Sie sind auf Seite 1von 24
Ruhr CSD: Ehrung für Ministerin Steffens Seite 3

Ruhr CSD: Ehrung für Ministerin Steffens Seite 3

Ruhr CSD: Ehrung für Ministerin Steffens Seite 3 Neue Serie: Mr. Mojo spri- cht aus Erfahrung
Neue Serie: Mr. Mojo spri- cht aus Erfahrung Seite 22

Neue Serie: Mr. Mojo spri- cht aus Erfahrung Seite 22

3 Neue Serie: Mr. Mojo spri- cht aus Erfahrung Seite 22 LPartG: Angleichung zur Ehe auf
LPartG: Angleichung zur Ehe auf demWeg? Seite 3

LPartG: Angleichung zur Ehe auf demWeg? Seite 3

Seite 22 LPartG: Angleichung zur Ehe auf demWeg? Seite 3 Mode: Das schräge Mode- label Katschaccc
Mode: Das schräge Mode- label Katschaccc Seite6

Mode: Das schräge Mode- label Katschaccc

Seite6

Seite 3 Mode: Das schräge Mode- label Katschaccc Seite6 September 2012 Erfolgreich und phantasievoll: Die erste
Seite 3 Mode: Das schräge Mode- label Katschaccc Seite6 September 2012 Erfolgreich und phantasievoll: Die erste
September 2012
September 2012
Das schräge Mode- label Katschaccc Seite6 September 2012 Erfolgreich und phantasievoll: Die erste Kumpelparade beim

Erfolgreich und phantasievoll: Die erste Kumpelparade beim Ruhr CSD Essen.

CSD-Saison 2012 geht erfolgreich zu Ende

Die CSDs und Straßenfeste in Nord- rhein-Westfalen werden immer beliebter

dd. Nach einem gelun- genen Pfingst-Opening der diesjährigen CSD Saison in Düsseldorf, bei dem der Eurovisonscontest überta- gen wurde, lieferte auch Köln mit dem größten Event einen erfolgreichen CSD ab (wenn auch mit verregneter Parade). In Münster (Regen), und Wup- pertal (kein Bierwagen) gab es Probleme, dafür konnte sich der Duisburger nach 2 Jahren Pause wieder gut etablieren. In Essen beim Ruhr CSD gab

Pause wieder gut etablieren. In Essen beim Ruhr CSD gab es zum ersten Mal ein gelun-

es zum ersten Mal ein gelun- genes zweitägiges Event und eine bunte Kumpelparade, die im nächsten Jahr wiederholt werden soll. Am gleichen Tag hielt auch in Bonn die Son- ne fast immer die Stimmung hoch. In Siegen zog der CSD auf einen anderen Platz, was der Stimmung keinen Abbruch brachte. In Dortmund feierten Tausende an der Reinoldikirche ausgelassen trotz unweiter Nazi-Demo. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe.

Sex, Drugs, NRW

Einblicke in die „chemsfriendly“-Szene zwischen Dortmund und Düsseldorf

Von Christian Scheuss

kohol und Tabak ist schließ- lich alles andere staatlich sanktioniert. Wer eine allzu offensichtlich konsumieren- de Szene beherbergt, muss mit Ärger durch Polizei und Behörden rechnen. Deshalb wurde bei unseren Anfragen zu einem Statement von Par- tyveranstaltern abgewunken. Man will unter dem Radar bleiben und in kein schlechtes Licht gerückt werden.

Noch verschwiegener und versteckter geht es im pri- vaten Bereich zu, wo man zu Sexpartys lädt, um geil und high zu sein. Auf der Datingplattform Bareback- city wird in unserer Region zwei- drei- mal im Monat zu privaten Chems-Partys eingeladen, in Köln, Dortmund oder auch schon mal irgendwo auf dem Lande. Wer mit- mischen will, der muss zum Beispiel in den Memberbe- reich der diversen Chemclubs bei Gayromeo gelangen. Die größte Rolle in NRW spielt der GR-Club „Chems-bare- fun-CGN“ mit rund 1000 Mitgliedern, die Hälfte davon aus Nordrhein-Westfalen. „Crazy Sex durchgeknallt, das ist, was mir gefällt. Woh- “

ne aber in Meerbusch

tet die nüchterne Einschät- zung eines Users aus der Provinz. Der 27-jährige Jens aus Essen (alle Namen geän- dert) sucht gemeinsam mit seinem Freund - in der Regel am Wochenende - Leute zum „Mitspielen“. Auf einem Foto in seinem Profil sitzt er nackt im Wohnzimmer, einen Rie- senjoint in der einen Hand, die andere bearbeitet seinen Johnny. Auf dem TV-Gerät im Hintergrund läuft ein Porno. Ein weiteres Bein im Bild signalisiert, dass Jens nicht allein ist. Fred aus Wupper-

lau-

Thank God, it’s Friday! Höchste Zeit sich auf- zuhübschen, vorzuglühen und dann ab auf die nächste Party. Tanzen, Trinken, Schwatzen, Schwitzen, Flirten, und even- tuell sogar Ficken. Wenn man jemanden findet, der passt. Es ist das übliche Clubbing an den Wochenenden, das tausen- de Schwule zwischen Dort- mund und Düsseldorf auf die Autobahnen hin zu den Clubs treibt. Doch dann gibt es da noch eine andere Gruppe, die das Tanzen überspringen und lieber gleich zur Sache kommen. Ihr Club ist die nächste Sex- party, entwe- der in einer der Cruisingbars, Saunen oder ganz privat.

der in einer der Cruisingbars, Saunen oder ganz privat. Gerade in den persönlichen Zirkeln sind die

Gerade in den persönlichen Zirkeln sind die Drogen nicht weit. Man ist „chemsfriendly“, das Codewort, das Eingeweih- ten signalisiert: Hier geht in der Regel mehr als Alkohol, Poppers ist „Kinderkram“, der Joint, der in der Runde kreist, steht nicht allein auf der Liste der Substanzen, die zur Bewusstseinsveränderung eingenommen werden.

Drogen in der Partyszene sind ein alter Hut. Wer in Düssel- dorf, Essen, Bochum, Dort- mund die Bars besucht, die noch zum Chillout laden, wenn die Clubs bereits geschlossen haben, der trifft dort eine Menge der „Verstrahlten“. Doch darüber wird wenig öffentlich gesprochen. Klar, welcher Partyveranstalter und welcher Clubbetreiber würde unumwunden zugeben, dass die Besucher ihre geweiteten Pupillen nicht vom Bierkonsum bekommen haben. Außer Al-

Pupillen nicht vom Bierkonsum bekommen haben. Außer Al- tal ist nicht nur Experte in Sachen „High

tal ist nicht nur Experte in Sachen „High Fun“, er ist auch ein Abkürzungsspezi- alist mit vielen Interessen:

Cum, Blow Job, Group, Rape, Rosebud, Muscle, Kiss, Rim- ming, Spermbank, Public, Chems, Video“. Alles klar? Weiter auf Seite 2

„Suche BB, FF, DD, TT, TG, NEWS Echte Spielsachen im Varieté dd. Vom 7. September
„Suche BB, FF, DD, TT, TG,
NEWS
Echte Spielsachen im Varieté
dd. Vom 7. September bis 4. November führt das GOP-Varieté
in Essen die Zuschauer jenseits aller Varietéklischees in dem
Programm „Dummy“ Menschen und Puppen zu einer außerge-
wöhnlichen Einheit. Das ungewöhnliche und spektakuläre Pro-
gramm ist eine Idee des erst 22-jährigen Regisseurs und Aus-
nahmeartisten Eike von Stuckenbrok (Foto) und Kultregisseur
Markus Pabst. Infos im Programm und unter www.variete.de
Charlottenstraßenfest kommt
dd. Am 8. und 9. 9. findet ein schwul-lesbisches Straßenfest in
der Charlottenstraße in Düsseldorf statt. Siehe Seite 11.
Am 8. und 9. 9. findet ein schwul-lesbisches Straßenfest in der Charlottenstraße in Düsseldorf statt. Siehe
0 2 I N H A L T & LE S ERBRIEFE RESH SEPTEMBER 2012

02 INHALT & LESERBRIEFE

RESH SEPTEMBER 2012

Deutschlands Unternehmen beginnen wahrzunehmen und anzuerkennen, INDEX dass nicht alle Mitarbeiter und

Deutschlands Unternehmen beginnen wahrzunehmen und anzuerkennen,

INDEX

dass nicht alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen heterosexuell sind. Das

Schlüsselwort dazu heißt „Diversity Management“ und ist ein Gewinn für

Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Auch in NRW passiert dazu gerade einiges

- der Artikel zeigt positive Beispiele.

In dieser Ausgabe:

In dieser Ausgabe: CSD: Die Saison geht zuende und FRESH präsentiert in je- der Ausgabe exklusiv

CSD: Die Saison geht zuende und FRESH präsentiert in je- der Ausgabe exklusiv Fotocollagen von allen NRW-CSDs. In diesem Monat findet ihr auf Seite 8 Bilder vom Ruhr CSD und der neuen Kum- pelparade (Foto)und auf Seite 10 Bilder von wiederauferstandenen CSD Duisburg, der auch im nächs- ten Jahr wieder mitmischen will. In der nächsten Ausgabe werden Bilder vom CSD Siegen, Iserlohn und Dort- mund gezeigt. Siehe Seite 8/10

mitmischen will. In der nächsten Ausgabe werden Bilder vom CSD Siegen, Iserlohn und Dort- mund gezeigt.
Thema: Das Thema „Vorhaut“ wird nirgendwo so heiß disku- tiert wie in der schwulen Szene

Thema: Das Thema „Vorhaut“ wird nirgendwo so heiß disku- tiert wie in der schwulen Szene - wir nennen die Vor- und Nachteile der Beschneidung. Ist der Penis ohne Vorhaut schöner? Der Sex besser? Steht er länger oder kommt Mann früher? Unabhängig von dieser Diskussion wird auf politischer und gesellschaftlicher Ebene seit einigen Wochen über die religiöse Beschnei- dung gestritten. Nach der Sommer- pause wird darüber sogar im Deut- schen Bundestag diskutiert. Kommt ein Gesetz? Mehr dazu auf Seite 9

Nach der Sommer- pause wird darüber sogar im Deut- schen Bundestag diskutiert. Kommt ein Gesetz? Mehr
Ab Mitte Oktober startet auf verschiedenen Internetseiten die vom Jugendzentrum Anyway und der AIDS-Hilfe Köln

Ab Mitte Oktober startet auf verschiedenen Internetseiten die vom Jugendzentrum Anyway und der AIDS-Hilfe Köln produzierte Film-Serie JuLiAn. Der Film begleitet in fünf Folgen, jede Folge ist drei bis fünf Minuten lang, einen 16jährigen Jungen in der Zeit des Coming-Out. Mit dabei ist auch RTL-Lindenstra- ßendarsteller Klaus Nierhoff. Der Schauspieler, der auch Botschafter der ARCUS-Stiftung ist, spielt den zunächst homophoben Vater. Seite 6

Nierhoff. Der Schauspieler, der auch Botschafter der ARCUS-Stiftung ist, spielt den zunächst homophoben Vater. Seite 6

Sex, Drugs, NRW

Einblicke in die NRW-„chemsfriendly“-Szene

Fortsetzung von Seite 1:

Wer den Kick mit Chems sucht, der wird nach wie vor und überwiegend über die Niederlande versorgt. Marihu- ana, Ecstasy, Speed, Kokain, Mushrooms – viele Dealer decken sich über Kontakte im Nachbarland ein. Doch auch das Internet ist auf dem Vormarsch. GBL, das chemi- sche Vorprodukt, aus dem GHB produziert wird, lässt sich als Felgenreiniger ordern. Seit längerem gibt es im WWW Handelsplätze für Illegales. Fred, der Mann mit den vielen Abkürzungen, kennt die ver- schlungenen Pfade dorthin:

„Du zahlt mit einer rein virtu- ellen Währung, hast nur über einen Anonymisierungsdienst Zugang zum Handelsplatz.“ Dieser ist Treuhänder für beide Seiten, gegen Kommis- sion, versteht sich. Geliefert wird nach Zahlungseingang, bezahlt wird der Dealer nach Wareneingang. „Du kriegst dort wirklich alles von Ke- tamin, MDMA, LSD, Crack, Methamphetamin, und in der Regel besserer Stoff als auf der Straße“, weiß Fred.

Die Szene blüht also im Ver- borgenen, und das ist nicht ganz ohne Risiken. Denn wer seinen Sex mit Hilfe von Dro- gen erleben will, der sollte sich

gut auskennen. Was will ich überhaupt damit erreichen? Wer sich fisten lassen will, aber Angst vor Schmerzen hat, der kann mit bestimm- ten Substanzen über seine bisherigen Grenzen gelan- gen. Möchte ich mit meinem Partner und dem Universum verschmelzen? Dann sollte es was Psychodelisches sein. Will ich chilligen Sex oder rammeln ohne Ende? Es gibt für all das die entsprechenden Mittel. Wie wirkt also welche Substanz, welche Neben- und Wechselwirkungen sind zu erwarten? Was kann ich tun, wenn etwas schief läuft, und was ist überhaupt mit

tun, wenn etwas schief läuft, und was ist überhaupt mit Florian, 33: „Die Dosis macht das

Florian, 33: „Die Dosis macht das Gift“: Die Deutsche Aids-Hilfe präsentiert im Rahmen der Iwwit- Kampagne immer wieder Themen- felder bei dem Rollenmodellen in der aktuelle Anzeigenkampagne.

Safer Sex? Es ist kein Zufall, dass sich die Chem-Clubs bei Gayromeo in der Regel auch als Barebackclubs definieren. Das Risikomanagement, das man für sich im nüchternen Zustand gut einhalten kann, funktioniert nicht, wenn man verpeilt ist.

Die Deutsche AIDS-Hilfe will in diesem Monat das Schweigen zu diesem wichtigen Thema brechen, und schickt ein neues Rollenmodel für die Kampagne „ICH WEISS WAS ICH TU“ an die Öffentlichkeit. Florian, der gerne mal am Wochenende nach Berlin oder Köln zu Sex- partys fährt, sagt: „Die Dosis macht das Gift“. Er plädiert damit für einen bewussten und kontrollierten Umgang mit dem Rausch beim Sex.

Die wichtigsten Tipps:

Sich bei verschiedenen Quellen infor- mieren über Wirkungen und Risiken. Erfahrene Drogengebraucher nach ihren Erfahrungen befragen. Vor der Einnahme von Chems den Einsatz und die Dosierung planen. Substanzen nicht allein konsumieren. Zu Chem-Sexpartys mit Freunden gehen und auch gemeinsam wieder nach Hause. Wer Chems nutzen möchte, aber auch Kondome, sollte „Bareback- Partys“ eher meiden. Chems nur als mögliche Option be- trachten und behandeln, damit du sie im Griff behältst und nicht sie dich.

Gegner der Gleichstellung formieren sich

MeinungsBILDung?

Im Interview mit der BILD- Zeitung erzählte die Staats-sekretärin im Umweltmi- nisterium, Katharina Rei- che: Unsere Zukunft liegt in der Hand der Familien,

sekretärin im Umweltmi- nisterium, Katharina Rei- che: Unsere Zukunft liegt in der Hand der Familien, nicht in gleichgeschlechtli- chen Lebensgemeinschaf- ten. Neben der Euro-Krise ist die demografische Entwicklung die größte Bedrohung unseres Wohl- standes.

Franz Josef Wagner legte in einer Kolumne in der BILD Zeitung zum Thema Gleichstellung der Homo- Ehe nach: „Ich fühle mich dabei nicht wohl. Homo- sexuelle kriegen biolo- gisch keine Kinder. Früher wurden Homosexuelle in Deutschland zu Gefängnis verurteilt. Was für eine glorreiche Zeit für Euch. Und weiter… Ihr liebt Eure Partner, Ihr dürft sie lie- ben “

Als letzten Satz schreibt er: Wir sind ein besseres Deutschland geworden. Der Vollständigkeit halber füge ich noch hinzu: es gab eine Zeit in Deutsch- land, da kamen Schwule und Lesben ins KZ. Auch damals dachte man in Deutschland, was keine Zukunft hat oder haben soll, wird aussortiert und vernichtet. Ja, vie- les ist besser geworden für Schwule und Lesben in Deutschland. Die KZ haben seit 1945 ihren Be- trieb in Deutschland ein- gestellt. Es dauerte noch 49 Jahre, bis der § 175 abgeschafft wurde. Was für eine glorreiche Zeit!!! Wir dürfen lieben. Mit dieser Großzügigkeit, frei von strafrechtlicher Verfol- gung, muss man einfach

dankbar sein. Ja, wir dürfen uns verpartnern. Lesbische und Schwule Paare über- nehmen damit Ver- antwortung füreinander. Auch in Zei- ten, wenn es der einen oder dem anderen von Beiden schlecht geht. Da- mit ist der Staat aus der Verantwortung. Ja, vieles ist besser geworden in Deutschland.

Frau Reiche bezeichnet Schwule und Lesben als Gefahr für den Wohl- stand, der demogra- phischen Entwicklung wegen.Was stellt Sie sich vor? Etwa ein Pro- jekt „Lebensborn“, das während der Nazidiktatur praktiziert wurde. Damals hatte Heinrich Himmler, Reichsführer SS, Anfang der 30er Jahre die „SS- Männer sowie alle deut- schen Frauen und Mä- dels guten Blutes“ dazu aufgefordert, „Kinder für unseren Führer ohne Rücksicht auf Sitte und Moral zu zeugen, immer im Glauben an den Füh- rer und im Willen zum ewigen Leben unseres Blutes“.

