäscht sich im Zimmer vor dem Spiegel. Er trocknet sich mit dem Handtuch ab. Es gibt keinen Schrank. Die Kleider werden an Haken gehängt. Der Fußboden ist aus Holz. Das Fenster ist halb geöffnet. Die Bilder sind mit einem Nagel an der Wand aufgehängt. Schreibe die zwanzig Wörter in das Bild hinein (mit dem Artikel der, die, das oder ein, eine):

Stell dir vor, das sei dein Zimmer. Willst du so wohnen? Schreibe 15 Gegenstände auf, die du

104

haben möchtest. : Sessel, modernes Bett, Poster, .. ..........................................................................................

GRAMMATIK Die Präposition (Prepozitia)

Präpositionen

auf

hinter

in

neben

unter über

vor

zwischen

zwischen
an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

105

Präpositionen AKKUSATIV ODER DATIV: an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

Nur Akkusativ - für - um - durch - gegen - ohne - (Merke: fudgo)

Nur Dativ - aus - bei - mit - nach - seit - zu – von (Merke: ab mn sz v)

Nur Genitiv außerhalb, innerhalb, oberhalb, unterhalb, statt, trotz, während, wegen

Präpositionen - MIT Dativ

D A T I V steht auf die Frage:

WO?

Ich stehe vor dem hohen Baum. Ich stehe vor dem hohen Haus. Ich stehe vor der hohen Kirche. Ich stehe vor einem hohen Baum. Ich stehe vor einem hohen Haus. Ich stehe vor einer hohen Kirche. Ich stehe vor meinem hohen Baum. Ich stehe vor meinem hohen Haus. Ich stehe vor meiner hohen Kirche.

(- den hohen Bäumen.) (- den hohen Häusern.) (- den hohen Kirchen.) (- hohen Bäumen.) (- hohen Häusern.) (- hohen Kirchen.) (- meinen hohen Bäumen.) (- meinen hohen Häusern.) (- meinen hohen Kirchen.)

Präpositionen - MIT Akkusativ

AKKUSATIV steht auf die Frage:

Wohin?

Ich gehe vor den hohen Baum. Ich gehe vor das hohe Haus. Ich gehe vor die hohe Kirche.

(- vor die hohen Bäume.) (- vor die hohen Häuser.) (- vor die hohen Kirchen.)

Ich gehe vor einen hohen Baum. Ich gehe vor ein hohes Haus.

(- vor hohe Bäume.) (- vor hohe Häuser.)

106

Ich gehe vor eine hohe Kirche. Ich gehe vor meinen hohen Baum. Ich gehe vor mein hohes Haus. Ich gehe vor meine hohe Kirche.

(- vor hohe Kirchen.) (- vor meine hohen Bäume.) (- vor meine hohen Häuser.) (- vor meine hohen Kirchen.)

Präpositionen - MIT DATIV Präpositionen: an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

Nach diesen Präpositionen steht auf die Frage wo der Dativ . Beispiele: Wo stehe ich? Ich Subjekt Ich Subjekt Ich Subjekt stehe Prädikat stehe Prädikat stehe Prädikat vor Präposition vor Präposition vor Präposition dem Baum. Objekt im Dativ dem Haus Objekt im Dativ der Kirche. Objekt im Dativ

Wo stehe ich?

Wo stehe ich?

107

Präpositionen - MIT DATIV - ÜBUNG 1 Setze ein: Ich parke mein Auto unter __________ Brücke.

WO?

Es stehen schon viele Autos neben __________ Brücke. Auch unter _________ Baum steht ein Auto. Das Schiff fährt in __________ Fluss. Das Grillfest findet hinter __________ Haus statt. Vor __________ Kirche steht ein Brunnen. Die Antenne befindet sich über __________ Dach. Neben __________ Schule steht die Turnhalle. Unter __________ Halle ist ein Gymnastikraum . Die Parkplätze sind vor __________ Halle. Die Tafel im Klassenzimmer hängt __________ __________ Wand. Die Schultasche liegt __________ __________ Tisch. Jeder Schüler sitzt __________ __________ Bank. Eine Schülerin sitzt vor __________ Lehrer. Die Lampe hängt an __________ Decke. Die Schulschränke sind an __________ Wand angebracht. Der Verkauf von Brötchen findet In der Pause spielen alle Kinder auf __________ Raum des Hausmeisters statt. __________ Pausenhof.

Das Lineal liegt unter __________ Stuhl auf __________ Fußboden. Die Schülerin steht an __________ Tafel und neben __________ Lehrer. Die Plakate hängen an ______ Wand.

Deine Schulsachen befinden sich leider noch in __________ Schultasche.

108

Präpositionen - MIT AKKUSATIV

WOHIN?

Präpositionen: an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

Nach diesen Präpositionen steht auf die Frage wohin der Akkusativ

Beispiele: Wohin gehe ich? Ich Subjekt Ich Subjekt Ich Subjekt gehe Prädikat gehe Prädikat gehe Prädikat vor Präposition vor Präposition vor Präposition den Baum. Objekt im Akk das Haus. Objekt im Akk. die Kirche. Objekt im Akk.

Wohin gehe ich?

Wohin gehe ich?

Präpositionen - MIT AKKUSATIV – ÜBUNG 2 Setze ein: Ich fahre mein Auto unter __________ Brücke. Viele Autos fahren in __________ Stadt.

WOHIN?

Ein Fahrradfahrer fährt unter __________ Baum, weil es regnet.

109

Das Schiff fährt aus einem Kanal in __________ Fluss hinein. Viele Leute sammeln sich (wo?) vor __________ Kirche und gehen in __________ Kirche hinein. Zwei Vögel fliegen über __________ Dach, __________ Baum und __________ Straße. Die Turnhalle und der Sportplatz werden im nächsten Jahr neben __________ Schule gebaut. In der Sportstunde gehen wir auch in __________ Gymnastikraum. Die Gäste parken (wo?) auf __________ Parkplätzen vor der Turnhalle, manche fahren über __________ Parkplätze und parken (wo?) __________ Parkverbot. Ich hänge die Plakate für Deutsch __________ __________ Wand. Die Schultasche stellst du bitte unter __________ Tisch. Jeder Schüler setzt sich an __________ Bank. Eine Schülerin setzt sich vor __________ Lehrer. Jetzt sitzt sie (wo?) vor __________ Lehrer. Der Lehrer setzt sich an __________ Lehrerpult. Der Hausmeister hängt die Lampe an __________ Decke. Die Schulschränke werden __________ __________ Wand angebracht. Wenn ich Brötchen kaufen möchte, muss ich vor __________ Raum des Hausmeisters gehen. Wenn es klingelt, gehen alle Schüler in __________ Pausenhof.

Präpositionen – ÜBUNG 3

WO? ODER WOHIN? Dativ oder Akkusativ?

Setze Präpositionen und Artikel richtig ein!

Ich stelle das Buch __________ __________ Regal. Du stellst die Blumenvase __________ __________ Tisch. Warum sitzt du so faul __________ __________ Stuhl? Er hängt das Bild __________ __________ Wand. Viele Vögel sitzen __________ __________ Dach. Sie legt den Löffel __________ __________ Schublade.

110

Ihr legt die sauberen Handtücher __________ __________ Schrank. Der Computer steht im zweiten Stock __________ __________ Klassenzimmer. Sie hängen ihren Mantel __________ __________ Garderobe. Ich gehe abends früh __________ Bett. Du bringst das Geschirr __________ __________ Küche. Das Geschirr steht noch __________ __________ Tisch. Ich lege mich müde __________ __________ Bett. Du setzt dich __________ __________ Stuhl. Wir setzen uns __________ __________ Sofa. Ihr setzt euch jeder __________ __________ Sessel. Wir wollen jetzt essen und setzen uns __________ __________ Tisch. Dann stellen wir die Blumen __________ __________ Ecke. Den Teppich legen wir __________ __________ Boden. Heute fahren wir __________ __________ Schwarzwald. __________ __________ Rastplatz machen wir ein Picknick. Wir machen einen Ausflug und fahren __________ __________ Berge. Mit dem Schiff fahren wir __________ __________ Meer. Mit dem Auto fahren wir __________ __________ Straße.

Präpositionen – ÜBUNG 4

WO? ODER WOHIN? Dativ oder Akkusativ?

Setze jeweils die richtige Präposition und den Artikel ein!

- Wir fahren __________ __________ Nordsee. Cuxhaven liegt __________ __________ Nordsee. Der Spiegel hängt __________ __________ Wand. Ich hänge den Spiegel __________ __________ Wand. Ich stelle den Koffer __________ __________ Bushaltestelle. Der Koffer steht _______ ________ Bushaltestelle.

- Mimi, die Katze, springt ______ _____ Schrank. Mimi sitzt _____ ____ Schrank..

111

- Stellen Sie den Wagen ________ _______ Haus! __________ _______ Haus ist genug Platz.

- Ich gieße Tee _______ _______ Tasse. _______ _______ Tasse ist heißer Tee.

- Kann ich mich _______ _______Tür setzen. Nun sitze ich _______ _______ Tür.

-Ich hänge die Lampe _______ _______ Tisch. Die Lampe hängt _______ _______ Tisch. Vorsicht, wenn du _______ _______ Straße gehst!

- Der Hund legt sich _______ _______Tisch. Der Hund liegt _______ _______Tisch. Er setzt sich _______ _______Zuschauer. Er sitzt _______ ______ Zuschauern.

-Er hält mir die Rechnung _______ _______ Nase. Es ist so neblig, ich sehe kaum die Hand _______ _______ Augen. _______ _______ Frühstück läuft er um den See.

