Sie sind auf Seite 1von 1

Sport

Nur ein regelmäßiges (t)__rainieren kann im Leistungssport zum Erfolg (f)__ühren:


Jeder hat in einer anderen Sportart seine Freude: Jens zum Beispiel bei dem
(t)__urnen, Inge bei dem (s)__kilaufen, und Peter möchte am liebsten nur (s)__urfen.
Sportler, die an Wettkämpfen (t__)eilnehmen, (z)__iehen zum (l)__aufen besondere
Laufschuhe an.
Mit der Stoppuhr in der Hand will Michael während des (l)aufens über 800 Meter sein
Tempo (k)__ontrollieren. Wer einen Wettkampf (g)__ewinnen konnte, sollte sich nicht
auf seinen Erfolg (a)__usruhen, sondern sich auf den nächsten (w)__ettkampf
(v)__orbereiten. Nach einem verlorenen Spiel hilft kein (j)__ammern und kein
(k)__lagen und auch nicht, dass wir (s)__chimpfen und (s)__treiten.
Unser Trainer meint, dass unser (z)__usammenspielen in der Mannschaft schon
besser geworden sei und wir auch mehr Sicherheit im (w)__erfen erlangt hätten.
Viele Kinder (l)__ernen heute schon sehr früh (s)__chwimmen. Durch
(s)__chwimmen kann man den ganzen Körper (k)__räftigen und (t)__rainieren.
Nach dem (b)__aden im Hallenschwimmbad kann man sich mit einem Fön die Haare
(t)rocknen.