Auch damals war das Ziel, den Untergang der nordischen Rasse Taten entgegenzusetzen. Von dieser Haltung ist Frau Reiche nicht weit ent- fernt: Ihre Aussage ist für mich nur so zu deu- ten: je weniger Schwule und Lesben es gibt, desto

so zu deu- ten: je weniger Schwule und Lesben es gibt, desto mehr sind Hetero und

mehr sind Hetero und sorgen so für den Nach- wuchs.

Was sie nicht verstehen kann oder nicht verstehen will: Rechte für Schwule und Lesben beeinträchti- gen nicht die Rechte von heterosexuellen Lebens- gemeinschaften. Sie sollen nur gleich behandelt wer- den. Wenigstens ist Herr Wagner ehrlich. Er fühlt sich dabei nicht wohl. Dieses zu ergründen, wäre die eigentlich spannende- re Aufgabe.

Euer Michael

IMPRESSUM

IMPRESSUM

FRESH - Das Queer-MAG

Da fliegt also

Verlag Tropolis UG (haftungsbe- Kopstadtplatz 21, 45127 Essen Telefon: 0201/74 71 61 81 Fax:
Verlag Tropolis UG
(haftungsbe-
Kopstadtplatz 21,
45127 Essen
Telefon: 0201/74
71 61 81 Fax:

schon wieder je-

mand raus, nur

schränkt)

0201/74 71 61 80

www.fresh-maga- zin.de

Druck: Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH (Mörfelden)

Herausgeber & Chefredaktion (V.i.S.d.P.) Dietrich Dettmann Telefon: 0201/74 71 61 81 d.dettmann@fresh-magazin.de

Anzeigenleitung & Zustellung Michael Tripp Telefon: 0201/74 71 61 82 m.tripp@fresh-magazin.de

Anzeigenverkauf Beate von Schwedler Telefon: 0201/74 71 61 80 b.vonschwedler@fresh-magazin.de

Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe: 17.9.2012. Druckunter- lagenschluss/Vorlagen liefern bis:
20.9.2012

Erscheinungsweise: Monatlich, jeweils in der letzten Woche des Vormonats, nächste Aus- gabe (Oktober) erscheint am:
27.9.2012

Auflage: 18.000

Rechtliche Hinweise: Irren ist menschlich, deshalb sind alle Angaben in dieser Zeitung ohne Gewähr. Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, betrachten wir eingesandte Informationen und Fotos als zur honorarfreien Veröffentlichung freigegeben. Für unverlangt eingesandte Manu- skripte, Fotos und andere Unter- lagen übernimmt der Verlag keine Haftung. Es besteht kein Anspruch auf Rückgabe. Der Abdruck eines Fotos in der FRESH bzw. www. fresh-magazin.de ist in keiner Weise als Hinweis auf die sexuelle Orientierung der abgebildeten Personen zu verstehen.

Leserbriefe/Kommentare geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder und können gekürzt werden.

Vertriebsgebiete: Düsseldorf/Nie- derrhein, Ruhrgebiet, Wuppertal/ Bergisches Land und Münster- land/OWL

Autoren: Dietrich Dettmann (dd), Christian Scheuss (cs), Michael Tripp (mt), Gereon Kreutzer (gk), Micha Schulze, Markus Willeke, Angelica Glitzer, Carsten Weide- mann (cw), Dennis Klein (dk), Norbert Blech (nb), Thomas Schmidt (dar), Sascha Cuvée, Claudia Fockenberg (cf),

Fotografen: Dietrich Dettmann, Tom Julius, PHOTO Thomas Pan- krath, Fotolia, Jens Krömer,

Ein besonderer Dank geht an Michael Tripp, Gereon Kreutzer, Markus Willecke, Thomas Vogt, Angelica Glitzer, Sascha Roncevic, Beate von Schwedler, Michael Laub, Olav Knull, Michael Meyka, Jürgen Gauert, Christian Scheuss, Christian Turk, Kalle, Mario, Kai, Marc, Tommy, Thomas, Andreas, Frank und Essen Andersrum.e.V.

Leserbriefe

Schreibt uns: leserbriefe@fresh-magazin.de

Zum Thema „Rauch- verbot in der NRW-Leserbriefe Schreibt uns: leserbriefe @ fresh-magazin.de Szene?“ in der FRESH Au- gustausgabe: Irgendwie stellt man

Szene?“ in der FRESH Au- gustausgabe:

Irgendwie stellt man sich die Frage, ob es in der Europäi- schen Union nichts Wichtige- res gibt als das Rauchverbot. Da hören wir, dass die an- deren europäischen Staa- ten das Rauchverbot auch komplett umgesetzt haben und es überall super klappt. Dazu möchte ich den Politi- kern sagen, dann fahrt doch einmal nach Spanien, Italien oder Griechenland. Klappt wirklich super, denn niemand beachtet das Rauchverbot. Unter den Rauchverbotsschil- dern rauchen in den Kneipen selbst die Polizisten. Also ein Raucherschutzgesetz ohne Sanktionen. Dafür könnte ich mich in Deutschland auch erwärmen. Aber wir Deutschen machen es ja wie immer besonders gut und verkaufen den Bür- gern das Ganze mit dem Gesundheitsschutz. Also dem Schutz der rauchenden Bür- ger vor sich selbst. Und dann ist es auch noch ein vorran- giges Anliegen der Grünen

in NRW. Gut, dass es in NRW keine größeren Probleme gibt. Gut, dass es in Bayern auch so super mit dem Rauchver- bot geklappt hat. Aber ist die Kneipenszene in Bayern mit der gewachsenen Kneipen- szene in NRW zu vergleichen? Ich bezweifle das. Und Knei- pen werden in NRW durch das Rauchverbot auch nicht sterben. So das Versprechen der Grünen. Naja, und sollten sie doch sterben, interessiert das im Nachhinein auch nie- manden mehr. Hauptsache die Einnahmen aus der Tabak- steuer sprudeln weiter. Ich stelle mir die Frage, ob die Energien, die in gesetz- liche Rauchverbote gesteckt werden, nicht zielführender in die Erforschung von Maßnah- men zur effektiven Raucher- entwöhnung gesteckt werden sollten. Für Abhängige von harten Drogen gibt es Metha- donprogramme, für Nikotin- abhängige gibt es offenbar nur die Verbannung. Wollen wir uns diese Bevormundung und Scheinheiligkeit der Po- litik wirklich weiter gefallen lassen?

Rainer Ballay aus Dortmund

Foto: WAZ Fotopool/ Daniel Grunwald

Foto: WAZ Fotopool/ Daniel Grunwald 03 NRW P O LITIK ESH SEPTEMBER 2012 Gleichstellung heiß gekocht
03 NRW P O LITIK ESH SEPTEMBER 2012

03 NRW POLITIK

ESH SEPTEMBER 2012

Gleichstellung heiß gekocht

Mini-Gleichstellungs-Papier der FDP geht der Union zu weit - Volker Beck (Grüne) analysiert: „Die Konservativen flüchten sich ins Reaktionäre“

dk. Wenn der geliebte Lebenspartner stirbt, soll sein Mann künftig die Mietwoh- nung übernehmen dürfen: Diese und andere vom Justizmi- nisterium geplanten Angleichungen von Le- benspartnerschaft und Ehe, die Mitte August bekannt wurden, sto- ßen bei CDU und CSU auf Widerstand.„Die Konservativen flüchten sich ins Reaktionäre“ Richtige Freude nur bei richtichtiger Heirat? Mike und

bekannt wurden, sto- ßen bei CDU und CSU auf Widerstand. Richtige Freude nur bei richtichtiger Heirat?

Richtige Freude nur bei richtichtiger Heirat? Mike und Daniel Hasch jedenfalls feierte- ten kürzlich ihre Eingetragene Partnertschaft im El Torro Vereinsheim in Dislaken.

verunglimpfte- ein bisher beispieloser Vorgang in der heißgekochten Disskussion.

Auch aus der CSU gibt es Widerstand: „Die Zukunft Deutschlands liegt in Fami- lie, Kindern und Ehe, nicht in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften“, polterte Stefan Müller, der Parlamentarische Ge- schäftsführer der CSU- Landesgruppe im Bundes- tag. Er bezeichnete den Gesetzentwurf als „nicht zukunftsweisend“ und äu-

ßerte die Hoffnung, dass er in der Resortabstimmung aufgehalten werde. Der- zeit wird der Entwurf zur Absimmung von den Bun- desministerien geprüft und kann erst dann ins Bun- deskabinett eingebracht werden, wenn kein Minister Widerspruch einlegt. Doch Finanzminister Wolfgang Schäuble hat bereits eben- falls Widerspruch eingelgt. Gibt es deswegen Streit in der Koalition? Angesichts dieser neuen Äußerungen aus dem Lager

der Union wird die Kritik des grünen

Fraktionsgeschäfts-

führers Volker Beck an der Homo-Politik der Bundesregierung schärfer. Er wirft CDU/CSU vor, „ihre Profillosigkeit auf

dem Rücken von Lesben und Schwu- len“ auszutragen und „antihomose- xuelle Vorurteile“ zu schüren. Dabei wer- de eine „völkische

Der stellvertretende Unionsfraktionschef Günter Krings (CDU) hält die Gleichstellung von Homo-Paaren für nicht notwendig, weil es zu wenige von ih- nen gebe. Er kritisiert Bundesjustizministerin

Sabine Leutheusser- Schnarrenberger (FDP) für ihren Gesetzentwurf „zur Bereinigung des Rechts der Lebenspartner“ (LpartBerG):

„Da hat sie noch viel zu tun, ehe wir uns dann eventu- ell mit weniger wichtigen Themen noch beschäftigen können. Ich halte es aber schon gesetzesökonomisch für fragwürdig, für wenige tausend betroffene Fälle dutzende von Gesetzen zu überarbeiten“, sagte Krings der „Bild“-Zeitung, die daraufhin in einen bitter- bösen Kommentar Schwule

Untergang-des-

Abendlandes-Rheto-

rik“ genutzt. „Diese

Konservativen haben schon lange keinen Begriff mehr von Bewahrenswer- tem und flüchten sich deshalb ins

Reaktionäre“, so die Analyse des Kölner Bun- destagsabgeordneten.

Der Lesben- und Schwu- lenverband (LSVD) fordert die ebenfalls ablehnende Parteivorsitzenden Angela Merkel sowie Horst Seeho- fer auf, die „homosexuel- lenfeindlichen Ausfälle“ in ihren Parteien mit einem Machtwort zu stoppen. „Es ist erschreckend, dass Uni- onspolitiker selbst bei ei- nem Placebo-Gesetz Amok laufen“, erklärte LSVD- Sprecher Axel Hochrein.

Lesbische Schützenkönigin regiert am Niederrhein

Katholischer Dachverband entsetzt: Lesbische Schützenkönigin Margret Derksen regiert am Niederrhein und zeigt sich mit ihrer Partnerin

regiert am Niederrhein und zeigt sich mit ihrer Partnerin dk. Als neue Schützenkö- Margret Derksen (re.)

dk. Als neue

Schützenkö-

zeigt sich mit ihrer Partnerin dk. Als neue Schützenkö- Margret Derksen (re.) ist die neue Schützenkönigin.

Margret Derksen (re.) ist die neue Schützenkönigin. Sie wählte ihre Ehe-

frau und Lebenspartnerin, Manuela Hiller, zu ihrer Königin.

„Ein gleichgeschlechtliches Königspaar ist nach den Statuten des Bundes nicht erlaubt und als Bezirksbun- desmeister bin ich an diese Statuten gebunden“, erklär- te Griebler. Er wolle jedoch abwarten, ob sich Derksen zum Bezirkskönigsschießen, zu dem sie antreten darf, dem Verbot widersetzen werde - und versucht zu beschwichtigen: „Es hat nie- mand etwas dagegen, dass eine Frau den König stellt, es geht darum, dass es nach dem Verständnis des

Bundes der Schützenbru- derschaft nicht möglich ist, dass gleichgeschlechtliche Paare zusammen auftreten“, so Griebler. Homosexuelle Paare widersprächen dem katholischen Bild der Ehe. Im vergangenen Jahr war in Münster ein schwu- ler Mann Schützenkönig geworden und hatte seinen Lebenspartner zur „Köni- gin“ gemacht. Daraufhin hatte der Chef des Dach- verbandes, der Kölner Weihbischof Heiner Koch, dem Paar persönlich ver-

boten, gemeinsam aufzutreten (FRESH berichtete). Im März diesen Jahres hatte der BHDS dann mit großer Mehrheit ein generelles Verbot homosexueller Paare beschlossen. Der Lesben- und Schwu- lenverband erklärte damals, die Entschei- dung zeige „einen erschreckenden Man- gel an menschlichem Respekt“.

Die neue Schützen- königin Derksen, die für die Grünen im

nigin führt Margret Derksen die katholischen St.- Lambertus-Schützen in Rees-Haffen sym- bolisch und wählte ihre Lebenspartne- rin als Königin - der Dachverband warnt, dass Derksen im Namen des Verban-

des nicht lesbisch auftreten dürfe.

Die 48-Jährige hat Ende August das sogenannte Vogel- schießen ihres Vereins gewonnen. Sie wählte

danach ihre Le- benspartnerin Manuela Hiller zur Königin - ein Novum in der Schützenszene. Funktionäre der katholischen Schützenbrüder empfeh- len nun den Frauen, ihre

Beziehung bei offiziellen Anlässen zu verstecken:

Bezirksbundesmeister Jo- hannes Griebler mahnte in der „Rheinischen Post“, dass der katholische Dachver- band Bund der Historischen Deutschen Schützenbru- derschaften (BHDS) keine homosexuellen Paare in Führungspositionen dulde:

Gemeinderat sitzt, glaubt, dass eini- ge Schützen Probleme mit ihrer Inthronisation haben würden. Für andere sei es aber wichtig, „dass wir diese Entscheidung getroffen ha- ben“. Ortsvorsteher Johann Venhorst (CDU) erklärte gegenüber der WAZ, es sei „eigentlich nicht nachvoll- ziehbar“, dass Derksen in einem katholischen Verein ihre Partnerin zur Königin mache. Er befürchtet eine Spaltung: „Der Verein darf durch dieses Ereignis auf keinen Fall in zwei Lager verfallen.“

NEW S

NEWS

NEW S F.E.L.S.-Sprecher/in Thomas Stempel und Claudia Fockenberg übergaben mit Horst Schmitz (rechts, Essen Andersrum

F.E.L.S.-Sprecher/in Thomas Stempel und Claudia Fockenberg übergaben mit Horst Schmitz (rechts, Essen Andersrum e.V.), den Akzeptanzpreis mit anderen an Ministerin Steffens (Mitte).

Ministerin Steffens geehrt

dd. In diesem Jahr erhielt den Akzeptanzpreis 2012 des Ruhr CSD Essen die Politikerin Babara Steffens, NRW-Ministerin für Emanzipation und Gesundheit. Sie bekam den Preis, weil sie in besonderer Weise dazu beigetragen hat, dass das Thema „Gleichgeschlechtliche Lebensweisen im Land NRW seit Jahren auf der politischen Agenda steht – und das nicht nur in ihren eigenen politischen Reihen, sondern parteiübergreifend. Viele landespolitische Strukturen im schwul-/lesbischen Bereich wären ohne ihre ganz persönliche Unterstützung nicht zustande gekommen und sie erklärte das Thema zur „Chefsache“. Sie freue sich wirklich riesig, erklärte die Mülheimerin vor den anwesenden Gästen dankend.