-Ich setze mich _______ _______die beiden dicken Tanten. Die Kirche ist _______ ______ Rathaus und _______ Stadtgarten. _______ acht und neun Uhr komme ich nach Hause. Präpositionen NUR MIT AKKUSATIV für, um, durch, gegen, ohne --Merke : f u d g o

für

Bitte gib mir 20 Mark für die Theaterkarten. Hier ist ihr Gehalt für diesen Monat. Um die alte Stadt führt eine Stadtmauer. Ein Weg führt um den Sportplatz. Ich schaue durch das Fenster / die Autoscheibe / den Foto. Wir diskutieren die ganze Nacht durch. Der Mann wurde durch die sofortige Operation gerettet. Der Bus fuhr gegen den Baum / das Haus / die Stange. Ohne den Lehrer lernst du kein Deutsch.

um

durch

gegen ohne

112

Präpositionen NUR MIT AKKUSATIV - ÜBUNG 5 für, um, durch, gegen, ohne Setze die Präpositionen ein: -Ich habe keine Lust, viel Geld _______ ein teures Auto auszugeben. -Ich gebe es lieber aus, ________ eine Reise zu machen. Das Flugzeug startet am Sonntag ________ 12. 30 Uhr. - Auch der beste Unterricht kann ________ die Beteiligung der Schüler nicht gelingen. - Der gefährliche Täter wurde die ganze Nacht _______ den dunklen Wald gejagt, ________ ihn zu fassen. - Das Flugzeug konnte dem Ballon nicht mehr ausweichen und wurde ________ den Berg geschleudert. - ________ den zuverlässigen Hausmeister an einer Schule funktioniert nichts. - Wir zahlen die Steuern ________ die Ausgaben des Staates. Wir zahlen _________ den Straßenbau, das Gesundheitswesen und die hohe Arbeitslosigkeit. - _________ die Unruhe in der Klasse kann Zusatzunterricht helfen. - Der Schüler protestierte __________ den Lehrer, weil er ihn ungerechtfertigt bestrafte. --Merke: f u d g o

113

Präpositionen NUR MIT DATIV ab, bei, mit, nach, seit, zu, von Merke: ab mn sz v ab Ab dem kommenden Sommer kommt ihr in die Normalklasse. Die Ferien beginnen ab dem übernächsten Donnerstag. Ich fliege ab Frankfurt nach Chile. bei Carmen wohnt bei der Familie Schmidt. Beim Frühstück erzählt er immer Witze. Bei schwerem Husten muss man Tropfen nehmen. Bei diesem Wetter bleibe ich zu Hause. Ich komme mit meiner Frau zu dem Essen. Mit der Bahn zu fahren ist sicherer aber teuer. Fahren Sie nach Berlin? Nach dem Essen trinke ich gerne eine Tasse Kaffee. Ich bin seit einem Jahr erkältet und fühle mich nicht gut. Seit dem Unfall kann er nicht mehr gut laufen. Wir gehen zum Baden, zur Post und zu einem Freund. Das schenke ich dir zum Geburtstag. Der Radfahrer kam von rechts. Der Braten wurde vom Hausherrn zubereitet. Das Mädchen wurde von dem großen Jungen geschlagen.

mit

nach

seit

zu

von

Präpositionen NUR MIT DATIV - ÜBUNG 6

ab, bei, mit, nach, seit, zu, von

Merke:

ab mn sz v

Setze die Präpositionen ein: _______ meiner Überraschung wurde das Diktat mit nur wenigen Fehlern geschrieben. ________ dem Autobahnkreuz Stuttgart begann ein 20 Kilometer langer Stau. Die Normalklasse beginnt ________ den Sommerferien. Jeder Junge muss ab nächster Woche __________ einem Mädchen sitzen. Ich fahre nächste Woche nach München. Dort wohne ich _______ meiner Schwester.

114

__________ der letzten Woche lernten die Schüler auf das Diktat. Das Ehepaar sind die Eltern __________ einem Schüler. Ich fahre ________ München ________ meiner Schwester. Ich bin ________ meiner Schwester und fahre nach drei Tagen ________ Hause.

Präpositionen - GENITIV außerhalb innerhalb oberhalb unterhalb statt anstatt trotz Ort Oberhalb der 2000 - Meter Grenze wachsen keine Bäume.

Tausch Gegenstand

während wegen

Zeit Grund

Statt des Nachtischs nehme ich eine Tasse Kaffee. Trotz seines Reichtums trug er immer dieselbe alte Hose. Trotz allem heirateten sie. Während des Sonnenuntergangs blieben die Tiere ganz still. Wegen seines Leichtsinns ist er schon fünfmal vom Dach gefallen.

115

Präpositionen - GENITIV - ÜBUNG 7 Setze die richtige Präposition ein! oberhalb – unterhalb – statt – anstatt – trotz – während – wegen – außerhalb - innerhalb __________ der vielen Fehler in Grammatik schrieb der Schüler eine gute Note. __________ der schweren Grippe ging der Schüler in die Schule. __________des Fußballspiels sahen die Kinder einen Boxkampf.

Der Fußballplatz liegt __________des Schulgeländes, der Pausenhof liegt __________ der Schule. Die Bus-Haltestelle liegt etwas __________ der Straße. __________ des Geldes nahm der Mann Lebensmittel. __________ des schlechten Wetters blieb die Klasse 8 zu Hause. __________ des Skikurses gab es keinen Unfall. __________ des schönen Wetters blieben die Kinder im Haus. __________ der heftigen Proteste der Schüler wurde der Test geschrieben. __________ der guten Zeitung las er ein schlechtes Magazin. __________ der Überschrift des Textes steht das Datum. __________ des Kommentars steht der Name des Autors. __________ meines kranken Bruders bleibe ich zu Hause.

Wörter Kombinationen(Verschmelzungen) zwischen einer Präposition und einem Artikel) In+dem=IM Ich spiele Fußball im Zimmer. Zu+der=ZUR Wir müssen zur Schule gehen. An+dem=AM Ich gehe am Herd. Zu+dem=ZUM Du mußt noch zum Arzt fahren! Von+dem=VOM Er fährt vom Hotel ab. Bei+dem=BEIM Wir sind beim Feld. An+das=ANS Ich planne eine Reise ans Schwarzen Meer. In+das=INS Ihr geht ins Kino. Vor+des=VORS [fors] Ich stehe vors Post.

116

Verben mit Präpositionen: arbeiten für A anfangen mit D beginnen mit D bitten A um A danken D für A erzählen D von D sich freuen über A sich freuen an A sich freuen auf A (viitor) Der Student arbeitet für die Prüfung Der Schüler fängt mit der Arbeit an. Der Lehrer beginnt mit dem Unterricht. Ich bitte Sie um einen Bleistift. Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe. Robert erzählt von seinem Land. Peter hat einen Brief bekommen. Er freut sich über den Brief. (trecut) Ich freue mich an die Lektion. (se refera la prezent) Wir bekommen im Sommer Ferien. Wir freuen uns auf die Ferien.

schreiben A an A Der Lehrer schreibt einen Brief an meinem Vater. schreiben D über A Frau Müller schreibt ihrer Freundin über ihre Reise nach Rumänien. sprechen mit D sprechen über A Sprechen Sie mit Ihrem Freund. Die Freunde sprechen immer über ihre Arbeit.

sich unterhalten mit D Wir unterhalten uns mit den Leuten immer Deutsch. warten auf A Mein Vater hat noch nicht geschrieben; ich warte auf einen Brief von ihm.

Übung: Antworten Sie: 1 . Für wen arbeiten Sie? (meine Familie) 2 An wen schreiben Sie? (mein Freund) 3 Über wen hat er geschrieben? (der Professor) 4 Mit wem haben Sie sich unterhalten?(die Studenten) 5 Über wen haben die Studenten gesprochen? (der Briefträg er) 6 Von wem hat sich Inge verabschiedet? (Herr Berger) 7 Von wem wollen Sie mir etwas erzählen? (Ihre Freunde in Rumänien) 8 Auf wen wartet Herr Braun?(sein Gast)

Wechselpräpositionen mit Akk sau Dativ:

Diese können sowohl den Dativ als auch den Akkusativ benutzen. Die wichtisten sind: hinter, an, neben, auf, unter, zwischen, vor, in, über Ob eine Wechselpräposition den Dativ oder den Akkusativ benutzt, hängt davon ab, ob sie eine Position oder eine Aktion (Bewegung) angibt. Eine Aktion können Sie mit der Frage "Wohin?", eine Position mit der Frage "Wo?" erfragen.Wahrscheinlich haben Sie das irgendwann einmal so gelernt: Dupa o anumita prepozitie urmeaza dativul, daca verbul este static si indica pozitia unei persoane sau a unui obiect (raspunde la intrebarea „wo”-unde, iar dupa o prepoz itie urmeaza acuzativul daca verbul este dinamic si arata miscarea de la A la B ;directia (raspunde la intrebarea „wohin”-incotro)

117

Ich lege das Buch auf den Tisch- Pun cartea pe masa. (legen- a pune ceva in poy zitie orizontala) Das Buch liegt auf dem Tisch. – (Wo liegt das Buch?)- Cartea este pe masa. Ich stelle das Buch in den Schrank.- Pun cartea in dulap. (stellen- a pune ceva in pozitie verticala) Das Buch steht im Regal.- Cartea este pe raft. Ich hänge den Man tel auf den Hacken . (Agat paltonul in cuier) Der Mantel hängt an dem Hacken. (Paltonul este agatat in cuier) Ich hänge Das Bild an die Wand. Das Bild hängt an der Wand. Schreiben Sie richtig: 1. Der Radioapparat (stellen oder stehen) neben dem Schrank. 2. Die Mutter (setzen oder sitzen) das Kind an den Tisch. 3. Die Vase ( stellen oder stehen) ich auf das Regal. 4. Der Schlafanzug(legen oder liegen) im Schrank. 5. Ich (setzen oder sitzen) lange im Arbeitszimmer. 6. Ich (legen oder liegen) die Handschuhe in die Schublade.

A. Ergänzen Sie die Sätze ( Completati propozitiile) 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Das Kind geht unter __________ Tisch (m.). Das Kind ist unter __________ Tisch (m.). Martin geht an __________ Fenster (n.). Martin steht an __________ Fenster (n.). Der Stuhl ist hinter __________ Schreibtisch (m.). Das Auto fährt hinter __________ Haus (n.). Das Auto steht vor __________ Haus (n.). Dein Buch liegt neben __________ Zeitung (f.). Er läuft zwischen __________ Stühle (pl.).

118

10. Er steht zwischen __________ Stühlen (pl.).
Descrieti imaginea dea mai jos folosind prepozitii cu Ac si Dativul.

Nützliche Wörter: das Dach = acoperis das Gebäude = cladire der Baum = tree der Handschuh =manusa der Bürgersteig = trotuar klettern = a se catara springen = a sari

1. Eine Frau läuft __________________ __________ Haus. 2. Ein Hund liegt __________________ __________ Auto. 3. Ein anderer Hund steht __________________ __________ Dach (acoperis, n.). 4. Die Kellnerin setzt das Essen __________________ __________ Tisch. 5. Eine Uhr hängt __________________ __________ Tür. 6. Ein Mann steht __________________ __________ Fenster. 7. _________________________________________________________________________. 8. _________________________________________________________________________.

119

LEKTION 11 Einkäufe machen

• • • • • • • • • • • • • •

Ich muss noch Geschenke für meine Kinder kaufen. Die Weihnachten sind bald da. In Ordnung. Wir haben genug Zeit. Was möchtest du kaufen? Also, für den Großen möchte ich ein Computerspiel, für den Kleinen einen Ball und für das Mädchen eine Puppe. Schau,dieses Spiel spielen jetzt alle Jungen. Nein, das hat er schon. Eventuell nehme ich diesen da. Das scheint interessant. Ja, ich nehme es. Hier gibt es Bälle. Möchtest du den? Nein, ich will den größeren, dieser ist zu klein. Ich nehme den da. Wie findest du diese Puppe? Sie ist hübsch. Nimm sie. Ja, das wäre alles. Nur noch die Blumen für meine Frau. Das kostet 18,90. Möchten Sie noch etwas? Nein, nur noch ein paar Geschenkstüten. Hier sind die Geschenkstüten und da ist Ihr Rest. Vielen Dank, einen schönen Tag noch! Gleichfalls, auf Wiedersehen! Auf Wiedersehen.

Vocabular das Geschenk-cadoul die Weihnachten-sarbatorile de craciun in Ordnung-in regula genug-destul Wie findest du...?-Cum ti se pare...? Wie viel kostet das ?- Cat costa.. ? Das kostet… - Costa... Das wäre alles. - Asta ar fi tot die Geschenkstüte-punga de cadouri Hier ist Ihr Rest- Aici este restul dvs.

120

Cititi dialogul urmator, jucati-l si apoi variati-l ! • • • • • • • • • • • • • • • Guten Tag ! Was wünschen Sie ? Guten Tag! Ich suche einen wärmeren Mantel für den Winter. Wir haben einige, die gut zu Ihnen passen würden. Wir haben sie gerade bekommen. Welche Größe haben Sie? Ich habe die Größe 40. Welche Farbe möchten Sie anprobieren? Ich will einen roten und einen schwarzen. Schwarz macht ja dünn. Ja, genau. Hier haben Sie die zwei Stück. Ich würde lieber den schwarzen Mantel nehmen. Das steht Ihnen wirklich gut. Wie viel kostet er? Sie haben Glück, er wurde gerade reduziert. Er kostet 90,89. Hier haben Sie das Geld. Danke, hier ist Ihr Rest. Auf Wiedersehen! Auf Wiedersehen!

Vocabular Was wünschen Sie- Ce doriti dvs? suchen-a cauta der Mantel- paltonul die Größe – marimea anprobieren, probierte an, hat anprobiert- a proba genau-exact ich würde... nehmen-as lua Das steht Ihnen gut. – Va sta bine Glück haben- a avea noroc reduzieren- a reduce Imbracamintea, incaltamintea Die Kleider, das Schuhwerk der Anzug,die Anzüge-costumul der Schlafanzug, die Schlafanzüge-pijama der Sportanzug,die Sportanzüge- trening der Mantel, die Mäntel- paltonul die Jacke, die Jacken- geaca der Handschuh,die Handschuhe- manusa die Kapuze, die Kapuzen-gluga der Regenmantel, die Regenmäntel-pelerina,haina de ploaie der Hausrock, die Hausröcke-halatul das Kleid, die Kleider- rochia der Rock, die Röcke-fusta der Pullover, die Pullover- puloverul das Hemd, die Hemden-camasa die Hose,die Hosen-pantalonul die Jeans-blugii die Bluse, die Blusen- bluza der Badeanzug, die Badeanzüge-costumul de baie der BH,die BHs der Büstenhalter, die Büstenhälter-sutienul die Unterhose, die Unterhosen-chilotul das Unterhemd, die Unterhemden-maieul die Kurzhose, die Kurzhosen-pantalonii scurti die Socke,die Socken-soseta der Schuh, die Schuhe-pantoful der Tennisschuh, die Tennisschühe- pantof de tenis

121

der Sportschuh, die Sportschühe- pantof de sport der Schlappschuh, die Schlappschühe- slapi der Schlittschuh,die Schlittschühe-patina der Stiefel, die Stiefel-cizma der Gummistiefel, die Gummistiefel- cizma de cauciuc der Stöckelschuh, die Stöckelschuhe-pantof cu toc der Wanderschuh, die Wanderschuhe- gheata Accesorii Das Zubehör die Perücke-peruca der Flitter, die Paillette-paieta der Schmuck-bijuteriile der Ring-inelul der Ehering-verigheta der Diamant-diamantul der Edelstein-piatra pretioasa der Ohrring-cercelul das Armband-bratara die Halskette-lantisorul die Perlenkette- colierul de perle die Krawatte,der Schlips - cravata das Haarband - cordeluta die Sonnenbrille-ochelari de soare der Schal - salul die Brosche- brosa die Tasche- poseta die Brieftasche - portofelul der Regenschirm, der Sonnenschirm-umbrela de ploaie, de soare der Gürtel-cureaua die Armbanduhr-ceasul de mana der Hut-palaria Was tragen diese Menschen?

122

1. Die Frau trägt ein oranges T-Shirt, eine Jeansjacke und einen Jeansrock mit einem Gürtel. 2. Der Mann...

3. Die Frauen tragen........

4. Der Junge.............

5. Das Mädchen............

6. Die Frau..............

123

7. Die Frau....

8. Das Kind.............

9. Die Geliebten.....

10. Der junge Mann....

11. Der Teenager.....

12. Die blonde Frau....

Was trägst du gerne?

Ich trage.........

Was trägst du gerade?

Aber dein Kollege/deine Kollegin? C D A8 Track 80 7. Welchen Anzug probiert Herr Kurz an? a) den grauen b) den dreiteiligen c) den grauen im Sonderangebot 8. Welche Bluse emfiehlt Rosanna? a) Die karierte Bluse. b) Die gestreifte Bluse c) Die einfarbige Bluse

Conjunctivul II Urmatoarele propozitii din dialogurile invatate contin verbe la conjunctivul II. Cititi si traduceti. Ja, das wäre alles. Ich würde lieber den schwarzen Mantel nehmen. FORMAREA Conjunctivul II are doua forme. • O forma simpla – radacina preteritului (cu Umlaut in cazul verbelor tari) la care sa adauga urmatoarele terminatii: -e,-est, -e, -en, -et, -en.

kaufen-ich kaufte (as fi cumparat) sehen-ich sähe (as fi vazut) können- ich könnte (as fi putut)

124

O forma compusa: würden+ infinitivul

ich würde kaufen- as cumpara du würdest sehen- ai vedea UTILIZAREA • Exprimarea irealului, a ipoteticului

Es wäre schön. Ar fi frumos. Du könntest den Bus nehmen. Ai putea sa iei autobuzul. • Exprimarea unei conditii irealizabile, a unei dorinte, a unui regret

Wenn ich Zeit hätte, würde ich Italienisch lernen. Daca as avea timp, as invata italiana! Wenn er nicht krank wäre! Daca nu ar fi bolnav! • Exprimarea politicoasa a unei cereri

Ich möchte eine Cola. Ich hätte gern eine Pizza.

Transformati conform modelului: Er hat seine Ruhe. Er hätte seine Ruhe. 1. Ich habe eine Frage. 2. Es ist nett. 3. Es kann interessant sein. 4. Geld muss man haben. 5. Sie müssen ruhig bleiben. 6. Du kannst mich anrufen. 7. Du sollst dich beeilen. 8. Ich freue mich sehr. 9. Ihr könnt öfter schreiben. 10. Wir sind zufrieden.

Formulati intrebari conform modelului: Kannst du mir eine Postkarte schicken? Könntest du mir eine Postkarte schicken? 1. Können Sie mir eine Auskunft geben?