Neues Jugendzenrum in Kleve

dd. Schwule & bise- xuelle Jungs haben nun auch in Kleve ein Zuhause. TOGETHER heisst

dd. Schwule & bise- xuelle Jungs haben nun auch in Kleve ein Zuhause. TOGETHER heisst der neue schwule und bisexu- elle Treff für Jungs. Sie sind jung, sie sind schwul / bi und sie le- ben in und um Kleve. Nun treffen sie sich jeden 1. Mittwoch im Monat ab 18:30 Uhr im Klever Radhaus. Bei „TOGETHER Kleve“ geht es um kennen- lernen, Freunde treffen und gemeinsam Spaß haben. „Hier lernt man dann auch Leute kennen, mit denen man zusammen zur Party gehen kann! Und wenn man ein paar Tips für Coming- Out oder so braucht, weiß sicher auch jemand Rat“ freut sich Initiator Tobi. Die Idee für diesen Treff ist beim Gay Treff Kleve entstan- den, einer Gruppe, die schon seit fast 20 Jahren im Kreis Kleve aktiv ist. Nach einer Tour der Gruppe durch Kleve stand der Treffpunkt schnell fest. Am Jugend- und Kulturzentrum „Rad- haus“, hier ist Tobi seit einigen Jahren ehrenamtlich aktiv, wer- den nun einmal im Monat die Regenbogenflaggen gehisst. Tobi freut sich über diese Hilfe des Klever Jugendwerk e.V., denn das Café ist ein idealer Ort und sogar Partys sind machbar. Unter- stützt beim Gruppenaufbau wird das Team um Tobi durch „TO- GETHER- Niederrhein“. Gefördert durch das Jugendministerium des Landes NRW arbeitet der SVLS e.V. am Auf- und Ausbau von Angeboten für junge Lesben und Schwule am Niederrhein. Dass die Gründung eines solchen Treffs in Kleve notwendig ist, belegt Projektleiter Torsten Schrodt auch mit Zahlen: „Statistisch leben im Kreis Kleve fast 6.000 junge Lesben und Schwule zwischen 16 und 27 Jahren. Sie brauchen einen Ort für Kontakte.“ Neben den monatlichen Treffen wurden schon einige Projekte und Aktionen, teilweise zusammen mit anderen Jugendprojekten vom Nieder- rhein und aus dem Ruhrgebiet geplant. Dabei sein ist einfach! Das nächste Treffen ist schon am Mi., den 05.09. im Café des Radhaus, Sommerdeich 37, 47533 Kleve. Kontakt: together-kleve@svls.de

Treffen ist schon am Mi., den 05.09. im Café des Radhaus, Sommerdeich 37, 47533 Kleve. Kontakt:
0 4 KULTUR-NEW S SH SEPTEMBER 2012

04 KULTUR-NEWS

SH SEPTEMBER 2012

Die Kultur-Anekdote:

Der Film „Anders als die Anderen“ mit dem Schauspieler Conrad Veidt

Heimliche Küsse

mit dem Schauspieler Conrad Veidt Heimliche Küsse Der erste deut- sche Stummfilm mit einer homose- xuellen

Der erste deut- sche Stummfilm mit einer homose-

Küsse Der erste deut- sche Stummfilm mit einer homose- xuellen Thematik hatte am 28. Mai 1919

xuellen Thematik hatte am 28. Mai 1919 in Berlin Premiere. Ein Jahr später wurde „Anders als die anderen“ verboten und durfte nur noch „vor bestimmten Personenkrei- sen, nämlich Ärzten und Medizinalbeflissenen, in Lehranstalten und wissen- schaftlichen Instituten“ aufgeführt werden. In einer Reihe von sogenannten Aufklärungsfilmen, die Anfang der Zwanzigerjahre entstanden, war „Anders als die anderen“ der erste Film, der engagiert gegen den Paragraph 175 Stellung bezog, der damals sexuelle Beziehungen unter Männern unter Strafe stellte. Als wissenschaftlicher und medizinischer Berater stand Dr. Magnus Hirschfeld dem Regisseur Richard Oswald zur Seite. Hirschfeld war Leiter des Instituts für Sexualwissenschaft in Berlin und Gründer des Wissenschaftlich-humanitären Komitees, das sich für die gesellschaftliche Anerkennung von Homosexuellen einsetzte. Conrad Veidt, einer zu dieser Zeit bekanntesten deutschen Schau- spieler, spielt den Künstler Paul Körner, der sich schon zu Schul- zeiten zu einem Klassenkameraden hingezogen fühlt. Zu sehr, wie die Lehrer befinden, und so verweist man ihn von der Schule. Paul lässt sich zum Musiker ausbilden und wird ein gefeierter Vi- olinvirtuose, doch niemand weiß um seine Homosexualität. Nach einem Konzert kommt ein junger Mann zu ihm in die Garderobe und bittet um Privatunterricht. Diese Bitte erfüllt Paul Körner gerne; beim gemeinsamen Klavierspiel kommt man sich näher. Dann macht der Geigenspieler einen verhängnisvollen Fehler. Nach einem schwulen Kostümball nimmt er den Stricher Franz mit nach Hause. Dieser droht einige Tage später, ihn wegen Verstoßes gegen den Paragraph 175 anzuzeigen. Paul zahlt das Schweige- geld, um einer Gerichtsverhandlung und möglicherweise einer Gefängnisstrafe zu entgehen. Erst der Besuch eines Vortrags von Magnus Hirschfeld, der sich in diesem Film selbst spielt, gibt ihm neues Selbstbewusstsein. Paul Körner zeigt Franz an. Dieser wird wegen Erpressung verurteilt – doch nun ist auch Körners Veran- lagung bekannt. Gesellschaftlich geächtet begeht er Selbstmord. Das Ende des Filmes enthält ein flammendes Plädoyer für die Abschaffung des Paragraphen 175 – und tatsächlich nahmen sich damals viele Homosexuelle aus Verzweiflung das Leben, nachdem sie von ehemaligen Liebhabern oder Freiern erpresst wurden. In der heutigen Zeit wirken die angedeuteten Küsse und die kleinen Gesten der Zuneigung unter Männern in dem Film alles andere als skandalös. 1919 war das anders, Homosexualität war ein Tabuthema. „Anders als die anderen“ erhielt zwar große Zu- stimmung aus liberalen Kreisen, er provozierte aber auch heftige Ablehnung von rechtsgerichteten und konservativen Politikern. Wer den außergewöhnlichen Stummfilm sehen möchte – „Anders als die anderen“ ist über Google Video abrufbar.

Tom Dillinger

BUCHTIPP Dödel auf die feine englische Art dl. „Das Schwanzbuch“, herausgegeben von den queer.de-Machern und
BUCHTIPP
Dödel auf die feine englische Art
dl. „Das Schwanzbuch“, herausgegeben von den queer.de-Machern
und FRESH-Autoren Christian Scheuß und Micha Schulze, erschien
erstmals im Jahr 2006 im Bruno Gmünder Verlag. Der Ratgeber
entwickelte sich zu einem Bestseller mit mehreren Taschenbuch-
Auflagen – der Erfolg soll nun in der englischsprachigen Welt
wiederholt werden: Seit Anfang August ist „The Dick Book“ welt-
weit im Handel. Der
Ratgeber beantwor-
tet aus schwuler
Sicht alle Fragen zu
Idealmaßen, seriö-
sen Verlängerungs-
methoden, aus-
dauernder Potenz,
Multi-Orgasmen,
Gesundheit, Pflege
und Piercings bis hin
zu operativen Verän-
derungen.
Micha Schulze &
Christian Scheuß
(Hrsg.): The Dick
Book. Tuning Your
Favorite Body Part.
184 Seiten, Soft-
cover, 13,0 x 19,0
cm. Bruno Gmünder
Verlag. Berlin 2012.
14,95 €, ISBN 978-
3-86787-446-5
Verlag. Berlin 2012. 14,95 €, ISBN 978- 3-86787-446-5 Et Cetera feiert Jubiläum beim Bochumer Varietetheater -

Et Cetera feiert

Jubiläum beim Bochumer Varietetheater - Zum Fest kommen tolle Künstler

Bochumer Varietetheater - Zum Fest kommen tolle Künstler Weltklasse im neuen Programm:: Die Akrobatik von „White

Weltklasse im neuen Programm:: Die Akrobatik von „White Gothik“.

Zuhause gefunden habt?

Wir hatten immer einen guten Draht zum Ruhr- pott, nicht zuletzt wegen des offenbar gleichen Humors, und die Dichte der Städte nebeneinander ist ein guter Standort. Die Bogestra bot uns die Flä- che an und wir sind seit- dem sehr glücklich hier.

Was ist das besondere an dem neuen Jubilä-

umsprogramm „Das beste vom Feste?

Zunächt haben wir eine solche Fülle an Weltstars eingekauft, die wir sonst nicht dabei haben können. Es gibt ein spektakuläres Programm mit atembe- raubender Artistik und bester Comedy. Wie das Duo Valeriy, sie sind die Senkrechtstarter unter den Luftakrobaten und über- zeugt mit perfekter Körper- beherrschung und einem schwerelos anmutenden Tanz akrobatischer Luftbil- der. Absolutes Highlight der Show ist das Quartett White Gothic! Die vier jungen Männer zeigen eine preisge- krönte, kraftvoll-ästhetische Hand-Balance-Akrobatik mit höchsten Schwierig- keitsgraden und lassen den Zuschauern im Minutentakt den Atem stocken.

und lassen den Zuschauern im Minutentakt den Atem stocken. Info: Die Geburtstags- show zu 20 Jahre

Info: Die Geburtstags-

show zu 20 Jahre Varieté et cetera ist vom 8. Sept. bis 28. Okt. 2012 zu sehen. www.variete-et-cetera.de

Sept. bis 28. Okt. 2012 zu sehen . www.variete-et-cetera.de dd. Das zwanzig- jährige Jubiläum des erfolgreichen

dd. Das zwanzig- jährige Jubiläum des erfolgreichen „et cetera“-Varietés wartet mit einem be- sonderen Programm auf. Silvia Cabello sprach mit FRESH über das Varieté-Leben und die schwule Fange- meinde.

Wie war das damals, als ihr mit einer schrägen Truppe plötzlich mit eu- rem eigenen Varieté-Pro- gramm losgezogen seid?

Ziemlich aufregend, wir waren bei Roncalli, wollten unser eigenes Theater ha- ben und kauften ein altes DDR-Zikuszelt vom „Lach- sack“. Damit gingen wir auf Tour. Damals fanden wir Reisen als Lebensform

gingen wir auf Tour. Damals fanden wir Reisen als Lebensform William Wei Ling Ling kommt. ganz

William Wei Ling Ling kommt.

ganz aufregend.

Wer war denn damals als Künstler oder Artist mit dabei die man heute noch kennt und zu denen ihr noch Kontakt habt?

Na Eckhart von Hischhau- sen zum Beispiel, der hat bei uns angefangen, das kann man wirklich sagen. Und natürlich die Sorellas, also Christophe Gobet und Rodrique Funke.

Ja die schwulen Seil-

akrobaten, die waren oft bei Euch zu Gast. Haben sie schon im- mer als Männerpaar bei euch getanzt?

Zunächst tatsächlich nicht, aber im et cetera haben sie sich kennengelernt und zum ersten Mal als Männerpaar auf der Bühne gestanden. Im letzen Jahr stand Christopher bei einer Nummer sogar im Frauen- kleid auf der Bühne - heut schert das niemand mehr, im Gegenteil, Variete war schon immer ein Zuhause von Ungewöhnlichem, und das ist auch gut so.

Was ist das besondere am schwul-lesbischen Publikum?

Ich finde die schwulen Paare kommen immer mit guter Laune in die Vor- stellung und wollen richtig feiern. Heteros, beson- ders die mitgeschleppten Männer sind da oft längst nicht so gut drauf.

Ihr seid ja nach den Touren fest nach Bo- chum gezogen und habt im letzten Jahr ein großes neues Theater- zelt erbaut. Wie kam es, dass ihr auf dem Stra- ßenbahndepot-Gelände der Bogestra ein festes

ihr auf dem Stra- ßenbahndepot-Gelände der Bogestra ein festes Starkes Team: Ronny und Silvia Cabello mit

Starkes Team: Ronny und Silvia Cabello mit Jörg Richter.

ihr auf dem Stra- ßenbahndepot-Gelände der Bogestra ein festes Starkes Team: Ronny und Silvia Cabello mit
ihr auf dem Stra- ßenbahndepot-Gelände der Bogestra ein festes Starkes Team: Ronny und Silvia Cabello mit
0 5 KULTUR-NEW S SH SEPTEMBER 2012

05 KULTUR-NEWS

SH SEPTEMBER 2012

Mode als Kunstprojekt:

„Fashion meets Art“

Der Hagener Modedesigner Stefan Lösenbeck (29) ist der kreative Kopf des schrägen Modelabels Katschaccc

sam- aus eine
sam-
aus
eine
Kopf des schrägen Modelabels Katschaccc sam- aus eine dd. Exklusive Mode braucht mutige Men- schen! Stefan

dd. Exklusive Mode braucht mutige Men- schen! Stefan aus Hagen ist einer von ihnen. Seiner Ausbil- dung im Bereich Mo- dedesign folgte sein erstes eigenständiges Modelabel unter dem Namen Katschaccc. Ausgefallene Designs, leuchtende Farben und ein sexy Look sind die Kennzeichen

Hinter dem ausgefallenen Namen Katschaccc steht Stefan Lösenbeck aus Ha- gen. 1982 im Ruhrgebiet

geboren, hatte er schon als Kind viel Spaß an Ver- wandlung und verbrachte seine Zeit gern mit der Gestaltung toller Verklei- dungen. „Je älter ich wur- de, um so ausgeprägter wurde meine Affinität zur Mode“, erklärt der sym- pathische Künstler. Er folgte selbstbewusst sei- ner ungewöhnlichen Spur und entschied: Ich will Modedesigner werden!

„Darauf folgte schließ- lich eine Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten im Bereich Modedesign.“

Stefan (Foto rechts) entwarf in dieser Zeit

viele Stücke, probierte sich aus und knüpfte Kontakte zu anderen Modebegeisterten. Schließlich ent- stand das Label KATSCHACCC als Kunst- projekt. Mit den Jahren wuchsen die Ansprüche:

Schnitte

wurden aus-

gefeilter,

Stoffbedru-

ckungen indivi- dueller und die Präsentation immer profes- sioneller.

dueller und die Präsentation immer profes- sioneller. Heute wirken kreative Köpfe Jahr für Jahr zusammen, um
dueller und die Präsentation immer profes- sioneller. Heute wirken kreative Köpfe Jahr für Jahr zusammen, um

Heute wirken kreative Köpfe Jahr für Jahr zusammen, um die neuen Kol- lektionen zu in- szenieren. Stefan Lösenbeck ist sich sicher: „KATSCHACCC

ist ein non-profit Kunst- projekt, das die liebs- ten und kreativsten Menschen mit mir ver- bindet. Jedes Jahr kommen wir zu-

men und lassen Liebe zur Mode neue Kollektion entstehen“, be- richtet Stefan, der zur Zeit nebenberuflich in der Essener Phoenix-Sauna hinter der The- ke steht.

Der Traum des jungen Hageners ist seine aktuel- le Kollektion für 2014 unter dem Titel „New York“ im Big Apple shooten zu können – dies natürlich mit seinem befreundeten Fotogra- fen und seiner Muse, mit der er schon einige Kollektionen umgesetzt hat. Dazu fehlen dem Jungdesigner

Kollektionen umgesetzt hat. Dazu fehlen dem Jungdesigner Auch sexy Bademode gehört zur Kollektion von Katschaccc.

Auch sexy Bademode gehört zur Kollektion von Katschaccc.

leider noch die Mittel. „Wer Interesse an mei- nem Stil und den Kollek- tionen gefunden hat kann sich gern bei mir melden. Ich freue mich über jede eMail!“. Auf der Internet- seite des Designers www.

katschaccc.de kann man sich die verschiedenen Modelle der Kollektionen innovativ in Szene gesetzt ansehen.

Modelle der Kollektionen innovativ in Szene gesetzt ansehen. Weitere Infos zu den Kollektionen:www.kat- schaccc.de

Weitere Infos zu den

Kollektionen:www.kat-

schaccc.de

Modelle der Kollektionen innovativ in Szene gesetzt ansehen. Weitere Infos zu den Kollektionen:www.kat- schaccc.de
06 RE G I O N NRW RESH SEPTEMBER 2012

06 REGION NRW

RESH SEPTEMBER 2012

KOLUMNE Sekt and the City Wer kennt die Situation nicht: Schwup- pe von Welt hat
KOLUMNE
Sekt and the City
Wer kennt die Situation nicht: Schwup-
pe von Welt hat sich neue schwe-
dische Möbel gekauft und
steht vor einem unlösbaren
Puzzel aus Einzelteilen. Oder
ein Regal muss befestigt werden
und diese kleinen Plastikdings
müssen mit Schrauben in
die Wand. Glücklicherweise
gibt es da Menschen die
weiterhelfen. Richtig,
heute möchte ich über
Lesben reden.
Eine Lesbe ist für
viele eine Frau, die
all jenes an Kleidung
trägt, was eine Drag
Queen niemals an-
ziehen würde. Aber
nicht alle Lesben wechseln öfters das Motoröl als das Bett-
laken oder drehen ihre Tampons selbst. Genau wie bei uns
Schwulen gibt es einen ganzen Zoo. Neben der Eingangs
beschriebenen Butch gibt es noch die weiblichere Femme,
die fast schon als Hetera durchgehen könnte. Man trifft auf
mollige Rubenslesben, sowie auf die politische Birkenstock-
Öko-Lesben, die beim Lesen eines Alice-Schwarzer-Artikels
einen Orgasmus bekommen.
Natürlich dürfen die burschikosen Checker-Junglesben nicht
fehlen. Zwar ähneln sie dem männlichen Butchtypus. Da sie
jedoch eher halbstark sind, ist hier das Mundwerk ausge-
prägter als die ach so nützlichen handwerklichen Fähigkei-
ten. Eine solche 15-jährige „Dame“ besuchte mit mir jüngst
den Ruhr-CSD. Mittags war sie von ein paar Mischbieren
völlig blau und versprach nur noch Wasser zu trinken. Stun-
den später strahlte sie mich mit ganz weiten Pupillen an:
„Ich habe wirklich nur Wasser getrunken.“ – „Aber du bist
völlig bekifft“ Darauf die Lesbe: „Du hast nicht gesagt, dass
ich nicht kiffen darf.“ Tja Joji, jetzt hast du es wirklich in die
Zeitung geschafft.
Man sieht also, Lesben können ganz schön unterhaltsam
sein. Die Frage ist nur, warum man so wenige von ihnen in
der Szene trifft. Also liebe Lesben, hört auf eure Eier(stöcke)
zu kraulen und werdet aktiv! Ich befürchte nur, dass es
dieser Tage noch weniger Szene-Lesben gibt, da alle nach
Moskau auswandern. Und das alles nur, weil dort irgendwel-
che Leute mit Schilder rumlaufen, auf denen steht: „Free
Pussys“
Prost!
ist
ist

NEWS

ist NEW S Empfang mit Staatssekretärin dd. Staatssekretärin Marlis Bredehorst (Grüne, Bild links) besuchte auf

Empfang mit Staatssekretärin

dd. Staatssekretärin Marlis Bredehorst (Grüne, Bild links) besuchte auf Einladung des schwulen Bundestagsabgeordneten Kai Gehring (Grüne) den grünen CSD-Emfang zum RUHR CSD ESSEN am 3.8 Gehring (Bildmitte) dankte den Aktivisten für ihr Engangement in der Ruhrmetropole.