125

2. Kann ich mit Alex sprechen? 3. Haben Sie ein Buch über Österreich? 4. Sind Sie so nett? 5. Helfen Sie mir? 6. Ist es kein Problem? 7. Entschuldigen Sie mich? 8. Machst du das? 9. Kannst du anrufen? 10. Hast du Zeit für mich?

Raspundeti la intrebarile de la exercitiul anterior folosind forma würde + infinitiv. 1. Können Sie mir eine Auskunft geben? 2. Kann ich mit Alex sprechen? 3. Haben Sie ein Buch über Österreich? 4. Sind Sie so nett? 5. Helfen Sie mir? 6. Ist es kein Problem? 7. Entschuldigen Sie mich? 8. Machst du das? 9. Kannst du anrufen? 10. Hast du Zeit für mich? Exprimati o dorinta! Ich habe keine Zeit! Wenn ich doch Zeit hätte!

1. Er hat keine Arbeit. 2. Ich kann nicht kommen. 3. Sie ist krank. 4. Wir haben nicht genug Geld! 5. Ich kann nicht gut schlafen. 6. Er hat Probleme!

126

7. Das Wetter ist nicht schön. 8. Ich bin immer hungrig. 9. Ich darf nicht rauchen. 10. Es ist so teuer! Raspundeti folosind elementele din paranteza: 1. Was würdest du tun, wenn dein Vater wieder Arbeit hätte?(sich eine Reise nach Kanada leisten) 2. Was würdest du tun, wenn du jeden Abend allein zu Hause wärest? (viele Partys geben) 3. Was würdest du tun, wenn du 25 Jahre alt wärest?(eine Mode-Boutique aufmachen) 4. Was würdest du tun, wenn du versetzt würdest? (nicht wagen, nach Hause zu kommen) 5. Was würdest du tun, wenn du Ferien hättest? (nach Rom fliegen) 6. Was würdest du tun, wenn du keinen Job finden würdest? (im Sommer zu Hause bleiben) 7. Was würdest du tun, wenn heute Sonntag wäre? (viel schlafen, den ganzen Tag fernsehen) 8. Was würdest du tun, wenn du deinen Koffer verlieren würdest? (zur Polizei gehen) 9. Was würdest du tun, wenn jetzt Sommer wäre? (in die Sonne liegen, baden) 10. Was würdest du tun, wenn du Hunger hättest? (etwas essen) 11. Was würdest du tun, wenn du Durst hättest? (Wasser trinken) 12. Was würdest du tun, wenn du deine Traumfrau finden würdest? (heiraten)

Kleider machen Leute?!

Er trägt gerne sportliche Kleidung: trägt Sako, Hemd oder Pullover und immer eine eine Hose. Auch Anzüge trägt er oft, einen Rock aber sie müssen bequem sein.In seiner Bluse. In Freizeit Freizeit mag trägt er auch Turnschuhe

In der Arbeit sie fast Jacke, und eine ihrer

127

zum Anzug. lässig. Da trägt sie jeans Shirts. Sie mag diesen Unterschied Freizeit-Arbeit.

Sie es und T-

“Kleider machen Leute- das stimmt”., meint er . Er kauft alles im Sonderangebot,auch Regenjacken oder Mäntel. Er mag Second-Hand Läden nicht. Da weiß man nie.

Ich trage gerne Ich trage nicht gerne

Jeans Hosen Hemden Pullover T-Shirts. JoggingAnzüge Turnschuhe Stiefel an

Ich ziehe mich elegant modisch sportlich lässig ordentlich

Wortschatz

Fremdsprache

Muttersprache

128

Lektion 12 Gesundheitsprobleme

• • •

Hallo,Florian. Wie geht’s? Grüß dich, Armin. Es geht mir nicht so gut. Ich vertrage dieses Wetter nicht so gut... Aber was ist los?Es ist doch Frühling!

129 • • • • • • • •

Ja, aber der Föhn... Ich habe immer Kopfschmerzen bei Föhn.Und das feuchte Klima hier..Wie soll man nicht Rheuma kriegen?Mir tun alle Knochen und Muskeln weh. Doch nicht jetzt... Schau,die Sonne scheint! Ja, und der Pollenflug?Weißt du wie viele Menschen Pollenallergien haben? Klar,das macht die Immunschwäche. Die vielen Zusätze in die Lebensmittel schaden der Leber. Fleisch, Brot, Joghurt, -alles künstliche Aroma und Farbmittel. Auch das behandelte Obst und Gemüse ist so fad. Der Magen wird träge, die Verdauung funktioniert nicht mehr richtig. Die Liste der Stressfaktoren ist noch länger. Denk an die Abgase. Unsere Lungen müssen ganz schwarz sein, auch bei Nichtrauchern. Oder der ständige Lärm. Die Ohren kann man leider nicht zuklappen. Was soll man über den Stress in der Arbeit sagen? Aber erst für die, die keine Arbeit haben!Lieber Florian, mir scheint dir behagt Deutschland nicht.Du leidest vor allem an Heimweh. Warum gehst du nicht einfach zurück?

Vocabular die Gesundheit-sanatatea gesund sein- a fi sanatos die Krankheit- boala krank sein- a fi bolnav vertragen, verträgt, vertrug, vertragen – a suporta der Föhn – vant cald din sud die Kopfschmerzen- durerile de cap das Rheuma-reumatismul kriegen- a primi, a face der Knochen-osul der Pollenflug-zborul polenului die Immunschwäche – slabiciune a sistemului imunitar der Zusatz,die Zusätze- adaus die Lebensmittel-alimentele die Leber-ficatul künstlich-artificial das Farbmittel-colorantul behandelt-tratat das Obst-fructele das Gemüse-legumele der Magen-stomacul die Verdauung-digestia die Abgase-gazele de esapament die Lunge, die Lungen-plamanul der Nichtraucher-nefumatorul der Lärm-galagia ständig-permanent zuklappen, klappte zu, zugeklappt-a inchide behagen-a prii leiden an-a suferi de das Heimweh- dorul de casa einfach-pur si simplu

130

Afectiunile si simptomele cele mai frecvente sunt: die Kopfschmerzen-durerile de cap die Ohrenschmerzen-durerile de urechi die Halsschmerzen-durerile de gat die Bauchschmerzen-durerile de burta die Rückenschmerzen-durerile de spate die Zahnschmerzen-durerile de dinti das Fieber-febra schwitzen-a transpira husten – a tusi keinen Appetit haben- a nu avea pofta de mancare die Erkältung, der Schnupfen-raceala erkältet sein-a fi racit die Grippe haben- a avea gripa Cititi dialogurile si alcatuiti variatiuni dupa modelele date: • • • • • • • • • • • • Wie geht es dir? Nicht so gut. Warum? Weil ich Kopfschmerzen habe. Du sollst einen Arzt besuchen! Was fehlt dir? Bist du krank? Es geht mir nicht gut. Ich glaube, dass ich Fieber habe. Du sollst im Bett liegen und viel Tee trinken. Du siehst nicht so gut aus. Was hast du? Ich bin erkältet.. Warum bist du nicht im Bett? Ich gehe gerade zu der Apotheke, um Medikamente zu holen.

Completati spatiile libere cu denumirile medicilor specialisti, in functie de contextul dat. der Hausarzt-medicul de familie, der Augenarzt-oftalmologul, der Frauenarzt- ginecologul, der Hautarzt- dermatologul, der HNO-Arzt-orelistul, der Kinderarzt-pediatrul, der Zahnarztdentistul 1. 2. 3. 4. 5. Ich habe Probleme mit den Augen. Ich muss zum ........................... gehen. Ich glaube, dass ich schwanger bin. Ich muss zu dem .......................... gehen. Mein Kind fühlt sich nicht gut. Ich gehe mit ihm zu dem ........................... . Ich habe einen Ausschlag. Ich soll einen .................................. besuchen. Ich muss zu dem ................................. gehen, damit er mir meine Arzneimittel verschreibt. 6. Ich habe furchtbare Zahnschmerzen. Ich muss heute schon zum .................... ! 7. Ich habe Probleme mit meinen Ohren. Ich muss zum .............................. schwanger sein – a fi gravida der Ausschlag, die Ausschläge-eruptia das Arzneimittel-medicamentul verschreiben-a prescrie furchtbar-ingrozitor Partile corpului Die Körperteile das Auge,die Augen- ochiul der Zahn, die Zähne- dintele

131

der Kopf, die Köpfe- capul die Hand, die Hände- mana der Arm, die Arme- bratul der Fuß-die Füße- piciorul der Zeh, die Zehen-degetul de la picior das Ohr, die Ohren- urechea die Zunge, die Zungen-limba die Lippe, die Lippen-buza das Augenlid, die Augenlider-pleoapa die Stirn, die Stirnen-fruntea der Kinn, die Kinne-barbia das Haar, die Haare-parul der Bauch, die Bäuche-burta der Rücken, die Rücken-spatele das Gesicht, die Gesichter- fata der Mund, die Münder-fata die Nase, die Nasen-nasul der Hals, die Hälse- gatul die Schulter, die Schultern-umarul der Finger, die Finger-degetul das Knie, die Knie- genunchiul das Bein, die Beine- piciorul der Ellbogen, die Ellbogen-cotul der Nacken, die Nacken-ceafa die Gleidmaßen-membrele der Hintern/das Po- posteriorul die Hüfte- soldul die Taille- talia, mijlocul der Nabel-buricul die Ferse-calcaiul die Sohle-talpa der Nagel-unghia die Faust- pumnul Du riechst mit der ..................... . Du sprichst mit dem .................. . Du hörst mit den ........................ . Du siehst mit den ...................... . Du tastest mit den ..................... . Sprechen Sie nach! (CD: Track 75) Spiel Das ist meine Zunge! Falsch, das ist meine Zunge. Das ist mein Schulter! Falsch........

Körperteile in Sprichwörtern: Denk nicht lange, das muss man im kleinen Finger haben. (a avea ceva la degetul mic) Sie hat etwas auf dem Herzen ( are o dorinta)

132 -

Der lila Hut passt zu dem roten Kleid wie die Faust auf das Auge. (palaria lila se potriveste cu rochia rosie ca pumnul in ochi) Er hat den Kopf voll. (are capul plin de griji) Sie mussten Hals über Kopf nach Hause fahren ( au trebuit sa conduca f repede acasa) Sie macht ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter. ( ea face o fata ca trei zile ploioase- posomorata) Die Liebe geht durch den Magen( dragostea trece prin stomac)

Lernen mit Bewegung! Hören Sie (CD: Track 72,73) A: Ttraduceti in limba romana: 1. 2. 3. 4. 5. 6. Dieter hatte heute 39 Grad Fieber und keinen Appetit. Schon um 11 Uhr waren Dieter und Max beim Arzt im Sprechzimmer. „Tut dir der Mangen auch weh?“ hat ihn der Arzt gefragt. „Ich habe dich krankgeschrieben“, hat der Arzt gesagt . Das Handtuch hat auf dem Waschbecken gelegen. Warum hast du meinen Schlüssel genommen?

B Traduceti in limba germana: 1. Nu am inteles-o pe doamna Schröder. 2. Cand ai inceput serviciul? 3. V-am facut legatura cu Berlinul. Vorbiti, va rog! 4. Ce ai gasit ieri la farmacie? 5. Acolo sta cunoscutul meu. 6. Cum iti place ruda mea? C. 1. 2. 3. 4. 5. 6. Completati propozitiile urmatoare, al caror predicat este la perfect compus: Ich……………..meine m Bruder einen Brief…………….(schreiben) Unser Meister……………….den Arbeitern immer ………..(helfen). Wer………….gestern die Zeitung…………..(lesen). Frau Meyer…………uns die Hefte …………..(geben). Du…………..schon meinen Freund………….(sehen) Ich……..Sie nicht…………….(verstehen).

CONJUNCTII

Conjuncţii coordonatoare • • • • • aber - însă denn - pentru că und - şi sondern - ci oder - sau

Conjuncţii subordonatoare • als - când

133 • • • • • • • • • • • •

bevor - înainte de dass - că nachdem - după ce ob - dacă obwohl, obgleich - deşi seit - de (temporal) weil - deoarece wenn - dacă, când da, so dass, Damit je..desto

Dass si ob. Subordonata completiva • Dass Arnold sagt, dass er zu viel Arbeit hat. Arnold spune, ca are prea multa treaba. • Ob Er möchte wissen, ob Astrid in die Disco geht. El vrea sa stie, daca Astrid merge la discoteca. Transformati frazele conform modelului. Tobias wohnt in Bonn, sagt Agnes. Agnes sagt, dass Tobias in Bonn wohnt. 1. Julia ist müde, sagt die Mutter. 2. Steffi hat Hunger, sagt Christine. 3. Agnes wartet am Telefon, antwortet Vati. 4. Die Kinder mögen Musik, sagt Frau Griesbach. 5. Andrea versteht nicht, sagt die Lehrerin.

Arthur lebt in Frankreich. Ich weiß, dass Arthur in Frankreich lebt. 1. Mami will ins Kino gehen. 2. Stephanie will eine Postkarte kaufen. 3. Die Kinder wollen nicht aufstehen.

4. Gregor darf keine Bonbons nehmen. 5. Die Schwesterlein kann noch nicht laufen. Rescrieti urmatoarele fraze folosind dass. 1. Katja hat draußen gewartet, sagt Herr Schneider. 2. Onkel Hans hat nichts gesagt, antwortet Paul.

134

3. Die Kinder sind ins Kino gegangen, sagt Silvia. 4. Papi hat ein neues Haus fotografiert,sagt das Kind. 5. Michael hat die Pizza gegessen, sagt Simone. Transformati aceste intrebari cu ob. 1. Hat Max Hunger ? fragt Nadine. 2. Will Cristoph ein Stück Schokolade?fragt Mami. 3. Kann das Kind schon laufen? fragt Martina. 4. Ist Oliver zu Oma gegangen? fragt Jens. 5. Hat der Lehrer das Foto gemacht?fragt Britta. Completati. 1. Hat Sabine Hunger? Ich weiß nicht, ..... 2. Ist Katrine in den Garten gegangen?Ich frage mich, .......... 3. Will Vati sich die Kassette ansehen?Ich weiß nicht, ...... 4. Haben die Kinder den Tisch gedeckt? Sag mir, .... 5. Hat Stella angerufen? Ich möchte wissen, ... Ob sau dass? 1. 2. 3. 4. 5. Mutti möchte wissen, ...... die Waschmaschine repariert ist. Kannst du mir sagen, .......es dir geschmeckt hat? Ich möchte wissen, .......... er Französisch spricht.. Es ist sicher, ....... das Telefon geklingelt hat. Ich bin froh, ......... er wieder gesund ist.

Weil si da. Subordonata cauzala • Weil Er kauft keine Kamera, weil er kein Geld hat. El nu cumpara aparatul de fotografiat, pentru ca nu are bani. • Da Sie kann lange schlafen, da sie Ferien hat. Ea poate sa doarma mult, pentru ca are vacanta.

Raspundeti conform modelului Warum ist er müde?Hat er nicht geschlafen? Ja, er ist müde, weil er nicht geschlafen hat. 1. Warum kommt er nicht?Hat er keine Zeit? 2. Warum bleibt sie im Bett? Ist sie krank? 3. Warum kommt Petra nicht mit?Hat sie keine Lust?

135

4. Warum ist Max traurig?Hat er nicht mitgemacht? 5. Warum hat die Mutter nicht eingekauft?Sind die Geschäfte zu? Inlocuiti denn prin weil. 1. Stefan ist böse, denn er findet die Schulmappe nicht. 2. Er ist zu spät gekommen, den er hat den Bus verpasst. 3. Sie well kein Eis essen, denn sie hat keinen Hunger mehr. 4. Die Eltern bleiben zu Hause, denn sie wollen sich ausruhen. 5. Der Vater ärgert sich, denn Jan hat nicht gut gearbeitet. ! Retineti Denn si weil au acelasi sens. Topica difera insa!

Transformati urmatoarele fraze folosind da. 1. Er hat samstags keine Schule, also kann er lange schlafen. 2. Sie hat keinen Wagen, also muss sie mit dem Bus fahren. 3. Sie findet sich zu dick, also isst sie kein Brot mehr. 4. Alle Zimmer waren belegt, also mussten wir im Wagen übernachten. 5. Er wohnt im Zentrum, also nimmt er selten seinen Wagen.

Traduceti. 1. El nu pleaca la Berlin, fiindca nu are destui bani. 2. Christine nu merge la scoala, fiindca este bolnava. 3. Profesorul este nemultumit, fiindca elevii nu au invatat textul. 4. Pentru ca te duci la brutarie, cumpara-mi doua paini. 5. Pentru ca e mereu vesela, are multi prieteni. 6. Pentru ca l-am vazut ieri, nu-l sun astazi. Warum? Weil... Warum sollte man Englisch lernen? Weil es die Weltsprache ist. ......................................................... nicht rauchen? ............................................................................................................................ ... ................................................Geld sparen? .. ............................................................................................................................. ... .................................................immer freundlich sein? ................................................................................................................

136

... .................................................warme Kleider anziehen? ............................................................................................................. ... ..................................................schwimmen ? ................................................................................................................... ......................................................weniger Auto fahren? ................................................................................................................... ...................................................... Tiere nicht quälen? ....................................................................................................................... ......................................................ein Sonnenschutzmittel verwenden? .. .......................................................................................... ...................................................... andern keine Grube graben? .. ..................................................................................................... ... ...................................................weniger Hamburger essen? .. ....................................................................................................... ... ..................................................ab und zu ein Buch lesen? ........................................................................................................... ....................................................... rechtzeitig am Flughafen sein? . ................................................................................................... ... ....................................................keine Fliegenpilze essen? ............................................................................................................ .......................................................früh schlafen gehen? . ............................................................................................ ... ...................................................den Zebrastreifen benützen? . ...................................................................................................... ... ...................................................das Examen gut vorbereiten? . .....................................................................................................

Warum gehst du (nicht) gerne in die Schule? . Weil ich hier meine Freundinnen treffe.

Warum spielst du (nicht) gerne Fußball? ........................................................................................... ................................................................................................................................................... ...... Warum gehst du oft/selten ins Kino?.................................................................................................. ................................................................................................................................................... ...... Warum lernst du Deutsch?................................................................................................................. ................................................................................................................................................... ...... Wenn. Subordonata conditionala. Wenn + indicativ = conditie realizabila Wenn du willst, kann ich dich begleiten. Daca vrei, pot sa te insotesc. Wenn+conjunctiv II = conditie irealizabila Wenn ich Zeit hätte, könnte ich dich begleiten. Daca as avea timp, te-as putea insoti. Uniti propozitiile cu ajutorul conjunctiei subordonatoare wenn. 1. Er lernt. Er kann besser werden. 2. Wir essen. Wir werden satt. 3. Sie macht die Hausaufgaben. Sie ist fleißig.