Patrik Anderthalb ist zurück

dd. Die brilliante schwule Komödie „Patrik Anderthalb“ kehrt wegen des großen Erfolges zurück auf die Theaterbühne. Vor- stellungen sind am Freitag, den 14.9. und Sonntag, den 16.9. in der Studio Bühne. Weitere Infos gibt es unter 0201 55 46 01 oder unter www.studio-buehne-essen.de und im Programmteil.

in der Studio Bühne. Weitere Infos gibt es unter 0201 55 46 01 oder unter www.studio-buehne-essen.de

Coming Out mit Promi

NRW-weites Filmprojekt „ JuLiAn“ startet in wenigen Wochen

dar. Ab Mitte Oktober startet auf verschie- denen Internetsei- startet auf verschie- denen Internetsei-

ten die vom Jugendzentrum Anyway und der AIDS-Hilfe Köln produzierte Web-Serie JuLiAn. Der Film begleitet in fünf Folgen, jede Folge ist drei bis fünf Minuten lang, einen 16jährigen Jungen in der Zeit des Coming-Outs. Der hübsche Julian, wunderbar gespielt von Anton, merkt, dass er anders ist und lieber Jungs hinterher schaut. Auch wenn er zunächst eine Freun- din hat, so denkt er lieber an einen bestimmten anderen Jungen. Wird ausgerechnet der Angehimmelte die Zunei- gung erwidern?

Drehort ist Köln, die Darstel- ler ausgewählte und überaus talentierte Laien. Gerade von Anton als Hauptdarsteller sind viele angetan. „Er hat wirklich ganz toll gespielt“ so der in Werl geborene Klaus Nierhoff. Er muss es wissen, ist er doch Schauspieler und seit Jahr- zehnten Profi. In der Web-Se- rie mimt er den homophoben Vater. Ansonsten spielt er in

verschiedenen Se- rien und Filmen mit (er steht gerade für das zukünftige RTL- TV-Event „Helden“ vor der Kamera) und steht auf der Bühne. So zeigte er in den letzten Wochen im Gasometer in Münster als Haupt- darsteller in Shake- speares Sommer- nachtstraum sein vielseitiges Können. Besonders löb- lich: der sportliche Nierhoff ist überaus engagiert und unter anderem Botschaf- ter des Anyway in Köln und der ARCUS-Stiftung.

Botschaf- ter des Anyway in Köln und der ARCUS-Stiftung. Gruppenbild mit Klaus Nierhoff, Lindenstraßen-Star und

Gruppenbild mit Klaus Nierhoff, Lindenstraßen-Star und Botschafter der ARCUS-Stiftung beim Drehtermin (siehe ebenfalls Bild unten).

wirkt in diesem Moment nachdenklich. Auch heute bleibt nach seiner Auffassung ein Coming-Out schwierig und ist ein persönlicher Kraftauf- wand, aber an solchen Orten wird man aufgefangen, findet Gleichaltrige und vielleicht den ersten festen Freund. „Das finde ich absolut wich- tig“, so der bekannte Schau- spieler. Menschen, so scheint es, brauchen Vorbilder. Für Nierhoff war es eine starke, selbstbewusste Mitschülerin. Die beschreibt er als glühende Frauenrechtlerin, die sich als Lesbin outete. Er war stolz, als er in ihren Freundeskreis aufgenommen wurde.

Auch wenn die Web-Serie sehr professionell daher kommt, so stammen viele Ideen, das komplette Dreh-

buch und große Teile der Produktion von einer Gruppe junger Menschen im Alter zwischen 16 und 23. Meist sind es um die 10, die sich regelmäßig treffen und immer wieder mit Kreativität und Enthusiasmus an der Web- Serie feilen. Sie planen sogar die Möglichkeit der Interak- tion mit den Darstellern und Produzenten. Dabei dürfen Fragen gestellt und Ideen ein- gebracht werden. So entsteht ein Dialog, der wiederum Menschen beim Coming-Out helfen wird.

Schon jetzt denken die Ma- cher über eine Fortsetzung der Web-Serie nach. Außer- dem wird die erste Staffel mit etwas Glück schon bald auf queeren Film-Festivals gezeigt.

und

Nierhoff unterstützt die Webs- erie JuLiAn auch deswegen, weil es in der Zeit seines Coming-Outs Treffs wie das enterpride in Mülheim, das Cafe Vielfalt in Essen, The Point in Gelsenkirchen oder das Anyway in Köln nicht gab. Schon gar nicht in Hemer, am Rande von Sauer- land und Ruhrge- biet. Dort wuchs er auf. „Ich komme aus einer Enge“ so beschreibt Nierhoff die Zeit, die geprägt war von einer katholischen und damit engen Geis- teshaltung. Sein attraktives, an- sonsten fröhliches und offenes Gesicht

attraktives, an- sonsten fröhliches und offenes Gesicht „Schwule sind treu Schweine können fliegen!“ duziert

„Schwule sind treu

Schweine können fliegen!“

duziert werden sollten. Ich lege großen Wert auf gute Texte, ob sie nun ernst sind
duziert werden sollten.
Ich lege großen Wert
auf gute Texte,
ob sie nun
ernst sind oder
lustig.
Männer sind treu - und
Schweine können
fliegen“ heisst
ironisch ein
Song. Wie

Jürgen: Vergiss nicht! Ein Mini Album mit drei Songs drauf haben wir ja schon. Ich würde mich sehr freuen, wenn unsere Lieder mal irgendwann im Radio zu hören sind.

Willi: Ja, die Zuhörer sollen es gut finden und erst bei genau- erem hinhören feststellen, dass da ein schwuler Song zu hören ist. Vielleicht können wir so dazu beitragen, dass schwules Leben ein ganz normaler Teil des gesellschaftlichen Lebens wird.

Jürgen Wittke und Wilhelm Leitow aus Dortmund sind „Männertreu“

dd. Das schwule Liedermacher-Duo Männertreu tritt zurund Wilhelm Leitow aus Dortmund sind „Männertreu“ Zeit auf verschiedenen CSD- Events auf, darunter am 1.9.

Zeit auf verschiedenen CSD- Events auf, darunter am 1.9. bei Essen OriGAYnal. Im FRESH-Interview sprechen sie über sich, die Lieder auf der neuen CD und über ihr Schwulsein.

Wie seid ihr zusammenge- kommen?

Willi: Ich bin schon seit Jahren als Liedermacher „Willow“ un- terwegs und habe Solokonzerte gegeben. Seit 2010 treten wir gemeinsam auf.

Jürgen: Ja, genau, das war auf dem CSD in Wup- pertal und danach in Dortmund. In den folgenden Jahren wurden es immer mehr Auftritte.

Wer kam auf den Namen „Männertreu“?

Ausserdem stimt es ja: Wir bleiben den Männern treu!

Willi: Ich wollt einen Namen der ein positives Lebensgefühl ausdrückt, aber dennoch klar das aussagt, was wir sind.

Die Arbeiten an eurer neuen CD gehen in die Endphase. Was können wir erwarten?

Jürgen: Erstmal das Album fertigstellen. Es wäre schön, wenn die Menschen unsere Lieder mitsingen könnten. Ich kann mich noch erinnern:

Als ich in Dortmund nach dem CSD durch die Stadt ging, hörte ich ein paar Leute mein „Asexuell“ singen. Das hat mich echt stolz gemacht.

kamt

ihr auf

diesen

Vergleich?

Jürgen: Wenn du auf das Lied ansprichst, da geht es um Untreue und der Behauptung, dass Schwule angeblich treu sind. Selten, dass es in der homosexuellen Welt Treue gibt. Und wenn, dann hält die nicht lange an.

Willi: Ich habe immer wieder festgestellt, dass schwule Be- ziehungen wegen Untreue in die Brüche gehen. Seien wir doch mal ehrlich: Es fällt uns Männern verdammt schwer dauerhaft treu zu sein, ob Hetero oder schwul. Ich wollte mit diesem Lied das Thema nur mal offen anspre- chen. Egal ob treu oder nicht, in einer Beziehung sollte man ehrlich miteinander umgehen. www.maennertreu-musik.de

man ehrlich miteinander umgehen. www.maennertreu-musik.de Willi: Wir möchten damit gerne mal bei einigen

Willi: Wir möchten damit gerne mal bei einigen Plattenlabels anklopfen. Ich glaube, dass unsere Songs so gut sind, dass sie auch professionell pro-

Jürgen: Willi hatte die Idee und sagte nur: „Wie wäre es mit Männertreu, wie die Blume.

08 RUHRGEBIET / NRW RESH SEPTEMBER 2012

08 RUHRGEBIET / NRW

RESH SEPTEMBER 2012

RUHR CSD ESSEN

RUHR CSD ESSEN

08 RUHRGEBIET / NRW RESH SEPTEMBER 2012 RUHR CSD ESSEN Verstärkung für schwul- lesbische Jugendzentren

Verstärkung für schwul- lesbische Jugendzentren

Teamverstärkung beim Sozialverein für Lesben und Schwule

dd. „Der SVLS e.V, der Sozialverein für Schwule und Lesben, hat zwei neue Gesichter:Teamverstärkung beim Sozialverein für Lesben und Schwule Steffi Schmidt und Harry Kirchwehm! Neben schwul-

Steffi Schmidt und Harry Kirchwehm! Neben schwul- lesbischen Jugenszentren in Essen, Mühlheim und Gelsen- kirchen werden gerade auch in Krefeld und Kleve ähnliche Einrichtungen auf den Weg gebracht.

Steffi Schmidt wurde 1969 geboren und lebt offen les- bisch mit zwei Kindern in Wuppertal. Geprägt wurde sie durch die Arbeit als Dipl. Sozialpädagogin mit geistig behinderten Menschen, die Tätigkeit als Fundraiserin bei der AIDS-Hilfe Wupper- tal und zuletzt hatte sie die Leitung der Wuppertaler Skaterhalle Wicked Wood. Als Ansprechpartnerin für die Mädels wird sie im enterpride in Mülheim und auch im Cafe Vielfalt in Essen zu finden sein. Aktuell hat sie sich auf die Reise begeben, um möglichst viele verschiedene Treffpunkte für junge Les- ben und Schwule unter 27 in Deutschland kennenzulernen. Daraus wird ein neues und sehr spannendes Konzept für die Mädchen entstehen!“

Harry Kirchwehm ist 35 Jahre alt, schwuler Erziehungswis- senschaftler und Fahrlehrer- ausbilder. Er ist gespannt, sein Wissen und seine vielen Ideen in die Jugendarbeit des Cafe Vielfalt einbringen zu können: „Der Schwer- punkt meiner neuen Tätig- keit liegt in der Leitung des

punkt meiner neuen Tätig- keit liegt in der Leitung des Harry Kirchwehm und Steffi Schmidt freuen

Harry Kirchwehm und Steffi Schmidt freuen sich auf die Gäste der schwul-lesbischen Jugendzentren.

Café Vielfalt in Essen und der dortigen Jugendarbeit“, freut er sich. Mit ein paar Wochenstunden begleitet er das Team der Lebenslust- Beratungsstelle in Mülheim. Darüber hinaus ist er für die

Begleitung der Ehrenamt- lerInnen zuständig. In den vergangenen Wochen ist es ihm gelungen schon mög- lichst viele davon kennenzu- lernen! Weitere Infos: www.svls.de

CSD rockt in Iserlohn

Der CSD MK ist der letzte CSD in der Saison 2012

dd. Das Schwul- lesbische Kreisfest für den Märkischenin Iserlohn Der CSD MK ist der letzte CSD in der Saison 2012 Kreis, der „CSD

Kreis, der „CSD Iserlohn“ findet am Samstag, den 1. September ab 14:30 Uhr auf dem Schillerplatz in der Iser- lohner City statt. Das Motto 2012: „775 Jahre Iserlohn - Gemeinsam eine Stadt“. Politische Gäste sind unter anderem Dr. Peter Paul Ahrens, Bürgermeister der Stadt Iserlohn, und zum zweiten mal Schirm- herr des „CSD MK“. Weitere Gäste: Volker Fleige, der offen schwule Bürgermeister der Stadt Menden und Vertreter der politischen Parteien.

Auf der Bühne wird ein bunter Mix an Traves- tie, Musik, Comedy und Politik präsentiert: Über acht Stunden lang gibt es auf der CSDMK Bühne Programm pur. Dazu ge- hören Gloria Glamour aus Berlin, Mave o´Rick, The Rose, Ikenna und die Po- wer Puschels. Höhepunkt wird der Auftritt von Wanda Kay sein, die auch schon bei verschiedenen anderen CSDs in den letz-

ten Wochen das Publikum zum Rasen brachte. Die beliebte CSD-Ab- schlussparty findet ab 21.30 im „Pura Luna“, Hans-Böckler-Straße 20

in Iserlohn statt. Alle Infos zum CSD bei Facebook SLIMK.CSDMK und unter www.slimk.de sowie unter www.csd- mk.de.

20 in Iserlohn statt. Alle Infos zum CSD bei Facebook SLIMK.CSDMK und unter www.slimk.de sowie unter
09 RUHRGEBIET / NRW

09 RUHRGEBIET / NRW

Die Frage wird zumPolitikum:

Beschnitten oder unbeschnitten?

Immer mehr Männer lassen sich aus ästhetischen Gründen beschneiden - Die Frage wird auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen diskutiert

wird auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen diskutiert dar. Schwule ha- ben schon immer heiß über das Thema

dar. Schwule ha- ben schon immer heiß über das

Thema Beschneidung diskutiert. Ist der Penis ohne Vorhaut schöner? Der Sex besser? Steht er länger oder kommt Mann früher? Unabhängig von dieser Diskussion wird auf politischer und ge- sellschaftlicher Ebene seit einigen Wochen über die religiöse Beschneidung gestritten. Grund dafür ist das Urteil eines Kölner Gerichts. Im September endet die Sommerpause des Deutschen Bundes- tages. Dann ist mit dem Einbringen eines neuen Gesetzes zu rechnen, dass dem Urteil Rech- nung tragen soll. Wie das Gesetz aussehen wird, ist bisher nur nebulös zu er- kennen. Fest steht, dass der Inhalt zu weiteren Diskussionen führen wird.

Beschnittene Männer haben besseren Sex. Der Orgasmus ist intensi- ver und er ist steuerbar. So sagt es wenigstens Maurice Holzapfel von der Onlinecommunity „Cut- ting Club“. Die gibt es seit 17 Jahren, sie sitzt in Dinslaken und ist nach ei- genen Angaben mit 5.000 beschnittenen Männern eine der größten Gay- communities Deutsch- lands.

Die Zahl der Männer, die ohne Vorhaut durchs Leben laufen, scheint in der Tat zuzunehmen. Das beobachtet auch Prof. Dr. Martin Büsing vom Institut für Ästhetische Chirugie am Knapp- schafts-Krankenhaus Recklinghausen. Führte er die sogenannte Zir- kumzision früher einmal im Monat durch, so ent- fernt er jetzt einmal die Woche die Vorhaut eines Mannes. Meist aus ästhe- tischen und hygienischen Gründen. Alle Altersgrup- pen sind hier vertreten.

„Manche junge Män- ner erfüllen sich den Wunsch nach Be- schneidung mit dem 18. Geburtstag“ so Büsing. Er führt in seiner Klinik alle gän- gigen Beschneidungs- stile durch, also die teilweise oder voll- ständige Entfernung der Vorhaut, was zu Variationen in Hinsicht auf Straffheit und Plazierung der Narbe führt. Etwa das „high & loose“, bei dem das äußere Vorhautblatt abgetragen und das innere Vorhautblatt in Falten ist. Bis hin zum „low & tight“, der radikalen Zirkumzisi- on, bei der das innere

Einsamkeit im Alter: Kaum jemand denkt in jungen Jahren darüber nach.
Einsamkeit im Alter: Kaum jemand denkt in jungen Jahren darüber nach.

Berühmte Marmorstatue: Michelangelos nackter „David“ in Florenz. In der Detailansicht unten sieht man die marmorne Vorhaut der antiken Berühmtheit.

und äußere Vorhautblatt abgetragen werden.

Der Eingriff ist dabei Rou- tine, aber immer noch mit Schmerzen verbun- den, auch in der Ausheil- phase.

Vorhaut zurückziehen und sie dann ringförmig abschneiden. Schnipp, schnapp! Viel mehr macht ein Urologe bei einer Beschneidung eines erwachsenen Mannes nicht. Danach muss der Beschnittene erst ein- mal leiden. Die Wunde ist bis zu zwei Monate schmerzempfindlich. Eine Erektion wünscht sich anfangs keiner, von Sex

ganz zu schweigen. Dafür wird der nach der Zeit der Entbehrung als um so anregender empfunden. Zum Orgasmus kommt der Mann nun später, weil die Eichel gegen Reize abgestumpft ist, schließ- lich wurden mit der Vorhaut ungefähr 1.000 Nervenenden entfernt. So sagen es die einen. Andere kommen früher als zuvor mit Vorhaut, da die Eichel frei liegt und so mehr Reize aufnehmen kann. Den angeblichen besseren Sex machen die Jungs und Männer des Dinslakener Cutting Clubs zum Thema. Holzapfel sagt, er könne jetzt ent- scheiden, „ob ich in ein paar Minuten zum Or- gasmus kommen möchte oder daraus problemlos einen ausdauernden Stundenakt mache“.

Er und auch die Patien- ten von Chefarzt Brüning bereuen den Eingriff wohl nicht. Wie auch immer:

Ein zurück gibt es nicht mehr und anders ist der Sex nach einer Beschnei- dung auf jeden Fall.

Hohe Wellen schlug vor einigen Wochen eine Kölner Gerichtsentschei- dung, dass die Beschnei- dung von Jungen als strafbare Körperverlet- zung einstufte. Holzapfel schätzt, dass ein Verbot Juden und Muslime nicht

Holzapfel schätzt, dass ein Verbot Juden und Muslime nicht davon abhalten würde, sich trotzdem beschnei- den

davon abhalten würde, sich trotzdem beschnei- den zu lassen. „Sie reisen dann zukünftig ins Heimatland“ schätzt der Dinslakener. Wenn die Beschneidung gar illegal vorgenommen wird, dann befürchtet er Gefahren für den Jungen, da dann wohl auch die medizini- schen und hygienischen Voraussetzungen, mög- licherweise ohne Betäu- bung, unzureichend sind. Auch auf gesetzlicher Ebene scheint es ähnliche Befürchtungen zu geben.

Hinter den Kulissen wird daher kräftig an einer Gesetzesvorlage getüftelt. Befürworter und Gegner ziehen sich dabei durch alle Parteien. Brisant ist das Thema, und es macht den Kom- promiss mehr als heikel, da die Beschneidung die Religionsausübung tan- giert. Christen würden, so der israelische Oberra- biner Metzger, wohl kaum Heiligabend in den Som- mer verlegen, nur damit der Weihnachtsmann in kurzen Hosen auftreten kann.

NEW S

NEWS

Neues Partyfieber im Pott

dd. Neue schwul-lesbische Partys am Firmament: Wie wir schon in der Juli-Ausgabe berichteten, starten in den nächsten Wochen zunächst zwei neue Gay-Partys: Als erstes geht die neue Funkyboys-Party im Essener Disco-Paradies „De Ja Vú am Sa. 15.09. mit einer großen Opening-Party mit DJ Reloa- ded (Resident) und DJ Marco Vilano (Duisburg) an den Start. Mehr Infos dazu im Programm und auf Seite 23, sowie unter www.funkyboys-party.com. Ebenfalls steht die neue RUHR- POP-Party in den Startlöchern. Hier wird am 2. Oktober in der schicken Essener Disco „Studio“ gefeiert. Die Location, bei der schon öfter Gaypartys stattfanden, bietet faire Preise und ei- nen exklusiven Dancefloor mit unverwechselbarer Lightshow. Unter dem Motto: Bunt - poppig - sexy - laut! sorgen die DJs Kris und addicted für die besten Sounds im Ruhr-Sektor: Pop, Charts, Mainstream und die geilsten Klassiker. Mehr dazu auf Seite 23 und in der nächsten Ausgabe.

Lederpott 2012

dd. MSC Rote Erde Dort- mund e.V. präsentiert den Lederpott 2012, das Gay Fetisch Original

dd. MSC Rote Erde Dort- mund e.V. präsentiert den Lederpott 2012, das Gay Fetisch Original im Pott. Er findet vom 31. August – 02. September 2012 statt. Cruisen, Treffen und Erleben – Einfach viel Spaß haben, ist das Motto. Veranstaltungsorte sind der MEN ONLY CLUB und das Jumbo-Center in Dortmund in der Dammstr. 44, 44145, Alle Infos: www.lederpott.com

Amigo geschlossen

dd. Der Amigo Club ist seit Juli 2012 geschlossen. Der Club, der immer wieder umgebaut wurde, konnte sich leider nicht etablieren und ein Stammpublikum aufbauen. Die Räume sind zu vermieten.

Fachaustausch im KCR

dd. Unter dem Titel „andere sind anders“ findet im KCR Dort- mund am 26. 9. ein landesweiter Fachaustausch über gleichge- schlechtliche Lebensformen in der Seniorenarbeit statt. Unter der Leitung von Carolina Brauckmann und Georg Roth von der landesweit geförderten Initiative „Immer dabei. Ältere Lesben und Schwule in NRW“ werden sich MitarbeiterInnen der offe- nen Seniorenarbeit und Multiplikator/Innen aus der lesbisch- schwulen Community über Erfahrungen und Kooperationsmög- lichkeiten austauschen. Kontakt für Infos/Anmeldung: carolina. brauckmann@rubicon-koeln.de. georg.roth@rubicon-koeln.de.

lichkeiten austauschen. Kontakt für Infos/Anmeldung: carolina. brauckmann@rubicon-koeln.de. georg.roth@rubicon-koeln.de.
10 REGION NRW RESH SEPTEMBER 2012

10

REGION NRW

RESH SEPTEMBER 2012

CSD DUISBURG

CSD DUISBURG

10 REGION NRW RESH SEPTEMBER 2012 CSD DUISBURG 20 Jahre FLIP e.V. FrauenLiebe im Pott e.V.

20 Jahre FLIP e.V.

FrauenLiebe im Pott e.V. feiert 20 jähriges Bestehen – zahlreiche Stimmen zum Jubiläum

20 jähriges Bestehen – zahlreiche Stimmen zum Jubiläum cf. FLiP e.V. - FrauenLiebe im Pott -
20 jähriges Bestehen – zahlreiche Stimmen zum Jubiläum cf. FLiP e.V. - FrauenLiebe im Pott -

cf. FLiP e.V. - FrauenLiebe im Pott - bietet als

Verein für lesbische Frauen aus dem Ruhrge- biet eine Kontaktmög- lichkeit, einen Anlauf- punkt und Beratungen – und das nun bereits seit 20 Jahren.

Im Gründungsjahr 1992 gab es noch keine politische Akzeptanz lesbischer Part- nerschaften. Es gab noch kein Antidiskriminierungs- gesetz und auch keinen öffentlich-gesellschaftlichen Platz wie heute, in der Fernsehserien wie L-World erfolgreich sein können. Neben der politischen Arbeit und dem Kampf um Aner- kennung und Gleichberech- tigung ging es dabei aber auch von Anfang an in dem Verein darum, ein Forum zu bieten, wo sich Gleich- gesinnte – lesbische Frauen – treffen und miteinander Spaß haben können. Diese beiden Standbeine sind bis heute aktuell und können zu Recht als die Leitlinien des Vereins gelten.

Flip e.V. arbeitet politisch, indem er immer auch aktiv eingebunden war in der Entwicklung des Essener Handlungsprogramms – einem Strategiepapier der Stadt Essen zu der Frage der Situation gleichge- schlechtlicher Paare in Essen und den daraus for- mulierten Handlungsemp- fehlungen an die Stadtver- waltung. Der Verein vertritt seit Jahren die lesbischen Frauen auf dem Ruhr CSD mit einem großen Stand – und in diesem Jahr auch bei der neuen Parade. Flip e.V. ist aktiv im Forum Esse-

ner Lesben und Schwule (F.E.L.S.) und damit in der Stadt institutionell gut ein- gebunden. Auf Landesebene ist Flip e.V. zudem bei der Landesarbeitsgemeinschaft der Lesben NRW organi- siert, was eine wichtige Vernetzungsfunktion für den Verein erfüllt.

Aber Flip e.V. wirkt auch nach innen in die Com- munity. Das monatliche Frühstück im Beginenhof, der Stammtisch im Seiten- blick, Freizeitaktivitäten wie Grillen in der Gruga und Kanufahren auf der Ruhr bieten Möglichkeiten des Miteinanders. Die Coming- out Gruppe und der Lesben- trauertreff erfüllen wichtige Beratungs- und Hilfefunkti- onen für lesbische Frauen in schwierigen Lebensphasen.

Nun wird der Verein 20 Jahre alt – und das wird am 15. September mit Freun- dinnen und Freunden in der Kantine Prinz Ludwig der Jugendhilfe Essen in der Schürmannstr. 7 gefeiert. Die Jubel-Gruppe des Ver- eins hat ein Programm auf die Beine gestellt, das gute Laune, Spaß, Kurzweiligkeit und Freude aufkommen lässt.

Das Programm kann sich sehen lassen, u.a. sind dabei: Die Melodykes – der LesbenChor, Kabarett mit Kordula Völker und eio- ner Tanz – Showeinlage von Mona und Lisa. Die Podiums-Gesprächsrunde findet mit Marlis Brede- horst – Staatssekretärin im Landesministerium MGEPA sowie mit Gabriele Bischoff - Geschäftsführerin der LAG Lesben NRW u.a. statt.

„Seit 20 Jahren

ist FLiP für mich ein wichtiger Ort für die Begeg- nung mit ganz

unterschiedli-

chen Lesben.“

Birgit U.

nung mit ganz unterschiedli- chen Lesben.“ Birgit U. „Flip ist für mich ein Verein, in dem

„Flip ist für mich ein Verein, in dem ich so sein kann, wie ich bin, wo ich akzeptiert werde ohne wenn und aber und in dem ich mich sehr wohl fühle. Auf die nächsten 20 Jahre. Danke Flip!“ Melanie J.

Auf die nächsten 20 Jahre. Danke Flip!“ Melanie J. „Flip ist für mich zu einem Anker
Auf die nächsten 20 Jahre. Danke Flip!“ Melanie J. „Flip ist für mich zu einem Anker

„Flip ist für mich zu einem Anker geworden, als ich mich von meinem Mann getrennt und frauenliebende Frauen in Essen gesucht habe. Ich fühle mich dort angenom- men und zu Hause.“ Claudia T.

„FLiP konnte für mich ein erster, vor- sichtiger, zaghafter Versuch sein, Kon- takt zu lesbischen Frauen zu bekom- men und mir bewusst zu wer- den, welchen neuen Platz ich in der Gesellschaft als lesbische Frau einnehme.“ Bettina W.fühle mich dort angenom- men und zu Hause.“ Claudia T. „FLIP ist für mich ein guter

„FLIP ist für mich ein guter organisatorischer Rahmen, um mit anderen lesbi- schen Frauen Kultur und Freizeit gestalten zu können.“ Kerstin E.

Kultur und Freizeit gestalten zu können.“ Kerstin E. „Flip ist für mich ein Wohlfühl-Ort für die

„Flip ist für mich ein Wohlfühl-Ort für die Gemeinschaft, in der meine Lebensweise nicht immer wieder erklärt werden muss.“ Ute N.

nicht immer wieder erklärt werden muss.“ Ute N. „FliP bedeutet für mich sichtbare lesbische Präsenz in
nicht immer wieder erklärt werden muss.“ Ute N. „FliP bedeutet für mich sichtbare lesbische Präsenz in

„FliP bedeutet für mich sichtbare lesbische Präsenz in Essen und im Ruhrgebiet. Ebenso politisches Engage- ment für ein Leben in Vielfalt mit gleichen Rechten.“ Claudia F.

Gartenfreu ( n ) de bei Theos Sauna einem Brunnen und einer Raucherhütte bietet der
Gartenfreu ( n ) de bei Theos Sauna
einem Brunnen und einer
Raucherhütte bietet der
sonnenverwöhnte Außen-
bereich zahlreiche Lie-
gestühle und Sitzgrup-
pen, die von blühenden
Pfanzen und sattem Grün
umgeben sind.
Die Betreiber Theo und
Klaus, auch privat ein
glücklich verheiratetes
Paar: „Wir freuen uns
über jeden Gast und
wollen,
dass sich
hier jeder
rundum
wohlfühlt“
Achtung,
Termin
vormer-
ken: Am
13. Okto-
ber feiern
wir unser
23-jähriges
Geschäfts-
jahr mit
einem
Spanfer-
kelbuffet!
Wo ist der schöns-
te Sauna-Garten für
Gays?
Natürlich in Theos Sauna
in Wuppertal. Die ge-
mütliche Schwitzanlage
bietet neben verschiede-
nen Saunen und einem
gemütlichen Ambiente
mit Theke, Essraum und
Kamin einen besonders
gepflegten und farben-
frohen Garten. Neben
Übrigens:
Ab sofort
stehen auch
ofenfrische
Pizzas auf
der bunten
Speise-
karte.
Theos Sauna Club, Uellendahlerstr. 410, 42109 Wuppertal, Te.l: 0202 -706059 Infos: www.theos-sauna.de
11 DU SS ELD O RF / NRW RESH SEPTEMBER 2012

11

DUSSELDORF/ NRW

RESH SEPTEMBER 2012

Neustart beim Charlottenstraßenfest

Am 8. und 9. September startet das zweite Düsseldorfer schwul-lesbische Regenbogenfest

mt. Ältere ken- nen das: schon so lange her? Ja, schon 5 Jahre. Damals gab es das erste schwul-lesbische Straßenfest in der Charlottenstraße in Düsseldorf. Nun also das zweite Fest am 8. und 9. September.das zweite Düsseldorfer schwul-lesbische Regenbogenfest Mit dabei: Die heutige Formation von Boney M. Shannon,

Nun also das zweite Fest am 8. und 9. September. Mit dabei: Die heutige Formation von

Mit dabei: Die heutige Formation von Boney M.

Shannon, Richard Claudio, Feest Peter, Selda, Les Papilion auf der Bühne stehen. Desweiteren gibt sich auch die KG Re- genbogen die Ehre. Von der schäl Sick werden die Pink Poms und einige Mitglieder des Kultusschocks für beste Unterhaltung sorgen. Aber auch das Ernste wird nicht fehlen. Kurz vor Ende des ersten Tages wird an die an Aids verstorbenen Menschen gedacht. Für diese Gedenk- minute wird an das Publikum 500 Kerzen verteilt. Peter von der Forst, Geschäftsfüh-

rer der Aidshilfe Düsseldorf, wird auf der Bühne eine kurze Ansprache dazu hal- ten. Harriette Wheels wird dem Anlass entsprechend gefühlvolle und andächtige Lieder singen. Nach 22 Uhr endet der erste Tag. In den Szeneläden wird die Party aber weitergehen. Als Hö- hepunkt des zweiten Tages wird gegen 21 Uhr Boney M. auftreten! Ja richtig, keine Coverband, sondern die Echten. Zu guter Letzt bleibt zu hoffen, dass dieses Event nicht erst wieder in 5 Jahren wiederholt wird.

Anlass ist Theo´s 60. Geburtstag. Der beliebte Szenewirt, der das Musk, das Parkhouse und das Comeback in Düssel- dorf betreibt, lässt es so richtig krachen. Über zwei Tage wird die Kreuzung Charlottenstraße/ Bismarck- straße zur Partyzone. Das Fest startet in Kooperation mit Magerkurth-Events am Samstag um 14 Uhr.

Als Moderatoren werden sich Mayo Velvo, Käthe Köstlich und Angelica Glitzer abwech- seln. Das Programm ist bunt gemischt; passend zu einem Fest der Regenbogenfamilie. Neben den Moderatoren, die natürlich auch ihre künstle- rische Seite auf der Bühne präsentieren, werden u.a. Bo

„Stricher und Freier sind ein Teil der Szene“

Theo Bergmans will die Szene vereinen

mt. Die Düsseldor- fer Szeneikone, Theo Bergmans (Foto) hat die Düsseldor- fer Szene sehr belebt. Er betreibt das Parkhouse, das Musk und seit einigen Jahren das Comeback. Sei- nen 60. Geburtstag feiert er rund um das Fest in der Charlottenstraße, wo er als Krönung des Programms Boney M. auftreten lässt. FRESH sprach mit ihm über Motive und Hintergründe.ein Teil der Szene“ Theo Bergmans will die Szene vereinen Theo, Du feierst Deinen 60. Geburtstag

Theo, Du feierst Deinen 60. Geburtstag mit einem großen Straßenfest. Wie kam es dazu?

Die Idee spukte schon lange in meinen Kopf rum. Da man ja nur einmal 60 wird, habe ich gedacht, dass wäre es. Ich habe mit einigen Bekannten und Freunden darüber ge- sprochen, die mir auch Un- terstützung zugesagt haben. Nachdem die ersten Sponso- renzusagen da waren, habe ich gedacht, dass stemmen wir.

Du betreibst ja auch das Comeback, in dem u.a. auch Stricher verkehren. Wie denkst Du darüber, wenn einige in der Szene sich dagegen abgrenzen?

Im Comeback gibt es ge- mischtes Publikum. Ich bin

Im Comeback gibt es ge- mischtes Publikum. Ich bin traktion Boney M. auf. Hast Du schon

traktion Boney M. auf. Hast Du schon Ideen, welche Künstler es nächstes Jahr werden sollen?

Habe ich. Und verrate ich noch nicht. Jetzt wird erstmal am 8. und 9. September kräf- tig gefeiert.

wird erstmal am 8. und 9. September kräf- tig gefeiert. Weitere Infos im Programm. Holländer und

Weitere Infos im Programm.

Holländer und sehe das ganz locker. Stricher und Freier sind Teil der Szene, sie gehören dazu. Unsere Gedenkminute am Samstag ist ja ein Zeichen der Erinnerung, aber auch der Solidarität. Wir Schwu- len schneiden uns ins eigene Fleisch wenn wir uns ausein- ander dividieren lassen.