137

4. Er lügt. Er sagt nicht die Wahrheit. 5. Wir weinen. Wir haben unser Geld verloren. Traduceti. 1. Daca vrea, pot sa vin cu el. 2. Daca pleci, eu raman. 3. Daca plecam, copilul ramane acasa. 4. Daca mananci, vei creste mare. 5. Daca ploua, ne luam umbrela.

So dass. Subordonata consecutiva Er ist so krank, dass er nicht aufstehen kann. Er este atat de bolnav, incat nu se poate scula. Legati cele doua propozitii prin so….. dass. 1. Er darf nicht aufstehen. So krank ist er. 2. Sebastian geht nicht mehr in die Disco. So viel Arbeit hat er. 3. Sie weinte die ganze Zeit. So traurig war sie. 4. Viele Menschen hatten Gesundheitsprobleme. So heiß war es. 5. Sie hat den Braten im Ofen vergessen. So spannend war der Film. Damit. Subordonata finala Sprich lauter, damit Opa dich hört! Vorbeste mai tare pentru ca bunicul sa te auda. Legati cele doua propozitii prin damit. 1. Er nimmt einen Taxi. Sein Vater soll nicht zu lange am Bahnhof warten. 2. Britta will Karten besorgen. Sie geht ins Theater. 3. Sie heizen das Haus schon im September. Es soll im Winter nicht so kalt sein. 4. Frau Schatz kauft ihren Sohn eine Uhr. Er soll nicht mehr zu spät kommen. 5. Verena beeilt sich. Sie will zum Grillfest gehen. Je.... desto. Subordonata comparativa Je mehr er arbeitet, desto besser werden seine Noten. Cu cat el lucreaza mai mult, cu atat are note mai bune. Je si desto sunt urmate de un comparativ. (mehr, schöner, besser, weniger, schneller, kürzer, …) Traduceti.

138

1. Cu cat invat mai mult, cu atat vorbesc germana mai bine. 2. Cu cat merg mai repede, cu atat ajung mai rapid acasa. 3. Cu cat mananci mai mult, cu atat mai repede te ingrasi. 4. Cu cat se face mai cald, cu atat mai subtire ne imbracam. 5. Cu cat dormim mai tarziu, cu atat mai obositi suntem.

Je mehr ich lerne, desto intelligenter werde ich. Cu cat invat mai mult, cu atat mai inteligent devin 1. Je kälter der Winter, O desto heißer der Sommer. O desto dicker das Eis. O desto öfters regnet es. 2. Je mehr man lernt, O desto mehr weiß man. O desto intelligenter ist man. O desto mehr vergisst man. 3. Je länger die Arbeit, O desto mehr Lohn. O desto kürzer die Freizeit. O desto mehr schwitzt man. 4. Je weiter die Autofahrt, O desto schwächer wird der Motor. O desto mehr Benzin verbraucht man. O desto schneller fährt man. 5. Je teurer die Ware, O desto weniger können wir kaufen. O desto weniger müssen wir bezahlen. O desto mehr kaufen wir. 6. Je spannender das Buch, O desto länger haben wir daran. O desto lieber lesen wir es. O desto lehrreicher ist es. 7. Je schöner du schreibst, O desto langweiliger ist dein Brief. O desto schneller antworte ich dir. O desto lieber lese ich deinen Brief. 8. Je größer der Mond, O desto länger dauert die Nacht. O desto kälter ist die Nacht. O desto heller ist die Nacht. 9. Je mehr Lose du kaufst, O desto mehr gewinnst du. O desto größer ist die Gewinnchance. O desto weniger gewinnst du. 10. Je älter ein Mensch ist, O desto mehr Lebenserfahrung hat er. O desto reicher ist er. O desto weniger vergisst er. 11. Je näher am Feuer, O desto bequemer. O desto gesünder. O desto heißer.

139

12. Je berühmter der Kunstmaler, O desto moderner seine Bilder. O desto farbiger seine Bilder. O desto teurer seine Bilder. 13. Je fleißiger du arbeitest, O desto besser werden deine Schulnoten sein. O desto mehr Strafen kriegst du. O desto weniger musst du zur Schule gehen. 14. Je größer dein Zimmer, O desto mehr Platz hast du. O desto gemütlicher ist es. O desto kälter ist es dir. 15. Je mehr Geld jemand besitzt, O desto glücklicher ist er. O desto beliebter ist er. O desto reicher ist er.

Wortschatz

Fremdsprache

Muttersprache

Lektion 13 Partyvorbereitungen

140

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Hallo,Chris! Was hast du denn hier alles?Einen ganzen Supermarkt. Grüß dich. Klar!Ich gebe am Samstag eine Party. Du bist hoffentlich dabei. Sehr gerne. Was feierst du denn? Überraschung!Hilfst du mir, die Sachen einräumen? Mach ich. Also das Bier kommt, schätze ich, in den Keller. Ja, aber nicht alles. Stell einen Kasten hinter die Tür. Ein paar Flaschen legst du in den Kühlschrank selbstverständlich. Das Wasser? Auch in den Keller, ein Kasten bleibt in der Küche. Das Fleisch und die Würstchen? Das lege ich gleich in die Kühltruhe. Oh! So viel Sahne! Ja,das gehört in den Kühlschrank. Die Pizzas in die Kühltruhe, nicht wahr? Ja, und diesen Weinkarton in den Keller. Was geschieht mit der Mayonäse? Stell sie auf den Tisch. Sie kommt auch in den Kühlschrank. Die Sardinenbüchsel? Leg sie aufs Regal neben das Senfglas. Die Fritten? In die Kühltruhe. So, jetzt sind wir fertig. Wir gönnen uns ein Bier und setzen uns vor die Glotze.

Vocabular hoffentlich- sper feiern- a sarbatori die Überraschung, die Überraschungen-surpriza einräumen-a aranja schätzen- a estima, a aproxima der Keller,die Keller-pivnita der Kasten,die Kästen-lada selbstverständlich-bineinteles das Fleisch-carnea die Würstchen-carnaciorii die Kühltruhe-lada frigorifica die Sahne-frisca die Sardinenbüchsel- cutiile cu sardele das Senfglas-borcanul cu mustar die Fritten-cartofii prajiti sich gönnen – a-si permite die Glotze-televizorul Die Lebensmittel

141

das Brot- painea das Brötchen-chifla,cornul das Butterbrot-painea cu unt das Mehl-faina das Gewürz-condimentul der Salz-sarea der Pfeffer- piperul der Essig-otetul das Öl-uleiul die Butter-untul die Margarine-margarina die Salami-salamul das Ei-oul der Schinken-jambonul die Nudel-taietei das Fleisch-carnea das Kalbfleisch-carnea de vitel das Lammfleisch- carnea de miel das Geflügelfleisch- carnea de pasare das Schweinefleisch- carnea de porc der Fisch-pestele die Würstchen-carnaciorii das Kotelett-cotletul der Rostbraten-carne fripta la gratar der Kartoffelbrei-cartofi piure die Polenta-mamaliga die Suppe-supa die Tomatensuppe-supa de rosii die Cremesuppe-supa crema das Omelett-omleta die Spaghetti-spaghetele die Soße/die Sauce-sosul der Kaviar-caviarul die Pizza-pizza das Obst-fructele das Gemüse-legumele Guten Appetit!-pofta buna Die Süssigkeiten der Pfannkuchen-clatita der Honig-mierea der Obstsalat-salata de fructe der Kuchen-prajitura die Torte-tortul der Apfelkuchen-placinta cu mere der Zimt- scortisoara das Eis-inghetata die Marmelade-marmelada der Strudel-strudelul die Zuckerwatte- vata de zahar die Schlagsahne-frisca batuta das Kompott-compotul die Schokolade-ciocolata das Gelee-jeleul der Keks-biscuitul der Käsekuchen-branzoaica Die Getränke

142

das Wasser-apa das Mineralwasser-apa minerala das Stillwasser-apa plata die Milch-laptele die heiße Schokolade-ciocolada calda der Saft-sucul der Orangensaft-sucul de portocale der Apfelsaft-sucul de mere die Limonade-limonada der Tee-ceaiul der Kaffee-cafeaua das alkoholische Getränk-bautura alcoolica der Cocktail-coctailul das Bier-berea der Wein – vinul der trockene Wein-vinul sec der Schaumwein-vinul spumos der Brantwein,der Schnaps-rachiu,tarie Prost!Prosit!Hoch die Gläser!Zum Wohl!- noroc! EINLADUNGEN Einladung Samstag 25.03.2008 KULTURABEND MARIENBALL IN HERMANNSTADT Ab 18:00 Hochzeitseinladung Frau Rosi Cosma schätzt Sich glücklich die Hochzeit Ihres Sohnes Herrn Peter Treber Mit Frl. Liselotte Tochter von Herrn u. Frau Hans Schneider anzuzeigen • Wir heiraten! Anna & Gerald Samstag, 22. Juli 2007 in München Bitte haltet Euch diesen Termin frei

Der BUNDESMINISTERIUM UNTERRICHT UND KUNST Gibt sich die Ehre Frau Dr....................... anläßlich der Tagung „Canetti übersetzen“ Für Dienstag, den 3.10.09,13 Uhr zum Mittagessen ins Restaurant „ Der Keller“ zu bitten. Wendungen Sich glücklich schätzen- a fi fericit sa.... Sich die Ehre geben- a avea onoarea

PRÄPOSITIONEN Anläßlich+ G Anläßlich dieses Feiertrages habe ich Blumen bekommen. Cu ocazia acestei sarbatori am primit flori. Ab+D - Ausgangspunk (Zeit)t: Ab nächster Woche rauche ich nicht mehr.