Du hast ein großes Fest zusammengestellt. Müssen wir wieder 5 Jahre auf das Nächste warten?

Nein. Die Resonanz und Unterstützung ist groß, u.a. von Michael Hauler, der früher das Depot betrieb. Wenn das Fest so läuft, wie wir uns das versprechen, wird es nächsten Jahr wieder eins geben.

Diesmal tritt als Hauptat-

ANGELICAGLITZER Die Community ist keine Melk-Kuh Hallo ihr Lieben, endlich macht es „Klick“, zumindest bei
ANGELICAGLITZER
Die Community
ist keine Melk-Kuh
Hallo ihr Lieben,
endlich macht es „Klick“, zumindest bei
vielen von Euch. Es wird wieder mehr raus
gegangen. Das Internet ist zwar ein schönes
Hilfsmedium um Informationen auszutauschen
etc., aber dennoch ersetzt es nicht die sozialen
Kontakte in der realen Welt.
Es ist doch schon was anderes, wenn man
live und in Farbe in das Gesicht eines Menschen
blicken kann, der einem sympathisch ist. Hier kann
Photoshop und Co. den ersten Eindruck nicht beeinflus-
sen, allenfalls kann hier mal mit Sonnenbank und Make-up
etwas nach geholfen worden sein.
In Bars und Kneipen sieht man direkt, ob der ausgewählte Prinz wirklich 1,80m gross und 78kg
schwer ist und man nicht einen Waldkobold mit einem „Gnadenstoss“ wieder aus seiner Wohnung
entsorgen muss. Draußen in der wirklichen Welt hat man auch sofort so Copy&Paste-Sätze wie
„ich bin ein sympathischer nicht oberflächlicher Typ“ schnell enttarnt und du siehst, ob Mr.Beauty
vielleicht nicht doch ein egoistischer Schönling ist, der dich bei der nächstbesten Gelegenheit durch
einen anderen Gesprächspartner ersetzt.
Und mal ehrlich: Wozu brauchen wir diese schlechten Doku-Soaps a la RealityTV, wenn sich die
spannendsten Storys doch unmittelbar in der eigenen Umgebung abspielen. Da kann sogar ein um-
gefallenes Bierglas oder ein theatralisches Beziehungsende für höchsten Unterhaltungswert sorgen.
Der neueste Tratsch und das Geläster trägt oft ein Fünkchen Wahrheit in sich und wer hat nicht
schon mal erlebt, dass vermeintliche Feinde bei einer Begegnung einen auf beste Freunde machen?
Für alle Surf-o-holiker, die sich trotzdem nicht ganz vom Internet abnabeln können, gibt es ja zum
Überleben noch das Smartphone. Wobei man in meinen Augen nicht dauernd Grindr’n oder Whats-
Appen sollte wenn man mit Freunden unterwegs ist.
Was bleibt mir zum Schluss nur noch zu sagen? Habt viel Spaß auf der nächten Party, dem nächsten
Strassenfest oder beim kommenden Kneipenbesuch. Und ein Appell an alle Gastronomen und Par-
tyveranstalter: Bleibt mit Euren Preisen mal auf dem Fussboden, die schwule Community ist keine
goldene Kuh die man endlos melken kann!
In diesem Sinne, Eure
Angelica Glitzer
(www.kultshow.de)
NEW S

NEWS

Gay Happening

Gay Happening

dd. Das nächste spektakuläre GAY HAPPENING wird zur Zeit vorbereitet. Das legendäre Event, das bald seine hunderste Wiederkehr feiern kann, findet am 2. Oktober, dem Tag vor der deutschen Einheit in der Mega-Disco „Nachtresidenz“ unweit der Düsseldorfer Königsallee statt. Mit dabei sind wieder (anders als bei anderen Events) zahlreiche Künstler, Artisten und Gogo-Boys. Letztere lassen gerne mal die Hüllen fallen oder zeigen, wie die- ses Mal, eine Show mit floureszierenden Ganzköper-Farben.

Ende: „amithaba“-Party, Start: „Light House Club“

dd. Die amithaba-Party findet ab sofort nicht mehr in der Discothek Berolina Bay statt. Die neuen Betreiber der Location wollen samstags kein Gayevent mehr. Dafür startet ab dem 6.10. der neue „light house club“ Party. www.light-house-club.de

Merlins geschlossen

dd. Die beliebte Wuppertaler Szenekneipe „Merlins“ ist überraschend geschlossen worden. Ob ein Nachfolger die urige Szenekneipe übernehmen kann, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest.

worden. Ob ein Nachfolger die urige Szenekneipe übernehmen kann, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest.
worden. Ob ein Nachfolger die urige Szenekneipe übernehmen kann, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest.
1 2 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012 PARTYCOLOR STARGATE MANDANZZ GLAMOURDOME EUPHORIA EMERGENCY C4 BANG

12PARTY-PIX

FRESH SEPTEMBER 2012

PARTYCOLOR STARGATE MANDANZZ GLAMOURDOME EUPHORIA EMERGENCY C4 BANG
PARTYCOLOR
STARGATE
MANDANZZ
GLAMOURDOME
EUPHORIA
EMERGENCY
C4
BANG
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012

13PARTY-PIX

FRESH SEPTEMBER 2012

1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 3 PARTY-PIX FRESH SEPTEMBER 2012
1 4 TERMINE FRESH SEPTEMBER 2012

14TERMINE

FRESH SEPTEMBER 2012

CSD MK 2012

Gehören wir dazu? Wir gehören

dazu!

anstaltet SLIMK wie üblich am ersten Samstag im September den CSD Märkischer Kreis und beendet damit die CSD-Saison in NRW. Über 8 Stunden lang gibt es auf der Bühne am Iser- lohner Schillerplatz Programm pur. Spaß wird dabei garantiert aufkommen. Denn für jeden soll etwas dabei sein.

Unter diesem Motto ver-

ISERLOHN, 01.09., ab 14:30 Uhr Schillerplatz / Innenstadt

Denn für jeden soll etwas dabei sein. Unter diesem Motto ver- ISERLOHN, 01.09., ab 14:30 Uhr
 

Schwester George

Auch Schwestern werden älter! Klar, dass sich da auch Sr. Geor- ge Gedanken macht. Wie das wohl ist, und was ist das über- haupt, dieser „demografische Wandel“? Sie sinniert über den Jugendwahn in der Szene, über die Einsamkeit, über die „schö- nen Jahre“ und ihre Bedeutung für die Zukunft. Sie wirft Fragen auf: Muss ein Ruck gehen durch die Community?

DORTMUND, 01.09., 20:00 Uhr KCR

Bedeutung für die Zukunft. Sie wirft Fragen auf: Muss ein Ruck gehen durch die Community? DORTMUND,
 

White Session

Die Number One Lounge, eine altbekannte Szenebar im Herzen von Gelsenkirchen und nur 5 Gehminuten vom Hauptbahn- hof entfernt, lädt erstmals zu einer großen Motto-Party. Zur „White Session“ ist weißes Outfit erbeten, aber kein Muss und wird mit vergünstigtem Eintrittspreis honoriert. Für die passenden Sounds wird gesorgt, dazu gehört House, Trance und Electro.

GELSENKIRCHEN, 01.09., 22 Uhr, Number One Lounge

passenden Sounds wird gesorgt, dazu gehört House, Trance und Electro. GELSENKIRCHEN, 01.09., 22 Uhr, Number One

1

Dance

Bel Air

Party

Kuchen

Galapagoz

Sport

19:00 DORTMUND

Kost fast nix Tag Pils,

Seitensprung

14:00 MÜLHEIM Hamam-Waschung

22:00 BOCHUM BO-YS

18:00 DORTMUND

20:00 GELSENKIRCHEN Schwules Fussball-

Jägermeister, Limes nur 1,- €

20:00 ESSEN

Café RosaMond goes

kostenlos, bis 19 Uhr

Ruhrwellness

Samstag

Gay Szene

14:00 ESSEN

Essen OriGAYnal 2012 schwul-lesbischer

22:00 ESSEN Reload Party

C4

Kultur

20:00 DORTMUND Schwester George kommt in die Jahre ein homophiles Unter- haltungsprogram mit Wernher Meuter, Steve

Bahnhof Langendreer

22:00 GELSENKIRCHEN White Session House,

Trance, Electro, Eintritt für White Dress nur 2,- €

22:00 ISERLOHN

Kulturzentrum

Number One Lounge

Kult-Karaoke

18:00 ESSEN

Happy Hour bis 22 Uhr

18:00 ESSEN

We Chill out mit Pastabuffet

Gentle M

C4

Gentle M

training der Fussball-

Mannschaft des SC AufRuhr e.V.

Soccerworld, Almastr

4

Fassbier und Kurze 1,20 Euro

Gentle M

19:00 DÜSSELDORF

Happy Hour bis 22 Uhr

Wilma

20:00 DÜSSELDORF Bergfest Spartag

C4

21:00 GELSENKIRCHEN

Bingo Abend

21:30 ESSEN

gentle live - Karaoke

C4

Number One Lounge

Gentle M

17:00 DUISBURG

Tranny Day mit Gina

20:00 ESSEN Maskenorgie

Drexxcode: maskiert

Erlebniskino Duisburg

Drexx

 

Seitensprung

Bereich zum Essener Stadtfest

14:30 ISERLOHN

CSD MK 2012 CSD- Straßenfest

18:00 DORTMUND

Dein neuer offener Samstag

20:00 DORTMUND Showtime am Burgtor

Stargast heute: Miss Norma Jane

Willy-Brandt-Platz

Schillerplatz

KCR

Burgtorclub

Jane  Willy-Brandt-Platz Schillerplatz KCR Burgtorclub 20:00  DORTMUND BO-YS Party Warm- Up mit Live-DJ 

20:00 DORTMUND

BO-YS Party Warm- Up mit Live-DJ

20:00 ESSEN Oldie Night

20:00 MÜNSTER

Party Time Pils 1,50 €

Gentle M

Colors

Club Caruso

Nobles und Georg Roth

21:00 ESSEN Toys

KCR

GOP Variete

Lust

09:00 DÜSSELDORF Frühstück inklusive

nur 12,50 € Eintritt

09:00 ESSEN Frühstück inklusive

nur 12,50 € Eintritt

16:00 MÜLHEIM Bären-Sauna-Nacht

stdl. Aufgüsse bis 20 Uhr

17:00 WUPPERTAL Bingoabend und kostenlose Gourmet-

Suppe für jeden Gast

18:00 OBERHAUSEN

Tranny Day mit Gina

Pornteufel

21:00 DORTMUND

Black Night strict

Dresscode: Army,

Rubber, Leather, Skin

21:00 DORTMUND Lederpott 2012 Pottnacht, mit Live-

Performance und Acts

Phoenix Sauna

Phoenix Sauna

Ruhrwellness

Theo's Sauna

Erlebniskino

Boots

CSD MK 2012 CSD-

Party

22:30 BIELEFELD

Magnus Party

23:00 BOCHUM

Lurie Party Gothik, Wave, Industrial

Pura Luna

Hechelei

Stargate

 BIELEFELD Magnus Party  23:00  BOCHUM Lurie Party Gothik, Wave, Industrial  Pura Luna

2

19:00 DÜSSELDORF

Happy Hour bis 22 Uhr

19:00 DUISBURG

Bingo

21:00 GELSENKIRCHEN Movie Sunday

Kultfilme und gratis Popcorn

Wilma

Harlekin

Number One Lounge

Kultur

19:00 ESSEN

Toys letzte Vorstellung

GOP Variete

Lust

16:00 DÜSSELDORF Wellnesstag Std.

Aufgüsse mit viel Obst

16:00 ESSEN

DrexxStall Stuten und Hengste

16:00 MÜLHEIM Saunatag std.

wechselnde Aufgüsse mit verschiedenen Themen und Obst

20:00 DORTMUND

Underwear/Naked-

Party

Phoenix Sauna

Drexx

Ruhrwellness

DownUnder

Party  Phoenix Sauna Drexx Ruhrwellness DownUnder 3 Montag Gay Szene 19:00  DÜSSELDORF Happy Hour

3

Montag

Gay Szene

19:00 DÜSSELDORF

Happy Hour bis 22 Uhr

19:00 DUISBURG Bingo Fröhliches

Zahlenspiel mit Pils

20:00 ESSEN Caribbean Nights

Cocktail-HappyHour

20:00 MÜNSTER Quiztime

20:30 ESSEN

Party Bingo mit Ständer

Wilma

Harlekin

Colors

KCM

Gentle M

Gesundheit

18:00 DORTMUND HIV-Schnelltest

Pudelwohl

Lust

13:00 MÜLHEIM Wellnessday std.

Aufgüsse bis 15 Uhr

Ruhrwellness

15:00 WUPPERTAL

Happy Day nur 7,50 € Eintritt

Theo's Sauna

Party

22:00 DÜSSELDORF Karaoke Party

Club K1

Dienstag

Gay Szene

16:00 ESSEN

YoungStars WarmUp

vor der Jugendsauna

18:00 ESSEN

Reibekuchentag

19:00 DORTMUND

Chillin Longdrinks

4,50 €

19:00 DÜSSELDORF

Happy Hour bis 22 Uhr

20:00 DÜSSELDORF Das verrückte Flaschendrehen

Flaschenbier 2,20 €

19:00 ESSEN

Bingo

20:00 HAMM

1-Euro-Tag

22:00 DÜSSELDORF

2 Für 1

Gentle M

Dampflok

Gentle M

Wilma

Seitensprung

Zum Pümpchen

Monsche

Club Musk

Gesundheit

19:00 DORTMUND SHalk - Schwule

Selbsthilfe Sucht

Pudelwohl

Kultur

20:00 DORTMUND Emmi und Herr

Willnowsky Kabarett

Stoffregen ReiseCafé

Lust

12:00 DÜSSELDORF Partnertag

2 Personen für 20,00

13:00 MÜLHEIM

Spartag 10 € Eintritt

Phoenix Sauna

Ruhrwellness

PARTNER- TAG Dʻdorf www.phoenixsaunen.de
PARTNER-
TAG
Dʻdorf www.phoenixsaunen.de

17:00 OBERHAUSEN

Gay Day

Pornteufel

18:00 ESSEN YoungStars Abend Saunaevent für Jungs

bis 28 (freier Eintritt, 10

€ Mindestverzehr)

Erlebniskino

Phoenix Sauna

5

Mittwoch

Gay Szene

14:00 BOCHUM

Café Queerbucks

Schwulenreferat

18:00 DÜSSELDORF Chill Out Time

18:00 ESSEN

Karaoke Night

Ruhr-Universität

Nähkörbchen

C4

Jägermeister, Limes nur 1,- €

Feierabendgetränk gratis

KCM

Lust

10,00 € mit Newsletter- Passwort

2

1

Preis

Aufgüsse

Gay Day

20:00 ESSEN

Kost fast nix Tag Pils,

Gentle M

20:00 GELSENKIRCHEN

After Work ein

Number One Lounge

20:00 MÜNSTER Gay-Darten

Club Caruso

20:00 MÜNSTER

Offener Abend mit Doppelkopf

Lust

12:00 ESSEN

Saunatag Billigtag

18:00 ESSEN Wellnessday

stündliche Aufgüsse

Phoenix Sauna

18:00 WUPPERTAL

St.Tropez Sauna

Schnitzeltag Schnitzel ab 3,95 Euro

19:00 DÜSSELDORF

Theo's Sauna

Benefizabend für die AIDS-Hilfe

Phoenix Sauna

21:00 DORTMUND Die Dortmunder Fetisch Night

DownUnder

Party

22:00 MÜNSTER

Navigation Party

22:00 OBERHAUSEN Randale und Liebe

23:00 BOCHUM La Rouge mit Charts, House, Show, GOGO

Druckluft-Zentrum

GoGo Rose Club

Boys, Liveshows, open end

Stargate

21:00 MÜNSTER MidWeekSpecial

Happy Hour bis 23 Uhr

Na Und

12:00 DÜSSELDORF Gayromeo-Tag Eintritt

Phoenix Sauna

12:00 ESSEN

Partnertag 20,00 € für

Personen

Phoenix Sauna

 ESSEN Partnertag 20,00 € für Personen Phoenix Sauna 12:00  ESSEN Partnertag 2 Personen St.Tropez

12:00 ESSEN

Partnertag 2 Personen

St.Tropez Sauna

15:00 DORTMUND

Geiler Geiztag Eintritt heute 11,50 €

Jumbo Sauna

16:00 MÜLHEIM After Work Wellness

€ Jumbo Sauna 16:00  MÜLHEIM After Work Wellness 7 Freitag Gay Szene 18:00  ESSEN

7

Freitag

Gay Szene

18:00 ESSEN F***ing Friday mit

Live-DJ, Sex on the Beach und Orgasmus zum ½ Preis

18:00 DORTMUND Deluxe Cocktail Night

anschl. Gentle Clubbing

18:00 ESSEN Deluxe Cocktail Night

anschl. Gentle Clubbing

20:00 DÜSSELDORF DVD-Abend

20:00 GELSENKIRCHEN Di's Karaoke Abend

20:00 MÜNSTER Vorglühen zur Navigation

20:30 MÜNSTER Filmclub

C4

Gentle M

Gentle M

Galapagoz

My Way

Club Caruso

KCM

8

Samstag

Gay Szene

12:00 DÜSSELDORF

Charlotten-

Straßenfest mit Käthe

Köstlich, Mayo Velvo, KG Regenbogen, Bo Shannon, Pink Poms, u.v.m.