143

Punct de plecare (timp): De saptamana viitoare nu mai fumez. Ausgangspunkt (Ort). Abfahrt ab Bremen 19:20. Punct de plecare (loc): Plecarea din Bremen 19:20. Ergänzen Sie das Hilfsverb! Martin: Meine Schwester………………am 15 März geheiratet. Uwe: Wen denn? Martin: Leider kenne ich den Mann nicht. Ich.............nur seinen Namen gehört. Uwe: was? ...................sie dich gar nicht zur Hochzeit eingeladen? Martin: Leider nicht. Uwe: Also,du..................................bei der Hochzeit deiner Schwester gar nicht gewesen? Martin: Woher weißt du, dass meine Schwester geheiratet.......................... Wer............es dir erzählt? Uwe: Ich......................darüber in der Zeitung gelesen.

Übersetzen Sie ins Deutsche! a) Viata in doi poate fi si mai frumoasa. b) Imi face placere sa va invit la nunta mea. c) Fiecare femeie viseaza sa fie mireasa. d) Nu stiu daca imi gasesc o partenera draguta.

Schreiben Sie eine Einladung

144

LEKTION 14 DAS ESSEN

145

Formati intrebari si raspunsuri de tipul : Was isst du täglich? Was isst du selten? Welches ist dein Lieblingsgericht? Was kochst du gerne? Was trinkst du jeden Tag? Was stillt deinen Durst am besten? Was trinkst du gerne (mit und ohne Alkohol)? Formuleaza propozitii scurte folosind urmatoarele adjective: süß, sauer, scharf, frisch, trocken, heiß, kalt, lecker, roh, bitter (dulce,acru, iute, proaspat, uscat/sec, fierbinte, rece, delicios, crud, amar) Dieser Wein ist weiß und trocken. Das Gemüse..... Die Zitrone...... Die Torte..... Der Pfeffer... Das Brot....

146

Die Limonade..... Der Kuchen... Die Äpfel..... Das Eis... Der Orangensaft... Das Fleisch.... Die Schokolade.... Formulati propozitii cu urmatoarele date: 1. die Sauce kochen 2. das Essen genießen 3. Hunger und Durst haben 4. satt sein 5. einen Kaffee machen 6. etwas zum Essen machen 7. die Getränke holen 8. die Tomaten schneiden 9. das Geschirr abwaschen 10. den Tisch decken 11. den Tisch abräumen 12. den Salat waschen 13. den Salat vorbereiten 14. Nudeln kochen Cititi textul urmator si formulati cateva idei despre continutul sau: Gesund essen Oft essen wir im Stress, selten haben wir genug Zeit. Das Frühstück ist eine Tasse Kaffee im Stehen, das Mitagessen ein Imbiss in einer Pause, das Abendessen gibt es beim Fernsehen. Aber Essen braucht Zeit. Nur so können Sie Ihr Essen genießen. Gesund essen fängt mit Trinken an:Viel Wasser,Tee und Fruchtsäfte sind wichtig, 2-3 Liter pro Tag. Trinken Sie immer wieder, nicht nur beim Essen. Essen Sie oft Kartoffeln, Reis, Nudeln und Brot, besser noch Vollkornbrot. Und vergessen Sie das Gemüse nicht! Gemüse schmeckt auch roh sehr gut. Essen Sie manchmal, aber nicht jeden Tag. Fisch ist besser als Fleisch. Genau so ist es mit Milch und Käse. Essen Sie lieber Joghurt,das ist besser für den Körper. Achten Sie auf Öl und Butter, nehmen Sie nur wenig. Und wenig Zucker. Genießen Sie ruhig einmal einen Kuchen oder eine Torte, aber einmal in der Woche ist genug. Obst schmeckt auch süß und ist sehr gesund. Vocabular oft-des selten-rar genug-destul die Zeit-timpul

147

die Tasse-ceasca im Stehen-in picioare das Frühstück-micul dejun das Mitagessen-pranzul der Imbiss-gustarea das Abendessen-cina genießen-a savura wichtig-important immer wieder-tot timpul das Vollkornbrot-painea integrala achten auf-a fi atent la schmecken-a gusta, a avea gust bun gesund-sanatos Formulati cateva idei folosind informatiile din text: 1. Man muss das Essen genießen. 2. 3. 4. 5. ! Retineti Pronumele man este impersonal si nedefinit. Are functia de subiect al propozitiei. Pronumele man nu are echivalent in limba romana. Man raucht hier nicht. Aici nu se fumeaza. Kochrezept Gemischter Salat mit Fleischwurst Zutaten für 4 Portionen • • • • • • 0,5 Stk. Fleischwurst 2 Stk. Salat 1 mittlere Gurke 3 kleine Tomaten 1 große Paprika 2 Packungen Fix für Salatkräuter

Zubereitung von Gemischter Salat mit Fleischwurst Alles bis auf die Fleischwurst wird gewaschen und klein geschnitten. Die Zutaten werden in eine Schüssel gegeben und Fix für Salatkräuter wird nach Packungsanleitung dazu gegeben. Alles wird verrührt und in Salatschüsseln verteilt. Die Fleischwurst wird in Würfel oder Streifen geschnitten und über dem Salat verteilt

Anmerkung und Kochtipps für Gemischter Salat mit Fleischwurst Man kann den Salat noch variieren, z. B. mit Käse, Croutons usw.

Schwierigkeitsgrad: leicht Zubereitungszeit: 25 min Vocabular

148

gemischter Salat-salata mixta die Fleischwurst-carnatul die Zutaten-ingredientele Fix für Salatkräuter-amestec de condimente pentru salata die Packungsanleitung-instructiunile de pe ambalaj die Schüssel- vasul, castronul in Würfel schneiden-a taia in cubulete in Streifen schneiden-a taia fasii verteilen-a imprastia Anmerkung und Kochtipps- mentiuni si sfaturi culinare die Croutons-crutoanele usw. -und so weiter-si asa mai departe Schwierigkeitsgrad-gradul de dificultate leicht-usor Zubereitungszeit-timp de pregatire ! Retineti Constructile de tipul wird gewaschen,wird geschnitten,werden gegeben, wird verrührt, wird verteilt (sunt spalate, sunt taiate, sunt adaugate, sunt amestecate, sunt imprastiate) sunt ale pasivului.

PASIVUL

Pasivul se utilizeaza pentru a scoate in evidenta obiectul actiunii. Formare: werden+participiul trecut Activ: Die Schüler spielen ein Theaterstück. subiect complement direct

Elevii joaca o piesa de teatru. Pasiv: Ein Theaterstück wird von den Schülern gespielt. subiect complement de agent

O piesa este jucata de catre elevi. Pasivul impersonal Pasivul impersonal este un pasiv fara subiect sau cu subiectul impersonal es. Este folosit mai des decat fraza activa, introdusa de pronumele nedefinit man. Man spricht hier Deutsch. (constructie activa) Es wird hier Deutsch gesprochen.(constructie pasiva) Aici se vorbeste germana. • Es nu poate fi folosit decat la inceputul frazei. Timpurile pasivului Prezent: Ich werde gefragt. = Man fragt mich. Imperfect:Ich wurde gefragt. = Man fragte mich. Perfect:Ich bin gefragt worden. = Man hat mich gefragt. Mai mult ca perfect:Ich war gefragt worden. = Man hatte mich gefragt. Viitor:Ich werde gefragt werden. = Man wird mich fragen. I. Completati cu forma adecvata a lui werden.

149

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. II. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. III. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. IV.

Ich ……………. abgeholt. Der Tisch ........... gedeckt. Wir .................... um 7 Uhr geweckt. Die Geschäfte ............ um 18 Uhr geschlossen. Das Auto ............ jetzt repariert. Wir ................. gut bezahlt. Die Büros ................ um 9 Uhr geöffnet. Es ............... gemacht. Du .................. eingeladen. ....................... diese Maschinen nach Japan exportiert? Raspundeti printr-o constructie pasiva. Wer macht das ? Das wird von mir .................. . Wer lernt das? .............. Wer kauft das? ............... Wer sammelt das?.......... Wer bezahlt das?........... Wer holt das?............... Wer schreibt das?............ Wer liest das?................. Wer zeichnet das?............. Wer schickt das?............... Completati. Wer kocht das Essen?Vati? Ja, das Essen ........ von ................. gekocht. Wer holt die Post?Agnes? Ja, die........ Wer schreibt die Briefe?Die Sekretärin? Ja, ......... Wer macht die Betten?Die Kinder? Ja,...... Wer ruft die Sekräterin an?Der Direktor? Ja,..... Wer deckt den Tisch?Die Mutter? Ja, ..... Wer kauft die Bücher?Der Schüler? Ja, .... Treceti urmatoarele propozitii la pasiv. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. Man deckt den Tisch. - … Man trinkt viel Bier. Man sucht Mechaniker. Man ruft mich. Man trennt Müll. Man spielt. Man schläft. Man arbeitet. Man spricht nicht. Man räumt auf.

V.

Treceti urmatoarele propozitii la pasiv. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. Alexander ruft Sonja. Tobias grüßt die Nachbarin. Die Journalistin interviewt deutsche Schüler. Der Briefträger trägt die Post aus. Ein japanischer Reporter schreibt den Artikel. Der Lehrer prüft den Schüler. Frau Fischer schiebt den Hund ab. Der Tourist akzeptiert das Zimmer nicht. Er kauft einen Hund. Der Polizist bestraft den Autofahrer.

150

11. Man kämpft gegen Alkohol am Steuer. 12. Warum kauft man Haustiere? VI. Puneti propozitiile obtinute mai sus la imperfect si la perfect. 1. 2. 3. 4. 5. 1. 2. 3. 4. 5. VII. … … … … … … … … … …

Transformati conform modelului.

Man spielt. – Es wird gespielt 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. VIII. Man tanzt. Man schläft. Man redete viel. Man raucht nicht. Wir musizieren. Wir trinken keinen Alkohol. Man lachte viel. Man frühstückt auf der Terasse. Man arbeitet zu viel. Man feierte die ganze Nacht.

Cum spuneti in germana ? Utilizati pasivul. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. In acest restaurant nu se fumeaza. Micul dejun este servit la ora 8. Aici se vorbeste germana. Se cauta un mecanic. Aici se construieste o scoala. Marul este mancat. Apa este bauta. Cartea este citita de catre baiat. Mancarea este savurata de catre oaspeti. Cadoul este primit de catre copil.

IX.

Treceti la pasiv. 1. Man muss den Tisch decken. 2. Hier darf man nicht rauchen. 3. Man repariert den Motor nicht. 4. Man beendet die Arbeit. 5. Heute spielen wir Tennis. 6. Am Sonntag arbeitet man nie. 7. Gestern tanzte man bis spät in die Nacht.

151

8. Letzten Sonntag hat man ihn verhaftet. 9. Man zögerte zu lange. 10. Wann schließt man die Geschäfte. 11. Man hat viele Betriebe privatisiert. 12. Ich esse eine Pizza.

So wird es gemacht…. Kirschen- oder Pflaumenpfannkuchen Kirschen oder Pflaumen warden gewaschen, entkernt und feinnudelig geschnitten. Man gibt etwas Pfankuchenteig in die Pfanne,bestreut ihn mit dem geschnitteten Obst und bäckt die Pfannkuchen auf beiden Seiten goldgelb. Marta Ließ „Kochbuch“ Vokabeln der Pfannkuchen,n – clatita entkernen,te,t- a scoate samburele feinnudelig- subtire a taiteii schneiden, schnitt,geschnitten- a taia der Teig- aluat die Pfanne- tigaia bestreuen- a presara backen,buk,gebacken- a coace die Seite,-n- parte goldgelb- galben auriu das Mehl- faina Sprichwörter: Man lebt nicht um zu essen, sondern man ißt um zu leben. Wenn die Maus satt ist, schmeckt das Mehl bitter.

Wortschatz

Fremdsprache

Muttersprache

152

153

ANEXE

Verben mit Präposition und Akkusativ

154

Verben mit Präposition und Dativ

155

156

Listă cu verbele tari şi neregulate Infinitiv
backen (a coace) beginnen (a incepe) beweisen (a dovedi) biegen (a îndoi) bieten (a oferi) binden (a lega) bitten (a ruga) bleiben (a rămâne) braten (a prăji) brennen (a arde) bringen (a aduce) denken (a gândi) dürfen (a avea voie) empfangen (a întâmpina) empfehlen (a recomanda) erschrecken (a speria) essen (a mânca) fahren (a merge cu un mijloc de transport, a circula) fallen (a cădea) fangen (a prinde) finden (a găsi) fliegen (a zbura) fiehen (a fugi, a evada) fließen (a curge) geben (a da) gehen (a merge) gelingen (a reuşi) gelten (a valora, a fi valabil) genießen (a savura) geschehen (a se întâmpla) gewinnen (a câştiga) gleichen (a asemana, a egala) greifen (a apuca, a prinde), haben (a avea) halten (a ţine) hängen (a agăţa)

Imperfect
buk begann bewies bog bot band bat blieb briet brannte brachte dachte durfte empfing empfahl erschrak aß fuhr

Perfect compus
hat gebacken hat begonnen hat bewiesen hat gebogen hat geboten hat gebunden hat gebeten ist geblieben hat gebraten hat gebrannt hat gebracht hat gedacht hat gedurft hat empfangen hat empfohlen ist erschrocken hat gegessen ist gefahren

fiel fing fand flog floh floss gab ging gelang galt genoss geschah gewann glich griff hatte hielt hing hob

ist gefallen hat gefangen hat gefunden ist geflogen ist geflohen ist geflossen hat gegeben ist gegangen ist gelungen hat gegolten hat genossen ist geschehen hat gewonnen hat geglichen hat gegriffen hat gehabt hat gehalten hat gehangen hat gehoben

157

heben (a ridica) heißen (a se numi) helfen (a ajuta) kennen (a cunoaşte) klingen (a suna) kommen (a veni) kriechen (a se târâ) laden (a încărca) lassen (a lăsa) laufen (a alerga) leiden (a suferi) leihen (a împrumuta) lesen (a citi) liegen (a sta întins) mögen (a plăcea) nehmen (a lua) nennen (a denumi) raten (a sfătui, a ghici) reiben (a freca) reißen (a rupe) reiten ( a călări) riechen (a mirosi) rufen (a striga) saufen (a bea, a se îmbăta) scheiden (a se despărţi) scheinen (a răsări, a părea) schieben (a muta) schlafen ( dormi) schlagen (a lovi) schließen (a închide) schmelzen (a se topi) schreiben (a scrie) schreien (a ţipa) schreiten (a păşi,a merge) schwellen (a se umfla) schwimmen (a înota) sehen (a vedea) sein (a fi) singen (a cânta) sinken (a scădea) sitzen (a sta aşezat) sprechen (a vorbi) springen (sări) stechen (a înţepa) stehen (a sta ) steigen (a urca) sterben (a muri)

hieß half kannte klang kam kroch lud ließ lief litt lieh las lag mochte nahm nannte riet rieb riss ritt roch rief soff schied erschien schob schlief schlug schloss schmolz schrieb schrie schritt schwoll schwamm sah war sang sank saß sprach sprang stach stand stieg starb stank

hat geheißen hat geholfen hat gekannt hat geklungen ist gekommen ist gekrochen hat geladen hat gelassen ist gelaufen hat gelitten hat geliehen hat gelesen hat gelegen hat gemocht hat genommen hat genannt hat geraten hat gerieben hat gerissen ist geritten hat gerochen hat gerufen hat gesoffen hat geschieden ist erschienen hat geschoben hat geschlafen hat geschlagen hat geschlossen ist geschmolzen hat geschrieben hat geschrien ist geschritten ist geschwollen ist geschwommen hat gesehen ist gewesen hat gesungen ist gesunken hat gesessen hat gesprochen ist gesprungen hat gestochen hat gestanden ist gestiegen ist gestorben hat gestunken

158

stinken (a mirosi urât) stoßen (a se ciocni de, a împinge) streichen (a mângâia, a vopsi) streiten (a se certa) tragen (a purta, a căra) treffen (a se întâlni) treiben (a conduce) treten (a călca) trinken (a bea) tun (a face) überwinden (a depăşi) verbergen (a ascunde) verbieten (a interzice) verderben (a strica, a distruge) vergessen (a uita) verlieren (a pierde) vermeiden (a evita) wachsen (a creşte) waschen (a spăla) weisen (a arăta, a indica) wenden (a se adresa) werden (a deveni) werfen (a arunca) wiegen ( a cântări) wissen (a şti, a cunoaşte) ziehen (a trage)

stieß strich stritt trug traf trieb trat trank tat überwand verbarg verbot verdarb vergass verlor vermied wuchs wusch wies wandte wurde warf wog wusste zog

hat gestoßen hat gestrichen hat gestritten hat getragen hat getroffen hat getrieben ist getreten hat getrunken hat getan hat überwunden hat verborgen hat verboten hat verdorben hat vergessen hat verloren hat vermieden ist gewachsen hat gewaschen hat gewiesen hat gewandt ist geworden hat geworfen hat gewogen hat gewusst hat gezogen

159

Bibliografie
1. Haas, Christoph; Zellner , Reinhold, Gramatica limbii germane pe înţelesul tuturor, Bucureşti, Editura Niculescu, 2001. 2. Loria-Rivel, Laura Lia, Deutsch fur dich. Limba germană pentru tine, Iaşi, Editura Polirom, 2003; 3. Lazăr, Kristine, Cosmatu Christine, Alexandrescu Ida , Moise Ileana, Limba Germană fără profesor (Deustch Allein 1, Deutsch Allein 2),Bucureşti, Editura Niculescu, 1998 4. Loria-Rivel, Laura Lia, Guten Appetit! Limba germană pentru ospătari, chelnări, recepţioneri şi barmani , Iaşi, Editura Polirom, 2006; 5. Müller , Martin; Rusch, Paul;Scherling, Theo; Wertenschlag, Lukas, Optimal A1 Lehrwer k für Deutsch als Fremdsprache, Lehrbuch und Arbeitsbuch, Berlin, Editura Langenscheidt, 2004 6. Nicolae,Octavian, Willkommen! Manual de conversaţie în limba germană, Iaşi, Editura Polirom, 2005; 7. Savin, Emilia; Lăzărescu, Ioan, Limba germană curs practic (vol 1, vol 2), Bucureş ti, Editura Ştiinţifică şi Enciclopedică, 1982 8. Schulz, Dora; Griesbach, Heinrich, Germana intensivă,Bucureşti, Editura Niculescu , 1999 9. Tard, Françoise, Gramatica practică a limbii germane, Bucureşti, Editura Univers enciclopedic, 2004; 10. Învăţaţi Germana simplu şi repede-curs intensiv, Bucureşti, Editura „Universul Familiei”

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->