Charlottenstraße /

Bismarckstraße

18:00 DORTMUND

Dein neuer offener Samstag

20:00 DORTMUND Showtime am Burgtor

Stargast heute: Miss Natali

20:00 DUISBURG Harlekin Schlager-

party Eintritt frei

20:00 GELSENKIRCHEN Motto Karussell

wechselnde Mottopartys

21:00 DORTMUND gentle Clubbing

21:00 DÜSSELDORF 70/80er Party

21:00 ESSEN

gentle Clubbing

21:00 MÜNSTER Na Und Party

KCR

Burgtorclub

Harlekin

Number One Lounge

Gentle M

Piranha

Gentle M

Na Und

Jumbo Sauna

Sonntag

21:00 ESSEN

gentle Clubbing

Gentle M

21:00 DORTMUND

Fetish in the mix

MSC Clublokal

Gay Szene

21:00 MÜNSTER Na Und Party

Na Und

22:00 ESSEN

DrexxSoccer

Drexxcode: Football,

15:00 MÜNSTER Sonntagscafé

KCM

22:00 DÜSSELDORF Boys Night mit GoGo-

Soccer,

Drexx

15:30 DÜSSELDORF

Kaffeeklatsch mit Käse und noch mehr

 DÜSSELDORF Boys Night mit GoGo- Soccer,  Drexx 15:30  DÜSSELDORF Kaffeeklatsch mit Käse und

stündliche Wellness-

Ruhrwellness

18:00 DUISBURG

Erlebniskino Duisburg

21:00 MÜNSTER

Looong Friday bis 1

Uhr alle 0,2l-Longdrinks 3 Euro, Musik: Crossover

22:00 DÜSSELDORF

Na Und

21:00 MÜNSTER Vorglühen zur

Emergency Party

22:00 DÜSSELDORF

Boys Night mit GoGo- Dance

Club Caruso

18:00 WUPPERTAL Lotterieabend

Theo's Sauna

Boys Night mit GoGo- Dance

Bel Air

Gesundheit

22:00 ESSEN Reload Party

Bel Air

C4

 

6

19:30 DUISBURG SHalk - Schwule

Selbsthilfe Sucht-

mittel

Kultur

20:00 BOCHUM

20 Jahre - Das Beste

Donnerstag

SHalk Gruppenraum

zum Feste Premiere

Varieté Et Cetera

 

Gay Szene

Kultur

20:00 HERTEN

20:00 HERTEN

19:00 DÜSSELDORF

Voila mit Miss Jeanny, Ralf Kuta ua.

Happy Hour bis 22 Uhr

Wilma

20:00 DORTMUND

Becks Night

DownUnder

Voila mit Miss Jeanny, Ralf Kuta ua.

Zeche Ewald

21:00 ESSEN

Dummy Premiere

Revue Palast Ruhr auf

Revue Palast Ruhr auf

Zeche Ewald

21:00 ESSEN Dummy

GOP Varieté

 

GOP Variete

20:00 DÜSSELDORF

Happy Hour

El Sombrero

20:00 DÜSSELDORF

Würfeltag

Cocktailpreise würfeln

Lust

12:00 DÜSSELDORF Over 40 Eintritt für

Besucher älter als 40 nur 11,50 €

Phoenix Sauna

Lust

09:00 DÜSSELDORF Frühstück inklusive

nur 12,50 € Eintritt

Phoenix Sauna

1 5 TERMINE FRESH SEPTEMBER 2012

15TERMINE

FRESH SEPTEMBER 2012

Emmi & Willnowsky Charlottenfest Queeres im Cinema Alles was man an der großen alten Dame
Emmi & Willnowsky
Charlottenfest
Queeres im Cinema
Alles was man an der großen alten
Dame der deutschen Comedy und
ihrem kleinen russischen Taigafrett-
chen in den letzten Jahren geliebt
hat läuft an einem Abend im Reise-
café Stoffregen: Emmi & Willnowsky
präsentieren die schrägsten Lieder,
die schrillsten Sketche und die
schlimmsten Witze. So wie „Merci,
dass es Dich gibt“, „Höre ich Zi-
geunergeigen“, „Schreit Deine Frau
auch immer, wenn sie kommt?!“
Theo Bergmans, schwuler Szene-Wirt
aus Düsseldorf, Inhaber einer Disko-
thek, eines schwulen Clubs und einer
schwulen Kneipe und ganz nebenbei
seit zig Jahren eine Institution der
Düsseldorfer Gayszene, veranstaltet
anlässlich seines 60. Geburtstages im
„schwulen Bermudadreieck“ der Lan-
deshauptstadt ein Straßenfest unterm
Regenbogen. Ein Boney-M, Käthe
Köstlich, Bo Shannon, Mayo Velvo
und viele mehr sind mit dabei.
Ein Macho kämpft für Schwulen-
rechte? In Serbien neuerdings
zumindest auf der Leinwand. Mit
seiner Komödie „Parada“ hat der
serbische Regisseur Srdjan Dragoje-
vic schon über 500.000 Zuschauer
in die Kinos der Region gelockt. Der
Film handelt von einem schwulen
Paar, seinem gefährlichen Versuch
einen CSD in Belgrad zu organi-
sieren und der unerwarteten Hilfe
durch einen brutalen Kriegsveteran.
DORTMUND, 04.09., 20:00 Uhr
Reisecafé Stoffregen
DÜSSELDORF, 08.-09.09., 12 Uhr
Charlottenstraße/Bismarkstraße
MÜNSTER, 13.09., 20:10 Uhr
Cinema Kulturkino
09:00  ESSEN
Caribbean Nights
Bergfest Spartag
2 Personen
20:00  DORTMUND
Frühstück inklusive
Cocktail-HappyHour
12
Fassbier und Kurze 1,20
Euro
20:00  ESSEN
Homochrom heute:
 Phoenix Sauna
nur 12,50 € Eintritt
Colors
Halfprice Party
 DownUnder
 Phoenix Sauna
 Seitensprung
Männer zum Knutschen
12:00  ESSEN
20:30  ESSEN
 Eulenspiegel
Partnertag 2 Personen
16:00  MÜLHEIM
Day and Night
Party Bingo mit
Ständer
Mittwoch
20:00  ESSEN
Kost fast nix Tag Pils,
1
Preis
13
20:00  ESSEN
 St.Tropez Sauna
std. Aufgüsse und
Nachtsauna
 Gentle M
Dummy
Gay Szene
Jägermeister, Limes nur
1,- €
15:00  DORTMUND
 Ruhrwellness
Kultur
 Gentle M
Donnerstag
14:00  BOCHUM
Geiler Geiztag Eintritt
heute 11,50 €
Café Queerbucks
17:00  DÜSSELDORF
Wellnessday
21:00  DÜSSELDORF
Homochrom heute:
20:00  GELSENKIRCHEN
 Jumbo Sauna
Schwulenreferat der
After Work ein
Gay Szene
Ruhr-Universität
Phoenix Sauna
Männer zum Knutschen
16:00  MÜLHEIM
 Bambi Kino
Feierabendgetränk
gratis
After Work Wellness
19:00  DÜSSELDORF
19:00  DORTMUND
17:00  WUPPERTAL
Number One Lounge
stündliche Aufgüsse
Happy Hour bis 22 Uhr
Kost fast nix Tag Pils,
Bingoabend und
Gourmet-Suppe
Lust
Ruhrwellness
 Wilma
Jägermeister, Limes nur
20:00  MÜNSTER
1,- €
Theo's Sauna
13:00  MÜLHEIM
Wellnessday
Gay-Darten
 Gentle M
Club Caruso
18:00  DÜSSELDORF
Wellnessday
20:00  DÜSSELDORF
Happy Hour
18:00  OBERHAUSEN
Tranny Day
Ruhrwellness
Phoenix Sauna
 El Sombrero
19:00  DÜSSELDORF
20:00  MÜNSTER
Happy Hour bis 22 Uhr
Erlebniskino
15:00  WUPPERTAL
Offener Abend
18:00  DUISBURG
20:00  DÜSSELDORF
Wilma
Pornteufel
Happy Day 7,50
EuroEintritt
 KCM
Gay Day
Würfeltag Cocktailpreise
Erlebniskino Duisburg
würfeln
19:30  ISERLOHN
 GOP Variete
21:00  DORTMUND
Wellnessday und
 Theo's Sauna
21:00  MÜNSTER
MidWeekSpecial
 Seitensprung
Queer Evening by
SLIMK
Lust
 KCR
lange Saunanacht
Party
Happy Hour bis 23 Uhr
20:00  ESSEN
 Pura Luna
Jumbo Sauna
Na Und
18:00  WUPPERTAL
Lotterieabend mit
Jackpot
Café RosaMond goes C4
12:00  ESSEN
16:00  ESSEN
22:00  DÜSSELDORF
Theo's Sauna
 C4
20:00  DÜSSELDORF
Partnertag 20,00 € für
Bingo - Café
21:00  DORTMUND
Karaoke Party bis
Kultur
Dampflok
Fetish in the mix
3:00 Uhr
 MSC Clublokal
 Club K1
18:00  DORTMUND
Kult-Karaoke
22:00  ESSEN
DrexxKerle meets
Sport
 Gentle M
DrexxBoyz special
18:00  ESSEN
Price U30
20:00  GELSENKIRCHEN
Schwules Fussball-
Happy Hour bis 22 Uhr
 Drexx
training der Fussball-
C4
Mannschaft des SC
AufRuhr e.V.
18:00  ESSEN
 Soccerworld, Almastr
We Chill out mit
Pastabuffet
 Gentle M
11
19:00  DÜSSELDORF
Happy Hour bis 22 Uhr
Wilma
Dienstag
19:00  DUISBURG
Bingo Fröhliches
Zahlenspiel mit Pils
Gay Szene
Harlekin
18:00  ESSEN
21:00  GELSENKIRCHEN
Movie Sunday
Kultfilme und gratis
Popcorn
Reibekuchentag
Dampflok
19:00  DORTMUND
Number One Lounge
Chillin Longdrinks
4,50 €
 Gentle M
Kultur
18:30  DORTMUND
Homochrom heute:
19:00  DÜSSELDORF
Respekt und Mut
Männer zum Knutschen
eine Veranstaltung der
AIDS-Hilfe
 Schauburg Kino
 Galapagoz
Party
19:00  BOCHUM
19:00  DÜSSELDORF
22:00  DÜSSELDORF
Mandanzz
20 Jahre - Das Beste
zum Feste
Happy Hour bis 22 Uhr
Wilma
 Stahlwerk
 Varieté Et Cetera
23:00  BOCHUM
Free Day kein Eintritt
bis 0 Uhr, Charts,
House, 90er Pop
19:00  ESSEN
Dummy
19:00  ESSEN
Bingo
Zum Pümpchen
GOP Varieté
Stargate
Lust
20:00  DÜSSELDORF
Das verrückte
Flaschendrehen
23:00  MÜNSTER
03:00  DÜSSELDORF
Flaschenbier 2,20 €
Emergency Party
Main-Floor mit Pop,
Party ChillOut nach
der Mandanzz
 Seitensprung
Charts; Karaoke-Floor;
Indie-Pop-Floor
 Phoenix Sauna
20:00  ESSEN
Chillin Longdrinks
Fusion
15:00  ESSEN
4,50 €
Wellness Special
 Gentle M
23:00  UNNA
Poptronix
Std. Aufgüsse
Phoenix Sauna
Lindenbrauerei
16:00  DÜSSELDORF
Wellnesstag
Phoenix Sauna
9
16:00  ESSEN
DrexxGelb Pissplay on
Sunday
Sonntag
Drexx
16:00  ESSEN
Gay Szene
Sauna-Grill im Garten
 St.Tropez Sauna
11:15  DUISBURG
Sommerfrische
Radtour von Duisburg-
Hbf über Friemersheim
zum historischen Alten
Wasserwerk in Wittlar
und zurück über Schloß
20:00  HAMM
16:00  MÜLHEIM
Saunatag std.
Aufgüsse
1-Euro-Tag
Monsche
Ruhrwellness
22:00  DÜSSELDORF
2 Für 1
20:00  DORTMUND
Oben Ohne/Unten
Ohne Party
 Club Musk
Heltorf und die Sechs-
Seen-Platte
Gesundheit
 Treffpunkt: Duisburg-
DownUnder
HBF
19:00  DORTMUND
SHalk - Schwule
12:00  DÜSSELDORF
Selbsthilfe Sucht-
Charlotten-
10
mittel
Straßenfest mit Käthe
Köstlich, Mayo Velvo,
KG Regenbogen, Bo
Shannon, Pink Poms,
u.v.m.
 Pudelwohl
Lust
Montag
 Charlottenstraße /
12:00  DÜSSELDORF
Partnertag
Bismarckstraße
Gay Szene
2 Personen für 20,00 €
 Phoenix Sauna
15:30  DÜSSELDORF
Kaffeeklatsch mit
Käse und noch mehr
Kuchen
19:00  DÜSSELDORF
Happy Hour bis 22 Uhr
13:00  MÜLHEIM
Wilma
Spartag 10 € Eintritt
Ruhrwellness
 Galapagoz
19:00  DUISBURG
Bingo
18:00  OBERHAUSEN
16:00  DORTMUND
Harlekin
Gay Day
aber bitte mit
Sahne
Erlebniskino
20:00  ESSEN
Pornteufel
1 6 TERMINE FRESH SEPTEMBER 2012

16TERMINE

FRESH SEPTEMBER 2012

Funkyboys Party Homochrom heute Gays on Boat So eine Komödie wie „Männer zum Knutschen“ hat
Funkyboys Party
Homochrom heute
Gays on Boat
So eine Komödie wie „Männer zum
Knutschen“ hat es lange nicht mehr
aus Deutschland gegeben, möglicher-
weise seit „Der bewegte Mann“ nicht
mehr. Der Film ist einfallsreich, völlig
überzogen und gerade darum so äu-
ßerst unterhaltsam. Das brachte ihm
auch schon mehrere Festivalpreise in
Calgary, Honolulu, Bangalore und
San Diego ein. Die Schauspieler und
Produzenten besuchen übrigens die
Vorführungen im Ruhrgebiet.
Der Essener Baldeneysee ist je-
des Jahr für kurze Zeit fest in
schwul-lesbischer Hand. Wenn das
Partyschiff der Weissen Flotte zu
„Gays on Boat“ die Gangway öffnet
startet ein Klassiker. Karten gibt
es in den meisten Essener Szene-
locations von Essen Andersrum-
Mitgliedern zu 15 Euro, ein Frei-
getränk ist inclusive. Highlights:
Open-Air Tanzfäche mit DJ, Buffett
und Herzenslust-Aktionen.
Zur großen Openingparty lädt die
Funkyboys-Community alle User
und Nicht-User ein. Funkyboys ist
die größte schwule Jugendcommu-
nity in Deutschland mit zurzeit über
100.000 Usern. Die Party richtet
sich hauptsächlich an Schwule im
Alter von 16 bis 28 Jahren. Eine
Altersbeschränkung beim Einlass
soll es aber nicht geben. Für die
passenden Sounds sorgen die DJs
Reloaded und Marco Vilano.
BOCHUM, 14.09., 22:30 Uhr
Metropolis Kino
ESSEN, 15.09., 17:30 Uhr
Baleneysee Essen-Werden
ESSEN, 15.09., 23:00 Uhr
Club Deja Vu
Number One Lounge
21:00  GELSENKIRCHEN
Bingo Abend
22:30  BOCHUM
Homochrom heute:
17
Club Musk
young Stars
18:00  ESSEN
Wellnessday mit
21:00  DORTMUND
18:00  DORTMUND
Kult-Karaoke
Gesundheit
Number One Lounge
Männer zum Knutschen
Aufgüssen und mehr
gentle Clubbing
Gentle M
Metropolis Kino
Phoenix Sauna
Gentle M
21:30  ESSEN
18:00  ESSEN
Montag
gentle live - Karaoke
Lust
19:00  DORTMUND
SHalk - Schwule
18:00  WUPPERTAL
21:00  ESSEN
gentle Clubbing
Happy Hour bis 22 Uhr
Gentle M
Selbsthilfe Sucht-
Das Sauna-Event für
Jungs bis 28 am
3. Mittwoch
ab 18 Uhr
C4
mittel
12:00  DÜSSELDORF
Over 40 Eintritt für
Gay Szene
Schnitzeltag ab 3,95
Euro
Gentle M
Kultur
Pudelwohl
Theo's Sauna
18:00  ESSEN
Besucher älter als 40
nur 11,50 € zzg. 5 €
We Chill out mit
Pastabuffet
19:00  DÜSSELDORF
20:00  BOCHUM
21:00  MÜNSTER
Na Und Party
Kultur
Happy Hour bis 22 Uhr
20
Jahre - Das Beste
MVZ
Wilma
Na Und
Gentle M
zum Feste
Phoenix Sauna
21
Varieté Et Cetera
20:00  ESSEN
Dummy
22:00  DÜSSELDORF
19:00  DÜSSELDORF
19:00  DUISBURG
Bingo
GOP Varieté
20:00  ESSEN
14:00  MÜLHEIM
Hamam-Waschung
Boys Night mit GoGo-
Dance
Happy Hour bis 22 Uhr
Wilma
Harlekin
Lust
Dummy Premiere
kostenlos bis 19 Uhr
Freitag
Bel Air
GOP Varieté
Ruhrwellness
19:00  DUISBURG
Bingo Zahlenspiel
20:00  ESSEN
Caribbean Nights
20:10  MÜNSTER
18:00  DUISBURG
22:00  ESSEN
Matrosenparty After-
12:00  DÜSSELDORF
Partnertag
Gay Szene
Harlekin
Cocktail-HappyHour
Queeres im Cinema
heute: Parada
2 Personen für 20,00 €
Tranny Day mit Naya
Colors
Party zur schwul-
Phoenix Sauna
Erlebniskino Duisburg
lesbischen Bootstour
21:00  GELSENKIRCHEN
Cinema Kino
20:30  ESSEN
Zum Pümpchen
Phoenix Sauna D’dorf
Platanenstr. 11a
18:00  ESSEN
F***ing Friday mit
13:00  MÜLHEIM
Lust
19:00  MÜLHEIM
YoungX Jugendsauna
Party Bingo mit
Ständer
Spartag 10 € Eintritt
www.youngstars-sauna.de
22:00  ESSEN
Reload Party
Movie Sunday
Kultfilme und gratis
Popcorn
Ruhrwellness
Live-DJ, Sex on the
Beach und Orgasmus
zum ½ Preis
Number One Lounge
Gentle M
12:00  ESSEN
C4
C4
Saunatag Billigtag
Gesundheit
17:00  ESSEN
St.Tropez Sauna
18:00  OBERHAUSEN
Gay Day
Ruhrwellness
Arztsprechstunde
Kultur
Erlebniskino
und HIV-Schnelltest
18:00  DORTMUND
Deluxe Cocktail Night
18:00  ESSEN
Wellnessday
std. Aufgüsse
Pornteufel
20:00  DORTMUND
DownUnder Bear
18:00  DORTMUND
HIV-Schnelltest
AIDS-Hilfe
anschl. Gentle Clubbing
20:00  BOCHUM
20 Jahre - Das Beste
Gentle M
Pudelwohl
Kultur
Night
zum Feste
Phoenix Sauna
DownUnder
Lust
Varieté Et Cetera
18:00  ESSEN
Deluxe Cocktail Night
18:00  WUPPERTAL
anschl. Gentle Clubbing
Schnitzeltag Schnitzel
ab 3,95 Euro
20:00  ESSEN
Maskenorgie
19
20:00  ESSEN
Dummy
20:00  HERTEN
GOP Varieté
Gentle M
Drexxcode: nur
Voila mit Miss Jeanny,
Ralf Kuta ua.
Theo's Sauna
Lust
maskiert
Revue Palast Ruhr auf
Mittwoch
20:00  DÜSSELDORF
DVD-Abend
Drexx
18:00  DÜSSELDORF
Fitnesstag
Mitglieder von
Fitnessstudioszahlen
Zeche Ewald
Galapagoz
21:00  DORTMUND
Sportsgear &
12:00  DÜSSELDORF
PLZ-Aktion Gäste
die aus der Stadt mit
der PLZ auf der hier
abgedruckten Werbe-
Anzeige kommen
bezahlen bei Vorlage
12:00  ESSEN
Partnertag 20,00 € für
Gay Szene
21:00  ESSEN
Dummy
2
20:00  ESSEN
Di's Karaoke Abend
Sneakers Night strict
Ihres Personalausweises
an der Phoenixkasse
Personen
Phoenix Sauna
14:00  BOCHUM
14,50 € incl Obstbuffet
GOP Varieté
Dampflok
Dresscode: Sport
14,50€
Café Queerbucks
Phoenix Sauna
Outfits, Sneakers
Phoenix Sauna
12:00  ESSEN
Lust
Schwulenreferat der
20:00  MÜNSTER
Boots
Partnertag 2 Personen
Ruhr-Universität
1
Preis
Party Time
14
13:00  MÜLHEIM
Party
09:00  DÜSSELDORF
Frühstück inklusive
St.Tropez Sauna
Club Caruso
Wellnessday std.
Aufgüsse
18:00  DÜSSELDORF
Chill Out Time
nur 12,50 € Eintritt
21:00  DÜSSELDORF
70/80er Party
Ruhrwellness
15:00  DORTMUND
Nähkörbchen
Phoenix Sauna
Freitag
Club K1
Geiler Geiztag Eintritt
heute 11,50 €
21:00  GELSENKIRCHEN
Number One Special
Events heute:
15:00  WUPPERTAL
Travestie Talentshow
Sport
Gay Szene
09:00  ESSEN
Frühstück inklusive
nur 12,50 € Eintritt
Happy Day nur 7,50 €
Eintritt
18:00  ESSEN
Karaoke Night
Jumbo Sauna
Number One Lounge
C4
Theo's Sauna
16:00  MÜLHEIM
Kultur
Phoenix Sauna
18:00  ESSEN
F***ing Friday mit
20:30  MÜNSTER
Schwules Fussball-
19:00  DORTMUND
Party
After Work Wellness
std. Aufgüsse
21:00  MÜNSTER
Looong Friday bis 1
Live-DJ, Sex on the
Beach und Orgasmus
zum ½ Preis
training der Fussball-
Mannschaft des
Androgym e.V.
16:00  MÜLHEIM
Bären-Sauna-Nacht
stdl. Aufgüsse bis 20
18:00  ESSEN
Ruhrwellness
Verlängert! : Patrick
Anderthalb schwule
Komödie von Michael
Kost fast nix Tag Pils,
Jägermeister, Limes nur
1,- €
Uhr alle 0,2l-Longdrinks
3 Euro, Musik: House
22:00  DÜSSELDORF
Karaoke Party
18:00  DÜSSELDORF
Na Und
Gentle M
Uhr
Dreifaltigkeitsschule
Club K1
YoungStars Sauna
C4
Ruhrwellness
Dücker
Eintritt frei bis 28 Jahre
22:00  DÜSSELDORF
Studio Bühne
19:00  DÜSSELDORF
Phoenix Sauna
18:00  DORTMUND
Deluxe Cocktail Night
Happy Hour bis 22 Uhr
anschl. Gentle Clubbing
15
17:00  WUPPERTAL
Bingoabend und
kostenlose Gourmet-
Boys Night mit GoGo-
Dance
19:00  BOCHUM
Wilma
Bel Air
PLZ-
18:00  WUPPERTAL
Lotterieabend
Gentle M
Suppe für jeden Gast
20 Jahre - Das Beste
zum Feste
20:00  DORTMUND
Becks Night
Gesundheit
BEREICH-
Theo's Sauna
Theo's Sauna
Varieté Et Cetera
18:00  ESSEN
Deluxe Cocktail Night
DownUnder
Samstag
18:00  OBERHAUSEN
Tranny Day mit Jil
19:00  DÜSSELDORF
4XXXX
20
19:30  DUISBURG
SHalk - Schwule
anschl. Gentle Clubbing
Culture Club mit den
Selbsthilfe Sucht-
Gentle M
Gay Szene
Erlebniskino
Kulturretten
20:00  DÜSSELDORF
Bergfest Spartag
mittel
Pornteufel
Jazz Schmiede
SHalk Gruppenraum
19:00  GELSENKIRCHEN
Karaoke-Party
Fassbier und Kurze 1,20
Euro
Donnerstag
19:00  ESSEN
Dummy
Seitensprung
Dʻdorf www.phoenixsaunen.de
My Way
21:00  DORTMUND
Wellnessday und
lange Saunanacht
Kultur
GOP Varieté
20:00  ESSEN
Gay Szene
20:00  BOCHUM
20:30  MÜNSTER
Filmclub
Jumbo Sauna
19:00  DÜSSELDORF
20 Jahre - Das Beste
zum Feste
Sport
KCM
20:00  OBERHAUSEN
Homochrom heute:
Kost fast nix Tag Pils,
Jägermeister, Limes nur
1,- €
21:00  DORTMUND
Fetish in the mix
Happy Hour Getränke-
Varieté Et Cetera
Männer zum Knutschen
Gentle M
Angebot bis 22 Uhr
20:00  GELSENKIRCHEN
20:00  DÜSSELDORF
DVD-Abend
Lichtburg
MSC Clublokal
Wilma
20:00  HERTEN
Schwules Fussball-
Galapagoz
Lust
22:00  ESSEN
DrexxGummi
Drexxcode: Rubber,
training der Fussball-
Mannschaft des SC
AufRuhr e.V.
20:00  DORTMUND
gentle Clubbing
Voila mit Miss Jeanny,
Ralf Kuta ua.
Revue Palast Ruhr auf
21:00  GELSENKIRCHEN
Number One Special
15:00  ESSEN
Wellness Special Std.
Gentle M
Zeche Ewald
Soccerworld, Almastr.
Industrial, Neopren
Events heute: Karaoke-
Party
Aufgüsse mit viel Obst
Drexx
Phoenix Sauna
20:00  DÜSSELDORF
Happy Hour
21:00  ESSEN
Dummy
Number One Lounge
Party
18
El Sombrero
GOP Varieté
21:00  MÜNSTER
Looong Friday bis 1
16:00  DÜSSELDORF
Wellnesstag Std.
22:00  OBERHAUSEN
Bang
Aufgüsse mit viel Obst
20:00  DÜSSELDORF
Würfeltag
Lust
Uhr alle 0,2l-Longdrinks
3 Euro, Musik: Crossover
Phoenix Sauna
Cocktailpreise würfeln
Druckluft-Zentrum
Dienstag
12:00  DÜSSELDORF
Seitensprung
Over 40 Eintritt für
Na Und
22:00  OSNABRÜCK
OS-Gay-Night
Gay Szene
20:00  ESSEN
Café RosaMond goes
Besucher älter als 40
nur 11,50 €
22:00  DÜSSELDORF
Five Elements
Phoenix Sauna
Boys Night mit GoGo-
Dance
C4
18:00  ESSEN
Reibekuchentag
14:00  MÜLHEIM
C4
Bel Air
10:00  ESSEN
Matrosenparty
Warm Up zur schwul-
23:00  BOCHUM
Disco 2 Disco
Getränkeaktion bis 3
Uhr, Area1: House,
Charts, RnB, Area2:
Dampflok
Hamam-Waschung
kostenlos bis 19 Uhr
Gesundheit
19:00  DÜSSELDORF
21:00  GELSENKIRCHEN
Bingo Abend
Ruhrwellness
lesbischen Bootstour
Happy Hour bis 22 Uhr
Number One Lounge
19:30  DUISBURG
SHalk - Schwule
Zum Pümpchen
Turkish, Arabic, Balkan
Wilma
18:00  DUISBURG
Stargate
Tranny Day mit Jil
21:30  ESSEN
Selbsthilfe Sucht
17:30  ESSEN
Erlebniskino Duisburg
gentle live - Karaoke
SHalk Gruppenraum
Gays on Boat schwul-
23:00  ESSEN
Funkyboys Party
Grand Opening
19:00  ESSEN
Bingo
Gentle M
Zum Pümpchen
Kultur
lesbische Bootstour auf
dem Baldeneysee und
der Ruhr
20:00  ESSEN
Maskenorgie
Kultur
Drexxcode: nur
Club DejaVu
19:00  DORTMUND
20:00  BOCHUM
Anlegestelle Hügel,
Chillin Longdrinks
20:00  GELSENKIRCHEN
After Work ein
maskiert
16:00  ESSEN
20:00  BOCHUM
20
Jahre - Das Beste
Essen-Werden
4,50 €
Drexx
zum Feste
DrexxUrbanbastards
Drexxcode: Gear
Gentle M
20 Jahre - Das Beste
zum Feste
Varieté Et Cetera
18:00  DORTMUND
16
Feierabendgetränk
gratis
21:00  DORTMUND
Drexx
Varieté Et Cetera
Dein neuer offener
Samstag
Number One Lounge
Dortmunder Fetish
20:00  ESSEN
Night
Verlängert! : Patrick
Anderthalb schwule
Komödie von Michael
Dücker
KCR
16:00  ESSEN
Sauna-Grill mit
Holzkohle und
20:00  DÜSSELDORF
Das verrückte
Flaschendrehen
20:00  ESSEN
Dummy
DownUnder
Sonntag
Flaschenbier 2,20 €
20:00  MÜNSTER
Gay-Darten
GOP Varieté
20:00  DORTMUND
Seitensprung
Club Caruso
Frischfleisch im Garten
Showtime am Burgtor
St.Tropez Sauna
Lust
Studio Bühne
Gay Szene
Stargast heute: Miss
Tyra Banks
20:00  ESSEN
20:00  MÜNSTER
Chillin Longdrinks
20:00  HERTEN
Voila mit Miss Jeanny,
Ralf Kuta ua.
16:00  MÜLHEIM
Saunatag std.
Aufgüsse
12:00  ESSEN
Burgtorclub
4,50 €
Offener Abend mit
Doppelkopf
Gayromeo-Tag Eintritt
Gentle M
KCM
20:00  ESSEN
Ruhrwellness
10,00 € mit Newsletter-
Passwort
Revue Palast Ruhr auf
Oldie Night
15:30  DÜSSELDORF
Kaffeeklatsch mit
Käse und noch mehr
Kuchen
20:00  HAMM
Zeche Ewald
Colors
Galapagoz
1-Euro-Tag
21:00  MÜNSTER
MidWeekSpecial
Phoenix Sauna
Monsche
Happy Hour bis 23 Uhr
12:00  ESSEN
21:00  ESSEN
Dummy
20:00  GELSENKIRCHEN
20:00  DORTMUND
Underwear/Naked
Party
Na Und
Saunatag Billigtag
Motto Karussell
16:00  DORTMUND
Tanztee
DownUnder
22:00  DÜSSELDORF
2 Für 1
St.Tropez Sauna
GOP Varieté
wechselnde Mottopartys
KCR
Gesundheit
1 7 TERMINE RESH SEPTEMBER 2012

17 TERMINE

RESH SEPTEMBER 2012

NR. 1 MÄRZ 2010

Patrick Anderthalb

Zum Beginn der neuen Theater-Spiel- zeit nimmt die Studio-Bühne in Essen- Kray das erfolgreiche Stück „Patrick An- derthalb“ wieder auf. Eine spielerische Einladung, der Frage nach männlicher Identität, überlieferten Rollenmodellen und den Ursachen von Homophobie und Vorurteilen nachzugehen. Gemein- sam mit den Figuren können sich die Zuschauer auch auf die Suche nach neuen Männer- und Väter-Bildern sowie Familienentwürfen begeben.

ESSEN, 16.09., 18:00 Uhr Studio-Bühne Essen-Kray

nach neuen Männer- und Väter-Bildern sowie Familienentwürfen begeben. ESSEN, 16.09., 18:00 Uhr Studio-Bühne Essen-Kray

Das Beste zum Feste

Pünktlich zum runden Jubiläum des Bochumer Varietés „Et Cetera“ erstrahlen Theater und Terrasse in neuem Glanz. Ein imposantes festes Theater ersetzt das außergewöhnliche Show-Zelt und die neue Terrasse lädt zum Bierchen unter Palmen ein. Eine spektakuläre Show voller Spaß, Po- wer und Geburtstagsglamour gehört ab diesem Monat dazu. Männertraum Chantall wird internationale Artisten der Spitzenklasse präsentieren.

BOCHUM, 28.09., 20:00 Uhr Varieté Et Cetera

Chantall wird internationale Artisten der Spitzenklasse präsentieren. BOCHUM, 28.09., 20:00 Uhr Varieté Et Cetera

Herzenslust-Party

Lesben, Schwule, Transgender, Queers & Friends feiern wieder mit Disco, Cocktails, Sekt und Herzenslustakti- onen die Herzenslust-Party im Bielefel- der Forum. „Die Superschlampen“ beweisen in einem Showact, dass Aufklärung über HIV und STDs witzig, provokant und informativ zugleich sein kann. Für heiße Musik aus den 80s, 90s, House, Dance & Charts sorgt DJ Mystery. Der Erlös der Party kommt Projekten der AIDS-Hilfe zugute.

BIELEFELD, 29.09., 23:00 Uhr FORUM Meller Straße

DJ Mystery. Der Erlös der Party kommt Projekten der AIDS-Hilfe zugute. BIELEFELD, 29.09., 23:00 Uhr FORUM

Sport

BIELEFELD, 29.09., 23:00 Uhr FORUM Meller Straße Sport Party Wellnessday std. Aufgüsse Kultur 13:00 

Party

29.09., 23:00 Uhr FORUM Meller Straße Sport Party Wellnessday std. Aufgüsse Kultur 13:00  MÜLHEIM

Wellnessday std.

Aufgüsse

Kultur

13:00 MÜLHEIM

12:00 ESSEN

Spartag 10 € Eintritt

Partnertag 20,00 € für

2

Personen

12:00 ESSEN

Partnertag 2 Personen

1

St.Tropez Sauna

15:00 DORTMUND

Geiler Geiztag Eintritt heute 11,50 €

Jumbo Sauna

 

22:00 ESSEN

Zeche Carl

Ruhrwellness

20:30 MÜNSTER Schwules Fussball-

Glamourdome

15:00 WUPPERTAL

Ruhrwellness

Phoenix Sauna

training der Fussball- Mannschaft des Androgym e.V.

Dreifaltigkeitsschule

23:00 BOCHUM

1-Euro-Party

Getränke-HappyHour bis 3 Uhr, Area1:

Happy Day nur 7,50 € Eintritt

Theo's Sauna

18:00 DÜSSELDORF

18:00 OBERHAUSEN

Gay Day

Erlebniskino

Preis

20:00 BOCHUM

20 Jahre - Das Beste

zum Feste

Varieté Et Cetera

20:00 ESSEN

Dummy

22

Charts, House, 90ies